Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

True Crypt Bootloader auf externer Platte installieren

Frage Microsoft Windows Installation

Mitglied: florengray

florengray (Level 1) - Jetzt verbinden

31.12.2008, aktualisiert 17:34 Uhr, 8354 Aufrufe, 10 Kommentare

Hallo!
Erstmal schöne Feiertage und einen baldigen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

Also, wie der Titel schon sagt, versuche ich folgendes:

Ich hab ein System auf meinem Laptop (System_I) C:\
dann habe ich ein XP auf meine Externe Platte aufgespielt.
Auch C:\, wenn es gebootet wurde.
Wenn System_I läuft ist dieses C:\ das USB-System ist dann D:\
Wenn das USB-System läuft ist dieses C:\ und das System_I ist D:\.

Was ich eigentlich bezwecken wollte ist, dass ich ein potables XP auf meiner Externen
Platte habe, welches ich aber mit True Crypt verschlüsseln wollte.
(Habe die Version 6.1a)

Mein Problem dabei ist, dass wenn ich das USB-System am laufen habe und
dann diese Partition verschlüsseln will, dass True Crypt mir den Bootloader aber immer auf
die Platte vom Laptop schreibt. Das will ich ja aber nicht.

Nun meine Frage: Kennt ihr ne Möglichkeit wie man True Crypt zwingen kann den
Bootloader wirklich zu 100% auf die Externe Platte zu schreiben.
Die Partition auf der externen ist im übrigen eine Primäre Partition (NTFS) und als Aktiv markiert.

Der Sinn und Zweck: Wenn ich meine Platte am meinen Laptop anschließe, dann
will ich mein normales System so starten können. Ohne True Crypt loader.
Wenn ich mein USB-System starten will, dann soll der TC_Loader kommen....

Geht das? Ich hab ja schon viel versucht, aber ich glaube schon fast das True Crypt das nicht kann.
Ich frage dennoch, da ich immer noch hoffe das man TC dazu bewegen kann den Loader auf die Externe zu spielen.

Ich habe zudem den Acronis OS Selector. Aber der bringt mir hier wohl nix.

Schöne letzte Stunden noch !!!!!

florengray
Mitglied: northern
31.12.2008 um 20:20 Uhr
Ist schon ein bischen verrückt Deine Anforderung, aber egal.
Hast Du mal versucht dein System nur mit der USB-Platte zu starten? Also alle anderen internen und externen Platten abklemmen, von der USB-Disk starten, dann TC sauber installieren und das System verschlüsseln. Danach die USB abklemmen, die andere Platte wieder einstöpseln und Dein Ziel sollte erreicht sein.
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
01.01.2009 um 10:32 Uhr
Zitat von florengray:
Was ich eigentlich bezwecken wollte ist, dass ich ein potables XP auf
meiner Externen
Platte habe, welches ich aber mit True Crypt verschlüsseln
wollte.

Hallo und frohes Neues!

Ich verstehe den Sinn der Aktion nicht ganz, du möchtest ein portabeles Windows haben? Hast du doch mit dem Laptop!?! Oder möchtest Du mit der Platte losziehen und die an einem x-belliebigen Rechner starten? Da mu0 ich dich enttäuschen, das wird nicht funktionieren, denn es werden immer Treiberprobleme ohne Ende auftreten.
Du solltest sinnvoller darüber nachdenken, eine portable VM aufzusetzen oder eine BartPE-DVD (o.ä) zu nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: florengray
01.01.2009 um 19:13 Uhr
Hallo! Frohes Neues!
Ja ich will ein portables Windows haben.
Ich will aber nur ein CD/DVD Rom Laufwerk haben und da hat Win eigentlich immer den passenden Treiber gefunden.
Das was ich eigentlich wollte ist, dass wenn mir die Platte mal gestohlen wird, dass Niemand damit was anfangen kann, da die Daten erstmal verschlüsselt sind und zudem auch das Betriebssystem.
Ich weiss is exotisch aber ich experimentier auch mal gerne.

@northern
Das mit dem Platte abklemmen ist ja nich so einfach bei einem Laptop. Ich hatte nich vor den aufzumachen.
Wäre es von Nützen, wenn ich die Systempartition verstecken würde? Also die vom Laptop?
Ich könnte dazu den Acronis Disk Director von CD booten.

Das mit dem Bart Pe fällt für mich flach, denn ich brauche die Office Suite und dazu noch andere Programme, von denen ich leider schon vergeblich versucht habe ein Bart Pe taugliches Plug In zu basteln.

Das Windows soll vorrangig auf einem Schulrechner eingesetzt werden, damit ich und meine Klassenkameraden unsere Vorträge mit spezieller Software besser erklären können.
(Physik und Mathe)
Gespräche mit unserem Admin haben ergeben, dass er sich weigert die Software aufzuspielen. Ich hatte daraufhin gesagt, dass ich ja ein portables Win mitbringen könnte. Er sagte wieder das ich das niemals hinkriegen würde aber wenn, dann hätte er nix dagegen. (Solle mit die sinnlose Mühe aber sparen.)

Das protable Win läuft ja schon. Auch den Treiber habe ich schon. Es fehlt nur die Verschlüsselung. Und der Bootloader sollte nur auf der USB-Platte sein. Sonst geht alles.
Aber Danke für die Antowrten!!

Frohes Neues nochmal!!

florengray
Bitte warten ..
Mitglied: northern
01.01.2009 um 20:09 Uhr
Ja ich will ein portables Windows haben.
Ich will aber nur ein CD/DVD Rom Laufwerk haben und da hat Win
eigentlich immer den passenden Treiber gefunden.

Du liegst falsch in der Annahme das Du nach Diebstahl Deines Laptops einfach
die USB-Platte an irgendeinen anderen Rechner anschliessen kannst und XP dann
startet. Das funktioniert nicht.
Wenn es Dir darum geht, das bei potentiellem Diebstahl Deines Notebooks die
Daten sicher sind, dann installiere 2 Partitionen auf Deinem Notebook:
eine Partition C für das XP, sagen wir 20 GB, und eine Partition der Du den Rest der
Festplatten-Kapazität zuweist.
Dann XP installieren,
dann die Datenpartition verschlüsseln mit True-Crypt und mindestens 20 Zeichen langem Passwort,
danach verschlüsselst Du Deine Systempartition.

Dann noch Einstellen, daß beim Löschen die Daten direkt gelöscht werden und nicht in den Papierkorb verschoben werden, und gut ist!
Vielleicht vor dem Einsatz von TC noch mit dem Freeware-Tool Eraser eine Nacht lang Schrott auf die Platte schreiben, dann sind Deine alten Daten die mal auf der Platte drauf waren auch nicht mehr so ohne weiteres zu recovern


Das Windows soll vorrangig auf einem Schulrechner eingesetzt werden,
damit ich und meine Klassenkameraden unsere Vorträge mit
spezieller Software besser erklären können.
(Physik und Mathe)

Wenn Du Deinen Laptop in der Schule einsetzen könntest, dann wäre doch alles in bester Ordnung.
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
01.01.2009 um 21:00 Uhr
Zitat von florengray:
Ja ich will ein portables Windows haben.
Ich will aber nur ein CD/DVD Rom Laufwerk haben und da hat Win
eigentlich immer den passenden Treiber gefunden.

Das ist wohl korrekt, aber was ist mit dem Rest der Hardware? Controller, Board, Graka?
Versuch doch spaßeshalber deine Installation auf der USB-Platte einfach mal an einem anderen PC als deinem Laptop zu booten. Das wird nicht gehen!

Das was ich eigentlich wollte ist, dass wenn mir die Platte mal
gestohlen wird, dass Niemand damit was anfangen kann, da die Daten
erstmal verschlüsselt sind und zudem auch das Betriebssystem.
Ich weiss is exotisch aber ich experimentier auch mal gerne.

Das ist nicht exotisch, sondern das macht man heute so. Bei mir sind selbst alle Rechner verschlüsselt, nicht nur die mobilen...das nennt man da paranoid

@northern
Das mit dem Platte abklemmen ist ja nich so einfach bei einem Laptop.
Ich hatte nich vor den aufzumachen.
Wäre es von Nützen, wenn ich die Systempartition verstecken
würde? Also die vom Laptop?
Ich könnte dazu den Acronis Disk Director von CD booten.

Bevor die die Partitionstabelle anfaßt und u.U. killst könntest Du erstmal im BIOS versuchen den onboard-Controller zu deaktivieren, so dass die interne Platte nicht erkannt wird.
Aber bevor Du dir da die Mühe machst, probier bitte erstmal die USB-Platte an einem anderen PC zu booten.

Gespräche mit unserem Admin haben ergeben, dass er sich weigert
die Software aufzuspielen. Ich hatte daraufhin gesagt, dass ich ja ein
portables Win mitbringen könnte. Er sagte wieder das ich das
niemals hinkriegen würde aber wenn, dann hätte er nix
dagegen. (Solle mit die sinnlose Mühe aber sparen.)

Ich sag mal so ganz unrecht hat er da nicht s.o., was Du brauch ist das hier:

U3OS
U3.com

und schau auch mal hier

bye
Bitte warten ..
Mitglied: florengray
01.01.2009 um 22:05 Uhr
Hallo!
Danke für den Link mit dem U3OS! Ist genau das was ich ja brauche. Werde das auf jeden Fall ausprobieren. Ok, du hast Recht mit den Treibern. Aber ich experimentier gerne.
Ich fände es einfach nur obercool, wenn ich dann mal eben schnell in der Schule meine Externe anklemme und dann mal eben schnell mein persönliches XP hochfahre. Ist doch irgendwie cool, nicht mit dem Schulsystem arbeiten zu müssen, sondern seine ganz eigene Oberfläche zu haben. *grins*
Aber wie du schon richtig gesagt hast, dass U3OS ermöglicht mir das. Ich kann mich nur schwer von einer erstmal angedachten Idee wieder lösen.
Das mit den Partitionstabellen macht mir so erstmal keine Sorgen. Ich hab Backups auf DVD und funktionierende Bootmedien. Da kann mir im Prinzip nix verloren gehen.
Das einzige wovor ich Angst habe ist, dass meine Platte einen mechanischen Defekt kriegen könnte. Sonst habe ich schon so ziemlich alles erlebt und wieder grade gebogen was irgendwie Fehler heißt.

Schönen Abend noch

florengray
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
02.01.2009 um 14:20 Uhr
Zitat von florengray:
Das einzige wovor ich Angst habe ist, dass meine Platte einen
mechanischen Defekt kriegen könnte. Sonst habe ich schon so
ziemlich alles erlebt und wieder grade gebogen was irgendwie Fehler
heißt.

Da sollte aber nix passieren könne. Hab noch nicht erlebt, dass man mit dem Aktiviern und Deaktivieren der Platte im BIOS oder dem Schreiben eines Bootloaders ein Platte killen kann (Es sein denn, Du versuchst den Bootloader mit dem Meißel in die Platte zu gravieren )

Viel Spaß nach beim "Ärgern" des Schuladmins!
Bitte warten ..
Mitglied: florengray
02.01.2009 um 15:00 Uhr
Hallo!
Hmm. Also meine Nachforschungen sind jetzt soweit, dass es so ohne weiteres nicht möglich ist, eine Multi Boot System zu erstellen, was dann auch noch auf der Externen funktioniert.
Zumal ich inzwischen die Welt nicht mehr verstehe, da ich keine Möglichkeit finden kann in meinem BIOS den Kontroller für die interne HDD zu deaktivieren.
Da gibts nix! Nur unter Bootsequenz und dann mit Space die Inter. HDD "deaktivieren".
Das bringts aber überhaupt nichts.
Ich kann dennoch von dieser Booten und damit ist das hinfällig.
Was ich mir jetzt gedacht habe ist folgendes:

1. Man Erstellt auf der Internen Platte ein verschlüsseltes System mit TC Bootloader.
Dann könnte man ja mit Acronis TI davon ein Image ziehen und das auf die externe Spielen. Die Registry noch eben abändern.
Dann gibts ja "nur" noch das Problem mit dem Bootloader. Den könnte man ja mit Acronis DD einfach sichern. Dürften Ja nur die ersten 512 Bytes sein. (Disk Editor)
Den müsste man dann auf die externe Kopieren.
Und das auf der Internen wieder rückgängig machen.
Ich sehe aber leider nur wieder ein Problem mit dem erkennen von den anderen Systemen, wenn die Platte dann mal außerhalb eingesetzt werden soll.
Zudem bin ich mit auch nicht sicher, wie dann die Partitionen aussehen, wenn ich einfah so einen fremden MBR auf die externe kopiere.

2. Die andere Möglichkeit könnte ja sein, dass man sich das mit Grub einrichtet.
Ich habe schon mal mit Ubuntu gearbeitet, dass ist aber lange her.
Darum einfach nur ne kurze Frage:
Ist es theoretisch möglich Grub auf der Externen zu installieren und dann wie man es unter Verwendung von Google finden kann, ein Dual Boot einzurichten?
Also dass Grub auf der Externen drauf ist, man die anschließt , Grub erkennt das da noch ein anderes System bootbar wäre aber die Möglichkeit zulässt, dass man sich entscheiden kann, ob man nun das System von der Externen bootet oder das vorhandene?
Denn zuerst Grub und dann True Crypt geht ja, wie ich feststellen konnte.

Ich hoffe ihr habt nix gegen meinen Experimetierdrang.

florengray
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
02.01.2009 um 15:49 Uhr
Zitat von florengray:
Hmm. Also meine Nachforschungen sind jetzt soweit, dass es so ohne
weiteres nicht möglich ist, eine Multi Boot System zu erstellen,
was dann auch noch auf der Externen funktioniert.
Zumal ich inzwischen die Welt nicht mehr verstehe, da ich keine
Möglichkeit finden kann in meinem BIOS den Kontroller für
die interne HDD zu deaktivieren.
Da gibts nix! Nur unter Bootsequenz und dann mit Space die Inter. HDD
"deaktivieren".
Das bringts aber überhaupt nichts.
Ich kann dennoch von dieser Booten und damit ist das hinfällig.
Was ich mir jetzt gedacht habe ist folgendes:

So viel zu den aktuellen BIOSen, man kann sie zwar mit der Maus bedienen, aber nix mehr einstellen....

1. Man Erstellt auf der Internen Platte ein verschlüsseltes
System mit TC Bootloader.
Dann könnte man ja mit Acronis TI davon ein Image ziehen und das
auf die externe Spielen. Die Registry noch eben abändern.
Dann gibts ja "nur" noch das Problem mit dem Bootloader.
Den könnte man ja mit Acronis DD einfach sichern. Dürften Ja
nur die ersten 512 Bytes sein. (Disk Editor)
Den müsste man dann auf die externe Kopieren.
Und das auf der Internen wieder rückgängig machen.
Ich sehe aber leider nur wieder ein Problem mit dem erkennen von den
anderen Systemen, wenn die Platte dann mal außerhalb eingesetzt
werden soll.
Zudem bin ich mit auch nicht sicher, wie dann die Partitionen
aussehen, wenn ich einfah so einen fremden MBR auf die externe
kopiere.

Öhhh, ich sach ma: "Das könnte funktionieren...."

2. Die andere Möglichkeit könnte ja sein, dass man sich das
mit Grub einrichtet.
Ich habe schon mal mit Ubuntu gearbeitet, dass ist aber lange her.
Darum einfach nur ne kurze Frage:
Ist es theoretisch möglich Grub auf der Externen zu installieren
und dann wie man es unter Verwendung von Google finden kann, ein Dual
Boot einzurichten?
Also dass Grub auf der Externen drauf ist, man die anschließt ,
Grub erkennt das da noch ein anderes System bootbar wäre aber die
Möglichkeit zulässt, dass man sich entscheiden kann, ob man
nun das System von der Externen bootet oder das vorhandene?
Denn zuerst Grub und dann True Crypt geht ja, wie ich feststellen
konnte.

Auch hier wird der Grub sich auf die erste Platte (also intern) schreiben, genau wie das TC.


Ich hoffe ihr habt nix gegen meinen Experimetierdrang.

Aber nicht doch! Warum sollten wir?
Bitte warten ..
Mitglied: florengray
03.01.2009 um 12:52 Uhr
Hallo!
Ich bin jetzt kurz vor dem Ziel!
Ich hab es geschafft immerhin den gesamten Bootloader von TC ausfindig zu machen.
Es sind nämlich nicht die ersten 512 Bytes sondern die ersten 62 Sektoren der Festplatte!
Also 31744 Bytes. Dann habe ich noch rausgefunden, das es unmöglich ist, die USB-Platte in die Boot.ini der internen HDD einzutragen (egal ob das System auf der externen funktioniert oder nicht) und dann davon zu booten. War ja auch klar, denn anscheinend gibts da Probleme mit der Erkennung....
So. Also ich hab jetzt nach ca. 40 mal MBR in Sand setzen und 15 mal Oartitionstabellen wiederherstellen es immerhin geschafft den Boatloder con TC so auf die externe zu spielen, dass ich vom BIOS aus über USB booten kann und es kommt auch tatsächlich ein funktionierender TC Bootloader! Jetzt gibt es aber noch Kleinigkeiten, die ich mir nicht so ganz erklären kann.
1. Warum versucht der TC Bootloader (TCB mal abgekürzt) "nur" noch die Partition 1,2 zu booten? Er kennt also eine 0,1 (die interne) und dann "nur" eine 1,2 (soll wohl die externe sein) !?
Ich tippe dabei auf das erstellen vom TCB wenn man das mit dem assistenten macht. Warscheinlich wird bei der erstellung das Image und der TCB genau auf diese Alufwerkskonstellation festgelegt. Hmmm. Schade. Aber nun gut.
Also hab ich dann erstmal nur ein normales XP auf die 1,2 gezogen (ATI).
Doch jetzt kommt dann beim starten, dass die hal.dll defekt sei blablabla...
Also Wiederherstellungskonsole, bei der Externen angemeldet und die hal kopiert.
Fehler immer noch da. In vielen Foren wird gesagt, dass die hal fast nie defekt ist, sondern eher die Boot.ini aber die hab ich selber geschrieben und die stimmt auch soweit. Jetzt meine Frage: kann das mit dem mysteriösem TCB zu tun haben, da der ja dieses komische 1,2 drin hat?
Ich versuche jetzt nochmal ein anderes XP zusätzlich auf die 1,1 zu ziehen.
mal sehen was da passiert.

Hier noch die Boot.inis

Interne HDD:
[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\windows
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\windows="System_I (Das hier ist die interne HDD)" /noexecute=optin /fastdetect
multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\windows="USB-System (Geht nicht von hier zu booten!)" /noexecute=optin /fastdetect

Und die externe Platte:
[boot loader]
timeout=30
default=multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\windows
[operating systems]
multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\windows="System_I (intern)" /noexecute=optin /fastdetect
multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\windows="USB-System (Das hier ist die externe HDD)" /noexecute=optin /fastdetect

Bis dann erstmal

florengray


edit:
Also, inzwischen habe ich mehr Misserfolge als Erfolge. Mein Problem ist, dass immer die blöde hal.dll defekt sein soll.
Ist sie aber nicht. Sicherheit geht asymptotisch gegen 100%.
Meine Frage: Weiss jemand, wie die Signaturen von Partitionen im Zusammenhang mit dem MBR stehen? Besonders bei Wechselplatten!?
Ich hab inzwischen so eine Vermutung, dass wenn ich unter Mounted Devices Laufwerksbuchstaben ändere und dann den TC Bootloader einfach
nur kopiere, dass da gewisse Signaturen nicht mehr stimmen, denn wenn ich den original MBR verwende geht alles wieder. Also der "hal.dll" Defekt ist weg.
Das wäre nämlich der Schlüssel zum Erfolg. Sonst scheint nämlich alles zu gehen.
Das einzige was nervt ist, dass man das verschlüsselte Laufwerk leider im Bootmodus mit ATI sichern muss, da man sonst nur das "unverschlüsselte" Laufwerk sichern würde. Im Bootmodus dauert das aber eine Ewigkeit, das Acronis diese "Partition" Sektor für Sektor sichern muss. *gruml* Aber geht ja nicht anders. Wie auch, wenn alles verschlüsselt ist.

schönen Abend noch

florengray
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows 10
Windows 10 von externer USB-HDD installieren (4)

Frage von cableguy007 zum Thema Windows 10 ...

Entwicklung
gelöst Installieren von Externer Festplatte (6)

Frage von Lars-K zum Thema Entwicklung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...