Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

GELÖST

Trennung von Telekom IPTV und separatem Server

Mitglied: Freakie72

Freakie72 (Level 1) - Jetzt verbinden

01.03.2013 um 15:19 Uhr, 4264 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo Liebe Leute, ich bin auf der Suche nach einer Lösung für eine absolut saubere Trennung des Telekom Entertain IPTV Paketes vom Rest des Netzwerks, gerade in Puncto Zuteilung von DHCP Adressen.

Folgende IST-Situation liegt vor:

In einem HomeOffice besteht ein funktionierender Telekom Entertain Zugang an einer VDSL 50 Leitung.
Diese Mediareciever brauchen zwingend DHCP, weshalb im Speedport Router der DHCP Server an ist.

Nun steht da aber auch ein Test Server mit SBS 2008, welcher als DHCP, DNS, AD, Printserver etc. die Clients versorgt.

Da beide Systeme (Entertain und Server) über die gleiche VDSL Leitung rausgehen, stört sich immer der SBS DHCP am DHCP des Routers.

Daher wird überlegt einen managed Switch anzuschaffen, der sowohl einen integrierten DHCP hat als auch VLAN und per VLAN IPTV und Server zu trennen.

Z.B. VLAN 1: IPTV, Switch DHCP an
VLAN 2: Server + Clients, Switch DHCP aus

Habt Ihr dazu Erfahrungen.

Funktioniert das so, oder ist wegen IPTV was besonderes zu beachten?

Gruß
Freakie72
Mitglied: smeclnt
01.03.2013 um 15:23 Uhr
Hallo,
also ich betreibe genau diese Konstellation mit einer Fritzbox, die FB macht kein DHCP.
Wenn mein SBS2011 manchmal aus ist kann ich trotzdem TV schauen, weiß der Fuchs wo sich die Boxen eine IP herholen...
Wer hat gesagt das sie zwingend einen Router mit DHCP brauchen?
Gruß Tim
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
01.03.2013 um 15:46 Uhr
Angesehen davon, das mich auch evrwundert, daß dein IP-TV nicht mehr gehen soll wenn Du DHCP am Telekom-Router ausknippst - den Mediareceiver kann man auch auf eine feste IP-Adresse festtackern. Du könntesdt auch einfach einen Billigrouter zwischen dein Testnetz und dem Media-netz hängen und so die Netze trennen. Such einfach mal in den Anleitungen des Kollegen aqui hier im Forum. Der hat genügend gutes zusammengetragen

lks
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
01.03.2013 um 15:48 Uhr
Zitat von Freakie72:
Hi,
Diese Mediareciever brauchen zwingend DHCP, weshalb im Speedport Router der DHCP Server an ist.
Mach ihn aus ...
Nun steht da aber auch ein Test Server mit SBS 2008, welcher als DHCP
Mach ihn an ...
Daher wird überlegt einen managed Switch anzuschaffen, der sowohl einen integrierten DHCP hat als auch VLAN und per VLAN IPTV und Server zu trennen.
Der Trend geht nach der CeBIT 2013 zum Dritt-DHCP-Server im Netz?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
01.03.2013 um 16:04 Uhr
Moin,

Definiere nen Scope mit der Anzahl der Mediareceiver, reserviere deren MAC, und schon wird dieser DHCP nie wieder antworten (lange Lease).

Gruss

24
Bitte warten ..
Mitglied: dog
01.03.2013 um 16:21 Uhr
Angesehen davon, das mich auch evrwundert, daß dein IP-TV nicht mehr gehen soll wenn Du DHCP am Telekom-Router ausknippst

Die Mediareceiver brauchen 2 Internetverbindungen:

1. Reguläres DSL für Updates, Programmplan und die ersten 5s vom Video (die sind unicast, damit umschalten schneller geht)
2. Das VLAN 8 mit IGMP-Proxy für die Multicast-Streams
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
01.03.2013, aktualisiert um 16:35 Uhr
Zitat von dog:
> Angesehen davon, das mich auch evrwundert, daß dein IP-TV nicht mehr gehen soll wenn Du DHCP am Telekom-Router
ausknippst

Die Mediareceiver brauchen 2 Internetverbindungen:

1. Reguläres DSL für Updates, Programmplan und die ersten 5s vom Video (die sind unicast, damit umschalten schneller
geht)
2. Das VLAN 8 mit IGMP-Proxy für die Multicast-Streams

Sollte aber unabhängig vom DHCP sein. oder gibt es inzwischen Router von der Telekom, die mit dem DHCP-Häckchen auch andere Dienste ausknipsen?

Wie gesagt, wenn er sein Testnetz hinter einem weiteren Router (Microtik, Alix-Board, Baumarktgurke o.ä) "versteckt", sollte das eine Lösung für sein Problem sein.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.03.2013 um 17:38 Uhr
Mit der richtigen HW kannst du die VLAN Trennung gleich am Router machen:
http://www.administrator.de/wissen/konfiguration-cisco-886va-mit-adsl-o ...
Das IPTV PDF hat auch noch weitere Infos zur IPTV Fubktion auf VDSL.
Bitte warten ..
Mitglied: Freakie72
01.03.2013 um 23:31 Uhr
Die Mediareciver der Telekom brauchen tatsächlich DHCP. Als die damals in Betrieb genommen wurden, hatte ich statische IPs vergeben, und sie bekamen nie einen connect.

Durch die Hotline der Telekom hab ich erfahren, das die leider DHCP brauchen.
Ich hatte dann mal ein bissl rumgetestet, und dabei kam heraus, das wenn der Lease abläuft es keine Verbindung mehr gibt, auch wenn statische IPs danach zugewiesen wurden.

Daher muss ich auf dem Speedport 722V den leider anlassen.

Frickellösungen wie ein zweiter "Baumarktrouter" ist für uns keine Option, da an dem Testnet ne ganze Menge dran hängt wie NAS mit Dual GB-LAN, Lanfähige Printer, mehrere Clients und der Server. Da soll dann schon ein passender Durchsatz her.

Es wurde überlegt eine zweite VDSL Leitung legen zu lassen mit einer statischen IP, aber das kommt erstmal nicht in Frage. Daher wollen wir das ja mit einem passenden Switch machen, aber nur, wenn der auch tatsächlich sauber mittels VLAN DHCP trennen kann. Wenn das der Fall sien sollte und auch sauber IPTV Pakete verarbeitet werden, wäre das für uns OK, zumal ich denke, das ein Speedport Router wie der 722V Leistungstechnisch in Punkto Lan mit nem HP Procurve nicht mithalten kann.

Als Objekt der Begierde soll ein HP Procurve V1810-24G oder 8G her. Hatte beim HP Support angefragt, aber da sieht man sich mal wieder als nicht zuständig, da das Gerät noch nicht gekauft wurde, und die Bestellhotline, die das laut HP abfangen soll, hat von solchen Sachen natürlich keine Ahnung.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
02.03.2013 um 07:59 Uhr
Moin,

angenommen, Du hast 3 Mediareceiver, und machst den DHCP-Scope genau 3 IPs groß und trägst die MAC-Adressen der MR als Reservierung ein, setzt eine Lease von einem Monat, wird der DHCP-Server des Speedport nie ein DHCP-Offer versenden und ist damit für den Rest des Netzes nicht existent - und es wird nur der DHCP Deines SBS antworten.

so schwierig isses ja nun wirklich nicht - und die MR bekommen vom Speedport Ihre Adresse per DHCP...

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: Freakie72
02.03.2013 um 11:37 Uhr
Moin Moin,

von der Sache her hast Du recht, aber es scheitert einfach daran, dass der Speedport keine Reservierungen von DHCP Adressen anbietet. Man kann es schlichtweg nicht eintragen, und das trotz aktueller Firmware von dem Teil.

Gruß
Freakie72
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
02.03.2013 um 11:41 Uhr
Zitat von Freakie72:
Frickellösungen wie ein zweiter "Baumarktrouter" ist für uns keine Option, da an dem Testnet ne ganze Menge
dran hängt wie NAS mit Dual GB-LAN, Lanfähige Printer, mehrere Clients und der Server. Da soll dann schon ein passender
Durchsatz her.

Ob du nun einen Baumarkt-Router oder einen L3-Switch nimmst, ist gehopft wie gedopst. Prinzipiell machen die das gleiche: Netze trennen (physikalisch oder per VLAN) udn dann per Routing verbinden.

tatsache ist, daß Du eines Deiner Netze in einen anderen IP-Bereich stecken mußt.

Du könntest natürlich auch eine transparente linux-Bridge (z.B. Alix-Board) einfügen und einfach per IPtables alles DHCP rausfiltern, egal in welche Richtung.

lks
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Firewall
PfSense Telekom IPTV und Plex Media Server
gelöst Frage von sharbichFirewall39 Kommentare

Hallo Ihr Lieben, ich möchte in meinem lokalen Netz zwei Multistreams über die PfSense konfigurieren. Der Multistream vom ISP ...

Digitiales Fernsehen
IPTV Server
Frage von AlianoDigitiales Fernsehen5 Kommentare

Guten Tag ihr lieben, ich habe da folgende Frage, Es gibt streamboxen wie beispielsweise "Fuji Box 9100 Hyper" die ...

LAN, WAN, Wireless
Telekom Entertain (IPTV) hinter TP-Link Switch verfügbar machen
gelöst Frage von ShutterflyLAN, WAN, Wireless7 Kommentare

Hallo zusammen, ich benötige einmal eure Hilfe! Folgendes Problem: Ich habe inzwischen eine (soweit funktionierende) pfsense-Firewall an meinem Telekom ...

Backup
Backup Server - Räumliche Trennung?
Frage von MeterpeterBackup9 Kommentare

Hallo, ich habe mal gehört, dass die Backup Infrastruktur von der Firmen Infrastruktur so weit wie möglich räumlich getrennt ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 2 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
E-Mail
Erfahrungen mit hMailServer gesucht
Frage von it-fraggleE-Mail10 Kommentare

Hallo, meine neue Stelle möchte einen eigenen Mailserver. Ich als Linuxkind war direkt geistig mit Postfix dabei. Leider wollen ...

Firewall
Penetrationstester-Labor - Firewalls
Frage von Oli-nuxFirewall10 Kommentare

Mich würde interessieren warum man beim Einrichten eines Penetrationstester-Labor (VMs) die Firewall der Systeme deaktivieren soll? Hat das nur ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS9 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 Inter-VLAN Routing
gelöst Frage von clSchakNetzwerkgrundlagen9 Kommentare

Hi ich befasse mich gerade mit der Implementierung von IPv6 was bisher (in einem VLAN) korrekt funktioniert inkl. DNS ...