Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Unterstützung per Telefon?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: AchSo

AchSo (Level 1) - Jetzt verbinden

04.09.2005, aktualisiert 07.09.2005, 5347 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo,

Ich bin neu hier und ebenso in Fragen der Installation von SBS 2003 (Premium).

Wenn es erlaubt ist, würde ich gerne jemanden darum bitten, dass ich ihn mal anrufen kann, um einige Newbie-Fragen zu stellen (evtl. gegen Bezahlung). Ihr könnte mich ja per Privatmail kontaktieren.

Wenn eine solche Bitte gegen die Posting-Richtlinien dieser Plattform verstossen sollte entschuldige ich mich schon einmal im vorhinein.

Bin ein bisschen verzweifelt, deshalb wäre jeder Kontakt sehr, sehr nett.
Mitglied: hanswurscht
04.09.2005 um 22:40 Uhr
Hi!

Du kannst auch gerne Deine Fragen öffentlich Stellen. Es gibt keine dummen Fragen!
Wenn Du keine Antworten auf Deine Fragen mit der Suchfunktion findest bzw. diese nicht verstehst ist das kein Problem.

Also her mit den Fragen!

Schönen Abend noch!
Hanswurscht
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
05.09.2005 um 07:23 Uhr
Sehr richtig aber die Bezahlung hat warscheinlich alle seine Probleme schon gelöst ;=
Bitte warten ..
Mitglied: AchSo
05.09.2005 um 09:28 Uhr
Herzlichen Dank für die moralische Unterstützung. Ich hatte nur schon einmal eine ähliche Frage gesehen und die Antwort war "Eigne dir erst einmal etwas Basiswissen an ..." Bin ja dabei ...

Also, ich versuche es mal: Es geht um die Konfiguration der beiden Netzwerkkarten im SBS 2003 Premium. Irgendetwas scheine ich falsch zu machen - aber was?

Internet-Karte:

IP: die von meinem ISP zugeteilte
Subnetz: 255.255.255.0
Standardgateway: die von meinm ISP zugeteilte
DNS1: vom ISP
DNS2: vom ISP
WINS: 192.168.16.1 (habe ich vergeben - fehlerhaft?)

und ausserdem:
Client für MS Network: No
QOS Pakete: Yes
Netzwerklastenausgleich: Yes
Datei- und Druckfreigabe: No
Internetprotokoll (TCP/IP):Yes

LAN-Karte:

IP: 192.168.16.2
Subnetz: 255.255.255.0
Standardgateway: leer
DNS1: wie auf Internet-Karte
DNS2: wie auf Internet-Karte
WINS: 192.168.16.2

und ausserdem:
Client für MS Network: Yes
QOS Pakete: Yes
Netzwerklastenausgleich: No
Datei- und Druckfreigabe: Yes
Internetprotokoll (TCP/IP):Yes


Könnte ihr mir da helfen (wer hilft, kann auch eine ironische Anmerkung machen, die anderen nicht

Gruss.
Bitte warten ..
Mitglied: hanswurscht
05.09.2005 um 09:43 Uhr
Hi!

<Internet-Karte:

<IP: die von meinem ISP zugeteilte
<Subnetz: 255.255.255.0
<Standardgateway: die von meinm ISP zugeteilte
<DNS1: vom ISP
<DNS2: vom ISP
<WINS: 192.168.16.1 (habe ich vergeben - fehlerhaft?)

Ich denke, die Internet-Karte braucht keinen WINS, bin mir jedoch nicht sicher.



>LAN-Karte:

>IP: 192.168.16.2
>Subnetz: 255.255.255.0
>Standardgateway: leer
>DNS1: wie auf Internet-Karte
>DNS2: wie auf Internet-Karte
>WINS: 192.168.16.2

Das Standardgateway darf nicht leer sein, weil Dein Netzwerk mit der Lan-Karte in Verbindung steht und über diese Karte zu Deinem Gateway (also Internet-Karte) gelenkt wird. Somit muss bei Standardgateway die IP Deiner Internet-Karte hin.

DNS1: 127.0.0.1 (ist die IP-Adresse des localhost); weil ja Dein Server die Rechnernamen Deines Netzwerkes auflöst).
DNS2: IP der ersten Netzwerkkarte

Von meiner Sicht aus müsste es anschließend passen.

Gruß
Hanswurscht
Bitte warten ..
Mitglied: AchSo
05.09.2005 um 10:16 Uhr
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

In bezug auf deine Tipps für die LAN-Verbindung:

- Standardgateway: In einer MS Anweisung steht eindeutig "Lassen sie das Standardgateway leer" ... hatte mich ja auch gewundert (ich habe ISA als Firewall installiert, vielleicht hängt es damit zusammen)

- Du sprichst von der "IP der Internet-Karte" - gibt es einen Befehl oder ein Menu in SBS 2003, wo ich diese finde (damit ich sichergehen kann, auch die richtige IP hier einzutragen)

- Woher weisst du, welche IP mein local host hat (du gibst sie mit 127.0.0.1 an) - ist die in jedem System dieselbe?

- Welche WINS muss ich denn auf die LAN Karte eintragen?

Ist mir ja echt peinlich solche Fragen stellen zu müssen, aber irgendwie widersprechen sich alle ...

Gruss und vielen Dank noch einmal.
Bitte warten ..
Mitglied: hanswurscht
05.09.2005 um 12:45 Uhr
Hi!

Wer lesen kann ist klar im Vorteil und das ein Leben lang...
Sorry, hab Dein Posting nicht richtig gelesen.
Ich hab nämlich gelesen, dass Du eine feste IP von Deinem Provider bekommst.

In diesem Fall musst Du ein Routing ausführen. Hab das leider noch nicht mit dem Win2003 gemacht, aber evtl. gibt es da einen tollen Assistenten.

Die Localhost-Adresse ist eine feste Adresse, die jedes Betriebssystem (BS) verwendet (Linux, Windows, egal). Wird für interne Dinge des BS gebraucht.

Bzgl. des WINS: Hier musst Du meines Wissens die IP 192.168.16.2 verwenden, also die Deiner Lan-Karte.

Grüße
Hanswurscht
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
05.09.2005 um 12:53 Uhr
Hallo,

- Standardgateway: In einer MS Anweisung
steht eindeutig "Lassen sie das
Standardgateway leer" ... hatte mich ja
auch gewundert (ich habe ISA als Firewall
installiert, vielleicht hängt es damit
zusammen)
Hmm, ich kenne den ISA nicht so wircklich, aber ohne ein (Standard-)gateway geht so routingmäßig bei TCPIP nichts. von daher muß das schon sein.....


- Du sprichst von der "IP der
Internet-Karte" - gibt es einen Befehl
oder ein Menu in SBS 2003, wo ich diese
finde (damit ich sichergehen kann, auch die
richtige IP hier einzutragen)

einfach auf der Komanozeile ein "ipconfig /all" eingeben, und dann werden alle IP-Settings der vorhandenen BNetzwerkkarten aufgelistet...



- Woher weisst du, welche IP mein local host
hat (du gibst sie mit 127.0.0.1 an) - ist die
in jedem System dieselbe?

Ist eine Spezifikation im TCPIP (RFC irgendwas) das jeder Rechner, der TCPIP installiert hat, dieses virtuelle Device mit der 127.0.0.1 hat.


- Welche WINS muss ich denn auf die LAN
Karte eintragen?

Hat Du denn noch Clienst < w2k? Sprich NT Win98, oder so? Ansonsten brauchst Du kein Wins mehr. Da geht das ohne Probleme mit DNS
Der externen Karte braucht keine feste WINS-Adresse! Dort alles auf "automatisch beziehen" einstellen. Kommt ja alles vom ISP.
Dort kannste auf jeden Fall auch den QoS und Netzausgleichsdienst deaktivieren! Kostet nur unnötig Bandbreite.


Ist mir ja echt peinlich solche Fragen
stellen zu müssen, aber irgendwie
widersprechen sich alle ...

Es gibt keine peinlichen Fragen, nur Antworten!!!

cu
Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: AchSo
05.09.2005 um 14:00 Uhr
Ich muss mich jetzt wohl mal richtig bedanken ... also: Herzlichen Dank für die Antworten.

A propos Standardgateway: Habe ich in einem Artikel gefunden mit dem Titel "So wird's gemacht: Ihr Unternehmen mithilfe einer ISA-Firewall und Windows Server 2003 mit dem Internet vebinden" - Artikel ID: 323387 (Microsoft Knowledge Base)

Dort wird unter "Konfigurieren der internen Schnittstelle zu Ihrem Netzwerk" folgendes gesagt: Lassen Sie das Feld Standardgateway leer. (nur zu eurer Info)
Bitte warten ..
Mitglied: AchSo
05.09.2005 um 14:45 Uhr
Vielen Dank noch einmal an alle, die hier einen Beitrag leisten.

Folgendes noch zu meinem Setup. Der Server hat eine NIC für das Internet und eine für das LAN (4 Clients). Mein ISP hat mir eine statische IP zugeordnet sowie die Daten für DNS, Standardgateway, etc. zugeteilt. Alle Clients (4x) sollen über den Server ins Internet. Der Server ist an einen lokalen Router mit ständiger Breitbandverbindung ans Internet angeschlossen. Ich habe ISA 2000 laufen. Ausserdem das SBS 2003 Premium BS.

Nach diversen Nachforschungen und Kommentaren von Euch habe ich nun folgende Adressierungen vorgenommen:

Internet-Karte:

IP: die von meinem ISP zugeteilte IP
Subnetz: 255.255.255.0
Standardgateway: von meinm ISP zugeteilt
DNS1: vom ISP zugeteilt
DNS2: vom ISP zugeteilt
WINS: leer

und ausserdem:
Client für MS Network: No
QOS Pakete: Yes
Netzwerklastenausgleich: Yes
Datei- und Druckfreigabe: No
Internetprotokoll (TCP/IP):Yes

LAN-Karte:

IP: 192.168.16.2 (ist diese frei von mir wählbar oder muss ich die vom System zugeteilte IP per ipconfig erfragen; das ISA 2000 Setup sagt hierzu "eine interne IP-Adresse und eine Subnetzmaske, die im Adressierungsschema Ihres internen Netzwerks sinnvoll ist"?; wie stelle ich denn fest, ob die augenblickliche IP "sinnvoll" ist?)
Subnetz: 255.255.255.0
Standardgateway: leer (wird so ausdrücklich von MS für das ISA 2000 Setup gefordert!)
DNS1: 127.0.0.1
DNS2: leer oder IP der ersten Netzwerkkarte (ist diese IP die mir vom ISP zugeteilte so wie oben angegeben oder eine zusätzliche, interne vom System erstellte, die ich per ipconfig erfragen kann?)
WINS: leer oder IP der LAN-Karte (Frage: Verweis der Karte auf sich selbst?)

und ausserdem:
Client für MS Network: Yes
QOS Pakete: Yes
Netzwerklastenausgleich: No
Datei- und Druckfreigabe: Yes
Internetprotokoll (TCP/IP):Yes


Any comments? Es scheint hier sich widersprechende Meinungen zu geben. Villeicht könntet ihr ja noch einmal Euren Senf dazugeben. Wäre sehr hilfreich.

Gruss an alle.
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
05.09.2005 um 15:17 Uhr
Folgendes noch zu meinem Setup. Der Server
hat eine NIC für das Internet und eine
für das LAN (4 Clients). Mein ISP hat
mir eine statische IP zugeordnet sowie die
Daten für DNS, Standardgateway, etc.
zugeteilt. Alle Clients (4x) sollen
über den Server ins Internet. Der
Server ist an einen lokalen Router mit
ständiger Breitbandverbindung ans
Internet angeschlossen. Ich habe ISA 2000
laufen. Ausserdem das SBS 2003 Premium BS.

Ahhh, Moment, die vom IPS zugewiesene IP _muß_ aber der Router bekommen und nicht die externe NIC!!! Sonst wird das nix....
Dann mußt Du zwischen dem Router und der externen NIC ein Transfernetz einrichten. Im Router muß ein Portforwarding auf die ext. NIC eingestellt sein. Die extzerne NIC bekommt den Router als Defaultgateway.


Also ungefähr so:

Router:

WAN-IP: <vom IPS>
Subnetz: <vom IPS>
DNS: <vom IPS>
Portforwarding: auf die ext NIC des Servers
LAN-IP: z.B. 192.168.0.1
Maske: 255.255.255.0

Server Extern:

IP: 192.168.0.2
Maske:255.255.255.0
Def.GW: 192.168.0.1
Client für MS Network: No
QOS Pakete: No
Netzwerklastenausgleich: No
Datei- und Druckfreigabe: No
Internetprotokoll (TCP/IP):Yes

Server Intern:

IP: z.B. 192.168.10.1 (was auch immer Du da hast)
Sub: 255.255.255.0
DNS: 127.0.0.1
GW: <leer> (sagt Deine MS Anleitung, wollen wir das MS mal glauben.
Client für MS Network: Yes
QOS Pakete: No
Netzwerklastenausgleich: No
Datei- und Druckfreigabe: Yes (grauchst Du nur, wenn Du auf dem Server Fraigaben machen möchtest)
Internetprotokoll (TCP/IP):Yes

Der ISA muß dann noch NAT und DNS-Forwarding machen und die Sache läuft.....

cu
Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
05.09.2005 um 15:37 Uhr
Hai,

auf der Suche nach dem ISA-Server bei Google (ich will auch mal wissen, was das Ding so genau macht... will ja nicht dumm sterben ) bin ich auf diese Seite gestoßen:

http://www.msisafaq.de/Anleitungen/2000/Installation/index.htm

schau mal dort, da ist auch eine step-by-step Inst.-Anleitung bei...
Bitte warten ..
Mitglied: AchSo
05.09.2005 um 17:01 Uhr
Danke an euch alle! Hat mir glaube ich sehr, sehr viel geholfen.
Bitte warten ..
Mitglied: hanswurscht
05.09.2005 um 17:02 Uhr
Hi,

Die Info mit dem Router war eine wichtige, die Du gleich in Deinem ersten Posting hättest schreiben müssen, denn der Router ist ja direkt mit dem Internet (mit Deinem ISP) verbunden und nicht der Server bzw. die Internet-Karte.
Somit kannst Du das mit dem Routing-Quatsch von mir vergessen, da der Router ja das Routing macht...
Nur zum besseren Verständnis...

Grüße
Hanswurscht
Bitte warten ..
Mitglied: AchSo
06.09.2005 um 15:40 Uhr
Hallo, nachdem ich das jetzt so ausprobiert habe, läuft es immer noch nicht richtig. Ich habe jetzt noch einmal mehrere Artikel und Kommentare gelesen und dabei festgestellt, dass es unterschiedliche Meinungen gibt ob der Konfiguration der LAN-Karte:

LAN-Karte:

- IP: frei wählbare IP, die im Adressierungsschema des internen Netzwerks sinnvoll ist

- Subnetz: 255.255.255.0

- Standardgateway: leer (wird so ausdrücklich von MS für das ISA 2000 Setup gefordert!)

- DNS1:
i) wie von MS Technet für ISA Umgebungen empfohlen, die IP Adresse des DNS Servers des Netzwerkes (es gibt bei mir nur einen Server), somit entspricht diese Nummer der IP Adresse aus Zeile 1 oder
ii) 127.0.0.1 (wie gestern von einigen Lesern empfohlen)

- DNS2:
i) leer oder
ii) IP der ersten Netzwerkkarte

- WINS:
i) leer oder
ii) IP des Servers (also wie IP Adresse in Zeile 1)

Ich glaube, der Knackpunkt liegt bei der DNS 1 er Nummer. Es muss doch eine gültige Theorie geben, die diese Dinge eineindeutig regelt. Wer kann sich hieran noch einmal versuchen? Bitte mit Erklärung, warum die empfohlene und nicht eine andere Konfiguration. Wenn weitere Daten benötigt werden kann ich diese natürlich gerne zur Verfügung stellen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt ......
Bitte warten ..
Mitglied: FaBMiN
07.09.2005 um 07:37 Uhr
Nimm für die NetDNS Adresse, die reele IP deines DNS Servers auch wenn er localhost ist!
Für was zum Geier brauchst Du WINS wenn Du DNS hast?Laufen bei Dir WINSlastige Anwendungen oder W9x?
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
07.09.2005 um 09:58 Uhr
Moin,

- DNS1:
i) wie von MS Technet für ISA
Umgebungen empfohlen, die IP Adresse des DNS
Servers des Netzwerkes (es gibt bei mir nur
einen Server), somit entspricht diese Nummer
der IP Adresse aus Zeile 1 oder
ii) 127.0.0.1 (wie gestern von einigen
Lesern empfohlen)

Du schreibst, das Du nur einen Server hast, auf dem läuft aber auch ein DNS-Server, oder? Wenn ja, nimmt den, wenn nein, installiere in nach oder trage die DNS-IP deines ISP ein



- DNS2:
i) leer oder
ii) IP der ersten Netzwerkkarte

- WINS:
i) leer oder
ii) IP des Servers (also wie IP Adresse in
Zeile 1)

Warum denn schon wieder WINS? braucht doch heute (fast) keiner mehr. Nur wenn Du Client <= NT 4 hast, macht WINS noch Sinn. Ansonsten > wech damit!


Ich glaube, der Knackpunkt liegt bei der DNS
1 er Nummer. Es muss doch eine gültige
Theorie geben, die diese Dinge eineindeutig
regelt. Wer kann sich hieran noch einmal
versuchen? Bitte mit Erklärung, warum
die empfohlene und nicht eine andere
Konfiguration. Wenn weitere Daten
benötigt werden kann ich diese
natürlich gerne zur Verfügung
stellen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt ......

Schreib uns doch mal was bei dir läüft, damit wir das weiter einkreisen können:

- Kannst Du vom Server aus ins Internet pingen (auf eine IP)
- Geht das ganze auch, wenn Du eine www.adresse.xxx anpingst?
- Wenn nicht, kannst Du den Router erreichen?
- u.U. ist des möglich vom Router aus zu pingen (wenn der eine Kommandzeile o.ä. hat) geht das?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Hardware
Banana Pi M2 Ultra: Bastelrechner bietet native SATA-Unterstützung

Link von runasservice zum Thema Hardware ...

Voice over IP
gelöst SIP Telefon (6)

Frage von sebastian2608 zum Thema Voice over IP ...

Voice over IP
gelöst Telefon über Netzwerk (7)

Frage von schnullerking zum Thema Voice over IP ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (27)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (20)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...