Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Umzug Small Business Server auf Windows Server 2012

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: joeker

joeker (Level 1) - Jetzt verbinden

09.02.2015, aktualisiert 12:20 Uhr, 1416 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo Leute,

ich hab die Aufgabe in unserem kleinen Firmennetzwerk 2 Server auf (virtuelle) neuere Systeme umzuziehen.
Der erste (alte) Server (SV1) basiert auf Windows Server FE (Small Business Server) und hat die folgenden Rollen:

- DomainController
- ActiveDirectory
- (sekondärer) DHCP
- DNS
- Exchange

Und der zweite Server (SV2) ist ein Windows Server 2003 und hat nur die Rolle "FileServer".

Die beiden neuen Server basieren beide auf einem VMWare-basierten Server mit dem Betriebssystem "Windows Server 2012".
Diese sollen die Alten (SV1 und SV2) ablösen.

Nun hab ich den Umzug mit dem SV2 - dem Fileserver - vollbracht und dieser hat den namen "SV2" übernommen.

Jetzt gibt es ein Problem mit dem SV1. Da dieser bereits eine DC-Rolle installiert hatte, musste ich dieser runterstufen, damit er den primären DC nicht "störte".
Anschließend habe ich den neuen Server in "SV01" - um Konflikte zu vermeiden - umbenannt und in das vorhandene Subnetz "reingeschmissen".
Dieser kann jetzt jeden Server im Netzwerk anpingen, lässt sich ab er nicht in die vorhandene Domäne einfügen, da er die Domäne nicht "findet".

Nachdem ich den DC aus dem neuen Server komplett deinstalliert hatte und ebenso die DHCP-Rolle rausgenommen habe, wollte dieser immer noch nicht in die Domäne gelangen.

Woran kann es denn liegen und/ was mache ich da falsch?
Mitglied: keine-ahnung
09.02.2015 um 12:29 Uhr
Moin,
basiert auf Windows Server FE
wofür steht FE? Eisen?
Woran kann es denn liegen
Fehlendes Wissen?
was mache ich da falsch?
Wenn Dein FE-Server ein SBS sein sollte ... ALLES!

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: joeker
09.02.2015, aktualisiert um 12:47 Uhr
Das Betriebssystem auf dem Small Business Server muss wohl so eine abgespeckte Standard-Variante für solche Systeme sein.
Und - sorry - ich habe mir die Systeme auch nicht ausgesucht. Das Netzwerk basierte schon seit Jahren auf diesen Systemen.

Wie kommts, dass der neue SV2 die vorhandene Domäne findet und der andere nicht?
Das verstehe ich einfach nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
09.02.2015 um 12:47 Uhr
Mahlzeit
Zitat von joeker:
ich hab die Aufgabe in unserem kleinen Firmennetzwerk 2 Server auf (virtuelle) neuere Systeme umzuziehen.
Was heißt umziehen, du willst doch bestimmt migrieren?
Der erste (alte) Server (SV1) basiert auf Windows Server FE (Small Business Server) und hat die folgenden Rollen:
Musste ich mich erstmal belesen, um welchen Typ es sich handelt.
Für alle, die es auch nicht wissen, hier ein Link
The version of Windows Server that is part of Small Business Server 2008 and Essential Business Server 2008, known as Windows Server 2008 for Windows Essential Server Solutions (WinWESS) (also known as Windows Server 2008 Standard FE) is available outside the product suite, supporting a maximum of 15 Client Access Licenses.


- DomainController
- ActiveDirectory
- (sekondärer) DHCP
Warum sekundärer DHCP, macht der Router den primären?
- Exchange
Soll ja eigentlich nicht Bestandteil der Edition gewesen sein, verwundert mich jetzt, dass der trotzdem darauf installiert ist.

Und der zweite Server (SV2) ist ein Windows Server 2003 und hat nur die Rolle "FileServer".
Reiner Filer und sonst nichts (DC, DNS, print, etc) oder vielleicht ja der primäre DHCP?
Die beiden neuen Server basieren beide auf einem VMWare-basierten Server mit dem Betriebssystem "Windows Server 2012".
Welches W2012, Essentials, Standard oder Datacenter?
Diese sollen die Alten (SV1 und SV2) ablösen.
Dann muss aber unbedingt eine Migration gemacht werden und wohin kommt der Exchange?
Nun hab ich den Umzug mit dem SV2 - dem Fileserver - vollbracht und dieser hat den namen "SV2" übernommen.
Das ist auch die einfachste Geschichte, einen reinen Fileserver zu migrieren.
Warum gibst du diesem nicht seinen eigenen Namen (SV3 bspw.)?
Jetzt gibt es ein Problem mit dem SV1. Da dieser bereits eine DC-Rolle installiert hatte, musste ich dieser runterstufen, damit er
den primären DC nicht "störte".
Wie muss man das jetzt verstehen?
Du bringst in ein SBS-Netz mit einem DC einen reinen Fileserver und stufst den einzigen DC runter oder hast du vielleicht einen W2012 Essentials mit AD-Rolle versucht, in dein Netz zu intergieren?
Anschließend habe ich den neuen Server in "SV01" - um Konflikte zu vermeiden - umbenannt und in das vorhandene
Subnetz "reingeschmissen".
Ab jetzt verstehe ich nur noch Bahnhof.
Dieser kann jetzt jeden Server im Netzwerk anpingen, lässt sich ab er nicht in die vorhandene Domäne einfügen, da
er die Domäne nicht "findet".
Versuch mal, ein paar genauere Informationen zu geben.
Nachdem ich den DC aus dem neuen Server komplett deinstalliert hatte und ebenso die DHCP-Rolle rausgenommen habe, wollte dieser
immer noch nicht in die Domäne gelangen.
Wie hast du denn was genau installiert oder deinstalliert?
Woran kann es denn liegen
an dir

und/ was mache ich da falsch?
alles

Mein Tipp:
Spiel das Backup deiner alten Umgebung wieder ein, mach von deinen vorhandenen Servern Sicherungen (Images), die du in einer anderem Umgebung virtualisierst und dann die Migration testest. Vorher solltest du dir unbedingt Gedanken machen, was für Serverrollen ihr derzeit nutzt und welche auf den neuen Servern nutzbar sind.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
09.02.2015 um 12:59 Uhr
Hi goscho,
Musste ich mich erstmal belesen, um welchen Typ es sich handelt. Für alle, die es auch nicht wissen, hier ein Link
mmmh, ob das nicht eine Folge kollektiver Intelligenz ist? Viel mehr ist da im Netz nicht wirklich zu finden, eventuell hat Bill ja so ein Speilzeug mal geplant und dann doch den Foundation auf den Markt geworfen??

Aber wie man ein System umstellen kann, von dem man nicht mal weiss, was es ist, bleibt das sahnige Geheimnis des TO .

Wenn das eine überschaubare Umgebung ist und Du auf den Exchange verzichten kannst, wäre m.E. eine komplette Neuinstallation der Domäne eher was für Deine Kragenweite. Die shares musst Du dann halt zu Fuss umziehen.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
09.02.2015 um 13:11 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
Aber wie man ein System umstellen kann, von dem man nicht mal weiss, was es ist, bleibt das sahnige Geheimnis des TO .
Es wird wohl so zu migrieren sein, wie ein SBS (reine Vermutung, aber dafür gibt es ja Testumgebungen).
Wenn das eine überschaubare Umgebung ist und Du auf den Exchange verzichten kannst, wäre m.E. eine komplette
Neuinstallation der Domäne eher was für Deine Kragenweite. Die shares musst Du dann halt zu Fuss umziehen.
Ich würde migrieren, gerade, wenn man 2 Server hat, einer ein Exchange war und es mehr als 3 User sind, für die die Berechtigungen auf den Shares neu erstellt werden müssten.
Bitte warten ..
Mitglied: joeker
09.02.2015 um 13:37 Uhr
Zitat von goscho:

Was heißt umziehen, du willst doch bestimmt migrieren?
Ich meine, die sollen erst migriert werden und dann ersetzt, damit wir die alten Server abschalten können.

Warum sekundärer DHCP, macht der Router den primären?
Genau, der Router bei uns hat die primäre Rolle als DHCP

Soll ja eigentlich nicht Bestandteil der Edition gewesen sein, verwundert mich jetzt, dass der trotzdem darauf installiert ist.
Ich weiß nicht genau, aber auf jeden Fall hab ich dort eine "Exchange Verwaltungskonsole" und die Postfächer dort werden von einem Mail-Provider per POP3 gezogen und den Usern in der Firma bereitgestellt

Reiner Filer und sonst nichts (DC, DNS, print, etc) oder vielleicht ja der primäre DHCP?
Der neue Fileserver (SV2) hat nur die Rollen Fileserver, DNS (wieso auch immer) und sollte nach der Migration die AD installiert bekommen, damit dort die benutzer-Dateirechte gestzt werden können

Welches W2012, Essentials, Standard oder Datacenter?
Beide besitzen die "Windows Server 2010 R2 Standard" Lizenz

Dann muss aber unbedingt eine Migration gemacht werden und wohin kommt der Exchange?
Der Excchange kommt auf den SV1 und ist bereits installiert

Warum gibst du diesem nicht seinen eigenen Namen (SV3 bspw.)?
Weil der alte SV2 abgelöst werden muss. Zurzeit besitzt der Alte den namen SV3

Wie muss man das jetzt verstehen?
Du bringst in ein SBS-Netz mit einem DC einen reinen Fileserver und stufst den einzigen DC runter oder hast du vielleicht einen
W2012 Essentials mit AD-Rolle versucht, in dein Netz zu intergieren?
Ich hab das Vorgehen vom Internet abgeschaut. Man soll vor einer Server-Migration den neuen Server bzw deren DC runterstufen, oder etwa nicht?
Beide DCs im netzwerk würden sonst das ganze Netz lahmlegen.

Ab jetzt verstehe ich nur noch Bahnhof.
Sorry, hab vergessen zu erwähnen, dass der Virtualiserungsserver in einem andern Subnetz aggiert und dort vorinstalliert wurde, damit dieser bei Fertigstellung in das vorhandene Subnetz kommen kann. Das "alte" Subnetz ist das 192.168.0.0 und das andere 192.168.1.0

Mein Tipp:
Spiel das Backup deiner alten Umgebung wieder ein, mach von deinen vorhandenen Servern Sicherungen (Images), die du in einer
anderem Umgebung virtualisierst und dann die Migration testest. Vorher solltest du dir unbedingt Gedanken machen, was für
Serverrollen ihr derzeit nutzt und welche auf den neuen Servern nutzbar sind.
ich kann es leider nicht in der Firma sowie daheim austesten, da die Ressourcen dafür fehlen und es sehr zeitaufwändig ist.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
09.02.2015 um 13:42 Uhr
Zitat von goscho:

> Zitat von keine-ahnung:
> Aber wie man ein System umstellen kann, von dem man nicht mal weiss, was es ist, bleibt das sahnige Geheimnis des TO .
Es wird wohl so zu migrieren sein, wie ein SBS (reine Vermutung, aber dafür gibt es ja Testumgebungen).
> Wenn das eine überschaubare Umgebung ist und Du auf den Exchange verzichten kannst, wäre m.E. eine komplette
> Neuinstallation der Domäne eher was für Deine Kragenweite. Die shares musst Du dann halt zu Fuss umziehen.
Ich würde migrieren, gerade, wenn man 2 Server hat, einer ein Exchange war und es mehr als 3 User sind, für die die
Berechtigungen auf den Shares neu erstellt werden müssten.

Willst du das wirklich pauschal so sagen? Ich kenne die Netze, die ich übernehme - die Rechtestruktur darin ist meist...naja, sagen wir "interessant".
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
09.02.2015, aktualisiert um 13:44 Uhr
Moin,

Du hast ganz schön ein Ding an der Backe, sorry! Dir kann man eigentlich nur den guten Rat geben, da nix mehr anzufassen ... holt Euch jemanden für die Migration ins Haus!

LG, Thomas

p.s.: Das ging an den TO, Christian - Du hast Dich hier nur zwischengemogelt. Ich wollte nur diesen ganzen Dunst nicht zitieren müssen ...
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
09.02.2015 um 13:45 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

Moin,

Du hast ganz schön ein Ding an der Backe, sorry! Dir kann man eigentlich nur den guten Rat geben, da nix mehr anzufassen ...
holt Euch jemanden für die Migration ins Haus!

LG, Thomas

p.s.: Das ging an den TO, Christian - Du hast Dich hier nur zwischengemogelt. Ich wollte nur diesen ganzen Dunst nicht zitieren
müssen ...

Danke, Thomas. ;) Aber semantisch bin ich noch so fit, dass ich das nicht auf mich bezogen hätte

Schönen Start in die Woche!
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
09.02.2015 um 13:51 Uhr
Zitat von joeker:
Ich hab das Vorgehen vom Internet abgeschaut. Man soll vor einer Server-Migration den neuen Server bzw deren DC runterstufen, oder
etwa nicht?
Beide DCs im netzwerk würden sonst das ganze Netz lahmlegen.
Was für Quellen hast du denn da genutzt?

Nachdem was ich jetzt darüber von dir gelesen habe, gibt's noch einen 2. Tipp von mir:

Lass die Finger davon und nimm dir einen Dienstleister, der die Migration für dich erledigt.

Diesem solltest du über die Schulter schauen, damit du in Zukunft besser mit solchen Systemen zurecht kommst.


PS: Der Router ist primärer DHCP und der DC sekundärer. Das kenne ich nur von Leuten, bei denen der Router zuverlässiger läuft als der primäre DC.
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
09.02.2015 um 13:52 Uhr
Da dieser bereits eine DC-Rolle installiert hatte, musste ich dieser runterstufen, damit er den primären DC nicht "störte".

Also da helfen euren guten Ratschläge auch nicht mehr. Das Kind ist in den Brunnen gefallen und mausetot.

@joeker

Das einzige was jetzt noch zu tun ist. Restore des alten Server und eine Migration wie sie sein sollte beginnen.

Es gibt hier am Board genügend Beispiele wie die Migration eines derartigen System erfolgen kann. Lies dir die Beiträge durch und entscheide
dann ob du selbst in der Lage bist dies durchzuführen.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: joeker
09.02.2015 um 13:56 Uhr
Also da helfen euren guten Ratschläge auch nicht mehr. Das Kind ist in den Brunnen gefallen und mausetot.
Das "alte" Netzwerk funktioniert ja (noch) ohne Probleme und der alte DC ist immer noch als primärer DC eingetragen. Ich habe nur auf dem neuen Server den DC runtergestuft, weil man den dort sowieso rekonstruieren kann.
Bitte warten ..
Mitglied: joeker
09.02.2015 um 13:59 Uhr
Als Hauptquelle hab ich den Blog hier gefunden:
http://technikblog.rachfahl.de/technik/howto-abloesung-eines-windows-sm ...

Und wie gesagt - es handelt sich "nur" um ein kleines Firmennetzwerk, d.h. wenn was "schief" geht, könnte man es immer noch rückgängig machen.

Oder meinst du, es wäre sinnvoller gewesen, die alten Server direkt abzuschalten und die neuen ins netzwerk scharfzuschalten?
Aber wie bekomme ich all die Postfächer und die vorhanden Benutzer auf den neuen Server?
hast du da für mich einen Vorschlag?
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
09.02.2015, aktualisiert um 14:41 Uhr
Zitat von joeker:

Als Hauptquelle hab ich den Blog hier gefunden:
http://technikblog.rachfahl.de/technik/howto-abloesung-eines-windows-sm ...
Das ist eine Anleitung für die Migration von SBS2003 zu W2008R2 mit E2K10.
Du möchtest doch aber einen W2008 (SBS) mit voraussichtlich Exchange 2007 zu einem W2012 (eventuell R2) mit Exchange 2013 migrieren.
Und wie gesagt - es handelt sich "nur" um ein kleines Firmennetzwerk, d.h. wenn was "schief" geht, könnte
man es immer noch rückgängig machen.
Klar und wenn ich keine Ahnung von der Materie und auch keine Testumgebung für Übungen habe, mache ich diese Umstellungen so oft, bis es geklappt hat in der Produktivumgebung - ist ja nur ein kleines Netzwerk.
Oder meinst du, es wäre sinnvoller gewesen, die alten Server direkt abzuschalten und die neuen ins netzwerk
scharfzuschalten?
Nein
Aber wie bekomme ich all die Postfächer und die vorhanden Benutzer auf den neuen Server?

Klar, das ist alles kein Hexenwerk.
Da du ja auch noch einen vom SBS wegmigrierst, solltest du das Problem nicht haben, dass dir der Quellserver nach 21 Tagen zum "Fahrstuhl-Server" wird.

hast du da für mich einen Vorschlag?
Allerdings glaube ich, dass dich dieses derzeit noch überfordern wird.
Darum nochmals der wirklich gut gemeinte Vorschlag:

Hol dir einen Dienstleister dazu, der sich mit (vor allem Exchange) Migrationen auskennt und lass dir dabei helfen.
Bitte warten ..
Mitglied: joeker
09.02.2015 um 15:02 Uhr
Der Chef vertraut mir die ganze Sache an. Da ich eine Ausbildung zum Systemintegrator damals gemacht hatte, hab ich schon einige Erfahrungen gemacht, aber bisher noch nie Server in einem Netzwerk migriert.
Und wenn der Arbeitgeber einen speziellen Dienstleister dafür anheuern würde, dann häte er es schon längt getan ;)

Ich denke mal, es liegen finanzielle Gründe vor.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
09.02.2015 um 15:14 Uhr
Zitat von joeker:

Der Chef vertraut mir die ganze Sache an. Da ich eine Ausbildung zum Systemintegrator damals gemacht hatte, hab ich schon einige
Erfahrungen gemacht, aber bisher noch nie Server in einem Netzwerk migriert.
Und warum bist du nicht so ehrlich, deinem Chef zu sagen, dass du damit überfordert bist?
Glaubst du es ist sinnvoller, erst solange rumzutesten, bis nichts mehr geht, bevor die Einsicht siegt, dass man Hilfe benötigt?

Als Alternative bleibt aus meiner Sicht nur noch, dass du dir die Zeit nimmst, das komplette Szenario in einer Testumgebung nachzustellen und dort so lange zu üben, bis du es kannst.
Vorher natürlich intensiv nach geeigneter Lektüre suchen und diese auch lesen.
Und wenn der Arbeitgeber einen speziellen Dienstleister dafür anheuern würde, dann häte er es schon längt
getan ;)
Wenn du ihm sagst, dass du das nicht ohne Hilfe hinbekommst und dann auch noch die objektiven Gründe schilderst (Exchange-Migration, SBS-Migration überfordern dich) schilderst, bist du entweder deinen Job los, oder bekommst Hilfe.
Das hängt auch davon ab, was du alles bei der Einstellung als Qualifikationen genannt hast.
Ich denke mal, es liegen finanzielle Gründe vor.
Die Kosten werden aber nicht geringer, wenn man etwas, wovon man offensichtlich keine Ahnung hat, vor die Wand fährt und anschließend jemanden betraut, das wieder gerade zu biegen.
Bitte warten ..
Mitglied: joeker
09.02.2015 um 15:28 Uhr
Ja dann bedanke ich mich für eure Hilfe. Ich werde mal simulieren versuchen.

Jetzt weiß ich wieso ich den Beruf gewechselt habe
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
10.02.2015 um 16:57 Uhr
Willst du das wirklich pauschal so sagen? Ich kenne die Netze, die ich übernehme - die Rechtestruktur darin ist meist...naja,
sagen wir "interessant".

ja... das ist ab und an so
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Linux
Small Business Server Ersatz (6)

Frage von capsob zum Thema Linux ...

Windows Server
gelöst Small business server 2011 Suche ISO oder Install Medium (3)

Frage von schnie zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Small Business Server 2o11 IP ändern? (4)

Frage von Zoom78 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...