Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Unterschied zwischen: LACP active, LACP passive und static

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: GabbaGandalf

GabbaGandalf (Level 1) - Jetzt verbinden

21.08.2013 um 16:30 Uhr, 17947 Aufrufe, 15 Kommentare

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir 2 HP Procurve 1810-24G Switche gegönnt und möchte diese nun via NIC-Teaming miteinander verbinden, um zwischen den Switchen die Bandbreite zu erhöhen.

Nun sehe ich in den Trunkeinstellungen, dass es unterschiedliche Modis gibt, wie man das Trunking nun einrichtet. Zur Auswahl gibt es: LACP active, LACP passive und static Teaming.

Ich habe bereits gegoogled, habe es aber noch nicht richtig verstanden.

Im Internet habe ich etwas davon gelesen, dass ein Switch auf LACP active und der andere auf passive gestellt werden sollte. Wenn beide auf active wären, könnte es wohl zu Netzwerkloops kommen. Stimmt das?

Und was genau hat es mit dem static-Teaming auf sich? Ich glaube beim statischen Teaming fällt das Failover weg, sofern ein Port mal kaputtgehen sollte, richtig? Das gibts doch nur bei LACP.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank
GabbaGandalf
Mitglied: Dobby
21.08.2013, aktualisiert 22.08.2013
Hallo,

hier im Forum gibt es auch eine Suchfunktion und darüber habe
ich diesen Artikel gefunden, eventuell ist das ja auch etwas für Dich?
Beispiel

Ich habe bereits gegoogled, habe es aber noch nicht richtig verstanden.
- LACP aktiv
Mindestens 2 Ports/Kabel und höchstens 8 Ports/Kabel und alle sind in Benutzung
- LACP passive
Eine Port/Kabel ist aktiv in Benutzung und wenn es ausfällt wird der andere Port oder das andere Kabel aktiviert
- Dynamisches und statisches LAG (LACP)
Kannst Du Dir selber hier einmal im unteren Drittel durchlesen
- Link Aggregation Control Protocol (LACP)
- Link Aggregation Lastverteilungs-Algorithmen

Im Internet habe ich etwas davon gelesen, dass ein Switch auf LACP active und der andere auf passive gestellt werden sollte. Wenn beide auf active wären, könnte es wohl zu Netzwerkloops kommen. Stimmt das?
Hinten und vorne nicht! Eine Link Aggregation Group (LACP) hat zum einen immer zwei Punkte und an allen beiden
sollten bzw. müssen sogar die gleichen Einstellungen vorgenommen werden. Damit es nicht zu Netzwerkloops kommt
ist das STP zuständig.

Und was genau hat es mit dem static-Teaming auf sich? Ich glaube beim statischen Teaming fällt das Failover weg, sofern ein Port mal kaputtgehen sollte, richtig? Das gibts doch nur bei LACP.
Ein Failover hast Du eigentlich bei beiden Lösungen!
- aktiv/aktiv
Wenn ein Port/Kabel ausfällt, läuft alles über die anderen Ports/Kabel weiter
- aktiv/passiv
Wenn ein Port/Kabel ausfällt, läuft alles über das dann aktivierte Kabel weiter

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: GabbaGandalf
22.08.2013, aktualisiert um 08:13 Uhr
Hallo Dobby,

den Unterschied habe ich zwischen den unterschiedlichen Modis habe ich jetzt aber immer noch nicht verstanden.
Wann setzt man denn nun statisches Teaming ein? Wozu benötigt man passives LACP?

Weshalb ich darauf komme, dass man LACP auf der einen Seite aktiv und auf der anderen Seite passiv nutzen kann/soll steht auf Wikipedia:

"LACP can be configured in one of two modes: active or passive. In active mode it will always send frames along the configured links. In passive mode however, it acts as "speak when spoken to", and therefore can be used as a way of controlling accidental loops (as long as the other device is in active mode)."
Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Link_aggregation

Welches LACP sollte ich nun auf beiden Switchen einrichten?
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
22.08.2013 um 09:01 Uhr
Hallo nochmal,

also ohne Deinen Switch genau zu kennen, würde ich Dir empfehlen:
- Spanning Tree Protokoll RSTP (muss auf jeder Seite genau das selbe sein)
- aktiv LACP (Würde ich nehmen da es egal ist was dann auf der anderen Seite ist)
- LAG (LACP) dynamisch (Hat Vorteile gegenüber dem statischen LAG)

Hier nochmal die Unterschiede und die Vorteile kurz erläutert.

Static Link Aggregation
Bei der statischen Link Aggregation werden alle Konfigurationsparameter einmalig auf beiden beteiligten Komponenten einer LAG eingerichtet.

Dynamic Link Aggregation
Das Link Aggregation Control Protocol (LACP) erlaubt darüber hinaus den Austausch von Informationen bezüglich der Link Aggregation zwischen den zwei Mitgliedern einer Link Aggregation. Diese Informationen werden in LACPDUs (Link Aggregation Control Protocol Data Units) verpackt.

Bei LACP kann jeder einzelne Port als Active LACP oder Passive LACP konfiguriert werden:

Passive LACP: der Port bevorzugt von sich aus keine LACPDUs zu übertragen. Nur wenn die Gegenstelle Active LACP hat, überträgt der Port LACPDUs (preference not to speak unless spoken to).

Active LACP: der Port bevorzugt LACPDUs zu übertragen und somit das Protokoll zu sprechen - unabhängig davon ob die Gegenstelle Passive LACP hat oder nicht (a preference to speak regardless).

LACP bietet gegenüber einer statischen Link Aggregation folgende Vorteile:

Ein Ausfall eines physischen Links wird selbst dann erkannt, wenn die Punkt-zu-Punkt Verbindung über einen Media Konverter läuft und damit der Link-Status am Switchport auf Up bleibt. Da LACPDUs auf dieser Verbindung damit ausbleiben, wird dieser Link aus der LAG entfernt. Somit gehen darüber keine Pakete verloren.

Die beiden Geräte können sich gegenseitig die LAG Konfiguration bestätigen. Bei statischer Link Aggregation werden Konfigurations- oder Verkabelungsfehler oft nicht so schnell erkannt.

Gruß
Dobby

Quelle Thomas Krenn Wiki
Bitte warten ..
Mitglied: GabbaGandalf
22.08.2013 um 10:53 Uhr
Hi nochmal,

kann man dann festhalten, dass man auf BEIDEN Switchen LACP active einstellen soll?

Gruß
GabbaGandalf
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
22.08.2013 um 12:57 Uhr
Hallo,

kann man dann festhalten, dass man auf BEIDEN Switchen LACP active einstellen soll?
Wenn Du dynamisch verwendest ja, denn dann ist es dem LAG (LACP) egal was auf der anderen Seite ist!

Ich weiß es hört sich komisch an aber bei mir ging das alles ganz flott und funktioniert auch alles.
- RSTP aktivieren
- LAG (LACP) anlegen und Ports auswählen
- Namen für das LAG vergeben und speichern
- VLAN anlegen
- Namen für das VLAN vergeben
- LAG als Mitglied von dem VLAN auswählen Ports auf getagt setzen
- speichern und Fertig

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: GabbaGandalf
22.08.2013 um 16:12 Uhr
Hi,

ich habe auf meiner Trunk Seite keine Einstellungen ob Dynamisch oder nicht - ich kann lediglich zwischen Static, LACP active und LACP passive wählen.

Wozu VLAN? Wird doch für das Trunking selbst nicht benötigt.

Ich möchte z.B. 10 Clients an Switch A haben und 10 Clients an Switch B. Ich möchte einfach nur, dass die Bandbreite (sofern es über den Uplink Port gehen würde) mehr als 1 GBit beträgt.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
22.08.2013, aktualisiert um 16:55 Uhr
Wozu VLAN? Wird doch für das Trunking selbst nicht benötigt.
Ich sage ja auch nur wie ich es bei mir gemacht habe!
Das musst Du natürlich nicht nach machen.

Gruß
Dobby


P.S.
Weiter oben habe ich Dir einen Link geschickt (Beispiel) hast Du den mal durchgelesen?
Dort schreibt ein Benutzer namens @aqui folgendes:

Ins Trunk Setup gehen
Einen Trunk Namen definieren z.B. TR-1
Die Member, also die Ports eintragen. Bei dir 1, 2 , 3 ,4
Admin Mode anhaken !
Static Cap. and Modify leer lassen !
Apply klicken !

Nun kontrollieren auf der "Trunk Memebership" Setup Seite ob alle Ports in den Trunk integriert sind.

Wichtig ist das sie unten ein "L" zeigen was anzeigt das sie aktiv LACP Pakete senden um den Trunk zu formen.
Im Menü Status --> Trunk Status kannst du immer sehen ob der Trunk sauber und korrekt geformt wurde wenn die andere Seite 2510 erkannt wurde ! Das entspricht dem show lacp bzw. show trunk Kommando auf dem 2510. Zeigen die keinen aktiven Trunk an hast du auch keinen !!

Funktioniert das mit Deinem HP ProCurve nicht genauso?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.08.2013 um 09:04 Uhr
Gabba, LACP ist ein Handshaking Protokoll was Trunk fahige Ports negotiated und dann einen Trunk bilden kann.
http://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Link_Aggregation_und_LACP_Grundlage ...
Beim Handshaking gibt es immer eine aktive Seite die das Handshaking initiiert und eine passive die diese Initiierung annimmt.
Sinnvollerweise konfiguriert man also eine Seite active und eine passive.
Es schadet aber nicht wenn auch beide Seten active sind, da im Rahmen des Handshaking Prozess dann dynmaisch ausgekaspert wird nach Sender Empfänger Mac Adresse.
Üblich ist also das man beide Seiten auf Active setzt um die Konfig zu vereinfachen.
Static schaltet das LACP Protokoll komplett aus. Da musst DU so die Ports bestimmen und auch entsprechend richtig zusammenstecken.
Dort findet kein Handshaking statt und die Ports gehen sofort in den 802.3ad Trunk Mode !
Static kann man immer machen wenn man eine feste Backbone Connection bzw. Uplink hat mit Trunking was sich nicht häufig verändert.
Alles verstanden ??
Bitte warten ..
Mitglied: GabbaGandalf
23.08.2013 um 14:11 Uhr
Alles verstanden!

Vielen Dank an euch beide.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
23.08.2013 um 15:50 Uhr
Alles verstanden!
Na dann mal bitte noch ein Beitrag ist gelöst hinten dran, Danke.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.08.2013 um 17:15 Uhr
Und nächstes mal lieber was anderes kaufen als die HP Gurken
Bitte warten ..
Mitglied: GabbaGandalf
23.08.2013 um 21:45 Uhr
Z.b.? Muss sagen, dass ich das webinterface gut finde. Von der technischen Seite aus ist das Gerät doch auch gut?!

Und lebenslange Garantie auf den Switch bietet mir sonst auch kein Hersteller
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
23.08.2013 um 21:57 Uhr
Und lebenslange Garantie auf den Switch bietet mir sonst auch kein Hersteller
Doch Netgear!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.08.2013 um 00:17 Uhr
.. ."Von der technischen Seite aus ist das Gerät doch auch gut?!" Nicht wirklich wenn man weiss was drin ist...
Bitte warten ..
Mitglied: GabbaGandalf
24.08.2013 um 08:45 Uhr
Kannst du das vielleicht konkreter erklären, was daran nicht gut sein soll?

Welche Switche würdest du denn empfehlen?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Humor (lol)
Der Unterschied zwischen USA und USB

Link von BirdyB zum Thema Humor (lol) ...

Benchmarks
gelöst Unterschied zwischen +12V und 12V Netzteil für Festplatte (9)

Frage von FelixW zum Thema Benchmarks ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst Frage zum Unterschied zwischen ICMP und einem PING (5)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Server-Hardware
gelöst Unterschied zwischen 2 HP Microservern Gen8 (4)

Frage von SMoller02 zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...