Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Unterscheidung SW Druck - Farbdruck mittels PopUp bei jedem Druckauftrag

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: TuXHunt3R

TuXHunt3R (Level 3) - Jetzt verbinden

28.08.2013 um 17:42 Uhr, 3331 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen


Ich habe eine Knobelaufgabe von unserem Controlling unter Absegnung der Geschäftsleitung bekommen. Folgendes ist gewünscht:

Bei jedem Ausdruck auf einem Farbdrucker/Farb-MFP soll ein Pop-Up beim Benutzer erscheinen, wo er entscheiden kann, ob er wirklich farbig drucken will oder ob Schwarz/Weiss reicht (also zwei Buttons: "Schwarz / Weiss", "Farbe"). Das soll die Druckkosten minimieren, da viele Leute relativ gedankenlos einfach alles ausdrucken. Mit irgendwelchen Merkzetteln und Richtlinien ist dem nicht beizukommen. Da hält sich sowieso keiner dran.

Momentane Situation:
Alle Queues der Farbgeräte werden in den Standard-Werten auf S/W eingestellt. Wenn die Benutzer etwas farbig wollen, müssen sie in den Druckeinstellungen auf Farbe umstellen. Ich für meinen Teil finde diese Lösung gut, gewissen Herren und Damen ist das aber zu mühsam und umständlich und *schluchz* *jammer* *heul* *kreisch* *schimpf* *Die-IT-ist-der-Teufel* *rabääääähhhhh,-ich-will-jeden-Notizfötzel-in-voller-Qualität-gedruckt-haben-sonst-kann-ich-nicht-arbeiten*. Wenn eine Abteilung viel Farbdrucke braucht, kann sie beim CEO eine Genehmigung einholen und wenn der zustimmt, werden die Standardeinstellungen der Queue wieder auf Automatische Erkennung umgestellt. Ich für meinen Teil halte die Standardeinstellung auf Schwarz/Weiss für eine gute Erziehungsmassnahme. Aber meine Meinung zählt hier nicht viel.

Ich habe nun etwas Hirnschmalz investiert und für mich müsste so eine Lösung folgendermassen aussehen:

- Unabhängig von der Applikation: Egal aus welcher Applikation ausgedruckt wird, das PopUp muss immer kommen. Mit Word-AddIns oder solchem Zeug ist mir also nicht geholfen. Da habe ich schon einiges gefunden, aber das deckt nicht alles ab.
- Unabhängig vom Druckertreiber: Diese Lösung muss grundsätzlich mal bei allen Druckertreibern funktionieren. Zumindest bei Canon MFPs (iRC irgendwas) und HP Laserjet Geräten (hier könnte man es auf den Universal Printer Driver beschränken). Falls wir uns aber mal entscheiden, dass wir in Zukunft Kyocera oder sonstwas kaufen, muss diese Flexibilität vorhanden sein.
- Falls irgendwie möglich, muss dies als Dienst auf dem Printserver laufen, sodass ich keine Software auf jeden Client installieren muss.
- Falls irgendwie möglich muss dieses PopUp auf einzelne Queues eingegrenzt werden. Es macht z.B. keinen Sinn, dass dieses PopUp auch bei Druckerqueues kommt, wo ein reines S/W Gerät dahinter steht.
- Falls dies nicht geht, muss die betreffende Software per Software-Verteilung verteilbar sein (MSI-Datei mit Parametern idealerweise). Ausserdem müsste in diesem Fall eine zentrale Liste vorhanden sein (Ini-Datei oder so), die bei jedem Druckauftrag ausgelesen wird und wo drinsteht, bei welcher Queue das PopUp kommen soll und wo nicht.
- Selbstverständlich darf das Ganze die Druckertreiber nicht negativ beeinflussen. Das dann plötzlich aus allen Druckern nur noch Hyroglyphen kommen, darauf habe ich keinen Bock.

Wir haben eine 2003er Domäne, ca. 30 Drucker und Multifunktionsgeräte und ca. 200 Clients (die meisten noch XP x86, einige XP x64 und einige 7 x64). Der betroffene Printserver läuft ebenfalls auf 2003, wird aber evt. bald auf 2012 migriert (evt.!).


Ich stehe ein wenig auf dem Schlauch. Habt ihr etwas dergleichen im Einsatz? Habt ihr eine Idee, nach was ich da googlen soll? AddIns für die Office-Programme finde ich schon, aber das ist nicht das, was ich suche.

Ich danke euch für eure Hilfe.

Gruss
TuXHunT3R
Mitglied: Snowman25
28.08.2013, aktualisiert um 18:22 Uhr
Hi TuXHunt3R,

Du solltest doch auch schon mehrmals hier im Forum darüber gestolpert sein. Man wird ja nicht ohne Erfahrung Level 3-Mitglied.

Durchgängig war die Antwort immer: Gibts nicht, Geht nicht, Kann garnicht funktionieren. Vorallem nicht mit DER Liste an Anforderungen.

Einzige Idee von mir:
Falls überhaupt, müsste entpsrechendes auf dem Printserver laufen. Dort müsste ein Dienst alle Jobs aufsammeln und irgendwie mit dem User kommunizieren. Dies per Pop-Up zu machen... Sehe ich eher als Ding der Unmöglichkeit.
Allerdings liesen sich die Aufträge in einem Webportal sammeln, wo diese "approved" werden. DANN fehlt nur noch ein passendes Utility, welches den Farb-Druckauftrag in einen Schwarz-Weiß-Druck konvertieren kann.
Dann brauchst du aber wieder ein Login-System für die User und so weiter...

Reicht es nicht, Druckertreiber für jeden Drucker in 2 Configs anzubieten (Farbe und S/W) und die S/W-Variante als Standard zu definieren?
Dann fällt auch die Einstellungsänderung weg. Einen anderen Drucker auswählen ist ja nicht so schwer wie ein Menü zu öffnen und dort eine DropDown-Liste zu manipulieren.

Gruß,
Snowman25

€dit:
Anmerkung: Natürlich lässt sich das dann nicht mehr mit dem Standard Print-Spooler vereinbaren oder du hättest auf dem Druckserver ebensoviele "virtuelle" (welche die Aufträge entgegennehmen) wie reale Drucker (welche die Dokumente ausdrucken, sobald diese "approved" wurden) installiert, um non-approved von den zu druckenden zu unterscheiden.

All-inAll kostet das ALLE mehr Aufwand als die jetzige Lösung.
Um dir ein gutes Argument zu geben, welches dagegen spricht: Es kostet auf jeden Fall Geld. Und zwar einiges.
Ich wäre bereit, eine entsprechende Lösung umzusetzen. Kostet aber min. 300.000€. Je nach Aufwand mehr.
(Das sollte genug sein, um dem Chef klar zu machen, dass das nicht praktikabel ist. Eine Lösung zum Geld sparen, die 1000mal so viel kostet wie das Einsparpotenzial.)
Bitte warten ..
Mitglied: BirdyB
28.08.2013 um 21:02 Uhr
Hi,

eine Möglichkeit wäre es, jeden Drucker doppelt auf dem Printserver anzulegen, einmal mit S/W als Standard und einmal mit Farbe als Standardeinstellung. So müsste der Benutzer nur den jeweiligen Drucker auswählen, wobei der Druckdialog dann quasi als Popup dienen würde.
Ausserdem kannst du dann, je nach Benutzer die Berechtigungen verteilen.

Wäre das ein gangbarer Weg?

Gruß

BirdyB
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
28.08.2013 um 21:38 Uhr
Zitat von BirdyB:
eine Möglichkeit wäre es, jeden Drucker doppelt auf dem Printserver anzulegen, einmal mit S/W als Standard und einmal
mit Farbe als Standardeinstellung. So müsste der Benutzer nur den jeweiligen Drucker auswählen, wobei der Druckdialog
dann quasi als Popup dienen würde.

Das sagte ich bereits
Bitte warten ..
Mitglied: BirdyB
28.08.2013 um 21:50 Uhr
Sorry, den Absatz hatte ich irgendwie nicht richtig wahrgenommen... Ich knotete mir gerade das Gehirn über den Absatz davor...
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
29.08.2013 um 11:22 Uhr
Tag

Danke für die Antworten.

Durchgängig war die Antwort immer: Gibts nicht, Geht nicht, Kann garnicht funktionieren. Vorallem nicht mit DER Liste an Anforderungen.
Danke, das wollte ich hören. Ich habe diesen Eintrag vor allem eröffnet, um Argumente gegen die Einführung einer solchen Lösung zu sammeln. Die Benutzer sollen sich damit abfinden, dass die Drucker standardmässig auf S/W sind. Das Ganze ist eine Blitz-Hirngeburt aus dem Umfeld der GL und mir wurde einfach aufgetragen, das Ganze abzuklären. Es ist nicht so, dass ich so eine Lösung unbedingt will. Am liebsten würde ich es so lassen, wie es ist (hab auch anderes zu tun als solchen Ideen nachzujagen).

Reicht es nicht, Druckertreiber für jeden Drucker in 2 Configs anzubieten (Farbe und S/W) und die S/W-Variante als Standard zu definieren?
Theoretisch schon, allerdings muss ich für unser ERP-System bereits für jeden Schacht eine separate Queue anbieten. Wenn ein Drucker z.B. 4 Schächte hat, muss ich vier Queues eröffnen, in jeder Queue den Schacht fest hinterlegen und alle vier Queues dem Benutzer verbinden (ich weiss, dass das ein Sch<piep> ist). Wenn ich nun jede Queue noch in farbig anbieten muss, muss ich dem User 8 Queues verbinden. Das würde die Benutzer endgültig verwirren.

> Um dir ein gutes Argument zu geben, welches dagegen spricht: Es kostet auf jeden Fall Geld. Und zwar einiges.
Das weiss ich auch. Habe ich auch so kommuniziert, aber man gab mir trotzdem den Auftrag, danach zu forschen.

Danke für die Antwort. Weitere Meinungen?
Bitte warten ..
Mitglied: BirdyB
29.08.2013 um 15:55 Uhr
Ohne dass ich es jetzt ad-hoc umsetzen könnte:
Du könntest mit dem Windows Driver Development Kit einen virtuellen Druckertreiber erstellen, der die Druckdaten entgegennimmt und dann dein gewünschtes Popup anzeigt. Dann könntest du die Druckdaten entsprechend an S/W- und Farbdrucker-Queues weiterleiten. Über eine AD-Anbindung köntnest du dann auch den standard-wert auf Farbe oder S/W setzen.
Das ist jedoch einiger Programmieraufwand und die Frage ist, ob du das bewerkstelligen kannst / willst oder ob deine Firma das Geld dafür ausgeben kann/will, dass es ein Softwareentwickler übernimmt...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...