Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Per telnet automatisch auf Portfreigaben prüfen.

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: toldik

toldik (Level 1) - Jetzt verbinden

05.02.2009, aktualisiert 22:40 Uhr, 10767 Aufrufe, 1 Kommentar

"Portscanner" aus Bordmitteln, der ohne Adminrechte auskommt.

Hallo, ich habe viele Ideen aber leider keine Lösung
Vielleicht weiß jemand von euch Rat....

Ich benötige ein Batchscript, das von einer Website heruntergeladen wird, und auf einem Client-Rechner prüft, ob voreingestellte Ports offen sind. Dazu würde ich gern telnet einsetzen.
Portscanner fallen aus, da sie nicht in allen Ländern erlaubt sind. Das ganze sollte nach dem Start allerdings vollautomatisch ablaufen und ein Protokoll liefern, das der Anwender dann bequem dem versierten Admin schicken kann. Die Standardtests wie Tracert, ping, nslookup und ipconfig /all sind schon fertig. Das ganze soll kein "Spionagetool" sein, sondern den Anwender bei der Fehlersuche unterstützen. Nur hat der Anwender prinzipiell keine Admin-Rechte.

Idee:
Per Script <telnet host port> in einem separaten Prozess starten und das Protokollieren. Nach einem einzustellenden Timeout den Prozess per Script schließen. Das ganze für alle Ports die geprüft werden sollen. Das Ergebnis der Prüfungen in ein Script speichern.
Ein Starten eines parallel laufenden Scripts könnte man mit <start "testPort" batch> erledigen, aber wie protokolliert man das Ergebnis? Und wie schießt man den Prozess per Script wieder ab, falls telnet tatsächlich ein Verbindung aufbaut?

Ich hoffe das ist überhaupt lösbar und würde mich über Lösungsansätze freuen.

Danke und Grüße,
Toldi
Mitglied: toldik
06.02.2009 um 00:29 Uhr
Hi, ich habe inzwischen eine Lösung erstellt. Geht das eleganter?

01.
:::+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 
02.
::: Script zum Portscan per telnet (für =WinXP)ev. für >=WinXP) 
03.
::: 
04.
::: Version 0:01 
05.
::: Toldi Kelemen 06.02.2009 
06.
::: +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ 
07.
@echo off & cls & setlocal enableextensions enabledelayedexpansion  
08.
 
09.
echo Beginn des Tests 
10.
echo Beginn des Tests>log.txt 
11.
 
12.
set PruefPort=13 
13.
call :PRUEFE 
14.
set PruefPort=80 
15.
call :PRUEFE 
16.
set PruefPort=443 
17.
call :PRUEFE 
18.
set PruefPort=987 
19.
call :PRUEFE 
20.
goto :ENDE 
21.
 
22.
:PRUEFE 
23.
::: telnet prüft port %PruefPort% 
24.
start /MIN telnet.exe 127.0.0.1 %PruefPort%  
25.
 
26.
::: ca. 10 Sekunden warten. Das muss lange genug sein,  
27.
::: um sicher sein zu können, dass telnet den Zielhost nicht erreicht hat! 
28.
ping -n 5 127.0.0.1>nul 
29.
 
30.
::: Falls telnet nicht gefunden wird, ist telnet bereits beendet und der Port ist zu. 
31.
set pid= 
32.
FOR /F "tokens=1-2 delims= " %%i IN ('tasklist') DO echo %%i|findstr "telnet.exe" >nul && set pid=%%j 
33.
if "%pid%"=="" ( 
34.
echo Port %PruefPort% ist zu 
35.
echo Port %PruefPort% ist zu>>log.txt 
36.
goto :EOF 
37.
38.
 
39.
::: Aufräumen und telnet beenden. 
40.
@taskkill /PID %pid% >nul 
41.
echo Port %PruefPort% ist offen 
42.
echo Port %PruefPort% ist offen>>log.txt 
43.
:EOF 
44.
 
45.
:ENDE
Die Ausgabe in meinem Fall:
Beginn des Tests
Port 13 ist zu
Port 80 ist offen
Port 443 ist offen
Port 987 ist zu
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Telnet-Server für Windows 10 (64bit) (4)

Frage von deadygfx zum Thema Windows Netzwerk ...

Batch & Shell
gelöst In Batch auf Erstelldatum einer Datei prüfen (5)

Frage von AS-N00 zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Installation
Eine etwas (wirklich) speziellere Frage: Windows 10-Installation über (16)

Frage von DerFurrer zum Thema Windows Installation ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst Cisco SG500 Series LAG hat sich von selbst umgestellt (11)

Frage von Ex0r2k16 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Multimedia & Zubehör
gelöst Iphone 6 prob (10)

Frage von jensgebken zum Thema Multimedia & Zubehör ...

Linux
gelöst Boot failed: not a bootable disk (10)

Frage von Fleckmen zum Thema Linux ...