Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

TightVNC Remote über DSL

Frage Netzwerke

Mitglied: meikel1970

meikel1970 (Level 1) - Jetzt verbinden

10.08.2007, aktualisiert 30.01.2008, 7170 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

ich möchte von einem anderen Ort über DSL an meinem PC Zuhause arbeiten. Ich habe Zuhause leider keine Statische IP-Adresse
im Internet, so daß ich mich dazu entschlossen habe, bei Dyndns.org ein Account einzurichten.

Account-Daten eingetragen in meinem Fritz 7170 sowie Portforwarding eingerichtet.

Nun ist es so, daß ich zwei PC`s hinterm Router zuhause habe.
ich kann einen Ping an meine Adresse bei dyndns.org absetzen welcher erfolgreich verläuft.

Ich habe dann von meinem 2. Rechner versucht den anderen zu steuern:
1. über IP-Adresse des Router-Ranges, also IP-Adresse des zu steuernden PC´s im Router-Netzwerk -> klappt, und einzügiger
Aufbau.
2. über xxx.dyndns.org Adresse, also die bei dyndns.org eingerichtete Adresse. -> klappt ebenfalls, aber wesentlich langsamer

Aber der Versuch von meinem Arbeitsplatz auf den Rechner daheim zuzugreifen schlägt fehl.
Ein Ping an die Adresse xxx.dyndns.org gibt zwar Aufschluß über die vom Provider (Zuhause) vergebende IP-Adresse,
erhält aber keine Pakete zurück. Übrigens, die vom Ping ermittelte IP-Adresse war korrekt, da ich Zuhause im Ereignisprotokoll
des Routers nachgesehen habe und hier genau diese IP-Adresse widerfand.

Habe ich denn noch etwas vergessen ?
Firewall der Rechner muß richtig konfiguriert sein, da die Steuerung daheim funktioniert.
Portforwarding habe ich ebenfalls eingestellt.

Ich denke, es ist noch eine Einstellung am Router nötig.

Gruß

Meikel1970

PS : dem zu steuernden Rechner habe ich eine feste IP-Adresse vergeben.
Mitglied: DerBiba
10.08.2007 um 11:17 Uhr
Deine Beschreibung klingt für mich nach einer Portblockade der Firmen-Firewall...

Schnellstes Vorgehen wäre, einfach den Admin zu Fragen ob VNC Ports geblockt sind und wenn ja, ob denn Ansatzweise Hoffnung besteht, dies entsprechend ändern zu lassen. Wobei ich allerdings schon jetzt eher pessimistisch bin dann, aber ich drück dir auf jeden Fall alle Daumen !
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
12.08.2007 um 09:02 Uhr
Hallo,

ich denk auch der Admin wird Dir was husten, wenn Du in fragst, ober er mal eben die Firewall aufbohrt...

Wobei ich noch anmerken möchte, dass eine Verbindung per VNC auf deinen PC zuhause alles andere als sicher ist. Da kannst Du deine Daten auch gleich auf einen öffentlichen FTP-Server legen. So einen offenen VNC-Port nutzen versierte Häcker in null-komma-nix aus.

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: meikel1970
19.01.2008 um 13:45 Uhr
Warum klappt es denn mit dem Tool 'Teamviewer' ?
( www.teamviewer.de )

Habe in der Firma die Datei teamviewerQS_de.exe gestartet, erhalte eine Sitzungs-ID und ein Passwort.
Zuhause dann starte ich TeamViewer_Setup_de.exe (ohne Installation auf Maschine) und gebe die Sitzungs-ID und dann das geforderte PW ein. Le voilà, es geht.

Welche Ports werden denn hier verwendet ? Die Ports des VNC lassen sich in den Einstellungen verändern. Würd einfach sagen : verwende die, die Teamviewer verwendet - zu naiv ?

Gruß

Meikel
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
21.01.2008 um 08:51 Uhr
Moin,

der Teamviewer wir mit Sicherheit auf Port 80 oder 443 laufen, da diese in 99,9% aller Firewalls offen sind.
Du könntest natürlich versichen den VNC auf Port 80 umzustellen. Da kommt es dann darauf an, was für eine FW da zwischen ist. Ist es nur ein Portfilter, dann wird es gehen, ist es ein statefull FW wird es sicher nicht laufen. Einfach mal probieren...

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: meikel1970
25.01.2008 um 10:19 Uhr
Moin,

da interessiert mich doch eines :
wie funktioniert das System Teamviewer, ganz ohne Portforwarding usw. .

Wie ist es möglich, daß ein Rechner, welcher ja mit vielen anderen Rechnern hinterm Router hängt, aus dem weltweiten Internet erreichbar ist ?

Wir haben einen festen IP-Range, der vom Fzg-Hersteller vergeben wurde. An diesem Hersteller-Netz hängen wir. Gesichert wird dieses Netz durch eine Firewall, die aber meines Wissens nicht in unserem Hause ist. Der Teamviewer kommt hindurch.

Meikel
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
25.01.2008 um 20:32 Uhr
Moin!

Das funktioniert deswegen, weil der Client bei Die aktive eine Verbundung zu einem Teamviewerserver öffnet. Der "Server" am anderen Ende ebenfalls. Die Session wird dann auf den Teamviewer zusammengeknotet. Somit wird ein Portforwarding niht benötigt, da dei Verbindung jeweil aus dem geschützten Netz aufgebaut wird, wo eine Firewallregel ja den Zugriff nach draußen über Port 80 zuläßt. Das innerhalb dieser Verbindung dann ein VPN-Verbindung geöffnet wird, merken die FWs meist nicht.

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: meikel1970
30.01.2008 um 08:06 Uhr
Wie ist es möglich TightVNC als Dienst zu integrieren ?

Meikel

Hab's gefunden :

winvnc.exe -install
winvnc wird als Dienst registriert. Status : Automatisch

winvnc.exe -remove
winvnc wird als Dienst entfernt.

Im selben Verzeichnis muß die Datei VNCHooks.dll sein.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Erkennung und -Abwehr
Port 7547 SOAP Remote Code Execution Attack Against DSL Modems Internet Storm Center (5)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (15)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Windows Remote App - Ausgabe in lokales Office (1)

Frage von fluluk zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Störung im Telekom-Netz (6)

Link von sabines zum Thema DSL, VDSL ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (19)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (19)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (15)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...