Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

THEMA: USV: Ereignis-ID 6008 - Windows2003 unerwartet heruntergefahren

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Plominski

Plominski (Level 1) - Jetzt verbinden

27.07.2006, aktualisiert 28.07.2006, 13363 Aufrufe, 12 Kommentare

Grüße

nachdem ich die "Alarm bei niedrigem Batteriestand" Option auf 99% gestellt hatte, sind die Kisten gerade eben nach einem "wohl" periodisch laufenden (ca. 2-3 Wochen) Selftest, einfach heruntergefahren ...

... nicht das die Dinger einfach ausgingen ... es poppte ein Hinweis auf (Batteriezustand wechseln) im Hintergrund stand "Herunterfahren" und nach, vielleicht 30 sek. waren sie AUS.

im Eventlog stand: Ereignis-ID 6008 Das System wurde zuvor am <Datum> um <Uhrzeit> unerwartet heruntergefahren:

Bedeutet das die Kisten komplett gecrashed sind ... oder kann ich von weitern "fehlerfreien" Systemen ausgehen ?

MFG
Mitglied: leknilk0815
27.07.2006 um 15:14 Uhr
Hi,
warum stellst Du 99% ein????
100% haben die Dinger meist nicht, das heißt, daß Deine Kisten immer wieder sofort runterfahren. Ein vernünftiger Wert (kommt auf die Dimensionierung der USV an) liegt bei etwa 30%.
Daß die Kisten gecrasht sind, kann ich mir nicht vorstellen, da sie ja offenbar kontrolliert runtergefahren wurden, wobei ein radikales Abschalten oder Steckerziehen meist auch verkraftet wird.
Du mußt Deinem Chef die Zote mit den 99% ja nicht unbedingt auf die Nase binden...

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: Plominski
27.07.2006 um 15:29 Uhr
Grüße

ja ich dachte mir halt, das bei jeder "kleinsten" strom_schwankung ruhig mal die kisten für eine kleine weile offline sein können -> das die "chefs" merken, hier sollen man noch zusätzlich "backup_server" hinstellen :D

aber mal im ernst, mich wunderte es nur, weil z.b sonst alleine der Exchange ca 10 min zum Runterfahren benötigt und da würde mich halt interessieren, was Windows bei diesem "Notfall" Shutdown eben alles "überspringt" ... bzw. es dadurch zu "unsauberen" MySQL/Exchange DBs Shutdowns kommen kann ... ?!?

MFG
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
27.07.2006 um 15:36 Uhr
auf Datenbanken habe ich mich natürlich nicht bezogen, die können schon Probleme bereiten, aber dafür hat man ja schließlich ein Backup (vom Vortag).
Bei solchen Aktioneen sollte man halt vorher denken und die Konsequenzen abwägen, Arbeitsplätze sind heutzutage rar...
Bitte warten ..
Mitglied: Plominski
27.07.2006 um 15:45 Uhr
Naja aber was hat dann eine USV für einen Sinn, wenn Windows es nicht auf die Reihe bekommt, sich wie üblich "einfach" nur runter_zu_fahren ?
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
27.07.2006 um 16:14 Uhr
wenn das ganze sauber und mit Hirn konfiguriert ist (es gibt Abhängigkeiten, die beachtet werden müssen) funktioniert das problemlos. Aber per klickiklicki schnell mal 99% einstellen bringt eben das besagte Ergebnis. - Die Kiste ist dumm, aber eine Kette ist immer so stark wie das schwächste Glied, und das sitzt vor der Kiste...
Bitte warten ..
Mitglied: Plominski
27.07.2006 um 16:57 Uhr
*G* das hab ich ja nicht auf den produktiv_server eingestellt...

übrigens hab ich jetzt ein paar mal den "stecker" gezogen ...

und windows fährt dennoch "beschleunigt" herunter ...

ich meine, "oberflächlich" betrachtet, folgen keine "system" fehler ... sharepoint (sql 2005), exchange, active directory läuft alles einwandfrei weiter ...

nur eben kommt halt nach abkniepsen und "shutdowns" diese fehlerlog, und das schnelle herunter fahren ...

deswegen frag ich halt, ob windows auch "wirklich" sauber alles beendet, oder die usv*s ne macke, bzw. windows ein bug hat, der die usv_s zu schnell ausschalten ...

hab ich auf 3 unabhängigen test_servern getestet ....

ps: ich hab nicht diese "java" verseuchte ac software laufen ... (sondern das windows interne power_management)

MFG
Bitte warten ..
Mitglied: Plominski
27.07.2006 um 17:02 Uhr
Anwendungspopup: Niedriger Batteriestatus: Wechseln Sie sofort die Batterie, oder stellen Sie auf externe Stromversorgung um, um Datenverlust zu verhindern.
Weitere Informationen ber die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.
0x806000b

Das System wurde zuvor am 27.07.2006 um 16:17:59 unerwartet heruntergefahren.
Weitere Informationen ber die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.
0000: d6 07 07 00 04 00 1b 00 .......
0008: 10 00 11 00 3b 00 cb 00 ....;..
0010: d6 07 07 00 04 00 1b 00 .......
0018: 0e 00 11 00 3b 00 cb 00 ....;..
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
27.07.2006 um 18:07 Uhr
solche Meldungen deuten auf einen unsauberen Shutdown hin, zudem wenn die Shutdown- zeit deutlich unter der gewohnten liegt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es da knallt
Bitte warten ..
Mitglied: Plominski
28.07.2006 um 10:12 Uhr
Windows bietet ja auch die Möglichkeit an -> ein Task aus_zu_führen:

C:\Windows\Task\Low Battery Alarm Program.job

Ausführen: ... ... ...

Ausführen in: ... ... ...

Ausführen als: DOMAIN\Administrator

... gibt es ne passende ShutDown.exe ?

MFG
Bitte warten ..
Mitglied: Plominski
28.07.2006 um 10:19 Uhr
(Also die USV reagieren ziehmlich unterschiedlich: mal erkennt der Battery-Daemon (nach dem Steckerziehen) 98% Leistung ... dann wieder 94% dann ... wieder 96%, am besten ist wohl den "ersten" Shutdown am Schwellwert von 75% zu legen)

First: (ab 75%) C:\WINDOWS\system32\shutdown.exe /s /t 15 /c "Stromausfall"

Second: (ab 50%) C:\WINDOWS\system32\shutdown.exe /s /f /t 15 /c "Stromausfall"

MFG
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
28.07.2006 um 14:34 Uhr
Hi Daniel,
sorry, aber Du hast scheinbar ein kleines Verständnisproblem!
1. Du verwendest in der shutdown den Parameter /t 15 - damit zwingst Du, in Verbindung mit dem Parameter /f den Rechner, nach 15s ohne Rücksicht auf Verluste runterzufahren.
2. Wozu bei 75% Kapazität runterfahren?? Wenn Deine USV für 10min ausgelegt ist, dann reicht es locker, den shutdown bei 30% auszulösen, da dann immer noch für 3min Strom da ist (es sei denn, die Kiste braucht für ein normales runterfahren mehr als 7min).

Beschäftige Dich mal mit den shutdown- Parametern, teste diese an einer WS mit verschiedenen laufenden Programmen aus und geh dann erst an den Server.

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: Plominski
28.07.2006 um 17:48 Uhr
Grüße Toni

Mal so gesagt, die USVs halten jeweils 1 Stunde (bei Volllast) (bei SQL SharePoints etwas weniger als bei den Exchanges)

ich gebe unserer Netzspannung die Möglichkeit sich nach 15 min (1/4) wieder auf Trapp zu setzten ... ansonsten fahren die kisten runter ....

(Exchangs ca 10 min)
(SQLs ca 15 min)

... danach folgt ein "HARD" Shutdown (ohne Rücksicht auf laufende Services) ... mit der "F" Funktion ... da bleibt immer noch 30 min (2/4) Zeit die Kisten komplett Herunter zu Fahren ... als ein (ungleiches) "aufsetzen" der Raid Festplattenköpfe zu riskieren ...

ok man könnte ja auch "First" 50%, "Second" 15% einstellen ... *G*

... die /t 25 Funktion sagt ja nur aus ... wann der Shutdown beginnt ...

MFG
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
Ständig Fehler Ereignis-Id 10016 (8)

Frage von walter23 zum Thema Windows 10 ...

CPU, RAM, Mainboards
Windows 7 Pro: Treiber hat Controllerfehler auf .HDD2. gefunden Ereignis-ID-11 (3)

Frage von default-user zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Windows Server
User-ID zu Application Crash

Frage von pablovic zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (19)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...