Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Ubuntu Bootscreen nach kernelupdate

Frage Linux Ubuntu

Mitglied: Alchimedes

Alchimedes (Level 2) - Jetzt verbinden

01.08.2012, aktualisiert 19:44 Uhr, 3890 Aufrufe, 3 Kommentare

Guten Abend, mach ich doch heut mal die 50te Frage .... zu spaet

Ich nutze Ubuntu 10.04 LTS neben einer Windows 7 Partition.
Nach einem Kernelupdate werden mir saemtliche Kernelimages im Bootscreen angezeigt.
Der neuste ist dann immer der erste Eintrag. <-- Das ist fein.
Aber wenn ich dann auf die Win 7 Partition zugreifen moechte, man will ja auch mal nach Feierabend zocken,
dann muss ich erst doch saemtliche Kernelimages scrollen.
Ich loesche dann in der /boot/grub/grub.cfg die alten Eintraege.
Alternativ koennte ich die alten Images loeschen.
Jemand eine bessere Idee ?


Danke im Vorraus und schoenen Feierabend !
Mitglied: Lochkartenstanzer
01.08.2012 um 20:10 Uhr
Moin,

Einfach das Skript in /etc/grub.d, daß den Eintrag für Windows erzeugt, nämlich "30_os-prober", früher ausführen lassen. z.B. durch umnummerieren in "09_os-prober". Dann steht dieser Eintrag "oben".


lks
Bitte warten ..
Mitglied: Alchimedes
01.08.2012 um 20:26 Uhr
Hey,

die Kameraden hab ich da stehen..

00_header 10_linux 30_os-prober README
05_debian_theme 20_memtest86+ 40_custom

die Kernelversionen liegen unter der 10_linux

### BEGIN /etc/grub.d/10_linux ###
menuentry 'Ubuntu, mit Linux 2.6.32-41-generic' --class ubuntu --class gnu-linux --class gnu --class os {
recordfail
insmod ext2
set root='(hd0,6)'
search --no-floppy --fs-uuid --set 402dcdaa-4f19-4a5e-a22c-83ca64d31b18
linux /boot/vmlinuz-2.6.32-41-generic root=UUID=402dcdaa-4f19-4a5e-a22c-83ca64d31b18 ro quiet splash
initrd /boot/initrd.img-2.6.32-41-generic
}
menuentry 'Ubuntu, mit Linux 2.6.32-41-generic (Wiederherstellungsmodus)' --class ubuntu --class gnu-linux --class gnu --class os {
recordfail
insmod ext2
set root='(hd0,6)'
search --no-floppy --fs-uuid --set 402dcdaa-4f19-4a5e-a22c-83ca64d31b18
echo 'Linux 2.6.32-41-generic wird geladen …'
linux /boot/vmlinuz-2.6.32-41-generic root=UUID=402dcdaa-4f19-4a5e-a22c-83ca64d31b18 ro single
echo 'Initiale Ramdisk wird geladen …'
initrd /boot/initrd.img-2.6.32-41-generic
}
### END /etc/grub.d/10_linux ###

### BEGIN /etc/grub.d/20_memtest86+ ###
menuentry "Memory test (memtest86+)" {
insmod ext2
set root='(hd0,6)'
search --no-floppy --fs-uuid --set 402dcdaa-4f19-4a5e-a22c-83ca64d31b18
linux16 /boot/memtest86+.bin
}
menuentry "Memory test (memtest86+, serial console 115200)" {
insmod ext2
set root='(hd0,6)'
search --no-floppy --fs-uuid --set 402dcdaa-4f19-4a5e-a22c-83ca64d31b18
linux16 /boot/memtest86+.bin console=ttyS0,115200n8
}
### END /etc/grub.d/20_memtest86+ ###

koennte die Win Partition als erstes Anzeigen lassen...

Danke auch eine Idee
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
01.08.2012 um 22:15 Uhr
Wenn Du den OS-prober auf 09 umbenennst wird der vor den kernels (10_xxx) aufgerufenm und daher landet Windows vor den kernel-einträgen. eventuell mußt du dann /etc/default/grub anpassen, je nachdem, was als default gebootet werden soll.

lks

PS: Statt die alten kernel einfach zu löschen kannst Du diese auch sauber mit dpkg/apt-get/aptitude deinstallieren. erspart später Probleme.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows 7
gelöst BOOTMGR is missing (auch nach bootrec -RebuildBcd) (20)

Frage von Mipronimo zum Thema Windows 7 ...

Router & Routing
Tipps für Router (ca. 100 clients, VPN) (20)

Frage von oel-auge zum Thema Router & Routing ...

Windows Userverwaltung
Windows Freigabe: Zugriff auf alle Ordner trotz Sicherheitseinstellungen (18)

Frage von Pandreas zum Thema Windows Userverwaltung ...

Exchange Server
gelöst MS Exchange 2016 - Basicconfig Fragen (15)

Frage von maddig zum Thema Exchange Server ...