Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

ThinkPad vs. Samsung oder anderer Hersteller - Kaufentscheidung?

Frage Hardware Notebook & Zubehör

Mitglied: 42396

42396 (Level 1)

23.10.2008, aktualisiert 28.10.2008, 7205 Aufrufe, 5 Kommentare

Wer die Wahl hat, hat die Qual - oder: Ist ein ThinkPad wirklich so gut, wie man hört und das (viele) Geld wert?

Ich möchte mir ein neues Notebook anschaffen, kann mich aber leider nicht entscheiden.

wofür:
für Office-Anwendungen, virtuelle Maschinen, Camtasia, MindGenius, Bildbearbeitung (?), Internet, Email.

Jetzt habe ich mich ja schon ein wenig schlau gemacht und bin auf die ThinkPads von IBM, bzw. Lenovo gestossen. Die Dinger sollen ja echt gut sein. Genauer gesagt habe ich die T6... Reihe ins Auge gefasst.

Was mir allerdings zu denken gibt: die ThinkPads sind - im Vergleich zu anderen Herstellern ziemlich teuer und dafür mit weniger RAM, bzw. kleinerer Festplatte ausgestattet.

Zum Beispiel
ThinkPad T61p:
Core2Duo 2 GHz (T7300), 2 GB RAM, 120 GB Festplatte, Nvidia Quadro FX 570M mit 256 MB aber 15,4" Display mit 1.920x1.200 mit Vista Home

dagegen Samsung R560-Aura P7250 Maloz:
Core2Duo 2 GHz, 4 GB RAM, 320 GB Festplatte, Nvidia GeForce 9600 M mit 512 MB aber 15,4" Display mit 1.280x800 mit Vista Home Premium

Beim Display bin ich mir zwar eh nicht sicher, ob die Icons bei 1.920x1.200 nicht zu klein für mich sind, aber Arbeitsspeicher und Festplatte sind halt beim Samsung größer. Dafür ist das T61p aber noch teurer.

Das Gerät würde ich hauptsächlich privat einsetzen aber vermutlich auch ab und an beruflich einsetzen müssen (und wenns nur zum testen von VPN ist).

Jetzt ist halt die Frage:
sollte man sich ein Samsung kaufen, da mehr Speicher... oder doch lieber das ThinkPad, weil robuster, langlebiger und weniger Wertverfall??? oder doch lieber eines von HP?

Apropos Wertverfall. Bei normalen Notebooks soll er ja ca. 50% pro Jahr sein. Ist er beim ThinkPad wirklich so gering, wie man hört - nämlich im ersten Jahr bis zu 40% und dann ca. 20%?


Vielleicht mag mir ja jemand helfen und / oder kann mir über ThinkPads, Samsung usw. berichten. Wäre für einen Tipp dankbar.
Mitglied: FalconTR
23.10.2008 um 23:10 Uhr
Was das ThinkPad so teuer macht ist das Display... 1920*1200 auf 15,4" ist schon arg wenig, dann kommt halt noch die Profi-Grafikkarte FX570M dazu und schwups ist man bei einem nicht wirklich günstigem Preis...
Fragen die ich mir stellen würde sind folgen:
1. Brauche ich wirklich ein 15,4" Display mit 1920*1200 Punkte bzw. kann ich es lesen?
2. Brauche ich ein ich schreib jetzt mal einfach Profi CAD Karte?
3. Tuts dann evtl. auch ein ThinkPad T61 NH3EBGE?

Gruß
FalconTR
Bitte warten ..
Mitglied: HightopOne
23.10.2008 um 23:29 Uhr
wie liest sich den das für dich

Produktbeschreibung Toshiba Satellite Pro S300-10F - Core 2 Duo P8400 2.26 GHz - 15.4" TFT
K&M Artikelnummer 20096
K&M Produktgruppe Notebook / Notebooks
Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe) 36.1 cm x 26.5 cm x 3.9 cm
Gewicht 2.8 kg
Lokalisierung Deutschland
Plattform-Technologie Intel Centrino 2
Systemtyp Notebook
Eingebaute Geräte Stereo-Lautsprecher, drahtlose LAN-Antenne, Bluetooth-Antenne
Integrierte Sicherheit Lesegerät für Fingerabdruck
Prozessor Intel Core 2 Duo P8400 / 2.26 GHz ( Dual-Core )
Cache-Speicher 3 MB - L2
RAM 3 GB (installiert) / 8 GB (Max) - DDR2 SDRAM - 800 MHz ( 1 x 1 GB + 1 x 2 GB )
Kartenleser 5-in-1
Festplatte 250 GB - Serial ATA-300 - 5400 rpm
Optische Speicher DVD±RW (±R DL) / DVD-RAM
Display 15.4" TFT 1280 x 800 ( WXGA )
Grafik-Controller Intel GMA 4500MHD
Technologie für die Speicherzuordnung Dynamic Video Memory Technology 5.0
Audioausgang Soundkarte
Telekommunikation Fax / Modem - 56 Kbps
Netzwerk Netzwerkkarte - Ethernet, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, IEEE 802.11b, IEEE 802.11a, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n (draft), Bluetooth 2.1 EDR
Wireless NIC Intel WiFi Link 5100
Notebook-Kamera Integriert - 1,3 Megapixel
Eingabegerät Tastatur, DualPoint
Stromversorgung Wechselstrom 120/230 V ( 50/60 Hz )
Batterie Lithium-Ionen
Betriebszeit (bis zu) 4.3 Stunde(n)
Betriebssystem Microsoft Windows Vista Business / XP Professional Downgrade
OS vorinstalliert Windows Vista
Umweltschutzstandards EPA Energy Star

Allgemein Plattform-Technologie Intel Centrino 2
Systemtyp Notebook
Integrierte Peripheriegeräte Stereo-Lautsprecher, drahtlose LAN-Antenne, Bluetooth-Antenne
Integrierte Sicherheit Lesegerät für Fingerabdruck
Breite 36.1 cm
Tiefe 26.5 cm
Höhe 3.9 cm
Gewicht 2.8 kg
Lokalisierung Deutschland

Prozessor Prozessor Intel Core 2 Duo P8400 / 2.26 GHz
Multi-Core-Technologie Dual-Core
64-Bit-Computing Ja
Datenbus-Geschwindigkeit 1066 MHz
Funktionen Enhanced SpeedStep technology, Unterstützung für Execute Disable Bit
Chipsatz Mobile Intel GM45 Express

Cache-Speicher Installierte Größe 3 MB

RAM Installierte Anzahl 3 GB / 8 GB (Max)
Technologie DDR2 SDRAM - 800 MHz
Konfigurationsmerkmale 1 x 1 GB + 1 x 2 GB

Massenspeicher-Controller Typ Serial ATA/IDE
SATA-Schnittstelle Serial ATA-300

Speicher Festplatte 250 GB - Serial ATA-300 - 5400 rpm

Optische Speicher Lesegeschwindigkeit 24x (CD) / 8x (DVD)
Schreibgeschwindigkeit 24x (CD) / 8x (DVD±R) / 6x (DVD±R DL)
Geschwindigkeit bei wiederbeschreibbaren Medien 24x (CD) / 6x (DVD-RW) / 8x (DVD+RW) / 5x (DVD-RAM)

Kartenleser Unterstützte Flash-Speicherkarten SD Memory Card, Memory Stick, Memory Stick PRO, MultiMediaCard, xD-Picture Card

Display Display-Typ 15.4" TFT
Max. Auflösung 1280 x 800 ( WXGA )
Breitbild-Bildschirm Ja

Video Grafikprozessor / Hersteller Intel GMA 4500MHD Dynamic Video Memory Technology 5.0
Gesamter verfügbarer Grafikspeicher 1340 MB

Audio Audioausgang Soundkarte
Audio Codec Realtek ALC268
Kompatibilität High Definition Audio
Besonderheiten Toshiba Bass Enhanced Sound System
Audioeingang Mikrofon

Notebook-Kamera Kameratyp Integriert
Sensorauflösung 1,3 Megapixel

Eingabeperipheriegeräte Tastatur - Lokalisierung und Layout Europa

Telekommunikation Modem Fax / Modem
Max. Datenübertragungsrate 56 Kbps
Protokolle und Spezifikationen ITU V.92

Netzwerk Netzwerk Netzwerkkarte
Wireless LAN unterstützt Ja
Wireless NIC Intel WiFi Link 5100
Data Link Protocol Ethernet, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, IEEE 802.11b, IEEE 802.11a, IEEE 802.11g, IEEE 802.11n (draft), Bluetooth 2.1 EDR
Produktzertifizierungen IEEE 802.11b, IEEE 802.11a, IEEE 802.11g, Wi-Fi CERTIFIED, IEEE 802.11n (draft), Bluetooth 2.1

Erweiterung / Konnektivität Erweiterungssteckplätze gesamt (frei) 2 ( 0 ) x Speicher ¦ 1 ( 1 ) x PC Card - Typ II
Schnittstellen 1 x Speicher/Hi-Speed-USB - Hi-Speed USB / eSATA ¦ 1 x Display / Video - VGA - HD D-Sub (HD-15), 15-polig ¦ 4 x Hi-Speed USB - USB Typ A, 4-polig ¦ 1 x Kopfhörer - Ausgabe - Mini-Phone Stereo 3.5 mm ¦ 1 x Mikrofon - Eingang - Mini-Phone 3,5 mm ¦ 1 x IEEE 1394 (FireWire) ¦ 1 x Netzwerk - Ethernet 10Base-T/100Base-TX/1000Base-T - RJ-45 ¦ 1 x Modem - Telefonleitung - RJ-11 ¦ 1 x seriell - RS-232

Verschiedenes Leistungsmerkmale Slot für Sicherheitsschloss (Kabelschloss getrennt erhältlich), Administrations-Passwort, Systemkennwort, Toshiba Wireless Key Log-on

Stromversorgung Stromversorgungsgerät Extern
Erforderliche Netzspannung Wechselstrom 120/230 V ( 50/60 Hz )

Batterie Kapazität 5100 mAh
Betriebszeit (bis zu) 4.3 Stunde(n)

Umweltschutzstandards EPA Energy Star-kompatibel Ja

Umgebungsbedingungen Min Betriebstemperatur 5 °C
Max. Betriebstemperatur 35 °C
Zulässige Luftfeuchtigkeit im Betrieb 20 - 80%

kostet 750€ und ist ein Notebook der Business-Class
Bitte warten ..
Mitglied: Anorax
23.10.2008 um 23:47 Uhr
Also wenn du nicht so viel ausgeben willst, kann ich dir noch die ThinkPad R6... Serie ans Herz legen. Ich habe selbst ein R61 mit Core2Duo 1,8GHz, 4GB RAM (Aufgerüstet), 320GB HDD (Aufgerüstet), nVidia Quadro NVS 140m 128MB und nem 15,4" Display mit 1680x1050 Auflösung.

Die R Serie ist längst nicht so teuer wie die T Serie, hat dafür halt nicht so ein schönes und flaches Magnesiumgehäuse sondern ein etwas dickeres Kunststoffgehäuse (Aber hochwertig verarbeitet).
Und sie kommen nur mit einem 6 statt einem 9 Zellen Akku.

Ich persönlich nutze den Laptop sowohl privat als auch für die Arbeit und daher ist auch ein wichtiger Punkt, das die ThinkPads kein 'Glare Type' Display haben sondern ein mattes.

Letztendlich muss aber jeder für sich entscheiden welchem hersteller er den Vorzug gibt.

Gruß

Dennis
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
24.10.2008 um 07:28 Uhr
Also wir haben einige Samsung P55 im Einsatz für unsere Verkäufer im deutschen Außendienst. Ich finde das Alugehäuse sehr wertig und gut verarbeitet.
Dann haben wir noch 4-5 Dell verschiedenster Serien im Einsatz für Monteure Weltweit. Und muss sagen wenn's der Support nicht währe würd ich sie nie kaufen. Aber wenn die irgendwo in Ägypten oder sonstwo ein Problem haben kann ich nicht schnell einfach da hin fliegen.
Für die Chef's haben wir Toshiba's (Tecra S4 und S10) gut verarbeitet etwas besser wie Samsung führt meiner Meinung nach aber neue Prozessoren relativ spät ein, es kann also sein das du nur alte Technik bekommst.
Und ich krieg jetzt ein HP EliteBook 8530w. Da HP auch gut verarbeitet (wir haben noch 2-3 andere im Einsatz) ist und es in dem Bereich nur etwas von DELL und HP gibt.
Zu IBM kann ich nichts sagen bis jetzt.

Zu Samsung, Toshiba und HP von der Qualität her.
Am besten HP dann Toshiba und dann Samsung. Wobei keiner wirklich schlecht ist.
Das sind aber alles Buisness Notebooks.

Ich würde sagen überleg dir was genau du brauchst von der Ausstattung.
Brauchst du eine große Festplatte ja /nein
Brauchst du einen profi Grafikkarte / spiele Grafikkarte / einfache Grafikkarte
usw.

Dann suchst du pro Hersteller einen entsprechenden aus. Denn jeder Hersteller hat für fast alle Zwecke was.
Und dann schaust du dir für die Hersteller jeweils die Laptops im Geschäft an (wenn's den nicht gibt dann 1-2 vergleichbar von dem Hersteller) und vergleichst die Optik/Verarbeitung
Bitte warten ..
Mitglied: 42396
28.10.2008 um 19:43 Uhr
Hallo und vielen Dank für Eure Antworten.

Ich werde mir die genannten Notebooks Toshiba, Dell usw. mal ansehen.

1.920x1.200 benötige ich tatsächlich nicht. Habs mir im Geschäft angesehen. Das wäre dann doch etwas zu klein. Viel kleiner als ich dachte. Vor allem für Office-Anwendungen.

Eine grosse Festplatte wäre schon nicht schlecht, obwohl es zugegebenermaßen bereits recht billige externe HDs gibt.

Habe aber gerne alle Daten auf einer Festplatte, ohne noch gross externe Geräte mitzuschleppen.

Denn auch virtuelle Maschinen benötigen Platz und davon werde ich einige einrichten.

Zur Zeit verwende ich ein HP Notebook mit 40 GB Festplatte und die HD war zeitweise rappelvoll. Mit den 1,256 GB RAM war das Gerät auch ziemlich am ackern, wenn virtuelle Maschinen und Office / Internet gleichzeitig liefen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst DNS - Weiterleitung zu DNS-Server in anderer Domain (5)

Frage von Schauer zum Thema Windows Netzwerk ...

Festplatten, SSD, Raid
Samsung SSD zu langsam (20)

Frage von Protected zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Batch & Shell
Firmeware für ein Samsung Galaxy C5 (5)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...