Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Unterstützung bei Gehaltsverhandlungen

Frage Weiterbildung

Mitglied: 133566

133566 (Level 1)

18.06.2017, aktualisiert 19.06.2017, 1197 Aufrufe, 24 Kommentare, 1 Danke

Hallo liebe Community
Ich verfolge eure Seite bereits seit 2007 als ich meine Ausbildung zum Anwendungsentwickler begonnen habe. Einige Einträge haben mir beruflich schon öfters den Hintern erfolgreich gerettet, finde es toll was hier aufgebaut wurde.

Ich habe eine Fragestellung die mich etwas überfordert:
Seit Anfang des Jahres habe ich einen neuen Job als Serveradministrator in einer mittelständischen Agentur für Webdesign, Programmierung und Grafikdesign begonnen.

Problem an der Geschichte ist, Serveradministrator stimmt nur für den Kundenbereich, zudem habe ich intern die Aufgabe als alleiniger IT-Systemadministrator. Also prinzipiell als Leiter der IT. Die Systemumgebung umfasst 25 Personen, eine TK Anlage, das komplette Netzwerk mit VPN Anbindung, Backuptechnologien, Verwaltung zentraler Virenschutz, eine komplette virtuelle Umgebung von VMware mit vCenter, 3 x NAS Systeme, 25 Windows/Mac Clients, 8 Windows/Linux Server, Monitoring, und alles andere was ein IT-Systemadministrator so macht. Ich habe die Weisungsbefugnis Bestellungen zu tätigen um Hard- oder Software zu ordern. Derzeit gibt es noch einen externen. Backup, VMware Server, Monitoring und zentralisierter Virenschutz habe alles ich seit 01.03.2017 umgesetzt bzw. optimiert.

Geplant ist das ich Ende des Jahres einen Kollegen bzw. Mitarbeiter bekomme der mir unterstellt ist weil das Unternehmen stetig am weiter wachsen ist und wir bald auch in Richtung Ausfallsicherheit wie zweiter esx Host, USV usw. gehen müssen. Ebenso muss hier noch eine Windows Domäne umgesetzt werden, derzeit ist nur eine Arbeitsgruppe umgesetzt, und das nicht gut.

Nun zum Kunden Umfeld: hier bin ich für die Kommunikation mit den Hostern zuständig, Einrichtung, Optimierung sowie Monitoring der Kunden Serversysteme auf Basis von Windows und Linux. Speziell ausgelegt auf Webserverbetrieb. Derzeit gibt es 10 Großkunden mit knapp 12 Server und sicherlich 30 Kunden mit jeweils ein bis zwei gehosteten Servern. Auf zwei Shared Servern sind dann noch einmal knapp 50 Kunden vertreten.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: von März bis Juni bekam ich 2750€ brutto, von Juli bis September 3000€ brutto. In die eigentlichen Verhandlungen bin ich aufgrund meiner Berufserfahrung von nun knapp 7 Jahren und 29 Lebensjahren mit 45000€ brutto jährlich also 3750€ brutto monatlich. Am Anfang des Vertrages waren sich alle nicht wirklich sicher was ich genau mache und wieviel Arbeit anfällt weil diverse Arbeiten die ich alle übernommen habe von 6 Webentwickler nebenbei erledigt wurden. Hier wurde aber nichts sicherheitsrelevantes erledigt sondern nur Maßnahmen die zum überleben beitrugen.

. Ich persönlich finde aufgrund meines Aufgabengebiets plus der Verantwortung der ich mich zu stellen habe lächerlich nur 45000€ jährlich zu verlangen. Weihnachts- und Urlaubsgeld gibt es keines, ebenso wenig wie ein Firmenwagen.

Ich finde 60000€ für das erste oder zweite Jahr vollkommen gerechtfertigt, seht ihr das genauso? Wenn ihr es anders seht würde mich interessieren warum?

Ich danke vorab allen die mir hier ein Kommentar hinterlassen
Mitglied: Vision2015
18.06.2017 um 16:54 Uhr
Zitat von 133566:

Hallo liebe Community
Hallo lieber User...

Ich finde 60000€ für das erste oder zweite Jahr vollkommen gerechtfertigt, seht ihr das genauso? Wenn ihr es anders seht würde mich interessieren warum?
wenn die leistung stimmt.. OK aber kann die Firma (dein Boss) den auch die 15000 € Brutto mehr Zahlen?
mit welcher Gehaltsvorstellung hast du dich beworben?
was denkst du in 5 Jahren dort zu verdienen?


3,5 Jahre Berufserfahrung als IT-Leiter Vertretung in einem namenshaften Autohaus mit 5 Standorten, 250 Mitarbeitern, 14 Servern und 240 Clients
3,5 Jahre Berufserfahrung als Servicetechniker in allen möglichen Bereich von kompletten virtuellen Umgebungen ausrollen bis hin zu Schulungen
das sagt nix über deine wirkliche qualifikation aus... ohne dir was zu wollen!

Ich danke vorab allen die mir hier ein Kommentar hinterlassen
gern...
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
18.06.2017 um 16:56 Uhr
Moin,

wenn du hier schon länger liest wirst du auch gelesen haben das sowas oft von der Region usw. abhängt. Du wirst sicher in Grossstädten (Hamburg, Berlin, München) erheblich mehr bekommen als irgendwo aufm Dorf - weil eben die Kosten auch anders sind.

Was das generell angeht: Sorry, aber "leitende Funktion" bei 25 Leuten ist jetzt nicht sooo der Kracher. Natürlich bist du in "leitender Funktion" wenn du die IT alleine machst. Aber es hängt wie immer von den genauen Umständen ab. So ist z.B. die Frage wie sieht das mit Überstunden, Urlaub usw. aus - klappt das normal oder ist da eher trotzdem gestört werden angesagt? Wie oft wirst du am Wochenende angerufen?

Ansonsten guck halt mal in die Gehaltsspiegel rein -gibt es online mehr als genug... Da hast du dann schon mal nen Ansatz.

Schönen Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 133566
18.06.2017 um 17:05 Uhr
Hallo,
Wenn er sich den sinnlosen externen Einsatz spart natürlich. Das ist auch das Ziel des Unternehmens auf die internen Mitarbeiter zu verlassen.

Wie gesagt mit 45000 € brutto. Da der AG vorab aber schon öfters auf die Schnauze gefallen ist haben wir die Staffelung ausgemacht. Wenn ich mich auf die Aussage verlassen kann, geht meine Bewerbungsforderung klar wenn ich dementsprechend Leistung abliefer.

Ich wollte nur einen ganz groben Überblick geben ohne hunderte Zeilen ins Detail gehen.
Bitte warten ..
Mitglied: 133566
18.06.2017 um 17:09 Uhr
Hallo,
Ja die Unterschiede sind mir bekannt und habe mir auch schon alle Portale angeguckt. Aber die Referenzwerte sind immer Mittelstandsunternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeiter. Das kann ich ja schlecht als Vorlage nutzen ;)

Aber es ist leitend, egal ob klein oder groß. Die Verantwortungsbereiche bleiben ja gleich ;) Überstunden halten sich im Bereich zw. 5-10 Üs in der Woche, je nachdem wie die Projektlage ist. Das mit dem WE kommt schon fast jedes WE vor.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
18.06.2017 um 17:29 Uhr
Zitat von 133566:

Hallo,
Ja die Unterschiede sind mir bekannt und habe mir auch schon alle Portale angeguckt. Aber die Referenzwerte sind immer Mittelstandsunternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeiter. Das kann ich ja schlecht als Vorlage nutzen ;)
hm...

Aber es ist leitend, egal ob klein oder groß. Die Verantwortungsbereiche bleiben ja gleich ;) Überstunden halten sich im Bereich zw. 5-10 Üs in der Woche, je nachdem wie die Projektlage ist. Das mit dem WE kommt schon fast jedes WE vor.
du machst jede woche 10 Überstunden und arbeitest fast jedes WE?
was genau machst du eigentlich da? die paar Server können dich dich nicht so auslasten, oder wie ist die lage ? machst du mehr als Administrations Tätigkeiten ?

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: 133566
18.06.2017 um 17:40 Uhr
Ja ist halt voll doof weil die Gehälter da natürlich sehr hoch sind, deswegen meine Frage hier

Du musst dir vorstellen das es nur PCs gab, Internet, die TK, eine NAS und zwei Hardware Desktop Geräte auf den je zwei VMs liefen die die Entwicklungsumgebung für unsere Entwickler bildeten.

Seit ich da bin sind viele neue Komponenten dazu gekommen die ich umgesetzt habe sowie der VMware Server, Backup, Monitoring, zentralisierter Virenschutz, erweiterung der TK Anlage für mehr Benutzer, alte Rechner ersetzt durch bessere Geräte die einfach rum standen, sinnfreie Netzwerkgeräte wie eine nicht mehr benutzte NAS und Fritzbox außer Betrieb genommen.. Es gab nie einen richtigen Administrator. Ich bilde die neue Abteilung und baue das grade mit meiner Erfahrung auf bzw. um.

Was meinst du mit mehr wie Administrator Aufgaben?
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
18.06.2017 um 17:49 Uhr
Moin,

es ist eben nicht egal ob klein oder gross bei einer Leitungstätigkeit. Meinst du wirklich das du denselben Stand hast wie jemand der mal eben Hardware für 100.000 Euro kauft und nen Team von 20-30 Leuten leitet? Denn deine Verantwortung liegt momentan darin deine Arbeiten einzuteilen und für deine Fehler gradezustehen. Hast du ein wirkliches Team dann musst du für diese eben auch die Verantwortung übernehmen, hast üblicherweise ganz andere Budget-Verantwortungen und Planungen. Ab einer gewissen Grösse bist du dann aus der Technik praktisch raus und wirfst mehr mit Zahlen und Meetings um dich...(ob jemand das will oder nicht steht auf nem anderem Blatt).

Dasselbe gilt halt für die Arbeiten: Hier gibt es immer "von - bis". Momentan wäre ich z.B. für rd. 100 Server verantwortlich (alle unter Linux) die auch noch in Umgebungen sind die schwer erreichbar sind (und ganz sicher nicht sowas schönes wie Rechenzentrum mit dicker Internetleitung). Mit Web, Datenbank,... - alles was sich so gut und wichtig anhört (und noch ein bisschen mehr). Nur: Wenn man sich das dann Arbeitsmässig ansieht ist es zum Glück überschaubar. Wenn mir nicht grad ne Kiste um die Ohren fliegt ist das alles recht bequem machbar wenn man weiss was man tut. Nur aufgrund der Tatsache das es viele Server sind wäre das sicher kein Grund für mein Gehalt (keine Sorge, ich hab noch genug andere Sachen so das mir der Spass nicht ausgeht).

Daher: Die endgültige Aussage über dein Gehalt musst du selber treffen. Hier kennt keiner deine Firma oder eure finanzielle Situation. Ggf. ist es ja auch locker drin das man dir 60K zahlt - warum nicht? Andersrum hilft es dir nicht wenn du 60K möchtest aber sich die Firma das auf Dauer nicht erlauben kann - dann hast du ggf. nicht deinen Kollegen demnächst sondern deinen Ersatz...
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
18.06.2017 um 17:49 Uhr
Zitat von 133566:


Was meinst du mit mehr wie Administrator Aufgaben?
sowas wie webdesign etc...

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: 133566
18.06.2017 um 17:56 Uhr
Nein. Ich bin für so etwas nicht zuständig. Das einzige was ich hier mal tue, Zeilen ändern wenn ich einen Parameter auslesen muss ;)
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
18.06.2017 um 17:58 Uhr
Moin,
Du musst dir vorstellen das es nur PCs gab, Internet, die TK, eine NAS und zwei Hardware Desktop Geräte auf den je zwei VMs liefen die die Entwicklungsumgebung für unsere Entwickler bildeten. Seit ich da bin sind viele neue Komponenten dazu gekommen die ich umgesetzt habe sowie der VMware Server, Backup, Monitoring, zentralisierter Virenschutz, erweiterung der TK Anlage für mehr Benutzer, alte Rechner ersetzt durch bessere Geräte die einfach rum standen, sinnfreie Netzwerkgeräte wie eine nicht mehr benutzte NAS und Fritzbox außer Betrieb genommen.
ich will Dich nicht entmutigen, aber so einen Tünnef mach ich als Hobby neben meinem eigentlichen Beruf . Und Deine Umgebung ist jetzt nicht einmal doppelt so gross wie meine ... wenn das looft, dann looft das doch?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: 133566
18.06.2017 um 18:00 Uhr
So wollte ich es auch nicht ausdrücken ;) ich finde es nur schade wenn kleine Leitungen oft etwas runter gespielt werden. Ich verstehe schon was du meinst und dann dir für deine ausführliche Aussage

Ich suche auch niemanden der mir sagt was das ideale Gehalt ist sondern suche Leidensgenossen die vielleicht auch in ähnlichen Positionen und Umgebungen arbeiten und einfach mal ihre Meinung dazu äußern.
Das ich hier keine Erleuchtung erfahre ist mir klar ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
18.06.2017 um 18:03 Uhr
also wenn du nix anderes machst, sollte nach 3-4 Monaten alles im lot sein...
die paar Server und 25 Plätze mache doch nicht viel Arbeit...

deswegen meine frage was du da genau machst.

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: 133566
18.06.2017 um 18:03 Uhr
Never Change a running system hat aber nichts mit Sicherheit, Stabilität oder auch Performance zu tun. Ich wurde angestellt um gewisse Standards einzuführen um vor allem bei kompletten Systemausfall eine Sicherung zur Verfügung zu haben, die es so vorher nicht gab.
Bitte warten ..
Mitglied: 133566
18.06.2017 um 18:06 Uhr
In regelmäßigen Abständen richte ich ja zusätzlich noch ganze Webserverumgebungen für unsere Kunden ein und bearbeite denen ihre Probleme. Das kommt ja zu der rein internen Geschichte dazu ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
18.06.2017 um 18:17 Uhr
Zitat von 133566:

Never Change a running system hat aber nichts mit Sicherheit, Stabilität oder auch Performance zu tun. Ich wurde angestellt um gewisse Standards einzuführen um vor allem bei kompletten Systemausfall eine Sicherung zur Verfügung zu haben, die es so vorher nicht gab.
ja... aber... wie sag ich´s meine Kinde....

sowas in der Größenordung stellen wir öfter im Monat für Kunden zusammen- und setzen es auch um!
um gewisse Standards einzuführen, würde ich dir jetzt mal 3 Monate zugestehen- der rest ist einfach nur noch stupfes Updaten, Logs Lesen, Datensicherungen Prüfen.. etc..etc..
Versteh mich bitte nicht Falsch- ich will dir deinen Job nicht blöd Reden- aber sowas Administrieren wir Remote monatlich in 6-9 Stunden! weil, wenn du alles
was du eingeführt hast, auch umgestetzt hast- was bleibt noch zu tun ausser wartung?

deswegen meine frage, warum soviel überstunden.. etc.. die Wochenend Jobs sehe ich ja auch als sinvoll zur Wartung ein, was machst du die Woche über ?
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
18.06.2017 um 18:27 Uhr
Zitat von 133566:

In regelmäßigen Abständen richte ich ja zusätzlich noch ganze Webserverumgebungen für unsere Kunden ein und bearbeite denen ihre Probleme. Das kommt ja zu der rein internen Geschichte dazu ;)

aha.. das ist ja etwas anderes....

ich habe mich echt gefragt was du da die woche über treibst
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: 133566
18.06.2017 um 19:48 Uhr
Wie gesagt, im Prinzip mache ich die komplette IT mit Administration, User Help Desk, Einkauf, Projektmanagement, Wartung, Monitoring intern und für die Kunden System Engineering, Helpdesk und Monitoring und das ganze als Einzelkämpfer dem aber noch andere folgen werden.

Mein Ziel dieser Anfrage sind Anhaltspunkte was andere verdienen oder eine grobe Abschätzung was ihr für gerecht fertig haltet ;)

Das es andere Profile, Portale oder gar größere Umgebungen gibt ist ja klar und haben wir bereits geklärt.
Bitte warten ..
Mitglied: Valexus
19.06.2017 um 04:56 Uhr
Moin,

klingt wie meine alte Stelle die ich mal 2,5 Jahre in einer Webagentur für 70 Mitarbeiter hatte.

Vorher haben die Webentwickler alles rudimentär nebenbei mit gemacht und nach den 2 Jahren war alles neu. AD, ESXI, Storage, Firewall, Backup usw...
Backups wurden täglich automatisch doppelt abgelegt und Updates einmal im Monat automatisch eingespielt.
Danach gab es schlicht weg nichts mehr groß zu tun und alles wurde ziemlich langweilig...

Aber Mal im Ernst von einer leitenden Position kann hier absolut nicht die Rede sein. Und deine Gehaltsvorstellungen sind meiner Meinung nach bei der Größe der Firma einfach völlig übertrieben...

VG
Val
Bitte warten ..
Mitglied: 133566
19.06.2017 um 07:07 Uhr
Hallo,
Was findest du denn gerechtfertigt?
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
LÖSUNG 19.06.2017 um 07:49 Uhr
Zitat von 133566:

Wie gesagt, im Prinzip mache ich die komplette IT mit Administration, User Help Desk, Einkauf, Projektmanagement, Wartung, Monitoring intern und für die Kunden System Engineering, Helpdesk und Monitoring und das ganze als Einzelkämpfer dem aber noch andere folgen werden.

das mit dem Einzelkämpfer ist ein Problem, für die Administration noch jemand einzustellen, habt ihr zu wenig zu tun- ich würde als Admin Backup ein Systemhaus beauftragen.. das wird langfristig günstiger..

ich denke du solltest bei 45.000 bis 50.000,- € bleiben, was du neu verhandeln solltest sind die überstunden bezüglich Kunden Webserver. in der regel solltest du das aber in den restlichen 7 Stunden schaffen.

Frank
Bitte warten ..
Mitglied: chgorges
19.06.2017 um 10:44 Uhr
Ich würde an Stelle des TE auch nicht wegen des Gehalts, sondern wegen der Krankheits- und Urlaubsvertretung verhandeln... Das ist, wie immer, ein Himmelfahrtskommando in Perfektion.
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
19.06.2017 um 13:08 Uhr
Zitat von 133566:

Hallo liebe Community
Hallo,

Problem an der Geschichte ist, Serveradministrator stimmt nur für den Kundenbereich, zudem habe ich intern die Aufgabe als alleiniger IT-Systemadministrator. Also prinzipiell als Leiter der IT.
Nur weil Du die Aufgabe als IT-Systemadministrator übernommen hast, bist Du noch lange kein Leiter der IT. Oder stehet dies in Deinem Vertrag?

Die Systemumgebung umfasst 25 Personen, eine TK Anlage, das komplette Netzwerk mit VPN Anbindung, Backuptechnologien, Verwaltung zentraler Virenschutz, eine komplette virtuelle Umgebung von VMware mit vCenter, 3 x NAS Systeme, 25 Windows/Mac Clients, 8 Windows/Linux Server, Monitoring, und alles andere was ein IT-Systemadministrator so macht.
Die Umgebung ist jetzt nicht grade extrem groß.

Ich habe die Weisungsbefugnis Bestellungen zu tätigen um Hard- oder Software zu ordern.
da ist für mich Standard, wenn Du in einem Unternehmen alleiniger IT-Systemadministrator bist.

Derzeit gibt es noch einen externen.
Welcher Dich quasi vertritt, wenn Du abwesend (Urlaub, Karnkheit) bist.

Backup, VMware Server, Monitoring und zentralisierter Virenschutz habe alles ich seit 01.03.2017 umgesetzt bzw. optimiert.
Gut, somit hast Du einiges auf Vordermann gebracht bzw. optimiert.


...Geplant ist
...weil das Unternehmen stetig am weiter wachsen ist und wir bald auch in Richtung Ausfallsicherheit wie zweiter ESX Host, USV usw. gehen müssen. Ebenso muss hier noch eine Windows Domäne umgesetzt werden, derzeit ist nur eine Arbeitsgruppe umgesetzt, und das nicht gut.
OK, weitere Optimierungsmaßnahmen stehen an. Das ist gut, daß Du es erkannt hast und auch umsetzen willst.

> Ich persönlich finde aufgrund meines Aufgabengebiets plus der Verantwortung der ich mich zu stellen habe lächerlich nur 45000€ jährlich zu verlangen. Weihnachts- und Urlaubsgeld gibt es keines, ebenso wenig wie ein Firmenwagen.

Ich finde 60000€ für das erste oder zweite Jahr vollkommen gerechtfertigt, seht ihr das genauso? Wenn ihr es anders seht würde mich interessieren warum?
Naja, wenn Du das so siehst. Nach zwei Jahren 60.000 € zu verlangen, was sollten denn deiner Meinung nach Kollegen hier im Forum bekommen, welche 10 Jahre und mehr Erfahrung haben? Und welche auch große Umgebungen betreuen.

Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: Grinskeks
19.06.2017 um 15:21 Uhr
Hallo zusammen,

zum Vergleich habe ich hier einen ähnlichen Job: 21 Clients, 9 Server, vSphere Essentials mit zwei Hosts und das übliche Geraffel an Peripherie.

Diesen Job über ich über das Jahresmittel mit 20-25% meiner Arbeitszeit aus. Weiterbildung mache ich zugegebenermaßen privat und aus eigenem Interesse.

Wenn man jetzt die 60.000 Jahresgehalt + Arbeitgeberkosten (SV etc.) + Ausfallrisiko + Urlaub + Weiterbildung einem dauerhaften Outsourcing gegenüberstellt, kostest du in Vollzeit soviel wie eine erfahrene (austauschbare) Fachkraft für 80 Stunden + Service-Hotline. Es stellt sich die Frage, ob du die Mehrarbeit freiwillig leistest, ohne eine Gegenleistung zu erhalten.

Ich würde mir Gedanken um Redundanz (Vertretung) und Selbstschutz machen. Jedes WE vor Ort kann auch nicht sein.

Auf der anderen Seite ist es wesentlich zu wissen, was deine zeitlichen Aufwände tatsächlich heute verursacht und in den nächsten Monaten rechtfertigt. Diese gilt es, transparent zu machen, d.h.-> protokollieren und für dich einsetzen.


Viele Grüße
Grinskeks
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
23.06.2017 um 09:23 Uhr
Moin,

TO hat sich aus dem Forum verabschiedet.

@Biber: Bitte übenehmen und Beitrag löschen. - Danke


Gruss Penny
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Linux
Archlinux plant die i686 (32Bit) Unterstützung einzustellen

Information von mrtux zum Thema Linux ...

Groupware
gelöst Intranetlösung mit Zimbra-Unterstützung (4)

Frage von 0gCidTbdWg zum Thema Groupware ...

Backup
Private Backup-Strategie, brauche eure Unterstützung (1)

Frage von gnjkl7 zum Thema Backup ...

Zusammenarbeit
Dringend gesucht - Support Unterstützung KHK Sage Classic Line ERP (4)

Frage von asegler zum Thema Zusammenarbeit ...

Neue Wissensbeiträge
Ubuntu

Ubuntu 17.10 steht zum Download bereit

(3)

Information von Frank zum Thema Ubuntu ...

Datenschutz

Autofahrer-Pranger - Bewertungsportal illegal

(8)

Information von BassFishFox zum Thema Datenschutz ...

Windows 10

Neues Win10 Funktionsupdate verbuggt RemoteApp

(8)

Information von thomasreischer zum Thema Windows 10 ...

Microsoft

Die neuen RSAT-Tools für Win10 1709 sind da

(2)

Information von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Seekrank bei Windows 10 (18)

Frage von zauberer123 zum Thema Windows 10 ...

Monitoring
Netzwerk-Monitoring Software (18)

Frage von Ghost108 zum Thema Monitoring ...

Windows 10
Windows 10 Fall Creators Update Fehler (13)

Frage von ZeroCool23 zum Thema Windows 10 ...

Router & Routing
gelöst Getrenntes Routing bei VoIP und Daten (12)

Frage von Hobbystern zum Thema Router & Routing ...