Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

TP-Link TL-WR941ND 300Mbps Wireless-N-Router als Repeater verwenden

Frage Netzwerke

Mitglied: BadFriend

BadFriend (Level 1) - Jetzt verbinden

17.04.2012 um 10:08 Uhr, 22535 Aufrufe, 9 Kommentare

Ich benötige bei folgender Problematik Hilfe und hoffe, dass das funktioniert:

Geräte:
192.168.1.1 Fritzbox 6360 Cable (dient als Modem und WLAN Point mit DHCP)
192.168.1.250 TP Link 941 (Repeater ohne DHCP)

Ich möchte gerne in meiner Wohnung einen Bereich überspringen. Und zwar habe ich die Fritzbox im Arbeitszimmer. Im Wohnzimmer habe ich allerdings noch zwei Geräte (TV und Dreambox) die mit Internet versorgt werden sollen. Deswegen benötige ich im Wohnzimmer den TP Link 941 um dort LAN hinzubringen.

Der TP Link ist bereits eingerichtet und kann über das WLAN Netz im Browser aufgerufen werden.

Jetzt möchte ich den nächsten Schritt machen und natürlich dann die zwei LAN Geräte anschließen.

Stecke ich zu Testzwecken mein XP Laptop an den TP Link bekomme ich allerdings keine Internetverbindung. Dazu habe ich im Windows eine feste IP vergeben, da mir der TP LInk keine geben dürfte.

Ich komme mit dem Laptop dann trotzdem auf die Konfiguration des TP Link. Aber die Fritzbox erreiche ich nicht. Ping geht auch nicht auf die 192.168.1.1

Ich weiß allerdings nicht, was ich noch einstellen soll.
Mitglied: Booyah
17.04.2012 um 10:26 Uhr
Wie ist er denn eingerichtet, dein TP-Link? wenn er ehemals per LAN angeschlossen war und sein eigenes WLAN streut, bzw. sein eigenes WLAN mit analogen Einstellungen, wird dir das nix nützen.

Das was du brauchen wirst ist ein anständiges Bridging, siehe "Enable WDS Bridging" unter Wireless Setings.

Ist aber nur vage, da wir nicht wissen, WIE er konfiguriert ist, dein Router und Repeater!
Bitte warten ..
Mitglied: BadFriend
17.04.2012 um 10:34 Uhr
Enable WDS Bridging ist aktiv

Und unter "Network" finde ich nur LAN. Dort kann ich die IP einrichten und die Subnet ändern
Bei "Network" WAN ist der Router auf Dynamic IP:

IP Address: 0.0.0.0
Subnet Mask: 0.0.0.0
Default Gateway: 0.0.0.0

Primary DNS: 192.168.1.1
Secondary DNS: 0.0.0.0
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
17.04.2012 um 10:44 Uhr
Hallo böser Freund,

Dein TP-Link muss als Wireless Client arbeiten. Dann ist er für den AP ein Client und transparent im Netz. Die IP-Adressen an den LAN-Anschlüssen kommen dann wie gewollt über die Fritzbox. Suche nach "wlan client modus"
Laut Spec sehe ich nur WDS - ja der Repeater Modus und normale Router und AP-Funktionen.

Zum Repeater Modus:
Der Repeater verhält sich gegenüber dem AP wie ein Client und bietet seine eigene Funkschnittstelle als AP an. Die Bandbreite wird dadurch natürlich stark eingeschränkt, da die Pakete doppelt so oft durch die Luft schwirren. Für den RepeaterModus bräuchte der TP-Link keine LAN-Schnittstellen. Die sind nur fürs Konfigurieren.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Booyah
17.04.2012 um 10:47 Uhr
Also wenn das Bridging drin ist und er auf dem vom Router gestreuten WLAN hängt, sollte er ganz normal das DHCP weitergeben....

Die Vermutung liegt allerdings darin, dass das Bridging im Moment recht einseitigh ist, sprich nur am Repeater und nicht am Router konfiguriert ist... schon länger her, dass ich mal eine konfiguriert habe, ich bilde mir aber ein, dass sobald du die Bridge hinreichend konfiguriert hast, du nicht mehr z.B. mit dem Notebook per WLAN reinkommst, weil Router und Repater alles andere Drahtlose ausperren werden...

Ob du das so willst ist die andere Frage ;)


Edit: Ich zieh das mal zurück... Leider kann ich dir nich präzise helfen, aber die Einstellung: "Enable WDS - Check this box to enable WDS. With this function, the Router can bridge two or more WLANs." ist definitiv der Schlüssel zum Erfolg, hau rein
Bitte warten ..
Mitglied: BadFriend
17.04.2012 um 11:18 Uhr
Ich habe jetzt glaube ich die Lösung gefunden:

http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-6360/362:Unterstuetzt-di ...

WDS wird derzeit nicht unterstützt

WDS (Wireless Distribution System) wird von Ihrem FRITZ!Box-Modell derzeit noch nicht unterstützt. Wir werden die WDS-Funktion allerdings mit einem künftigen Firmware-Update bereitstellen. Wann das Firmware-Update verfügbar sein wird, steht derzeit noch nicht fest.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
17.04.2012 um 12:08 Uhr
Die Fritzbox braucht nicht WDS zu beherrschen.
Sie ist ja der AP und agiert als solcher. Sie soll auch gar nicht das WLAN verteilen, welches denn wohl? Ihr eigenes.

Aber die TP-Link Kiste muss anders arbeiten.
Beispiel: NETGEAR WNCE2001 für 25€
oder so wie in der TP-Link Webseite erklärt: http://www.tp-link.com/en/article/?id=288
und mit den entsprechenden Produkten in normaler Größe http://www.tp-link.com/en/products/?categoryid=1246
Es gibt auch noch kleinere mit nur einem LAN-Port.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.04.2012 um 18:00 Uhr
Das Problem ist das du den TP Link als WDS (Wireless Distribution Service) Client aktiviert hast.
Bei WDS hast du das Problem das die WPA verschlüsselung NICHT kompatibel ist zwischen herstellerfremden Geräten. Damit schlägt deine WPA Verbindung fehl über den WDS Repeater. Genau das was du also siehst !
Du musst den TP Link als sog. Universal Repeater konfigurieren was oftmals auch als WLAN Client bezeichnet wird.
Mit WDS kannst du nur das unsichere und in einer Minute knackbare WEP benutzen als Verschlüsselung oder du musst ganz ohne Verschlüsselung arbeiten und Mac Fiilter aktivieren.
Letzteres ist aber gefährlich, denn dann kann dein nachbar problemlos mitlesen welche PIN du beim Internet Banking eingibst und dein Emails sowieso....
Diese Problematik mit WDS ist aber mittlerweise so bekannt das jeder Laie das weiss.
Generell ist so oder so vom WLAN Repeating generell aus Performancegründen dringst abzuraten. Hidden Station Problem, vollkommen überlastets 2,4 Ghz Band usw. Der Nettodurchsatz ist of nicht größer als 10 Mbit wenn überhaupt und liegt meist unter der DSL oder Kable Bandbreite deswegen.
Besser ist hier immer Power LAN (D-LAN) zu verwenden ober Kabel zu verlegen !
Es gibt auch "flaches" Ethernet Kabel was man bequem hinter Fussleiste verstecken kann:
http://www.slimwire.de/
Bitte warten ..
Mitglied: BadFriend
21.04.2012 um 21:55 Uhr
Ich bräuchte mal eine genaue Kaufempfehlung. Günstig sollte er sein und mindestens 2 LAN Ports anbinden.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
22.04.2012 um 00:24 Uhr
Suche nach "wlan client modus" hatte ich oben schon erwähnt.

z.B: http://www.tp-link.com/ch/products/details/?model=TL-WR743ND
http://www.tp-link.com/ch/products/?categoryid=1246
für extreme Mobilität diesen hier: http://www.reichelt.de/?ARTICLE=118522;PROVID=2028;&utm_source=Prei ...

Aber es gibt auch andere Hersteller. Entscheidend ist der Client Modus und wenn dann noch der Switch eingebaut ist, hast du alles, was wichtig ist.
Schönen Sonntag aus der Stadt des Meisters.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst TP-Link TL-WR1043ND Ver. 3.0 bricked reparieren (3)

Frage von RobinSCR zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
TP Link tl wr702n - IGMP deaktivieren (4)

Frage von Axel90 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Router & Routing
TP-Link Router VPN Verbindung Router Oberfläche nicht erreichbar (3)

Frage von D46505Pl zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
Unbekannter sichert sich TP-Link-Domains zur Router-Konfiguration (2)

Link von kaiand1 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (24)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...