Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Update-Skript schreiben für Pacman

Frage Linux Linux Tools

Mitglied: lamer2025

lamer2025 (Level 1) - Jetzt verbinden

22.07.2011, aktualisiert 20:02 Uhr, 3136 Aufrufe, 3 Kommentare

Ich als Archlinux-Neuling bin relativ unerfahren damit,
gewisse Basiskenntnisse besitze ich zwar,
jedoch reichen die gerade ma zum Aufsetzen von xorg und ähnliches.

Als ich von jemandem gehört hatte, dass man beim Ausführen von Datenbankupdates in Pacman,
aber auch z.B. beim Aktualisieren des Kernels
manchmal die restlichen Anwendungen etc. manuell aktualisieren muss, damit diese
auch weiterhin funktionieren, war ich anfangs schockiert.
Das ganze scheint ziemlich umständlich und zeitaufwändig zu sein.
Meine eigentliche Frage ist:
Gibt es eine Möglichkeit, zB ein Skript zu schreiben,
um alles aktuell zu halten, soweit dies denn benötigt wird
und zur Stabilität des Systems beiträgt, und wenn ja, wie?

Danke im Vorraus
Mitglied: hmarkus
22.07.2011 um 22:51 Uhr
Guten Abend lamer2025,

um alles aktuell zu halten, soweit dies denn benötigt wird
und zur Stabilität des Systems beiträgt, und wenn ja, wie?

Arch und Stabilität, das ist so eine Sache. Ich habe Arch für einige Monate benutzt, bin aber wieder davon weg gekommen, weil einige Male nach einem Update mit pacman das System nicht mehr wie erwartet lief. Ich brauche den Rechner für meine Arbeit, und daher lege ich Wert auf ein sehr stabiles System.

Was meinst Du mit "Die restlichen Anwendungen"? Also Programme, die Du nicht mit pacman installierst, also nicht aus dem Arch-Repository, die musst Du selbstverständlich von Hand updaten. Allerdings ist das Repository sehr umfangreich, man kann fast alles via pacman installieren. Von daher verstehe ich eigentlich Deine Frage nicht. pacman ist als ein sehr zuverlässiger Packagemanager bekannt, da habe ich auch keine gegenteiligen Erfahrungen gemacht. Und pacman macht Updates für das _ganze_ System, alles was notwendig ist.

Die Instabilität kommt bei Arch daher, dass die sehr aktuelle Software in ihrem Repository haben, das ist natürlich mit einem gewissen Risiko verbunden, dass mal was nicht so funktioniert wie erwartet. Und darüber musst Du Dir im Klaren sein, wenn Du Arch benutzt. Also auf einem Produktiv-System, also Server oder Bürorechner würde ich diese Distribution nicht einsetzen.

Wenn es allerdings darum geht, Linux zu lernen, dann ist Arch eine gute Wahl.

Mh, ich glaube, jetzt habe ich Deine Frage nicht beantwortet

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: lamer2025
23.07.2011 um 09:02 Uhr
Naja, ich hatte gehört, dass man einzelne Module re-kompilieren muss, wenn man z.B. ein kernel-Update macht
(soweit hatte ich das zumindest verstanden) und das bedeutet ja einiges an Handarbeit :D
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
23.07.2011 um 09:12 Uhr
Also normalerweise, und das gilt für alle mir bekannten Linux-Distributionen, werden bei einem Kernelupdate immer der Kernel, die Kernel-Quellen und auch die Module ersetzt, zusätzlich ist dann auch glibc fällig.
Das geht aber automatisch, das bedeutet bei Arch, wenn Du den Rechner nach dem Update neu startest, dann startet er mit dem neuen Kernel und lädt auch die neuen Module.

Eine Einschränkung gibt's wenn Du Software von Hand installierst, also z.B. den proprietären Grafiktreiber oder Virtualbox, die musst Du neu installieren, weil der neue Kernel ja nichts von diesen Modulen weiß. Außerdem musst Du hand anlegen, wenn Du Deinen eigenen Kernel gebaut hast, dann ist es sinnvoll, folgendermaßen vorzugehen: lade Dir die Kernelquellen runter oder kopier sie aus /usr/src z.B. ins /tmp Verzeichnis, dann kopierst Du Deine eigene .config dorthin und führst den Befehl
make oldconfig
aus, damit wird dann eine Kernelkonfiguration für den neuen Kernel auf Basis Deiner eigenen .config erstellt und bei Änderungen, also neuen Features im Kernel wird nachgefragt, ob Du sie haben willst oder nicht.
Danach kannst Du den Kernel kompilieren und installieren.

Allerdings lohnt sich heutzutage der eigene Kernel nur noch bei exotischer/ungebräuchlicher Hardware. Normalerweise kannst Du den Standard-Kernel nutzen und da entfällt das Selbstkompilieren.

Und die proprietären Grafiktreiber oder Vbox, also die mit eigenen Modulen kommen, gibt's oft auch schon im Repository, so dass sie automatisch mit upgedatet resp. neu installiert werden.

Markus
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 10
Komulatives Update in WIM Datei einbinden (3)

Frage von kingsepp zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
gelöst Update BackupExec 2015 auf 2016 führt zu SQL-Server Problem (16)

Frage von montylein1981 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 Std - Windows Update Dienst - 100 Prozent CPU Auslastung (3)

Frage von harald.schmidt zum Thema Windows Server ...

Batch & Shell
gelöst Update mehrerer Verzeichnisse auf FTP-Server (3)

Frage von caspi-pirna zum Thema Batch & Shell ...

Neue Wissensbeiträge
Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(2)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10

Das Windows 10 Creators Update ist auf dem Weg

(5)

Anleitung von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Administrator.de Feedback

Tipp: Ungelöste Fragen ohne Antwort in Tickeransicht farblich hinterlegen

Tipp von pattern zum Thema Administrator.de Feedback ...

Viren und Trojaner

Neue Magazin Ausgabe: Malware und Angriffe abwehren

Information von Frank zum Thema Viren und Trojaner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Systemdateien
Warum System auf "C:" (29)

Frage von DzumoPRO zum Thema Windows Systemdateien ...

LAN, WAN, Wireless
Cisco SG200: Auf bestimmtem vLAN bestimmte TCP-Ports sperren (19)

Frage von SarekHL zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
gelöst Update BackupExec 2015 auf 2016 führt zu SQL-Server Problem (16)

Frage von montylein1981 zum Thema Windows Server ...

Cloud-Dienste
gelöst Bitcoins minen über Nacht? (16)

Frage von 1410640014 zum Thema Cloud-Dienste ...