Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Terminalserver 2003 hängt...

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: arti

arti (Level 1) - Jetzt verbinden

03.06.2011 um 15:44 Uhr, 5428 Aufrufe, 4 Kommentare

ich hoffe es liest heute jemand der mir helfen kann: unser Terminalserver 2003 Std. lief bis Mittwoch abend problemlos. Am Mittwoch abend haben Outlook 2010 als Komponente zu einer bestehenden Office 2003 Pro Installation hinzugefügt. Seither werden SYSTEM-Prozesse nicht über 13% gestuft und der Server hängt.

nochmal detailierter:
wir haben einen ML350 G5 mit 2 XEON QC Prozessoren mit Windows 2003 Std. als Terminaluser installiert. Installiert war Office 2003 und als Mailserver hatten wir einen Exchange 2003. Dieser EXCHANGE wurde vor Ostern durch eine neue hardware ersetzt und auf Exchange2010 migriert. Dadurch bekammen wir Probleme mit dem bestehenden Outlook 2003 und mussten vorgestern auf Outlook 2010 upgraden. Wir haben aber nur Outlook 2010 aufgespielt die restlichen Office-Komponenten blieben installiert. Leider haben wir das Upgrade von Outlook 2010 nicht im Installationsmodus durchgeführt. Als wird für die Terminaluser die Outlook konfiguration vorgenommen haben, haben wir festgestellt, dass OL2010 probleme hatte, die "Globale Adressliste zu öffnen, dies ging nur mit deutlicher Verzögerung oder manchmal gar nicht (Vorgang abgebrochen). Daraufhin wollten wir den Terminalserver bezüglich Server-Updates und Office-Updates auf den aktuellen Stand bringen und haben festgestellt, dass dies sehr sehr langsam ging und haben die Updateinstallation über den ABBRECHEN-Button abgebrochen. Nach dem Neustart war es dann plötzlich so, dass ein Abmelden eines Terminalusers dazuu führte, dass die WINLOGON.EXE auf 13% anstieg, sonst alles auf 0% blieb, aber ein arbeiten für andere User nicht mögllich war. 13% entspricht der maximalen CPU-Leistung eines CPU-Kernels, wir haben 8 CPU-Kernel. Wir wollten dann erneut die Server-Updates machen und stellten fest, dass die Updates für Server 2003 schnell (normal schnell) durchliefen, jedoch sobald ein Office-Update installiert werden soll, steht die MSIEXEC.EXE wieder auf 13% und nichts geht. Wartet man dann ab (ca. 5-10 min.) dann geht die CPU-Last der MSIEXEC runter, der Server macht ein wenig weiter und dann beginnt das Spiel von vorne. Vorhin habe ich jetzt Office 2003 im Installationsmodus nochmal drübergespielt. Da war es dann so, dass die Installation kurz nach dem Start wieder mit 13% Last hing, es hat einige Minuten gedauert und dann lief die restl. Installation schnell durch. Jetzt gerade installiere ich Outlook 2010 nochmal drüber (diesmal aber im Inst.-Modus) und es ist schon wieder so, dass erstmal gar nichts ging (MSIEXEC = 13%, Server hängt), dann nach fast 30 min. plötzlich für vielleicht 1min. alles normal schnell geht und jetzt gerade der Balken der Installation ungefähr 1/3 gefüllt ist und der Server wieder mit 13% hängt.

So nach diesem Roman nun die Frage: kann sich von Euch einer vorstellen, was die Ursache ist und vor allem wie ich es beheben kann?

Am Montag morgen sollte der Server wieder für 100 User zur Verfügung stehen, an eine Neusinstallation ist in dieser Zeit gar nicht zu denken...

In Hoffnung auf schnelle Hilfe...

Arti
Mitglied: Supermethan
03.06.2011 um 16:22 Uhr
Eine Lösung habe ich nicht, aber steht was Verdächtiges im Ereignisprotokoll?
Bitte warten ..
Mitglied: arti
03.06.2011 um 16:41 Uhr
Hallo Supermethan,


das einzige was ich erkennen konnte ist, dass der Prozess exakt 15 min. hängt und es dann 1 min. lang weitergeht. Danach hängt der Server wieder für 15 min.....

Im übrigen ist zwischenzeitlich die Office 2010-Installation im Inst.-Modus fertig, aber der Server verhält sich bezüglich der Updates weiterhin gleich schlecht...

Arti
Bitte warten ..
Mitglied: arti
03.06.2011 um 17:08 Uhr
Noch ein Nachtrag...

ich habe zum test die 2. CPU entnommen, dann passiert analog das selbe; die CPU-Last geht dann nur nicht auf 13% (1/8 von 100%) sondern geht dann auf 25% hoch und bleibt dann stehen...

Also das entnehmen der 2. CPU hat nichts gebracht...

Arti
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
03.06.2011 um 22:52 Uhr
moin,

Zitat von arti:
nochmal detailierter:
wir haben einen ML350 G5 mit 2 XEON QC Prozessoren mit Windows 2003 Std. als Terminaluser installiert.
  • so ne Kiste hatte ich auch mal...
  • 3.5 GB Ram (2003 std) und 100 Outlook 2010 User
  • lol
Leider haben wir das Upgrade von Outlook 2010 nicht im Installationsmodus durchgeführt.
  • Und?
Am Montag morgen sollte der Server wieder für 100 User zur Verfügung stehen, an eine Neusinstallation ist in dieser Zeit gar nicht zu denken...
  • Kein Backup?
  • kein Systemrestorepoint?
  • bleibt wohl nur das usguck deinstallieren und sauber richtig installieren

In Hoffnung auf schnelle Hilfe...
  • In der Zeit die du für den Roman gebraucht hast, hätt ich doch schon längst alles fettich....


Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Windows 2008 Terminalserver hängt (10)

Frage von Aubanan zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows 2003 Terminalserver - ausführbare Dateien einschränken (6)

Frage von Excaliburx zum Thema Windows Server ...

Papierkorb
Fehler beim schließen von Outlook 2016 auf Terminalserver (7)

Frage von Tommy1983 zum Thema Papierkorb ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...