Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Umbau Server und Netzwerk

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: gansa28

gansa28 (Level 1) - Jetzt verbinden

05.11.2014 um 12:52 Uhr, 1575 Aufrufe, 11 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,

vielleicht könnt Ihr mir bei ein paar Überlegungen helfen,

Ausgangssituation ist nicht von mir,

Server 2003 SBS 512MB RAM RAID 1 mit 2 300GB Sata Platten, Darauf läuft Email kein Exchange irgenwas wo mir der Name Entfallen ist. eine Warenwirtschaft die vor 10 Jahren Eingestellt wurde auf einer Pervasive Datenbank, CAD Ablage, Ablage der Userdaten und die Datensicherung. Gearbeitet wird auf den Arbeitsplatz PCs, hier habe ich schon heimlich Eigene Dateien usw auf dem Server gemoved da diese seid Jahren nicht gesichert wurden. Datensicherung auf eine NAS ins Nachbargebäude.

Geplant :

Anschaffung eines/zwei Gebrauchten DL360 G7 oder DL380G7 darauf soll vSphere laufen mit 3 VMs, ein 2012 Essential für die Domäne, ein Linux Server mit PostgreSQL für den hMailserver, Documentenverwaltung EcoDMS. Server2003 64Bit für die warenwirtschaft ( hier kann nichts anderes ausser Server 2003 benutzt werden da Hersteller nichts anderes freigibt).

Da der alte Server bereits aus allen Nähten Platzte und bereits CAD und Userdaten auf die nur fürs Backup angeschaffte NAS ausgelagert wurde, werde ich den neuen Server mit 6 x 300GB SAS Platten im Raid5 Ausstatten wollen.

Leider ist das Budget unbekannt. Da ich jeden Euro rauskitzeln muss Es ist die Firma eines Bekannten.

Nach der Frage der möglichen Downtime bei Hardware Problemen kommte natürlich wie immer "keine"

Netzwerktechnisch werden 2 Nortel 4548GT im Stack eingesetzt, diese laufen mit 3 VLANs, Produktion VLAN100, Verwaltung VLAN200 und Server VLAN300, dieses musste bereits Implentiert werden da die Produktion (20 Maschinen) das gesamte "alte Netz" teilweise lahm gelegt haben.

Nun zur Eigentlichen Frage:

Wie kann ich mit relativ geringem Budget ein HA Szenario schaffen ohne das ich wieder "mit Kanonen auf Spatzen schiessen unterstellt bekomme"

Datensicherung mit Veem oder SEP, allerdings wird hierzu ein zusätzlicher Backup Rechner benötigt.

zwei ESX und Storage fallen wegen des Budgets schonmal weg. Veem bietet mit Backup and Replication etwas was vielleicht passen könnte,

benötige ich hierfür 2 identische ESX und so wie ich Verstanden habe wird in bestimmten Zeitabsänden auf den 2. ESX repliziert?

Vielleicht hat wer eine ganz andere Idee und würde sie gerne mit mir Teilen.



Ich will das ganze jetzt durchführen, da ich mit dem alten Server vermute das bald ein riesen Knall passiert, da dieser bereits auf 120% läuft. Aber es wird immer gesagt der läuft doch....

Grüße


Gansa28
Mitglied: maretz
05.11.2014 um 13:02 Uhr
Moin,

HA und "günstig" wiederspricht sich leider meistens. Und wenn ich das so sehe würde ich sagen das die HW/Netzwerk bisher immer nur "nebenbei" gemacht wurde. DAS geht bei HA leider eher nicht. HA bedeutet entweder "läuft gut" oder "geht mal so richtig schief". Das ohne jemand "vom Fach" in Rufweite zu haben ist recht riskant.

Weiterhin wäre natürlich relevant was das für SW ist - läuft die überhaupt auf einem neuem OS? Kannst du die DB überhaupt in nem Cluster betreiben? Im zweifelsfall würde ich statt 2 Server lieber einen Server und nen vernünftiges Backup vorsehen - das hilft dir vermutlich mehr.
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
05.11.2014 um 13:23 Uhr
Na durch das gestackte Netzwerk habe ich schonmal ein bissel HA ins Netz gebracht,

Ja leider wird das immer so nebenher gemacht.

Hatte mir zu anfangs auch nur 1 DL380 G7 als vSphere und einen kleineren evtl einen DL160 fürs Backup gedacht. Die NAS im anderen Brandabschnitt soll beim Backup-Server als Repository oder evtl als Replica dienen das muss ich noch fertig testen.

Hier Veem oder SEP, beides sieht sehr gut aus.

Die Warenwirtschaft kann nicht geclustert laufen, max geht Server2003 64Bit, hier habe ich auch schon tests erfolgreich abgeschlossen, und kann so übernommen werden, die User greifen hier per RDP zu.


Also lieber einen Server für Vsphere und einen für den Backup Server? Muss mal sehen was hier Wartung für den G7 kostet NBD sollte reichen. Ein neuer Server kommt aber fast nicht in frage wegen dem Budget.

Habe mir schon TK-Server angesehen da komme ich bereits auf 3K€ alleine für den Server plus Backup Server und Software bin ich weit über dem was ich rauskitzeln kann.

Gebrauchte Proliants sind ok?

Grüße

Gansa28
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.11.2014 um 13:24 Uhr
Zitat von gansa28:

Nach der Frage der möglichen Downtime bei Hardware Problemen kommte natürlich wie immer "keine"

Dann frage ihn, wieviel ihm das Wert ist.

Und frage ihn, wieviel Kosten ihn das kosten würde, wenn er mal einen Tag auf den Server verzichten müsste.

lks

PS: Frag Ihn mal, was die laufenden Kosten für sein Auto sind und setz das in Relation mit den EDV-Kosten.
Bitte warten ..
Mitglied: 117643
05.11.2014 um 13:24 Uhr
HA: Nicht für dein Budget (gebrauchte Server, jeden euro rauskitzeln) empfehlenswert.

Wir setzen bei uns HyperV ein, hat zwar mehr Overhead, ist aber vom Management echt simple,Failover wurde Server 2012R2 HyperV nun auch endlich simple umgesetzt (HyperV Replica)

DaSi: Sicherung würde vom eingesetzten Virtualisierer abhänig machen. Datensicherung nur auf ne NAS halte ich für recht wenig. Statt HA lieber ne wirklich sicheres Datenschutzkonzept entwickeln.

Mailserver würde ich auslagern, warum sich den Aufwand machen ne Linuxkiste zu administrieren
wenn es auch günstige Konten bei Strato & Co gibt?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.11.2014, aktualisiert um 13:26 Uhr
Zitat von 117643:

Mailserver würde ich auslagern, warum sich den Aufwand machen ne Linuxkiste zu administrieren
wenn es auch günstige Konten bei Strato & Co gibt?

Wenn man das selbst und richtig macht ist da kaum Admnistrationsaufwand außer ab und zu mal ein wenig "apt-get update && apt-get upgrade" aufzurufen. Bei Strato muß man jeden Monat Geld abdrücken.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
05.11.2014 um 13:40 Uhr
Der Mailserver an sich holt nur die Emails ab, und für das interne Email, der hMailserver läuft unter Windows, die Datenbank PostgreSQL ist unter Linux.

VMware würde eingesetzt werden, hiermit Arbeite ich seid 3.x. Konnte noch nie mit HyperV Arbeiten, deswegen würde das schonmal wegfallen.

Ich werde das jetzt so machen:

1 vSphere Server (Phys) Raid5+Spare +1 auf Lager evtl HP CarePack für die HW
1 Backup Server (Phys) raid5 +1 auf Lager + NAS im anderen Brandabschnitt.

Backup Veem oder SEP, obwohl mir SEP lieber ist da die einzelnen Agenten noch PostgreSQL und die Arbeitsplätze mitsichern können. Aber das werde ich noch testen.


Grüße

Gansa28
Bitte warten ..
Mitglied: vossi31
05.11.2014 um 13:46 Uhr
Hallo,

bist Du dir ganz sicher, dass die Pervasive DB unter dem 64-bittigem W2003 läuft? Ich meine dann müsste es mindestens Pervasive 9 sein.
Wenn per RDP auf die Warenwirtschaft zugegriffen wird benötigst Du auch einen Terminalserver mit den entsprechenden Lizenzen.

Gruß

Henning
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
05.11.2014 um 14:02 Uhr
Ja ist Pervasive 9, der Hersteller listet auch 2003 64Bit als Supportet auf.

Die Lizenzen sind alle da, bekommt man gebraucht sehr günstig
Bitte warten ..
Mitglied: gansa28
05.11.2014 um 14:25 Uhr
Ach JanaServer war der Email "Abholer/Verteiler"
Bitte warten ..
Mitglied: echo11
06.11.2014 um 07:45 Uhr
Wenn es wirklich um jeden Euro geht, kannst du ggf. auch überlegen, die Serverwartung an einen externen Anbieter auszulagern. Wir setzen da auf K&P (www.kpc.de). Die Preise sind deutlich unter denen von Dell, HP und co. Wir haben sehr gute Erfahrung mit denen gemacht.
Bitte warten ..
Mitglied: AdminKnecht
07.11.2014 um 09:52 Uhr
Hallo,

du weisst aber schon, das Server2003 nächstes Jahr abgekündigt wird und du dann ohne Patches etc. da stehst?

http://support2.microsoft.com/lifecycle/?p1=3198&wa=wsignin1.0

Ich vermute mal, das der Hersteller der WaWi sehr wohl etwas aktuelles im Angebot hat, nur das dein Bekannter keinen SW-Pflegevertrag o.ä. hat und jetzt auf einer alten Version festhängt, die nur Ur-Alt-BSe unterstützt ... 8-(

Das und die Tatsache, das "jeder Euro rausgekitzelt" werden muss, du dich rechtfertigen sollst, nicht mit "Kanonen auf Spatzen zu schießen" lässt mich Vermuten, das dein Bekannter genau Null Ahnung von IT hat, aber alles "super und 1a lauffähig" haben möchte, ohne dafür angemessen zu bezahlen ...... Sei bloss vorsichtig, im Falles des Falles bist DU sowieso immer der Dumme, du hast den Krempel schliesslich eingerichtet, zumindest empfohlen, und natürlich wird dein Bekannter erwarten, das du im worst-Case natürlich Gewehr bei Fuß stehst und dich umgehend kümmerst!

Woher ich das weiss?

Weil das immer so ist, wenn man aus Gefälligkeit irgendwo IT-mäßig mal Hand anlegt, ruckzuck hast du dann die Verantwortung dafür und darfst dich dauerhaft kümmern

Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern nur anschliessen, für die (lebenswichtige) IT ist er nicht bereit, das Portemonaie zu öffnen, wird aber als Unternehmer sicher noch ganz andere Kosten monatlich zu tragen haben (Gehälter, SV-Abgabe, Mieten, Darlehen etc. pp.)

Schöne Grüße

Marcus
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Client-Server-Netzwerk einrichten (5)

Frage von Elduderino zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...