Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Triple Boot Kubuntu, XP und Vista - Grub PROBLEM

Frage Linux Ubuntu

Mitglied: cosmos321

cosmos321 (Level 1) - Jetzt verbinden

26.10.2007, aktualisiert 04.12.2007, 21969 Aufrufe, 10 Kommentare

Grub zeigt nur den Windows Vista Loader im Menü an ! Kann Windows XP nicht direkt booten lassen!

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem Bootvorgang seitdem ich Kubuntu 7.10 mit Grub auf meinem System habe!

Also vorweg meine Konfiguration:

DesktopPC Festplatte 1: 1.Partition --> Windows XP
2.Partition --> reine Datenplatte ( kein System drauf )

Festplatte 2: 1. Partition --> Windows Vista
2.Partition --> Kubuntu 7.10


Das Problem ist nun folgendes: Ich hatte als erstes Windows XP drauf. Danach habe ich Windows Vista installiert und dabei hat sich der VISTA LOADER auf (hd0,0) installiert damit natürlich auch das booten von Windows XP übernommen.

So und nun habe ich Kubuntu 7.10 hinter die Partition von Windows Vista installiert und dabei hat sich dann natürlich GRUB in den MBR installiert.

PROBLEM: Wenn ich nun starte und GRUB ladet, dann kann ich "Kubuntu" auswählen und "Windows Vista/Longhorn (LOADER)" was bedeutet wenn ich auf den letzteren Eintrag gehe mich der GRUB auf den VISTA LOADER weiterleitet und ich dann wiederum den VISTA LOADER sehe indem ich dann zwischen "Windows XP " und "Windows VISTA" auswählen kann.

Ich möchte aber DIREKT im GRUB-Menü sowohl Windows Vista aber vor allem WINDOWS XP direkt anwählen können sodass er es bootet. So als wenn ich NUR Windows XP und Kubuntu drauf hätte. Das Problem liegt also beim VISTA LOADER. Wie kann ich dieses Problem beheben, was muss ich dafür in GRUB eintragen???

Ich poste jetzt mal die GRUB-Einträge:

.........

title Ubuntu 7.10, kernel 2.6.22-14-generic
root (hd1,1)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.22-14-generic root=UUID=2f5131e4-713c-4716-970e-52af7a8024b7 ro quiet splash locale=de_DE
initrd /boot/initrd.img-2.6.22-14-generic
quiet

...........
..........

  1. This entry automatically added by the Debian installer for a non-linux OS
  2. on /dev/hda1
title Windows Vista/Longhorn (loader)
root (hd0,0)
savedefault
makeactive
chainloader +1

...........


Meine fdisk -l sagt folgendes aus:

__________________________________________________________

Disk /dev/hda: 123.5 GB, 123522416640 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 15017 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0xa6aca6ac

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/hda1 * 1 3032 24354508+ 7 HPFS/NTFS
/dev/hda2 3033 15017 96269512+ f W95 Ext'd (LBA)
/dev/hda5 3033 15017 96269481 7 HPFS/NTFS

Disk /dev/hdb: 30.0 GB, 30003240960 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 3647 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0xa9caa9ca

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/hdb1 1 2879 23125536 7 HPFS/NTFS
/dev/hdb2 2880 3525 5188995 83 Linux
/dev/hdb3 3526 3647 979965 82 Linux swap / Solaris

__________________________________________________________

So ich hoffe mir kann jemand helfen !

danke im Voraus

Gruß Marco
Mitglied: noergler
27.10.2007 um 11:46 Uhr
Dazu gab's in dem PC Magazin mal einen ganz guten und vor Allem verständlichen Artikel.

http://www.pc-magazin.de/praxis/windows/a/Windows-Multiboot-mit-GRUB

Hoffentlich hilft Dir das weiter.

Gruß Noergler
Bitte warten ..
Mitglied: cosmos321
27.10.2007 um 14:28 Uhr
Dieser Artikel ist sehr interessant, nur leider beruht er darauf, dass man alles nacheinander richtig machen kann! Mein Problem ist, dass ich bei der Installation von Vista ja meine erste Festplatte nicht abgehängt habe und somit VISTA von XP bescheid weiß und dessen Bootvorgang mitübernommen hat. Daher ist es mir jetzt nicht mehr möglich GRUB so leicht einzurichten wie in diesem Beispiel!

Wie kann ich es jetzt wieder richtig machen? Wäre es eine möglichkeit unter VISTA den LOADER neu zu installieren, sodass er GRUB überschreibt und erstmal wieder nur XP und Vista bootbat sind; dann installiere ich GRUB mit einer LIVE-CD (bsp. Knoppix) wieder, aber auf die LINUX-Partition und nicht in den MBR. Somit kann ich doch theoretisch dann unter VISTA den LOADER so einrichten, dass er GRUB aufrufen kann und ich den VISTA LOADER fortan als primären LOADER benutze?????

Wäre das möglich? Und worauf müsste ich dann achten damit ich nicht alles zerschieße??

Gruß Marco
Bitte warten ..
Mitglied: noergler
27.10.2007 um 16:34 Uhr
Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, möchtest Du den Vista-Loader benutzen, um dort die verschiedenen BS incl. Linux auszuwählen?

Wenn ja, dann gab es dazu mal bei techchannel.de einen Artikel, wie man da am besten vorgeht, denn das geht auch. Hat allerdings einen Nachteil; Du müsstest eine kleine Partition mit fat32 einrichten, um dort Grub zu installieren, da Vista oder jegliches ander MS-NS keine Linuxpartitions lesen kann.

<-- schnipp

Multi-Boot - Vista, XP und Linux
Wenn Sie Vista oder Longhorn zusätzlich zu einem bestehenden XP/2003 installiert haben, sollte der dafür
notwendige Eintrag bereits im BCD-Store existieren. Ist das nicht der Fall, erzeugen Sie ihn ganz einfach mit
folgenden Befehlen:
» bcdedit /create {legacy} /d “Windows XP”
» bcdedit /set {legacy} device partition=D:
» bcdedit /set {legacy} osdevice partition=D:
» bcdedit /set {legacy} path \ntldr
» bcdedit /displayorder {legacy} /addlast
Damit weisen Sie Vista an, einen Eintrag im BCD-Store zu erzeugen, der als „Windows XP“ im Bootmenu
auftaucht und den Bootloader ntldr von der Partition D: zum Booten verwendet. Wie Sie sehen, haben wir
den Shortcut legacy verwendet. Die letzte Zeile sorgt lediglich dafür, dass der neue Eintrag am Ende der
Liste angezeigt wird.
› Linux als Boot-Option
Wollen Sie zusätzlich ein Linux installieren, ist das auch nicht allzu schwer. Achten Sie bei der Installation
von Linux lediglich darauf, dass der Bootloader von Linux nicht in den MBR geschrieben wird sondern in die
Linux-Partition.
Den Bootloader kopieren Sie unter Linux mittels
» dd if=/dev/xxx of=/bootloader.bin bs=512 count=1
in die Datei /bootloader.bin. Ersetzen Sie das xxx durch das Device, auf dem Linux installiert ist, also
beispielsweise hda1. Die Datei bootloader.bin kopieren Sie sich auf einen USB-Stick. Das direkte Mounten
und Beschreiben der NTFS-Partition von Vista ist nicht unbedingt empfehlenswert.
Starten Sie nun Vista und kopieren die bootloader.bin auf die Vista-Partition. Mit den folgenden Befehlen
erzeugen Sie den Boot-Eintrag:
» bcdedit /create /d “Linux starten” /application bootsector
Sie erhalten jetzt die neue GUID angezeigt, die Sie für die folgenden Befehle verwenden können.
» bcdedit /set {neueGUID} device boot
» bcdedit /set {neueGUID} path \bootloader.bin
» bcdedit /displayorder {neueGUID} /addlast
› Sonstige Optionen für Vista und Longhorn
Neben den beschriebenen Parametern kennt der Bootloader noch eine Vielzahl weiterer Parameter, die sich
unter Vista und Longhorn verwenden lassen. Die wichtigsten finden Sie in der folgenden Tabelle. Gesetzt
werden die Parameter immer nach dem Schema:
» bcdedit /set {GUID} option wert

<<-- schnapp

Bei Interesse, kann ich Dir den Artikel zur Verfügung stellen.
Bitte warten ..
Mitglied: cosmos321
27.10.2007 um 20:05 Uhr
Es wäre gut wenn du mir den Artikel zur Verfügung stellen könntest. Ich verstehe einige Dinge nicht.

z.B. (1) in welches verzeichnis von Vista muss ich denn diese Bootloader.bin kopieren ?Oder ist das egal?
(2) Du schreibst oben, dass man GRUB nicht direkt in die Linux-partition schreiben soll, sondern in eine gesonderte FAT32-Partition. in dem Artikel steht darüber nichts und wie findet dann GRUB die Linux-Partition ? Muss ich GRUB dann noch einrichten?
(3) wird durch den befehl " dd if=/dev/xxx of=/bootloader.bin bs=512 count=1 " schon alles richtig in die Datei bootloader.bin kopiert? Was genau passiert durch diesen befehl? Werden die Einstellungen von GRUB dadurch in die Bootloader.bin kopiert? Wo finde ich dann die datei Bootloader.bin ?

Danke Marco
Bitte warten ..
Mitglied: noergler
27.10.2007 um 20:13 Uhr
OK. Du hast PN, damit dir geholfen werden kann.

Noergler
Bitte warten ..
Mitglied: noergler
27.10.2007 um 21:06 Uhr
dd if=/dev/xxx of=/bootloader.bin bs=512 count=1 ===> xxx ersetzen durch hd1,1 entsprechend Deiner Konfiguration.

Die datei bootloader.bin befindet sich nach diesem Beispiel in / und enthält den bootloader als solchen.
Angaben zu Grub sind dort nicht enthalten.
Bitte warten ..
Mitglied: cosmos321
27.10.2007 um 22:50 Uhr
SO ich habe das Problem jetzt gelöst und zwar wie folgt:

(1) Habe Kubuntu gestartet und dann mithife des Befehls " sudo /usr/sbin/grub-install '(hd1,1)' " den GRUB Bootloader in meine zweite Partition auf der zweiten Festplatte installiert indem auch mein LINUX ist.

(2) Dann habe ich VISTA gestartet und mithilfe des Programms " EasyBCD " den VISTA-Bootloader wieder in den MBR geschrieben ! Als ich dann neu gestartet habe (zur Kontrolle) war es wie von mir erwartet, dass GRUB weg war und wieder der VISTA-Loader zu sehen war, mit den Möglichkeiten WinXp bzw. Vista zu starten.

(3) Nachdem ich dann VISTA gestartet habe, war es nun nur noch das Problem wieder mein Kubuntu (bzw. den GRUB-Loader) wieder in den VISTA-Loader aufzunehmen. Das geht ebenfalls mit dem Programm EasyBCD sehr einfach, indem man unter "Add/Remove Entry" unten auf LINUX klickt, dort in der List GRUB auswählt und dann als PFAD die Partition auf der LINUX bzw. GRUB installiert ist. In meinem Fall /dev/sda/hdb2 ( was ja dem Eintrag (hd1,1) in GRUB entspricht ) !!

So das war´s ! Neustarten und dann sieht man wunderbar alle drei Einträge in dem VISTA-Loader. Hatte überhaupt gar keine Schwierigkeiten damit !

P.S. Diese Situation bedeutet, dass jetzt der GRUB-Loader geladen wird wenn ich in dem Vista-Loader auf "Kubuntu 7.10" klicke. Damit ich dann nicht nochmal in dem GRUB-Loader auf Kubuntu klicken muss bzw. unnötig lange warte und sofort geladen wird ist es nur noch notwenig in der Datei "/boot/grub/menu.lst" die Zeit bis zum laden auf "0" zu stellen.

DANKE auch für euer schnelle und gute Hilfe !

Gruß Marco
Bitte warten ..
Mitglied: vista200
24.11.2007 um 13:21 Uhr
Ich habe eine Anleitung im Internet gefunden, diese auch schon erfolgreich auf meiner (externen!) Festplatte ausgeführt. Da die Seite aber mittlerweile nicht mehr existiert, kann ich hier keinen Link posten. Allerdings habe ich die Seite mal als PDF gespeichert. Also wenn Interesse besteht, kann ich sie dir zukommen lassen.

Zuerst wird (K)Ubuntu installiert, der MBR ausgelesen. Anschließend wird XP installiert, in die boot.ini der Ubuntu-Loader eingebunden. Zum Schluss wird Vista installiert, welches die Einträge aus der boot.ini von XP übernimmt. Somit hat man dann Den Vista-Bootloader mit drei Einträgen. Ganz einfach, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: jm2ctyc
03.12.2007 um 17:57 Uhr
@vista200

könntest du das PDF mir schicken, oder ev. irgendwo hochladen und so dann öffentlich zugänglich machen?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: vista200
04.12.2007 um 21:39 Uhr
Hallo,

hier ist dann nochmal die Anleitung im Internet:

http://duggmirror.com/software/How_to_Build_Triple_Boot_XP_Vista_Ubuntu ...

Nach einem Datenverlust hat das ganze etwas länger gedauert, als erwartet, aber ich hoffe, dass ich nicht zu spät bin.

Viel Spaß beim Aufsetzen der Systeme!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Problem mit POP3-Abruf eines Exchange-2013-Postfachs

Frage von YotYot zum Thema Exchange Server ...

Windows Vista
Vista Home Premium nur Basic Key (8)

Frage von Chonta zum Thema Windows Vista ...

Multimedia & Zubehör
gelöst BENQ Beamer Fernbedingung Frequenz Problem (4)

Frage von xbast1x zum Thema Multimedia & Zubehör ...

Linux
LTSP: PXE Boot funktioniert nicht (22)

Frage von Fenris14 zum Thema Linux ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...