Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Unbekannt Hardware unter Windows mit dem Gerätemanager identifizieren

Frage Hardware

Mitglied: StefanKittel

StefanKittel (Level 4) - Jetzt verbinden

05.04.2010 um 20:48 Uhr, 6873 Aufrufe, 27 Kommentare

Hallo zusammen,

da ich eben beinahe Wahnsinnig geworden bin nun eine Frage an Euch.
Ich hatte hier ein Notebook von Lenovo und im Gerätemanager ein unbekanntes Gerät. Alle Treiber vom Hersteller waren drauf, aber dies hat er nicht erkannt.
Also Name stand auch immer nur "unbekanntes Gerät" sonst nichts.

Nach vielen Mühen habe ich dann den Treiber für den SD-Leser identifiziert für den man "den anderen" Treiber verwenden muss.

Gibt es nicht irgendeinen Dienst der mit der Hardware ID einem sagt was das für ein Gerät ist?
Ich will ja nicht gleich den Treiber zum Download. Wenn ich den Hersteller und eine Modellbezeichnung habe findet man den ja auch so.

Ich habe nur den "Unknown Device Identifier" gefunden. Der zeigt einem aber auch nur die Windows Informationen besser an.

Beispiel gefällig?
Was ist dies?
HID\VID_046D&PID_C226&REV_0100&MI_00

Tipp: Es ist ein USB Gerät
27 Antworten
Mitglied: IT-Duggi
05.04.2010 um 20:57 Uhr
Guten Abend,
was für ein Laptop von IBM hast du?

Starte mal die Lenovo ThinkVantage Tools und führe bei Systemgesundheit "neuste Software- und Treiber-Updates" aus.

Gruß
Duggi
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
05.04.2010 um 21:00 Uhr
Hallo Duggi,
den Treiber habe ich inzwischen, wie beschrieben, ja gefunden. Es geht also nicht mehr um ein aktuelles Problem sondern um den Weg beim nächsten Treiber beim nächsten Gerät.
Und das bei einem Gerät von dem ich ja weiß welche Hardware eingebaut ist.

Versuch mal mit der ID was per google zu finden.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: dog
05.04.2010 um 21:02 Uhr
Dein Gerät ist ein Logitech "G15 Refresh Keyboard".

Google < 1 Minute...
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
05.04.2010 um 21:06 Uhr
Ich hab kein besseres Beispiel
Aber warum gibt es keine DB wo ich diesen String eintippe und mir dies gesagt wird. Das Problem haben doch auch andere.
Bitte warten ..
Mitglied: Eifeladmin
05.04.2010 um 21:13 Uhr
Hi,

google mal im Internet nach dem Tool "Unknown Device Identifier" damit kannst prüfen welcher Chip dort nicht erkannt wird und nach Treiber suchen lassen.

Gruß
Nemo
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
05.04.2010 um 21:15 Uhr
Zitat von Eifeladmin:
google mal im Internet nach dem Tool "Unknown Device Identifier" damit kannst prüfen welcher Chip dort nicht erkannt wird und nach Treiber suchen lassen.
Hallo,
Du hast den Text aber schon gelesen?
Der hat mir bei diesem Gerät auch nur die Hardware ID und die Anschlussar gesagt. Mehr nicht.
Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: dog
05.04.2010 um 21:17 Uhr
Weil sich das USB Forum halt gegen eine offene Liste entschieden hat.
Hier gibt es eine inoffizielle Liste:
http://www.linux-usb.org/usb.ids

und hier gibt es die offizielle Hersteller-Liste:
http://www.usb.org/developers/tools/comp_dump
(Vorsicht Falle: Die IDs sind dezimal und nicht hexdezimal wie in Windows)

Wenn du ein schwereres Beispiel willst:
Vendor 074d Product 0005
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
05.04.2010 um 21:18 Uhr
Hi Stefan
gibt es doch:
http://rh-software.com/downloads/usbdevs.txt
sie ist halt nicht so einfach zu lesen; der System Information Viewer zeigt dir das schön Aufgelistet, für mich eher wichtiger das er mir den wahren Hersteller zeigt (ich bin kein Freund von den Seteup.exe wird's schon richten Installationen) und deren Geschwindigkeit und USB Kennungen. Für PCI das beste und so ein wenig sieht man wie eine Maschine aufgebaut ist (gerade bei Servern wie viele PCI Busse gibt es und wie sind sie logisch verknüpft. USB ist wie PCI an eine Special Interest Group gebunden welche die VIDs und DEV's vergibt und katalogisiert. Bei deren Seite gibt es passende aktuelle Downloads.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
05.04.2010 um 21:23 Uhr
Kein Wunder
wenn dessen Datenbank für PCI/USB Kennungen zu alt ist....
Das sind alles nur Frontends für diese beiden DBs für PCI/USB...
Bitte warten ..
Mitglied: Eifeladmin
05.04.2010 um 21:28 Uhr
Sorry, hab den Beitrag nur in meinem Feed Reader gelesen und den Teil hats mir nicht angezeigt.
Wollte nur helfen.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
05.04.2010 um 21:32 Uhr
Hallo,
was haltet Ihr von einem kleine Tool welches die funktiionierende lokale Hardware ausliest und in eine Datenbank hochlädt?
Upload ganz einfach über ein PHP Formular.

Nur folgende Informationen
- Hardware ID(s)
- Hersteller
- Bezeichnung

Wenn das genug Leute einmal starten, kommt da ganz schnell eine nette DB bei raus.
Zugriff über ein Webinterface oder über einen Client.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
05.04.2010 um 21:33 Uhr
Zitat von Eifeladmin:
google mal im Internet nach dem Tool "Unknown Device Identifier" damit kannst prüfen welcher Chip dort nicht erkannt wird und nach Treiber suchen lassen.
Eine Alternative dazu habe ich nicht gefunden. Es wundert mich, dass es scheinbar keine funktionierende gibt. Nichtmal gegen Geld.
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
05.04.2010 um 21:34 Uhr
Zitat von Eifeladmin:
Sorry, hab den Beitrag nur in meinem Feed Reader gelesen und den Teil hats mir nicht angezeigt. Wollte nur helfen.
np
Bitte warten ..
Mitglied: Eifeladmin
05.04.2010 um 21:37 Uhr
Sag mal was ist das für ein Betriebssystem?
Bitte warten ..
Mitglied: dog
05.04.2010 um 21:40 Uhr
Sowas wie pcidatabase.com wäre schon nett.
Das Problem ist, dass eine VID/PID-Kombination nicht unbedingt auch nur ein einziges Gerät ist...
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
05.04.2010 um 21:44 Uhr
Zitat von Eifeladmin:
Sag mal was ist das für ein Betriebssystem?
Windows. Das müßte doch für alle Versionen seit 2000 gleich. Müßte man nochmal testen.
Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
05.04.2010 um 21:46 Uhr
Zitat von dog:
Sowas wie pcidatabase.com wäre schon nett.
Also VID_046D kennen die schonmal nicht. Und wenn die Logitech nicht kennen....

Das Problem ist, dass eine VID/PID-Kombination nicht unbedingt auch nur ein einziges Gerät ist...
Aber wenn man das eingibt und bekommt dann ein paar Vorschläge kann man das ja mit seiner Hardware vergleichen und hat dann einen Anhaltspunkt und weiß wonach man suchen muss.

Ich mach mir da mal einen Kopf drum...
Weiter Vorschläge sind aber ausdrücklich erwünscht.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
05.04.2010 um 21:46 Uhr
Hi Stefan
Das ist unsinnig (wär's nicht sinnvoller die Zeit alte Dokumente in Gutenberg.org einzuordnen....), da USB und PCI jeweils von einem Konsortium (SIG) gesteuert werden, sprich DIE vergeben die Kennungen nicht die Hersteller. Außerdem verkaufen viele unter den selben Kennungen ihre Chips wie Analog Devices, Realtek (welche dann von D-Link umgemodelt werden mit eigenem Treiber versehen werden, auch wenn der Realtek eigene auch passt). Käuflich gibt es den Driver Detective und Unknown Devices, beide käuflich, welche in deren DB danach suchen; leider war ich immer findiger als deren DB selbst, da bei mir die Geräte landen an denen meine 50 Kollegen nicht weiter kommen (sog "Seuchennotebooks").
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: dog
05.04.2010 um 21:49 Uhr
Also VID_046D kennen die schonmal nicht

Die PCI Hersteller-IDs werden von der PCI-SIG vergeben.
Die USB Hersteller-IDs werden vom USB-Forum vergeben.

Das die nicht identisch sind ist wohl klar
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
05.04.2010 um 22:05 Uhr
Hi Stefan
Ja schrieb ich doch oben schon, nur macht es keinen Sinn wenn eine SIG das für uns macht und wir nur die Infos nutzen müssen. Klar kann man das RAD neu erfinden, aber das Copyright bleibt nun mal bei denen und wie weit sich proprietäre Systeme halten sieht man ja. Wenn Tools gut gepflegt werden (wie SIV) dann sagt es mir alles was ich will inkl HDA und "hastdunichtgesehen". Zahlen würde ich dafür nichts, da die Linux Jünger meist die GeräteIDs pflegen und beschreiben und das reicht mir ja als Hinweis; Treiber finden ist ja nicht wirklich schwer, für den Hersteller gibt's ja die eindeutigen IDs.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
05.04.2010 um 22:07 Uhr
Hi Dog
Dafür gibt es ja die SubDev Nummer mit 32Bit Breite... mit 16Bit Vendor, 16Bit Device und 32Bit Subdev (mittlerweile gibt es auch noch Function Kennungen) ist da eine fröhlicher 64Bit Unterschied möglich. Doppelt habe ich da noch nie jemanden gefunden
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
05.04.2010 um 22:15 Uhr
Hast Du für die PCI IDs auch einen Link? Habe keinen gefunden.
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
05.04.2010 um 22:18 Uhr
Ja klar; hier der direkte Link
http://rh-software.com/downloads/pcidevs.txt
auf Ray's Seite ist immer der aktuelle Link zu der Liste, da sich bei Monitoren+PCMCIA nicht so viel tut reicht es mir wöchtlich beide Listen auf unsere offenen Server zu dem Tool zu legen. Bie 50 Mitarbeitern gibt es diese Diskussion nahezu baugleich alle paar Monate ob und wie und wieso.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
06.04.2010 um 00:12 Uhr
Moin,

was macht Ihr hier so'n Terz?

für das konkrete Problem - bei Lenovo reingehen, Treiber abholen

und für alles andere wäre ein anderer Thread passend...

Danke & Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
06.04.2010 um 00:54 Uhr
Zitat von 2hard4you:
was macht Ihr hier so'n Terz?
Nichts. Wir regen uns wieder mal über IT auf

für das konkrete Problem - bei Lenovo reingehen, Treiber abholen
Wenn ich denn gewußt hätte welchen der 80 Treiber ich nehmen müßte. Auch deren tolle Software half nicht weiter.

und für alles andere wäre ein anderer Thread passend...
Ist doch ein anderer Thread. Das mit dem Lenovo war ja nur die Aufhänger

Also nicht meckern sondern ins Bed gehen. Das tue ich nämlich auch jetzt

Lieben Gruß

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
06.04.2010 um 07:03 Uhr
Hi 2hard4you
afaik vertreibt Lenovo keine Logitech Treiber um den es hier Originell ging. Ist doch recht allgemein gehalten mit dem Treiberproblem inkl deren universelle Lösung dank PCI/USB Kennung. Die hitzigen Debatten (es gibt bei uns auch Leute die einen Tag lang irgend welche TreiberCDs installieren nur um die "Ausrufezeichen" zu entfernen nur um dann ein nahezu totes System zu erreichen, was durch Agenten verseucht wurde, inkl BSODs durch gleichzeitig installierte Treiberversionen). Aber Terz gab's doch nicht?! Auch mein Team schafft es immer wieder für einige Monate den gesuchten Weg (SIV z.B.) zu gehen um dann wieder in der Diaspora zu landen (vermutlich eine frühe Form der Demenz) und wieder eine DB zu fordern (Die wir schon hatten), dann wieder von mir demonstriert zu bekommen das es auch sehr gut ohne geht, dann damit einige Monate wieder neue Serien erfolgreich zu installieren um Dann wieder beim Anfangspunkt zu landen, nur weil 6 Monate alte Treiber nicht mehr mit der neuesten Serie von FSC/HP/DELL zu laufen.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst Gerätemanager: Faken der angezeigten Hardware (4)

Frage von DerTeufelImDetail zum Thema Windows 10 ...

RedHat, CentOS, Fedora
gelöst Cent OS 6.8 Server (Hardware) konvertieren VM Hyper-V unter Windows Server 2012 R2 (6)

Frage von scout71 zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Windows Server
gelöst Windows Deployment Services (WDS): Images auf unterschiedlicher Hardware (21)

Frage von get-command zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...