Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Unity Media - Wlan-AP hinzufügen

Frage Netzwerke

Mitglied: Neulinuxer

Neulinuxer (Level 1) - Jetzt verbinden

10.07.2013 um 14:46 Uhr, 7652 Aufrufe, 24 Kommentare

Ein Freund bat mich, seinem funktionierenden Unity-Media Netzwerk einen Wlan-AP hinzu zufügen. Einfache Sache, dachte ich. Ich habe einen günstigen AP besorgt, ihm die IP 192.168.100.3 gegeben, als DNS die IP des Unity-Media-Routers genommen und ein Wlan-Passwort eingetragen.

Ich konnte mich auf Anhieb innerhalb des Netzwerkes bewegen und die WebIfs von Switch und Router sehen. Aber ich kam nicht ins Internet. Irgendwann habe ich dann entnervt aufgegeben. Nach einiger Suche mit der großen Suchmaschine habe ich einen Artikel gefunden, in dem empfohlen wurde, als DNS eine andere IP einzutragen. Also habe ich mir zwei verschiedene IPs (eine vom CCC und eine von google) gesucht und diese eingetragen. Aber auch das funktionierte nicht.

Über Lan komme ich auf Anhieb via DHCP online. Aber nicht über Wlan. Ich habe keine Idee mehr. Könnte mir jemand sagen, was ich falsch mache?

Mitglied: spacyfreak
10.07.2013, aktualisiert um 15:14 Uhr
ehh.. also der Access Point hängt an nem normalen Switchport im LAN.
Es ist ein Access Point - kein WLAN Router zufällig?

Wenn man sich mit der SSID assozieren und verbinden kann, sprich PSK Passwort passt, ist die frage warum der client keine IP-Adresse vom lokalen DHCP kriegt.
Die 192.168er IP ist rein zum managen des APs?
ist der AP also in einem VLAN das mit dem IP-netz 192.168.100.0/24 assoziiertr ist, und ist in dem VLAN ein DHCP Service oder ip helper aktiv?
Wie kommt ihr ins Internet? Proxy? oder muss eventuell die NAT-Regel auf der Firewall zum Internet angepasst werden (masquerading/hide nat / source nat)
Bitte warten ..
Mitglied: Neulinuxer
10.07.2013 um 15:55 Uhr
Es handelt sich um diesen AP: http://such001.reichelt.de/?SID=10Tm3O5X8AAAIAAFBv6rMeeb45c953ed9ebed7d ...
Er hängt, wie schon vermutet, über einen normalen Switchport im Lan.

Die IP habe ich ihm zum managen gegeben. Der Router, von dem ich nur die Oberfläche sehe, mich mangels Logindaten aber nicht anmelden kann, hat die IP 192.168.100.1 bekommen. So hat es der Unity-Media Techniker seinerzeit aufgeschrieben. Auf diesem läuft der DHCP-Server. Sobald ich dem Wlan-AP bestätige, dass er sich eine IP vom Router holen soll, ändert er seine IP und ich komme weder auf das WebIf, noch ins Internet. Es beisst sich die Katze in den ###. Denn auf den Router komme ich nicht, um nachzusehen, welche IP der AP bekommen hat

Es macht auch keinen Unterschied, im AP Wlan über DHCP laufen zu lassen. Das habe ich schon probiert. Daher habe ich weiterhin versucht, im Wlan mit festen IPs zu arbeiten.

Über Lan gehts ganz normal ins Inet. Ein Proxy ist mir nicht bekannt. Eine eigenständige (Hardware)Firewall ist nicht installiert. Auf dem Windows-Rechner lediglich die Windows-XP eigene FW und auf dem Ubuntu-Rechner ist auch keine installiert.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
10.07.2013 um 16:16 Uhr
Nun wissen wir immer noch nicht, welchen Router und welchen AP du hast und wie du die beiden Verbunden hast.

Was sagt den IPconfig via LAN und WLAN?
Wenn der AP konfiguriert ist, braucht er überhaupt keine IP mehr um zu funktionieren. Da ist also ein Gedankenfehler und der AP ist vielleicht ein Router. Und wenn du im AP DHCP einstellst, dann gibt es ein tierisches Problem.

Der Anschluß muss so erfolgen:
Unitimedia --- WAN - Router - LAN ---- LAN - AP
Falls du mehrere LAN-Ports am AP hast solltest du genauer hinsehen.
Unitimedia --- WAN - Router - LAN ---- WAN - AP ? ginge auch Aber man muss um die IP-Bereiche wissen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Neulinuxer
10.07.2013 um 16:34 Uhr
Die Antwort auf die Frage, welcher Router von UnityMedia eingesetzt wurde muss ich schuldig bleiben, bis ich das nächste mal dort vor Ort bin. Welcher AP genutze wird, habe ich im letzten Post bereits verlinkt.

Die Ausgabe von IPconfig kann ich auch erst nennen, wenn ich wieder dort bin.

Der funktionierende Anschluss über Lankabel sieht zur Zeit so aus:

UnityMedia-- Wan-Router-Lan (installiert und eingerichtet von UnityMedia) -- Switch (HP 1810-8G) -- Wlan-AP (siehe Link) und ein Notebook

Also im Prinzip genau so wie von dir angenommen. Der AP hat nur einen einzigen Lan-Port und der hängt am Switch.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
10.07.2013 um 16:56 Uhr
Zitat von Neulinuxer:
UnityMedia-- Wan-Router-Lan (installiert und eingerichtet von UnityMedia) -- Switch (HP 1810-8G) -- Wlan-AP (siehe Link) und ein Notebook
Der Link geht nicht .... fordert vielleicht ein Einlogggen? Das Modell und der Anschluß ist entscheidend.
Und die ipconfig von WLAN und LAN.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.07.2013 um 21:16 Uhr
Die Frage ist ober der Unitymedia "Router" ein wirklicher Router ist oder nur ein reines Kabel TV Modem.
Ist er letzteres ist klar das dein AP Anschluss so scheitert...
Nur wenn es wirkliche in Router ist also zwischen dem Kabel TV Netzwerk mit einer NAT Firewall und dem internen IP Netz routet ist es wirklich ein Router !
Das kannst du ganz einfach checken indem du am Unitymedia Router einen Winblows PC direkt anschliesst und dir in der Eingabeaufforderung mal mit ipconfig -all dessen IP Adresse ansiehst.
Ist es eine öffentliche IP uste es ein Modem ist es ein Router bekommst du eine private RFC 1918 IP Adresse dort. 192.168., 172.16-32 oder 10er
Das solltest du als allererstes wasserdicht klären.
Ist es wirklich ein Router muss man auf dem AP keinerlei DNS angeben das ist Unsinn.
Meistens beziehen die APs eine IP per DHCP die aber lediglich zum Konfigurieren des APs ist und mehr nicht.
Der WLAN Client bezieht dann IP, Gateway und DNS weiter vom Router, da der AP nichts weiter ist als eine simple Bridge.
Alles was du zum Anschluss des APs an einen Router zu beachten hast ist hier in der "Alternative 3" detailiert erklärt:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Denk dir deinen AP einfach als den Router AP. Die ToDos sind absolut identisch !
Bitte warten ..
Mitglied: Neulinuxer
11.07.2013 um 09:33 Uhr
Die Infos zu den Ausgaben und ein Foto der Hardware werde ich nachliefern, sobald ich das nächste mal dort bin.
Dieser Link sollte klappen: http://www.reichelt.de/WLAN-Router-Access-Point/TPLINK-TLWA801ND/3/inde ...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.07.2013 um 11:19 Uhr
Wie bereits gesagt der AP spielt keinerlei Rolle in diesem Szeario. Da ist es vollkommen Latte ob du einen China Billig AP wie deinen nimmst oder was besseres oder....
Einzig relevant ist die Funktion des Zugangsgerätes zum Unitymedia Netz oder das...
a.) ein reines nur Kabel TV Modem ist oder..
b.) Ein Modem mit Router Funktion
Nur davon hängt ab ob wir hier weiterkommen oder nicht...!
Der Link oben ist wenig hilfreich da das ein Allerwelts AP mit Standard Funktionen ist wie Millionen andere....
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
11.07.2013, aktualisiert um 12:53 Uhr
Doch, der Link hilft, wenngleich es kein Handbuch zu sehen gibt. Das Modell hat sich auch optisch stark verändert.
Handbuch: http://www.tp-link.com/resources/software/TL-WA801ND_UG_DE.pdf
Es ist ein reiner AP. Alles was dieser braucht ist eine IP zum Konfigurieren. DHCP heißt hier, dass die IP vom Unitymedia Router kommen muss. Und die WLAN Clients sollten alle ihre IP vom Unitymedia Router bekommen.

Siehe Anleitung von Aqui
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.07.2013 um 13:13 Uhr
Wenn der Router denn ein Router ist....??
Ist er es nicht und nur ein simples Kabelmodem bekommt der AP die WAN IP von Unitymedia per DHCP.
Damit blockt er dann den kompletten Zugriff aufs Unitymedia Internet, da keine IPs mehr vergeben werden.
Bleibt also bei der Schlüsselfrage ob der Router wirklich ein (NAT) Router ist oder nur ein simples Kabel Modem (wo man einen Router anschliessen kann)
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
11.07.2013 um 15:14 Uhr
Drei Dinge deuten auf einen Router von Unitymedia hin:
Der IP Range ist bei 192.168.x.y. Für ein Modem wäre das Netz wohl zu klein.
Unitymedia liefert immer Router.
Im TO Netz sind Switch und Router erreichbar, was bei einem Modem mit Einwahl über den PC wohl schlecht ginge.

Frage an den TO ( @Neulinuxer ):
Wie hast du dich im lokalen Netz bewegt?
via IP oder Namenseingabe? (ok Webinterface von Switch und Router)
oder via Ping oder tracert?
Ist es denkbar, dass es IP Konflikte gibt?
Bitte warten ..
Mitglied: siegit
12.07.2013 um 08:39 Uhr
UNitymedia liefert nicht immer einen Router mit. Grade noch bei einem Bekanten gesehen. Dort hing der PC direkt am Kabelmodem (Motorola).
Das Modem hatte eine IP Adresse mit 192.168.100.1. Der PC kam reibungslos ins Internet, der zu installierende Router erst, nachdem ich ihm die MAC Adresse des PCs auf die WAN Buchse dupliziert hatte.
Das gleiche Phänomen hatte ich bei mir, als ich den mitgelieferten DLink Router gegen eine Alix pfSense getauscht habe. Auch die MAC geändert und schon lief es.
Bitte warten ..
Mitglied: Neulinuxer
12.07.2013 um 16:18 Uhr
Ich habe mich im lokalen Netz über die IPs bewegt. Da es im gesamten "Netz" bisher nur den Router ( ? ), den Switch und ein Notebook gibt, schließe ich Adresskonflikte aus. Der Router hat die 192.168.100.1, Switch xxx.2 und Notebook xxx.10 Lan und xxx.11 Wlan.

Wenn ich die Tage da bin, kann ich genauere Daten liefern. Er drängelt auch schon ein wenig ;)
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
13.07.2013, aktualisiert um 10:45 Uhr
Muss sich das Notebook einloggen oder so?
und vergleich bitte ipconfig/all von LAN und WLAN am Notebook. Oder ifconfig bei Linux.

Wenn einloggen, dann statt AP einen WLAN Router davor, alle Geräte hinter den neuen Router - und die Geschichte hat sich.
Bitte warten ..
Mitglied: Neulinuxer
30.08.2013 um 19:59 Uhr
Ich bin einen kleinen Schritt weiter. Ich kenne jetzt die Bezeichnung des Gerätes. Es handelt sich um einen Cisco epc3208.

Des weiteren habe ich inzwischen noch einen weiteren Wlan-AP (TP-LINK TL-WR703N v1) besorgt und OpenWrt drauf gespielt.

@MrNetman: Das Notebook muss sich nicht einloggen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.08.2013, aktualisiert um 22:32 Uhr
Das Cisco Teil ist ein reines Kabel TV Modem !
https://www.unitymediabusiness.de/media/pdf/Benutzerhandbuch_Cisco_Modem ...
Dadran kannst du dann einen belibigen Breitbandrouter anschliessen (einen ohne integriertes DSL Modem !) dessen WAN Port (Router) auf DHCP eingestellt sein muss ! Siehe Seite 36 !!
Dazu muss man das Modem einmal stromlos machen damit der die Router WAN Port Mac Adresse sauber cached.
Funktioniert problemlos !
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
31.08.2013, aktualisiert um 05:25 Uhr
Einspruch.
Der Cisco müsste eine amerikanische Version der Fritzbox mit WLAN Router und (VoIP-) Telefon sein, oder sie bekommt die Adressen direkt von Unitymedias DHCP ans Endgerät. Laut letzter Technikeraussage ist das Teil recht wenig performant für aktuelle Kabelnetze.

Aber der TO hat alles was er braucht.

Hi @Neulinuxer,
Deine TP Link kannst du flexibel weiter verwenden. Als Router, als AP oder was auch.
Die Basis vom Cisco reicht um mit Hilfe eines einfachen Switches ein komplettes Netzwerk aufzubauen.
Wenn du an den Cisco nicht dran kommst, dann schließe einfach den WAN-Port des TP-Link an den Cisco an und alle anderen Geräte an den LAN-Port. Mit der automatischen Konfiguration des WAN-Ports klappt es sowohl im LAN, alsauch im WLAN. Wichtig ist nur ein anderer IP-Bereich des LANS. Wenn der Cisco 1921.68.100.x hat, dann musst du im TP-Link LAN z.B. 192.168.60x eintragen.

lg
Netman

P.S.:
Zugangsdaten laut Unitimedia Forum: Im Browser 192.168.1.1 eingeben
Beim Router dürfte es Name= Admin und Passwort= password
sein ist bei unitymedia als standard gesetzt..also schnell ändern!!
Damit erklärt sich schnell, warum die 192.168.100.x nicht klappen konnte.
oder
IP = 192.168.100.1
User Name: admin
Password: atlanta
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.08.2013 um 15:36 Uhr
Das Datenblatt redet aber nur von einer reinen Modemfunktion. Gut die Endgeräte müssen auf DHCP eingestellt sein, das müssten sie auch wenn das Teil als Router arbeitet.
Muss man dann wohl mal auf die DHCP IP des Endgerätes sehen.
  • ist sie öffentlich = nur Modem
  • Ist sie RFC 1918 = Routerbetrieb mit NAT
Bitte warten ..
Mitglied: Neulinuxer
04.09.2013, aktualisiert 05.09.2013
So, ich bin wieder einen kleinen Schritt weiter. Hier die Daten des WinXP Notebooks, dass per DHCP über Kabel mit dem Cisco verbunden ist:

IP-Adresse: 88.153.x
Subnetzmaske: 255.255.254.0
Standardgateway: 88.153.x

Laut http://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse ist das keine IP nach RFC 1918, also müsste sie öffentlich sein. Demnach arbeitet das Teil nicht als Router. Oder habe ich das falsch verstanden?
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
04.09.2013 um 23:09 Uhr
Das könnte sein, müsste sein.
Da würde ich aber ganz schnell eine Router davor setzen. Gerade bei XP und dann öffentlich.
Soll ich dir auch noch die offenen Ports sagen?
nur FTP

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.09.2013, aktualisiert um 09:19 Uhr
Ja, das ist eindeutig !! Die Cisco Box arbeitet als reines Modem, denn die 88.153er IP ist eine öffentliche, globale IP im Internet !
Zwischen Cisco und deinem lokalen LAN muss also zwingend ein NAT Breitabnd Router, also einer der als WAN / Internet Port ein normalen Ethernet Anschluss hat OHNE integriertes DSL Modem !!
Hast du ja auch mit deinem TP-Link und DD-WRT.
Also so gehst du vor:
  • TP-Link / DD-WRT am WAN / Internet Port an den Cisco anschliessen
  • Cisco Modem einmal stromlos machen (Löschen des Mac Adress Caches)
  • TP-Link / DD-WRT am WAN / Internet Port auf DHCP stellen (Default) damit der da seine IP bezieht ! Ist das geschehen kannst du auf der DD-WRT Setup Seite des Routers oben rechts den WAN Port Status und die IP Adresse dort sehen.
  • DD-WRT Router Mode auf Gateway einstellen (NAT aktiv).
  • Der Rest mit den loaklen LAN und WLAN Settings ist dann Standard und sollte so out of the Box funktionieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Neulinuxer
05.09.2013 um 09:36 Uhr
Danke für die umfangreiche Erläuterung. So würde ich es machen. Nur leider hat der TP-Link nur einen einzigen RJ-45 Anschluss. Der wäre dann WAN und es gäbe lediglich ein Wlan. Da dort aber lieber mit LAN gearbeitet wird, werde ich eine andere Hardware einsetzen müssen. Die ist auch schon bestellt und ich warte täglich auf den Paketdienst. Für heute ist er leider schon durch
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.09.2013 um 16:42 Uhr
Ach so, der TP-Link ist ein reiner WLAN Accesspoint. OK, dann hast du natürlich ein Problem...erstmal.
Kauf dir also einen kleine Breitbandrouter den gibts ab 30 Euro im Baumarkt und schalte den dazwischen also zw. Cisco und deinem lokalen LAN, den AP dann einfach ins lokale LAN und gut iss,
Das löst dein problem im Handumdrehen.
Heute sind WLAN Breitbandrouter mit WLAN billiger als welche ohne, dann macht ggf. auch ein WLAN Router Sinn wenn er preiserter ist.
Mit deinem TP-Link kannst du dann die Ausleuchtung deines WLANs vergrößern oder besser machen.
Wie man 2 APs zu zusammenbringt erklärt dir das Forumstutorial hier in der "Alternative 3":
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Bitte warten ..
Mitglied: Neulinuxer
14.09.2013 um 19:25 Uhr
Es ist vollbracht!

Als Hardware habe ich nun doch einen TP-Link TL-WR841ND genommen. Darauf OpenWRT installiert, WAN als DHCP konfiguriert und LAN-seitig die IPs vereinheitlicht. Dann den Wlan-AP erst einmal komplett resettet, da ich nicht mehr wusste, was ich da alles verändert habe. Der Wlan-AP hat nach der Konfiguration der Netzwerkdaten sofort eine IP vom DHCP-Server des Routers erhalten und ich war innerhalb kürzester Zeit per Wlan online. Euch nochmals vielen Dank für die Hilfe und die Wissenserweiterung bezüglich Unity Media. Ich habe den Beitrag auf "gelöst" umgestellt.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst WLAN AP einrichten aber ohne zweites Netzwerk (7)

Frage von NetNewbie zum Thema Router & Routing ...

Windows Netzwerk
gelöst WLAN AP verlieren Verbindung nach unbestimmter Zeit (15)

Frage von 113726 zum Thema Windows Netzwerk ...

Netzwerke
LAN und WLAN je mit gleicher IP (13)

Frage von dauatitsbest zum Thema Netzwerke ...

LAN, WAN, Wireless
Hat On Networks PL500PS WLAN-Funktion? (4)

Frage von Andy1987 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...