Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

TP-Verkabelung im Tiefkühl-Lager

Frage Netzwerke

Mitglied: mali

mali (Level 1) - Jetzt verbinden

07.07.2012 um 18:00 Uhr, 3893 Aufrufe, 5 Kommentare

In einem Tiefkühllager soll ein WLAN-Netz aufgebaut werden. Für die Verkabelung der Access-Points müssen natürlich Dosen gesetzt werden.
Auflegen bei -20°C ?? Oder gibt es andere Verkabelungs-Lösungen?

Hallo,

ich habe die Aufgabe in einem Großraum-Tiefkühl-Lager ein WLAN-Netz einzurichten. (Der Elektro-Stapler mit entsprechender Technik soll permanent im Netzwerk erreichbar sein.)
Dazu ist es nötig mehrere WLAN Outdoor-Access-Points zu installieren.
Diese Access-Points sollen per LAN-Kabel am nächstgelegenen Switch angebunden werden.

Hat jemand Erfahrungen, wie ich dieser klimatischen Umgebung (ca. -20°C) Dosen setzen und anschließen kann?
Oder gibt es dafür gar eine andere Lösung?

Ich bitte Euch nur ernstgemeinte Antworten zu geben, ich habe schon genug "schlaue" Tipps bekommen ("vorher eine Flasche Wodka trinken, damit mir nicht kalt wird" u.ä.)

Vielen Dank
Mitglied: Pjordorf
07.07.2012 um 18:13 Uhr
Hallo,

Zitat von mali:
WLAN Outdoor-Access-Points
Haben diese auch eine Heizung eingebaut? (Nein, kein Scherz).

wie ich dieser klimatischen Umgebung (ca. -20°C) Dosen setzen und anschließen kann?
Wo ist da das Problem? Warm anziehen und loslegen. Oder glaubst das dir die Adern bei nur -20 Grad schon wegbrechen? Da werden dir nur die Finger etwas kalt, ansonsten ist es kein Problem. Es gibt allerdings auch Adapter welche ohne Auflegewerkzeug geklemmt werden können. Alternative ist du baust dir ein 5 GHz Backbone für dein APs auf. Du hast dann nur eine Dose wo du deine vermeintlichen Temperaturprobleme haben wirst. Alternativ dieses einen Patchkabel für die Bridge (RJ-45 mit Schraub / Bajonett Gehäuse) durch eine ducrtchführung (Loch) einer Wand herstellen.

"vorher eine flasche Wodka trinken, damit mir nicht kalt wird"
Würde ich dir niemals raten denn Wodka ist dafür zu schade. Den Trinke ich im warmen selbst

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: mali
07.07.2012 um 19:03 Uhr
Zitat von Pjordorf:
Hallo,

> Zitat von mali:
> WLAN Outdoor-Access-Points
Haben diese auch eine Heizung eingebaut? (Nein, kein Scherz).

Die WLAN Outdoor-Access-Points arbeiten garantiert in einem Temparaturbereich von -30°C ... +70°C.


> wie ich dieser klimatischen Umgebung (ca. -20°C) Dosen setzen und anschließen kann?
Wo ist da das Problem? Warm anziehen und loslegen. Oder glaubst das dir die Adern bei nur -20 Grad schon wegbrechen? Da werden dir
nur die Finger etwas kalt, ansonsten ist es kein Problem. Es gibt allerdings auch Adapter welche ohne Auflegewerkzeug geklemmt
werden können. Alternative ist du baust dir ein 5 GHz Backbone für dein APs auf. Du hast dann nur eine Dose wo du deine
vermeintlichen Temperaturprobleme haben wirst. Alternativ dieses einen Patchkabel für die Bridge (RJ-45 mit Schraub /
Bajonett Gehäuse) durch eine ducrtchführung (Loch) einer Wand herstellen.

Das mit dem 5 GHz Backbone hört sich ja ganz gut an. Kannst du das etwas näher beschreiben?

> "vorher eine flasche Wodka trinken, damit mir nicht kalt wird"
Würde ich dir niemals raten denn Wodka ist dafür zu schade. Den Trinke ich im warmen selbst

Na, dann: на здоровье!


Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
07.07.2012, aktualisiert um 23:20 Uhr
Hi !

Zitat von mali:
Die WLAN Outdoor-Access-Points arbeiten garantiert in einem Temparaturbereich von -30°C ... +70°C.

Naja ob Du das glauben willst/kannst ist eine andere Sache, denn ich hatte schon APs die bei -10 (bzw. +30 Grad) ausgestiegen sind. Auf's Geld solltest Du da also dann eher nicht schauen: Besser keine China Billigheimer einsetzen, denn das Problem hast Du dann hier am Hals und China ist weit weit weg... :-P

Das mit dem 5 GHz Backbone hört sich ja ganz gut an. Kannst du das etwas näher beschreiben?

Er meint Du benötigst dann Dualband APs, die also per 5 Ghz Band mit dem LAN bzw. untereinander verbunden sind (Backbone) und die Clients dann per 2,4 Ghz Band an den jeweiligen AP selbst anbinden. Das ist also nix Geheimnisvolles und Weltbewegendes, wenn man weiss was der Begriff Backbone bedeutet. :-P

Ich würde aber aus Stabilitätsgründen auch eher eine Verkabelung empfehlen und wie der Kollege Pjordorf schon schreibt, kannst Du sogenannte E-Dat Module verwenden. Da ist Eines innerhalb von 2 Minuten aufgelegt (angeschlossen) und man benötigt kein besonderes Auflegwerkzeug. Für diese Module gibt es dann auch ein kleines, spritzwassergeschütztes Gehäuse (IP67), das ebenfalls sehr schnell montiert werden kann. Mit als Zubehör erhältliche Patchkabel (mit eingebauter Dichtung im Deckel) ist die Verbindung auch mit eingestecktem Kabel (z.B. vor Schwitzwasser) geschützt.

Ich sehe da also ebenfalls kein Problem.

Na, dann: на здоровье!

хорошо!

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Starmanager
08.07.2012 um 09:21 Uhr
Hallo Mali,

ich wuerde da auf jeden Fall die Spezifikationen beim Hersteller der Kabel einholen damit die Kabel auf fuer die Kaelte zertfiziert sind. Am besten sind dann Kabel an die man direkt am Ende den Stecker ankrimpt und dann in den AP einsteckt. Dann hast Du eine Unterbrechungsmoeglichkeit weniger. Wir verarbeiten in solchen Faellen Aussenkabel von Harting und auch die Stecker. Kosten am Anfang mehr aber dafuer ist das auch keine Fehlerquelle. Hast Du schon eine Berechnung gemacht wie viele APs du brauchst? Da musst Du auch aufpassen damit Du genug Reserve hast denn wenn das Lager voll ist reagieren die anders als wenn es leer ist. Und wenn Du Dir nicht sicher bist dann rufe einen Spezialisten auf den Plan damit es nicht in die Hose geht... sonst bist Du oefters in der Kuehlkammer als Dir lieb ist.

MFG

Starmanager
Bitte warten ..
Mitglied: mali
08.07.2012 um 09:37 Uhr
Hallo nochmal,

vielen Dank für die ersten aussagefähigen Rückmeldungen.
Als APs wollte ich LANCOM "OAP-54-1" oder "OAP-321" einsetzen.
Eine gute Wahl ?

schönen Sonntag noch.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Router & Routing
TP-Link TP ER5120
gelöst Frage von Lengen1971Router & Routing5 Kommentare

Hallo, hat jemand Erfahrung mit diesem Multi-WAN Router? Wir haben den gerade installiert um folgende Geräte zu routen: - ...

Netzwerkmanagement
Grunsatzfrage LAG
gelöst Frage von RamonoNetzwerkmanagement13 Kommentare

Hallo zusammen Ich habe eine Grundsatzfrage zu LAG. Ich hoffe ich habe via Suche nicht übersehen, konnte nichts finden. ...

LAN, WAN, Wireless
Strukturierte Verkabelung
gelöst Frage von agowa338LAN, WAN, Wireless13 Kommentare

Ich habe bei einem Kunden das Problem, dass die Netzwerkverkabelung ziemlich fragwürdig ist, was ist da meine beste Möglichkeit, ...

Netzwerke
VPN, Lager, Firmennetz
Frage von DomFryNetzwerke6 Kommentare

Hallo zusammen, aktuell würde ich gerne folgende Anforderung erfüllen: VPN-Verbindung zwischen Lager (Dyndns, Fritzbox 7390) und Hauptgebäude (Fixe Ip, ...

Neue Wissensbeiträge
Batch & Shell

Open Object Rexx: Eine mittlerweile fast vergessene Skriptsprache aus dem Mainframebereich

Information von Penny.Cilin vor 17 StundenBatch & Shell8 Kommentare

Ich kann mich noch sehr gut an diese Skriptsprache erinnern und nutze diese auch heute ab und an noch. ...

Humor (lol)

"gimme gimme gimme": Automatischer Test stolpert über Easter Egg im man-Tool

Information von Penny.Cilin vor 19 StundenHumor (lol)6 Kommentare

Interessant, was man so alles als Easter Egg implementiert. Ist schon wieder Ostern? "gimme gimme gimme": Automatischer Test stolpert ...

MikroTik RouterOS

Mikrotik - Lets Encrypt Zertifikate mit MetaROUTER Instanz auf dem Router erzeugen

Anleitung von colinardo vor 1 TagMikroTik RouterOS8 Kommentare

Einleitung Folgende Anleitung ist aus der Lage heraus entstanden das ein Kunde auf seinem Mikrotik sein Hotspot Captive Portal ...

Sicherheit

Sicherheitslücke in HP-Druckern - Firmware-Updates stehen bereit

Information von BassFishFox vor 1 TagSicherheit1 Kommentar

Ein weiterer Grund, dass Drucker keinerlei Verbindung nach "auswaerts" haben sollen. Unter Verwendung spezieller Malware können Angreifer aus der ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
RDP macht Server schneller???
Frage von JaniDJWindows Server17 Kommentare

Hallo Community, wir betrieben seit geraumer Zeit diverse virtuelle Maschinen und Server mit Windows Server 2012. Leider haben wir ...

Windows 10
Bitlocker nach Verschlüsselung nicht mehr aufrufbar!
gelöst Frage von alexlazaWindows 1013 Kommentare

Hallo, ich besitze ein HP ZBook 17 G4 mit einem Windows 10 Pro Betriebssystem. Bei diesem Problem handelt sich, ...

Off Topic
Fachkräftemangel in Deutschland? - Talentschmiede schreibt alle 2 Tage die gleichen Stellen aus
Frage von Penny.CilinOff Topic12 Kommentare

Hallo, haben wir in Deutschland Fachkräftemangel? Die Talentschmiede schreibt gefühlt alle zwei Tage dieselben Stellen aus. Und das schon ...

Windows Server
Sichere Remote Desktop Verbindung wie?
gelöst Frage von nuss33Windows Server11 Kommentare

Hallo zusammen, eins vorweg: Ich besitze einen privaten Windows Server 2008 R2 zu Hause im Netzwerk er wird nicht ...