Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Unterschied LAN Verkabelung und DFÜ Verkabelung?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: Possum

Possum (Level 1) - Jetzt verbinden

09.06.2006, aktualisiert 16:14 Uhr, 5689 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo,
ich habe ein sehr merkwürdiges Verhalten bei einem Freund.
Er hat vom Dachboden ein Cat.5 Kabel bis zum Keller liegen. Diese Leitung ist oben am PC ( logisch, oder? ) und im Keller am DSL Modem (Teledat 300) angeschlossen.
Er wählt sich mit einer DFÜ Verbindung ins DSL ein. Das klappt.

Jetzt das Problem:
Ich habe ihm in den Keller einen Router (Linksys WRT-54GL) hingestellt, damit er auch im Wohnzimmer via WLAN surfen kann.
Sobald ich das CAT.5 Kabel in den Router stecke, blinkt das entsprechende Lämpchen ganz komisch. Ganz schnell, schneller als das "ping" Blinken und durchgehend.
Ein Ping vom PC vom Dachboden auf den Router geht nicht durch bzw. kommt nicht zurück. Eine Verbindung (Taskleiste, die 2 Monitore) wird angezeigt.
Ein Defekt des PC oder des Routers kann ausgeschlossen werden. Beide Komponenten wurden bereits durch 100% funktionierende Hardware getauscht.
Das Cat.5 Kabel habe ich getestet: Pins sind 1:1 verbunden, der Widerstand pro Ader beträgt ca 3,5 Ohm.
Die Fehlerquelle muss was mit dem Kabel zu tun haben, aber was?
Was mir komisch erscheint, ist, dass ein DFÜ Verbindung funktioniert, eine LAN Verbindung aber nicht??

Ein ratloser

Possum
Mitglied: Dani
09.06.2006 um 13:05 Uhr
Hi,
naja...das Problem ist, das Kabel ist zu lang. Das war bei meinem D-Link Router auch. Erst als ich das Kabel gegen ein Installationskabel ausgetauscht habe, war der Fehler weg.


Gruß
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
09.06.2006 um 14:20 Uhr
Hallo,

versuche doch mal, die Geschwindigkeit der Verbindung manuell auf 10MBit festzulegen. Netzwerkverbindungen -> rechte Maustaste "eigenschaften" für die entsprechende Karte -> Register "Allgemein", da steht "Verbindung herstellen über", darunter die Bezeichnung der Netzwerkkarte, daneben auf "Konfigurieren..." klicken -> Register erweitert. Da gibt es dann eine Liste mit "Eigenschaft:", da kann man eine Auswählen, und dann daneben in der DropDown-Box den Wert wählen. Wie die Eigenschaft heisst ist treiberspezifisch, meisst heisst sie Speed. Die Chance, dass das hilft dürfte relativ gross sein.

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: Possum
09.06.2006 um 15:14 Uhr
@Dani
Genau diese Antwort wollte ich nicht hören ;)

@filippg
Das dumme ist, dass ich meine (gleichen, funktionierenden) Komponenten verwendet habe. Der einzige Unterschied ist die Kabellänge, die bei mir zu Hause weniger ist.

Wieso aber funktioniert die DFÜ Verbindung? Die Kabellänge und die Pinbelegung etc sind doch gleich? Kann das was ins Kabel strahlen? Ist eine DFÜ Verbindung weniger anfällig?


Possum
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
09.06.2006 um 15:56 Uhr
Hallo,

Die Komponenten (bis auf das Kabel) funktionieren bei dir daheim korrekt miteinander. Das deutet auf das Kabel hin.
Aber das Kabel (und die Netzwerkkarte im PC) haben im Zusammenspiel mit dem Modem funktioniert, richtig? Was also hat sich noch geändert? Die Geschwindigkeit auf dem Kabel. Das Modem kann nur 10Mbit, und deine Netzwerkkarte passt sich daran automatisch an. Jetzt ist da wo vorher das Modem war ein Router, der auch 100Mbit kann, daher stellt sich deine Netzwerkkarte auf die höheren 100Mbit ein. Und eine 100Mbit-Verbindung ist störanfälliger und stellt deutlich höhere Anforderungen an Kabelqualität als eine 10MBit-Verbindung.
Du hast also ganz gute Chancen mit einer Zwangsweisen Drosselung der Übertragung PC<->Router auf 10Mbit diese zum laufen zu bringen.

Filipp

Edit: Gerade nochmal auf deine Fragen "Kann das was ins Kabel strahlen? Ist eine DFÜ Verbindung weniger anfällig?" konkret: Das Problem wird nicht sein, dass etwas ins Kabel strahlt, sondern dass die Dämpfung mit der Frequenz steigt. Du hast zwar den Widerstand gemessen, aber das ist völlig witzlos, da der Widerstand in einem solchen Kabel von der Frequenz abhängt (suche mal nach Impedanz). Daneben kann das Kabel in sich selber einstrahlen (RX in TX und umgekehrt). Die DFÜ-Verbindung ist nicht wirklich weniger anfällig, beide basieren auf Ethernet. Aber wie oben geschrieben: die war einfach langsamer. Und beim Übergang von 10 auf 100MBit wird die Frequenz erhöht (-> höhere Dämfpung) und es wird vermutlich (zu faul jetzt nachzuschauen) ein anderes Modulationsverfahren eingesetzt, das empfindlicher gegenüber Störugnen ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Possum
09.06.2006 um 16:14 Uhr
Klingt logisch, dass mit der Geschwindigkeit.
Ich werde es nächste Woche oder so mal testen.
Melde mich dann mit Ergebnissen.

Danke soweit, schönes Wochenende

Possum
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
LAN und WLAN je mit gleicher IP (13)

Frage von dauatitsbest zum Thema Netzwerke ...

Notebook & Zubehör
gelöst HP 8770W - LAN Netzwerkproblem (Aufbau, Geschwindigkeit) (7)

Frage von RiceManu zum Thema Notebook & Zubehör ...

Notebook & Zubehör
Kaufempfehlung Netboook - mit LAN-Anschluss! (7)

Frage von SarekHL zum Thema Notebook & Zubehör ...

Humor (lol)
Der Unterschied zwischen USA und USB

Link von BirdyB zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...