Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Unterschriftenfeld in php für Servicetechniker im Außendienst mit iPad

Frage Apple iOS

Mitglied: Sam8187

Sam8187 (Level 1) - Jetzt verbinden

27.06.2012, aktualisiert 20:52 Uhr, 10830 Aufrufe, 21 Kommentare

Hallo zusammen,

Ich stehe vor folgender Herausforderung:

Ein Servicetechniker vor Ort beim Kunden soll seinen Servicebericht über ein iPad schreiben und auch direkt vom Kunden unterschreiben lassen...

Es gibt eine SQL Datenbank mit PHP Frontend in der der Mitarbeiter den jeweiligen Fall öffnen kann und auch etwas zum Reparaturverlauf schreiben kann ( einfaches Textfeld ).

Gibt es eine Möglichkeit, den Kunden auf einem PHP Formular unterschreiben zu lassen und diese Unterschrift dann zu speichern???


Danke im voraus!!!



P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten
Mitglied: kaiand1
27.06.2012 um 21:04 Uhr
Moin
Also ein Formular was mit PHP generiert wurde ....
Jedoch must du ja ein "Grafische Eingabe" haben wo du "Zeichnen" kannst und dieses beim Absenden als Grafik speichern must.
Dazu must du eine andere Sprache verwenden da dies mit PHP nicht möglich ist.
Flash würde da wohl gehen.
Nur wie möchtest du mit dem Ipad eine Kopie deinen Kunden geben wenn er direckt einen Ausdruck haben möchte???
Bitte warten ..
Mitglied: nxclass
27.06.2012 um 21:39 Uhr
In HTML5 gibt es das <canvas> Element - mit etwas Javascript könnte man das hin bekommen.
Bitte warten ..
Mitglied: Alchimedes
27.06.2012 um 21:50 Uhr
Hallo,

Zitat: Es gibt eine SQL Datenbank mit PHP Frontend in der der Mitarbeiter den jeweiligen Fall öffnen kann und auch etwas zum Reparaturverlauf schreiben kann ( einfaches Textfeld ).

Das bedeutet via Webfrontend? Dann kannst Du auch ein Eingabefeld im phpcode hinterlegen das in der Datenbank gespeichert wird.

Möchtest Du das der Kunde auf dem iPAD unterschreibt? Und diese dann gespeichert wird?
Dann über Xcode.

Schau mal hier: http://www.appforthat.de/2011/ipad/die-11-besten-ipad-handschrift-apps

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
27.06.2012 um 22:12 Uhr
Sorry, aber das ist doch total daneben.

VIEL EINFACHER, und vor allem, juristisch haltbar:

Anbieter legt digitalen Kundenaccount an.
Kunde loggt sich ein, bestätigt die Dienstleistung.

FERTIG.


Lonesome Walker
PS: Flash auf dem iPad, ja neeee, is klaaaaar...
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
27.06.2012 um 22:27 Uhr
Lonesome: stell dir mal vor - du rufst bei deinem kabelanbieter an - und damit du den servicetechniker bestaetigen kannst das er da war sollst du dich erstmal anmelden? Machst du das? Oder die 90jaehrige oma von nebenan? Noch besser wirds bei normalen handwerkern - wer soll da den aufwand machen?

Und ich denke ne unterschrift duerfte auch juristisch haltbar sein - sonst wuerden firmen wie dhl sicher andere optionen waehlen ...
Bitte warten ..
Mitglied: Sam8187
27.06.2012, aktualisiert um 22:34 Uhr
Ja der Kunde soll auf dem iPad unterschreiben.
Die Lösung sollte nach Möglichkeit kostenfrei zu realisieren sein.
Für eine App mit Xcode brauche ich doch einen Developer Account bei Apple oder nicht?



De meisten Kunden brauchen auc keinen Nachweis über die Dienstleistung, da hier Serviceberträge bestehen.
Den anderen Kunden reicht meist eine Kopie per Mail. Im schlimmsten Fall hat der Techniker einen Drucker im Fahrzeug, über den sich der Bericht Drucken lässt.

Es wurde auch schon über eine Lösung mit PDF Dokumenten nachgedacht, allerdings soll in dem Formular auf eine Datenbank zugegriffen werden, um die benötigten Ersatzteile direkt auswählen zu können. Außerdem ist es für den Techniker vor Ort schwer, das PDF aus dem Web-Frontend zu erstellen....


Ich bin leider nicht besonders bewandert in jeglichen Programmiersprachen, doch ich versuche, mich mal reinzudenken.....


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: dog
27.06.2012 um 22:34 Uhr
Die Diskussion mit Unterschrift auf Digital und juristisch sicher hatten wir hier schonmal.
Es gibt Anbieter (besonders die von teuren Signaturpads), die meinen sowas (iPad, UPS/DHL-Geräte) wäre in Deutschland nicht rechtskräftig.

Evtl. muss man es hier drauf ankommen lassen.

Die eigentliche Frage hat nxclass ja schon beantwortet.
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
27.06.2012 um 23:21 Uhr
Zitat von maretz:
Lonesome: stell dir mal vor - du rufst bei deinem kabelanbieter an - und damit du den servicetechniker bestaetigen kannst das er
da war sollst du dich erstmal anmelden? Machst du das? Oder die 90jaehrige oma von nebenan? Noch besser wirds bei normalen
handwerkern - wer soll da den aufwand machen?

Was denkst Du, warum es da dann Stundenzettel gibt...?
(und beim Kabelanbieter wäre es 0 Problemo, sich so zu authentifizieren...)

Im Übrigen habe ich bereits viele Projekte realisieren müssen, bei denen so verfahren wird, da es bereits juristisch zu Problemen mit diesen tollen Signier-Geräten kam...


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: Murzel
28.06.2012, aktualisiert um 01:01 Uhr
Zitat von maretz:
Lonesome: stell dir mal vor - du rufst bei deinem kabelanbieter an - und damit du den servicetechniker bestaetigen kannst das er
da war sollst du dich erstmal anmelden? Machst du das? Oder die 90jaehrige oma von nebenan? Noch besser wirds bei normalen
handwerkern - wer soll da den aufwand machen?

Und ich denke ne unterschrift duerfte auch juristisch haltbar sein - sonst wuerden firmen wie dhl sicher andere optionen waehlen
...
also ich wuerde das nich davon abhängig machen, das grosse firmen irgendwas machen oder nicht machen.
das ist geradezu fahlaessig. z.b. mercedes benutzt nur noch WEP fuer wlans.
du wuerdest also dann jedem raten nur noch WEP zu benutzen?

-nachtrag
also wir haben schon pakete fuer nachbarn angenommen auf diesen 10x10 pixel unterschreibsel geräten.
mann muss nur den postboten kennen...
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
28.06.2012, aktualisiert um 13:37 Uhr
Hi !

Also wenn es einigermassen rechtssicher sein soll, kann ich mir nur vorstellen es so umzusetzen: Das Pad "scannt" die Unterschrift des Kunden ein und verknüpft das Image der Unterschrift mit der Datenbank. Denn in dem Moment wo es nicht mehr als Unterschrift des Kunden erkennbar ist (also z.B. per OCR oder Handschrifterkennung und Umsetzung in einen Font) ist es wahrscheinlich auch keine rechtsverbindliche Unterschrift mehr, mit Hilfe der man (z.B. auch vor Gericht) eine Forderung gegenüber dem Kunden durchsetzen könnte.

Ich würde daher eine normale Desktop Anwendung (oder neumodisch auch App genannt) mit C++, VB, C#, Java, Delphi (oder was auch immer) bauen, die direkt (also ohne die Verwendung eines Browsers) auf dem Apple-, Android- oder Windows- Pad (damit auch jeder mal genannt wird) läuft und den Datensatz des Kunden mit einem Scan seiner Unterschrift verknüpft und dann in der Datenbank ablegt.

Ich persönlich empfinde das weniger aufwändig, als sowas mit einer Kombination aus HTML, PHP und Javascript realisieren zu wollen (aber wohl eine reine Geschmacksache) und für den direkten Zugriff auf die SQL Datenbank gibt es doch meist auch schon fertige Libraries oder man kann sogar auf GPL'ed Libs zurückgreifen.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Murzel
28.06.2012 um 01:03 Uhr
Zitat von mrtux:
Hi !

Also wenn es einigermassen Rechtssicher sein soll, kann ich mir nur vorstellen es so umzusetzen: Das Pad "scannt" die
Unterschrift des Kunden ein und verknüpft das Image mit der Datenbank. In dem Moment wo es nicht mehr als Unterschrift des
Kunden erkennbar ist (also z.B. per OCR oder Handschrifterkennung und Umsetzung in einen Font) ist es auch keine
rechtsverbindliche Unterschrift mehr.

Ich würde daher eine normale Desktop Anwendung ( oder neumodisch auch App genannt) mit C++, VB, C#, Java, Delphi (oder was
auch immer) bauen, die direkt (also ohne die Verwendung eines Browsers) auf dem Apple-, Android- oder Windows- Pad (damit auch
jeder mal genannt wird) läuft und den Datensatz des Kunden mit einem Scan seiner Unterschrift verknüpft und dann in der
Datenbank ablegt.

Ich persönlich empfinde das weniger Aufwändig, als sowas mit einer Kombination aus HTML, PHP und Javascript realisieren
zu wollen und für den direkten Zugriff auf die SQL Datenbank gibt es doch meist auch schon fertige Libraries oder man kann
sogar auf GPL'ed Libs zurückgreifen.

mrtux

nimm dir mal nen dina4 blatt und schreib 20 mal deine unterschrift drauf
und dann versuch mal ob die beste ocr software deiner wahl 100% erkennt..
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
28.06.2012, aktualisiert um 01:33 Uhr
Hi !

Zitat von Murzel:
und dann versuch mal ob die beste ocr software deiner wahl 100% erkennt..

Genau das wollte ich damit sagen, die Unterschrift muss als Unterschrift erkennbar bleiben, sonst ist sie nicht mehr als eindeutiges und rechtlich bindendes Erkennungsmerkmal jedes Kunden vorhanden und wie kann man das am besten realisieren? In dem man es möglichst nahe am Original speichert - z.B. als Bitmap, daher verstehe ich nicht was Du mir mit deinem Kommentar sagen willst? Dass die meiste OCR nix taugt? Ich habe mich damit schon in den frühen 1990ern herumgeärgert, also erzähl mir nix vom Pferd ähmm OCR...

mrtux

PS: Es ist nicht höflich in einem Forum (Stichwort: Netiquette) den gesamten Kommentar nochmal per Quote zu kopieren, der steht doch oben schon da. Damit wird der gesamte Thread nur total unübersichtlich und unnötig lang....Also bitte lassen...
Bitte warten ..
Mitglied: Murzel
28.06.2012 um 01:36 Uhr
sorry wg. dem nicht wegloeschen der antwort!
und , ja was sowas betrifft:
1. die ocr taugt da nix
2. ist rechtlich immer anfechtbar

die ocr erkennt...aber selbst bei einer handschriftlichen unterschrift braucht man einen experten, der nicht zu 100% richtig liegt. bleibt dann am richter haengen...
gutachten werden oft angefochten....

meinungen sind wie a-holes, jeder hat eins. ....

dafuer gibt es ja elektronische signaturen. welche zwar je nach eingesetztem verfahren schon gehackt sind.
aber zurueck zum problem:
ein retina scan ist wohl ausgeschlossen.
1. gibts noch keinen ipad retina scanner
2. aendert sich dienretina im laufe des lebens. also ohne updates ist das bloedsinn.

fingerabdruecke aendern sich...sofern man keine säure, messer, hackebeils oder der gleichen einsetzt nicht...
aber es gibt auch keinen fingerabdruckscanner fuers eipatt

und nichts einfacher als einen fingerabdruck fälschen

was waere denn mit einer stimmen identifikation?
muesste natuerlichngecoded werden... stimmprofil hinterlegen....

aber im ernst

identifikation ueber einen code oder dergleichen waere am sinnvollsten. nicht am sichersten aber am einfachsten zu realisieren.

ein captcha waere gut. kombiniert mit gps lokation und nem passcode bzw. login und passcode, realisiert ueber ein token.

immer abhaengig wie sicher es sein soll.

gruss
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
28.06.2012 um 04:56 Uhr
Die stundenzettel sieht aber der kunde, der unterschreiben soll nicht... Und egal ob es jetzt der servicetechniker bei mir zu hause ist - oder der gute mann der in der firma was macht: das verfahren mit dem login duerfte nur in wenigen bereichen moeglich sein. Der gute Mann der z.b. bei uns das Wasser anliefert waere damit verloren. Ich kann den reinlassen ins Buero und der stellt das Wasser hin, macht ggf noch den Apparat sauber und bekommt ne Unterschrift. Denn ich kann ja sehen das dernLieferschein sagt 5 kisten Wasser... Aber nen Login bei denen hab ich nicht - weil ich mit der Bestellung ja nichts zu tun habe... Beim Servicetechniker zuhause (egal ob internet leitung oder abflussrohr....) haette ich dagegen das Problem das ich mir dann wieder ne liste mit diversen logins machen muesste - was im privathaushalt vermutlich fuer die meisten zu umstaendlich ist...

Von daher: ich bin immernoch davon ueberzeugt das die unterschrift voellig ausreicht (grade bei serviceleistungen im wartungsvertrag, da der kunde nichts davon hat das spaeter abzustreiten....). Doch selbst wenn nicht bringt es m.e. Wenig das durch ein unpraktikables verfahren zu ersetzen (wenn das verfahren nich grad zufaellig fuer den fall mal passt). Mich wuerde mal interessieren in welchem bereich du sowas schonmal gebaut hast und es akzeptiert wurde? (also auch mobiler einsatzzweck...)
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
28.06.2012 um 07:37 Uhr
Hallo,

so nebenbei solltest du dir zum Thema Schreiben auf einem Tablet die MS Survace Presentation ansehen.
Bitte warten ..
Mitglied: bytecounter
28.06.2012 um 07:57 Uhr
Hallo zusammen,

um die Diskussion mal wieder zum Punkt zu bringen: Mir fallen hier ein paar Dinge auf, die doch eigentlich schon als Lösung "hier" schreien.
Sam8187 schrieb, dass für den Notfall ein Drucker im Auto ist - also kann er vor Ort drucken. Dann könnte man per PHP das Formular als PDF erstellen (nichts einfacher als das) und im Auto ausdrucken. Das unterschreibt der Kunde mit einem echten(!) Stift. Und wenn es nicht gerade Bleistift ist, ist die Unterschrift definitiv rechtssicher. Ein zweiter Ausdruck wäre dann die Kopie für den Kunden...
Das ist für den Kunden ohne Aufwand und auch etwas seriöser, denn wenn Du schreibst, dass die 80 jährige internetunbedarfte Dame Euch auch kommen lässt, ist ein Authentifizierungssystem in diesem Fall nicht das Gelbe vom Ei. Und es hinterlässt immer einen guten Eindruck, wenn der Kunde eine Kopie bekommt (das Recht hat er ja).
Man könnte auch mit HTML5 und (oder nur) Javascript ein Unterschriftsfeld generieren, dass die Unterschrift als Grafikdatei hochlädt. Aber der gesamte Aufwand wäre hier m. E. zu groß.

vg
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
28.06.2012 um 08:12 Uhr
hmm - ehrlich gesagt: Wenn du keine/wenig Erfahrung mit Programmieren hast dann würde ich nicht gleich mit sowas beginnen...
Nur mal grob welche Randprobleme dich erwarten werden:

- Login- und Berechtigungsmöglichkeit
- VPN oder Verschlüsselung deiner Daten (oder willst du die wirklich alle im klartext durch das Kundennetz jagen?
- Externer Zugriff auf die DB (und zwar so das nicht jedes Kiddy morgen die DB killt!)

Das ganze dann natürlich auf nem öffentlich erreichbaren Webserver (damit das PHP genutzt werden kann) oder als kleine App (damit es auch offline geht - wenn der Techniker z.B. grad im Maschinenraum ist oder sonstwie kein Internet hat) die sich ständig mit der DB syncronisiert...

Da ist das unterschriftenfeld am Ende noch das kleinste Problem befürchte ich ...
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
28.06.2012 um 08:36 Uhr
Hallo,

hast du dir die bereits vorhandenen Lösungen mal angesehen?

http://www.xyzmo.com/de/products/Pages/Unterschreiben-iPad-Android.aspx

http://www.softpro.de/en/e-signing/signdoc-mobile.aspx

Ob hier zwingend Rechtssicherheit erwartet wird oder erst mal nur eine Bestätigung für den Kunden und den Techniker erwartet wird lasse ich mal unkommentiert.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: blauschleiche
28.06.2012 um 15:31 Uhr
Hi,
ich glaube das was nxclass Gestern geschrieben hat hilft dir am ehesten weiter.
Es gibt einen Javascript basierten SVG Editor unter GPL Lizenz. Da kannst du lernen wie du auf deiner Seite ein weißes Bild darstellen kanst, wo dein Kunde per Stift unterschreiben kann. Es entsteht ein SVG Bild. Dein Javascript überträgt dann das erzeugte SVG Bild per PHP Backend in deine Datenbank.
HTH
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
30.06.2012 um 11:07 Uhr
Wenn das tatsächlich als Bild gespeichert werden soll, dann muss in dieses Bild aber irgendwie (z.B. als nicht entfernbares Wasserzeichen) das Datum oder eine Auftragsnummer o.ä. rein - sonst wärs ja möglich, die eine Unterschrift zu vervielfältigen und bei mehreren Bestätigungen zu nutzen...

Ehrlich gesagt finde ich die Variante mit dem Drucker auch am besten. Das ist wenigstens als hinreichend manipulationssicher anerkannt. Man kann dafür ja sogar einen einfachen Thermodrucker nehmen. Oder der Techniker führt ein Auftragsbuch mit Quittungen, da wird es dann eben handschriftlich eingetragen.
Bitte warten ..
Mitglied: nxclass
05.07.2012 um 21:20 Uhr
ich habe mal etwas experimentiert und was zusammen gebaut - das Ergebnis findest Du unter: https://github.com/nxclass/form-element-canvas-signature
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...