Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Unidirektionale Verbindung, one-way Datenverbindung auf IP-Ebene

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: panguu

panguu (Level 2) - Jetzt verbinden

07.11.2012, aktualisiert 18:37 Uhr, 2558 Aufrufe, 2 Kommentare

Hallo Leute,

folgendes Szenario:

Host(A) hat die IP 172.17.254.254 mit der network mask 255.240.0.0
Host(B) hat die IP 172.17.123.123 mit der network mask 255.255.255.0

Der Host(A) könnte theoretisch ein Paket nach Host(B) senden, aber da
Host(B) niemals Host(A) erreichen kann,
gelangt das Paket nie zurück und die Verbindung würde irgendwann mit einem Timeout beenden.

Ist das soweit überhaupt richtig? Ich habe das nachgestellt und das sind meine bisherigen Erkenntnisse gewesen. Jetzt frage ich mich natürlich: gibt es eine Möglichkeit, dass Host(A) in irgendeiner Weise 'prüfen' kann ob Host(B) existiert? Der B sendet niemals aktiv irgendwelche Pakete an A, soviel ist ja sicher. Aber gibts keine Möglichkeit für A die Präsenz von B irgendwie ausfindig zu machen?

Ich kann auf Host(B) mit netcat auf einen Port lauschen, und mit Host(A) darauf verbinden. Das funktioniert allerdings nur mit UDP habe ich festgestellt. Ausserdem wandern die Tastatureingaben an Host(A) bis zur Bildschirmausgabe am Host(B), aber nicht umgekehrt: das heißt wenn ich was in den Kanal auf Host(B) tippe, erscheint es nicht bei Host(A). Von A nach B geht aber.

Sofern ich mich recht erinnere, ist UDP ein verbindungsloses Protokoll ohne Fehlerkorrektur. Meine Vermutung: TCP überprüft und regelt den Datenverkehr, selbst wenn Pakete verlorengehen wir das so gemanaged vom TCP-Protokoll, dass dort weitergemacht wird wo beendet wurde. Da wird auch mit checksums geprüft usw... das klappt deswegen nicht, weil nie eine Antwort von HostB erfolgt. Mit UDP geht es weil diese Mechanismen quasi gar nicht erst zum Einsatz kommen. Stimmt diese Theorie?

EDIT: Jetzt habe ich noch folgendes herausgefunden. Wenn ich an Host(A) einfach einen Pingscan mit nmap durchführe, dann finde ich den Host. Wie kann das sein? Welche Technik verwendet nmap -sP 172.17.123.1-254 ?
Mitglied: MrNetman
07.11.2012 um 19:13 Uhr
Naja,

wenn kein Router dazwischen ist, dan klappt das doch bestens oder?
Die ARP Anfragen werden, wenn sie nicht zur Subnetzmaske passen eben and den Router (default Gateway) geschickt. Aber der blöde Rechner, der nicht hinter dem Router steckt, bekommt die Anfrage ja doch mit und kann antworten.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Aba-it
07.11.2012, aktualisiert um 23:13 Uhr
Hallo

Da es sich für Host B bei der Adresse von Host A nicht um dasselbe Subnetz handelt, wird Host B versuchen, Host A über den default Gateway zu erreichen. Umgekehrt ist dies nicht der Fall. UDP Funktioniert natürlich rein theoretisch von Host A nach Host B. Bei TCP scheitert schon die Initialisierung der Verbindung (Handshake), da dafür Host B auch Antworten müsste.

Gruss
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Netzwerke
gelöst FritzboxLAN2LAN mit dahinterliegendem Router: Nur One-Way-Routing möglich (13)

Frage von SnowCrush zum Thema Netzwerke ...

Netzwerkmanagement
Verbindung über IP nicht, jedoch über Hostnamen möglich (10)

Frage von t0mmIX zum Thema Netzwerkmanagement ...

Neue Wissensbeiträge
Google Android

Cyanogenmod alternative Downloadquelle

(5)

Tipp von Lochkartenstanzer zum Thema Google Android ...

Batch & Shell

Batch als Dienst bei Systemstart ohne Anmeldung ausführen

(5)

Tipp von tralveller zum Thema Batch & Shell ...

Sicherheits-Tools

Sicherheitstest von Passwörtern für ganze DB-Tabellen

(1)

Tipp von gdconsult zum Thema Sicherheits-Tools ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Statische Routen mit Shorewall, ISC-DHCP Server konfigurieren für Android Devices (23)

Frage von terminator zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Server
gelöst Wie erkennen, dass nur deutsche IPs Zugang zu einer Website haben? (22)

Frage von Coreknabe zum Thema Server ...

Hardware
16-20 Port POE Switch mit VLAN (16)

Frage von thomasreischer zum Thema Hardware ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 mit Exchange 2016 (15)

Frage von slansky zum Thema Outlook & Mail ...