Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Hardware SAN, NAS, DAS

Tivoli Storage Manager von IBM in einem Windows-Heimnetzwerk konfigurieren (Schritt für Schritt)

Mitglied: netWORKER86

netWORKER86 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.04.2006, aktualisiert 08.01.2009, 5527 Aufrufe, 7 Kommentare

Problem mit "Nodename"

Hallo,
Ich habe versucht den Tivoli Storage Manager von IBM einzurichten, bin aber bei der Aufforderung von: "Eingabe des Node-Namens" gescheitert. Ziel ist es bestimmte Ordner von Client-PC auf den Server zu sichern, wobei dieser Vorgang automatisch ablaufen soll.
Der Client und Server befinden sich in einem Heimnetzwerk, deshalb habe ich das Problem mit dem Nodename, weil die Ausgabe von ipconfig/all bei Nodename "Unbekannt" anzeigt. Wie auch immer, mein Server wurde nicht gefunden.


Kann mir jemand bezüglich dieses Problems weiterhelfen und eine Art Kochrezept/Vorgangsliste schreiben?? Im Voraus vielen Dank für jeden Eintrag.
Mitglied: RibbelRabbel
12.04.2006 um 15:51 Uhr
Wenn ich mich recht erinnere ist der Nodename zunächst mal frei wählbar. Ich denke du hast aber ein anderes Problem. TSM funktioniert erst dann richtig, wenn du eine TapeLibrary einsetzt. Das Prinzip Montag-Freitag + Wochensicherung + Monatssicherung kennt TSM nämlich nicht. Du definierst Tapepools und ordnest diesen dann die Jobs zu. TSM füllt die Bänder nacheinander, verlangt eine Auslagerung usw. Bei meinem früheren AG haben wir das eingesetzt. Mit zwei IBM 3590 TapeLibrary's mit jeweils ca. 400 LTO2 Bändern bestückt.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: netWORKER86
12.04.2006 um 17:55 Uhr
Also, TapeLibrary sagt mir micht viel, heißt das, dass meine Daten auf ein Bandlaufwerk abgesichert werden??? Ich habe dieses "How To" befolgt (http://www.meduniwien.ac.at/itsc/services/backup/instl_w.php) wo beschrieben wird, wie TSM unter Windows konfiguriert werden soll, aber nachdem ich am Anfang den Knotennamen (wie du geschrieben hast, frei wählbar), die Serveradresse und den Port (1500) eingestellt habe, bekomme ich immer wieder die Meldung, dass der Server nicht gefunden wurde. Wenn ich eine TypeLibrary definieren muss, damit das geht, dann bitte ich um Rückantwort, wie das gemacht wird.

Mfg

Wenn ich mich recht erinnere ist der Nodename
zunächst mal frei wählbar. Ich
denke du hast aber ein anderes Problem. TSM
funktioniert erst dann richtig, wenn du eine
TapeLibrary einsetzt. Das Prinzip
Montag-Freitag + Wochensicherung +
Monatssicherung kennt TSM nämlich
nicht. Du definierst Tapepools und ordnest
diesen dann die Jobs zu. TSM füllt die
Bänder nacheinander, verlangt eine
Auslagerung usw. Bei meinem früheren AG
haben wir das eingesetzt. Mit zwei IBM 3590
TapeLibrary's mit jeweils ca. 400 LTO2
Bändern bestückt.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: RibbelRabbel
13.04.2006 um 07:49 Uhr
Eine TapeLibrary ist ein Bandarchiv mit 1 bzw. mehreren Laufwerken sowie ein integriertes "Archiv" für die Bandkassetten. D.h. du kannst bzw. musst mehrere Bänder einlegen. Die Verwaltung dieser übernimmt dann die Backupsoftware, wie z.B. TSM.
Hier ein paar Beispiele was eine TapeLibrary ist:
http://www-5.ibm.com/storage/europe/de/tape/libraries/index.html

Bei einem anderen AG hatten wir das auch mal eingerichtet mit einem Single-Laufwerk. Es hat damit geendet, dass ich mit einem IBM Techniker telefonieren musste, der mir dann erklärte dass das so nicht funktioniert. Wir hatten es schon zum sichern gebracht, allerdings wollten wir jeden Tag das Band wechseln, was aber TSM nicht wollte.

Der Nodename dient TSM später zur Authentifizierung, ist dann sozusagen der Benutzername, also frei wählbar. Wenn TSM deinen Server nicht findet hast du wohl noch ein anderes Problem, evtl. DNS.
Lass evtl. mal den Port 1500 weg und durchsuch dann mal.

Übrigens hast du deinen Beitrag als Tutorial eingestellt. Solltest du wieder rückgängig machen und als Beitrag einstufen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 27119
14.04.2006 um 21:19 Uhr
Du hast warscheinlich nur den Client installiert, hast aber keinen Tivoli Server incl. Infrastruktur laufen? Wie soll das dann funktionieren?

Für daheim gibts doch einfachere Möglichkeiten für Backups (vor allem billigere).
Zb. das eingebaute Backup. Oder xcopy script oder rsync oder Acronis Image übers Netz (sehr schöne Lösung finde ich...)
Bitte warten ..
Mitglied: wiri
15.04.2006 um 17:51 Uhr
Hi
unter dem Begriff Nodename ist im TSM Umfeld der TSM Server selbst gemeint. Da ist die IP einzutragen. Nur in einer Homeumgebung hast du bestimmt kein TSM Server.

cu
willi
Bitte warten ..
Mitglied: 27119
15.04.2006 um 20:17 Uhr
nodename
Verwenden Sie die Option nodename in Ihrer Clientoptionsdatei dsm.opt, um Ihre Workstation für den Server zu identifizieren. Für mehrere Betriebssysteme auf der Datenstation können verschiedene Knotennamen verwendet werden.



Der Nodename ist der Name vom Client, der gesichert werden soll.
Bzw. irgendein Name, anhand dem der TSM Server den Client erkennt.
Bitte warten ..
Mitglied: hootzter
21.04.2006 um 10:52 Uhr
Hallo,

ich habe auch ein Problem mit dem TivoliStorageManager. Mein Passwort war ausgelaufen. Zu Testzwecken wurde dann die Authentifizierung ausgeschaltet. Nun soll das System produktiv eingesetzt werden und wir benötigen wieder das Passwort.
1. Wie kann man das ausgelaufene Passwort wieder aktivieren?
2. Wie kann man ein neues Passwort festlegen?

Danke für eure Hilfe.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
Software IBM Storage Manager für DS3300 gesucht (IBM DS 3000,4000,5000)
Frage von aeon1978SAN, NAS, DAS4 Kommentare

Hallo zusammen, Ich suche dringend die Software Storage Manager von IBM für meine DS3300. Kann mir jemand helfen? Vielen ...

Windows Server
IBM Storage an Windows-Server anbinden....
gelöst Frage von CodySmallsWindows Server4 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein Problem einen IBM Storage mit insg. 3,9TB als Volumen auf einem Win Server 2012 ...

Server
Fehlermeldung in MegaRAID Storage Manager
Frage von istike2Server5 Kommentare

Hallo, ich habe folgende Meldung im Log erhalten (als "Fatal") "Controller ID: 0 Unrecoverable medium error during recovery: PD ...

Netzwerkmanagement
Meinen PI2 über SSH über das WAN konfigurieren scheitert am letzten Schritt
Frage von M.MarzNetzwerkmanagement1 Kommentar

ich wollte eben meinen raspberrypi2 aus dem öffentlichen netz über ssh konfigurieren. habe mir auf meinem android gerät ein ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 22 StundenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit26 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

Windows 10
Automatische daten kopieren, USB zu USB unter Win10 im Hintergrund
Frage von DerEisigeWindows 1016 Kommentare

Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem Skript, dass von einem USB Stick automatisch nach dem einstecken ...

SAN, NAS, DAS
Hilfe beim Einrichten eines Storages (SAN)
gelöst Frage von Vader666SAN, NAS, DAS15 Kommentare

Hallo Admins! Ich bin in einer kleineren Firma und hatte bisher mit dem Thema SAN nur in meiner Ausbildung ...