Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Welche Updates welchen WSUS Gruppen übergeben ?

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: FrankGro

FrankGro (Level 1) - Jetzt verbinden

14.09.2011 um 07:32 Uhr, 3764 Aufrufe, 10 Kommentare

Hi zusammen

ich habe mal eine gezielte Frage an alle Mitglieder, die WSUS einsetzen.


Über MS Server 2008 habe ich WSUS3 laufen. Fast alle Rechner der Firma sind eingebunden und nach den Betriebssystemen habe ich nun auch Office Versionen und weitere Kleinigkeiten für das WSUS Update aktiviert.
Nach meiner Logik habe ich z.B. folgende Computer Gruppen:

WinXP_x86
WinXP_x64
Win7_x86
Win7_x64[...]


ist bei allen [auch hier nicht genannten] Auswahlmöglichkeiten korrekt, aber für mich eine sauberere Trennung. Das Einordnen der jeweiligen Firmen PC in die entsprechende Gruppe stellt bislang auch kein Problem dar, also bis hierhin "safe".


Was mir nun aber die Tage aufgefallen ist, ist die Benennung der Updates von Microsoft und die Einordnung gemäß meiner Logik...

Also...
äußerst unproblematisch sind natürlich Updates, wo Microsoft direkt deutlich schreibt "Win7 64 Bit Systeme" ... blabla.. Kein Thema, kann ich natürlich zuordnen.
Wie geh ich aber damit um, wenn da nur steht "Windows 7" ... darf ich mir das nun aussuchen oder sollte ich dieses Update dann eher für die x86 und die x64 freigeben?
Die ganzen Office Produkte bereiten mir im Moment auch ein wenig Kopf. Bislang geb ich die generell für alle Gruppen frei. Da müsste ich wohl eher mal bei Microsoft nachschauen, welche Office Version für welches Betriebssystem freigegeben wurde. Aber auch hier habe ich dann oft einfach nur stehen "für Office 2007" o.ä. Wie einordnen ?


Ich weiß, ist zu früh am Morgen für so nen Quatsch, aber der bringt mich im Moment auf die Palme und ich hoffe, ich kann mir aufgrund eurer Rückmeldungen meine Verfahrensweisen noch mal in Ruhe überdenken.


so, guten Arbeitsbeginn, bis später und vielen Dank
Frank
Mitglied: dog
14.09.2011 um 08:16 Uhr
oder sollte ich dieses Update dann eher für die x86 und die x64 freigeben?

Warum sollte dich das überhaupt interessieren?
Die WSUS-Clients suchen sich von alleine nur die Updates, die sie auch installieren können.
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
14.09.2011 um 09:59 Uhr
dachte ich auch so. Einfach alle Updates an alle PCs übergeben und es installiert sich das was benötigt wird. Der Client macht ja die Anfrage beim WSUS, nicht der WSUS pusht die Updates.
Oder bin ich da falsch?
Bitte warten ..
Mitglied: FrankGro
14.09.2011 um 10:06 Uhr
ok...

also bräuchte ich im Grunde meine aufgeteilten Gruppen gar nicht, sondern schick einfach alles auf alle Rechner und die suchen sich was sie brauchen...

na, DAS spart hier Zeit... )
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
14.09.2011 um 10:17 Uhr
Als, einziges könnte man noch eine kleine Testgruppe machen bei denen zuerst alles freigegeben wird. Nicht das nach nem Update nicht's mehr geht.
Bzw. ich halte die Server auch in einer extra Gruppe da ich da auch erst mal gerne drüber sehe.
Bitte warten ..
Mitglied: FrankGro
14.09.2011 um 13:12 Uhr
an dieser Stelle sag ich einfach mal Danke an euch. Das sind ja schon ein paar ganz andere Denkweisen. Ich war da wohl zu breit gefächert...
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
15.09.2011 um 14:41 Uhr
Hallo FrankGro,

ich habe ein Client-Gruppe, die automatisch installiert und ab da den User nervt wegen Reboot } Ich warte ab, welche Updates die Client anfordern (Ansichtsfilter Erforderlich und Nicht genehmigt) und genehmige die Updates per Hand. Dann installiere ich auf einer Testmaschine, bevor die Clients in der Mittagspause nach Updates suchen und installieren. Bei Problemen kann ich so noch reagieren.

Die Server sind in einer eigenen Gruppe, sie melden die Updates nur als Zum Download bereit, Downlaod und Installation per Hand abends/wochendens/nachts remote.

Die Zuordnung der Geräte erfolgt über GPO.

geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: FrankGro
15.09.2011 um 14:43 Uhr
Hallo geTuemII

vielen Dank für deine Ausführung. Ich habe den Ablauf bei uns ähnlich eingerichtet. Seitdem muss ich immer flüchten weil die Kolleginnen und Kollegen wegen dem Reboot angerannt kommen ;)

viele Grüße
Frank
Bitte warten ..
Mitglied: dave84620
15.09.2011 um 14:55 Uhr
Ich glaube die Aufforderung zum Reboot habe ich entweder abgeschaltet oder die Zeit ganz hoch gestellt... ? (Ist schon lange her und man richtet die Dinger nicht jeden Tag ein).
Genaugenommen arbeitet man so evtl. einen halben Tag mit einem "nicht konsistenten" System, aber in der Praxis hatte ich damit noch keine Probleme. Gibt's da andere Meinungen zu? Ich könnte nämlich selbst immer heulen, wenn man gerade 1000 Fenster offen hat, und dann nervt Windows alle 5 Minuten mit einem Reboot - Dazu kommt, daß wenn man gerade was am tippen ist und dann aus Versehen das Fenster mit Enter bestätigt, alles futsch ist was man offen hat... Was hab ich darüber schon geflucht! :o)

Schöne Grüße!
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
15.09.2011 um 15:30 Uhr
Hallo Frank,

Seitdem muss ich immer flüchten weil die Kolleginnen und Kollegen wegen dem Reboot angerannt kommen ;)
an die Reboot-Meldung haben sich meine schon lange gewöhnt, der Wiederholungszeitraum ist IMHO aber auch hochgesetzt. Zudem schieben meine User die Popups an den unteren Rand, dort stören sie auch ohne Antwort-Klick nicht, aber sie erinnern trotzdem an den Reboot. Das ist wichtig, da die User die Rechner gerne mal nur sperren oder nur abmelden.

geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: FrankGro
15.09.2011 um 19:41 Uhr
ok, soweit werde ich "meine" nicht bekommen.


wenn es nach denen geht, dann wird der pc mittels zeitschaltuhr gestartet und sie brauchen nur noch auf return drücken damit sie sich ins netzwerk einloggen können.
alle meldungen zum thema update etc sollten gar nicht erst hochkommen. das stört die in ihrer pseudokonzentration und dann gehen die auch jedes mal davon aus, dass gravierende probleme vorliegen und sie gar nicht mehr arbeiten können.

ich habe irgendwo nen ausdruck "best practi" für ne gruppenrichtlinie gefunden, die das wsus am client ausrollen soll. ok, seitdem ich das gemacht habe steht beim kollegen das telefon nicht mehr still weil die nur noch rebooten müssen. lach.

wir fangen ja gerade erst mit dem thema an, aber die erwartungshaltung beim volk ist halt eine besondere...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Update
gelöst WSUS Win 10 Defender Updates verteilen oder nicht? (4)

Frage von Ex0r2k16 zum Thema Windows Update ...

Windows Server
Windows Server 2016 WSUS, Updates auf Windows 10 werden nicht entfernt

Frage von Maeffjus zum Thema Windows Server ...

Windows 7
Wsus client findet am wsus server nicht alle updates (3)

Frage von endurance zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...