Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

USB-Festplatte auf virtuelles Windows 2003 durchreichen (Hyper-V)

Frage Virtualisierung Hyper-V

Mitglied: tuCsen86

tuCsen86 (Level 1) - Jetzt verbinden

27.12.2012, aktualisiert 09:45 Uhr, 3527 Aufrufe, 13 Kommentare

Hi zusammen,
haben hier eine externe USB-Festplatte, die an einem Windows 2008 R2 Server angeschlossen ist. Diese USB-Festplatte war zuvor an dem Physischen Windows Server 2003 angeschlossen, der nun Virtualisiert wurde.

Da die externe Festplatte das Scanlaufwerk der Mitarbeiter war, können die Mitarbeiter nun leider nicht mehr darauf scannen weil der Pfad natürlich nicht mehr zur Verfügung steht.

Kann mir wer sagen wie ich bei einer Hyper-V Umgebung eine USB-Festplatte auf dem Virtuellen Server anzeigen lassen kann ?
Bin sehr jungfräulich auf dem Gebiet weil wir das nun zum ersten mal machen.

Viele Grüße und schon mal ein Danke an alle die das Lesen.

tuC
Mitglied: DerWoWusste
27.12.2012 um 10:53 Uhr
Moin.

Du must ja nicht zwangsläufig dieses Laufwerk nehmen, Du kannst auch eine virtuelle Platte mit den selben Freigaben ausstatten wie vorher die USB-Platte.
Um eine physikalische Platte zu nehmen, musst Du die USB-Platte zunächst am 2008er Host im Diskmanagement als offline markieren, nur dann steht sie Hyper-V voll zur Verfügung. Wie das geht? Rechtsklick auf den grauen Bereich neben der Platte ->"offline".
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
27.12.2012 um 11:42 Uhr
Hi.

Um eine physikalische Platte zu nehmen, musst Du die USB-Platte zunächst am 2008er Host im Diskmanagement
als offline markieren, nur dann steht sie Hyper-V voll zur Verfügung.

Das sollte aber mit großer Vorsicht verwendet werden. Ein Ab-/Anstecken der USB Festplatte ist nicht so einfach möglich, und kann ganz böse Nebeneffekte hervorrufen.

Ich würde in einer produktiven Umgebung auf jeden Fall den 1. Tipp von DerWoWusste empfehlen.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
27.12.2012 um 14:22 Uhr
Sers,

wenn du die USB Platte direkt über DWWs zweiten Weg einbindest, binde die Platte auf jeden Fall als SCSI Platte im HyperV ein. Damit wäre dann zumindest HotSwap aktiviert. Anpassung der Cachingeinstellungen dann natürlich im Gast (2k3) nicht vergessen.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: cheatercrack
27.12.2012 um 16:49 Uhr
Hallo zusammen,

ich habe vor Kurzem eine bebilderte Anleitung zu einem ähnlichen Thema geschrieben. Zwar hatte ich mich hier auf die Verwendung von USB 3.0 - Festplatten unter Hyper-V (-Gästen) befasst, aber die Anleitung funktioniert für alle externen Speichermedien:

http://ccpowered.de/2012/hyper-v-usb-3-0-festplatte/

Viele Grüße,

Philipp
Bitte warten ..
Mitglied: tuCsen86
27.12.2012 um 17:15 Uhr
Vielen Dank erstmal an alle! Ich werde den Tipps Morgen mal nachgehen.

Es ist leider nicht nur der Scanpfad auf der Platte, da sind noch sehr viel mehr Dokumente drauf die ich für den täglichen gebrauch benötige, dass war nur ein Beispiel.

Wird schon irgendwie funktionieren und melde mich dann morgen nochmal wie ich es nun gemacht habe.

Schönen Abend euch!
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
27.12.2012 um 17:19 Uhr
Es ist leider nicht nur der Scanpfad auf der Platte...
Schon klar, aber wo ist das Problem? Eine neue virtuelle erstellen, alles raufkopieren (über robocopy lassen sich etwaige NTFS-Rechte mitkopieren) und den Buchstaben des virtuellen Laufwerks auf den setzen, welche die USB-Platte zuvor hatte. Serverdienst neu starten - alle Freigaben wieder da!
Bitte warten ..
Mitglied: tuCsen86
27.12.2012 um 18:25 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
> Es ist leider nicht nur der Scanpfad auf der Platte...
Schon klar, aber wo ist das Problem? Eine neue virtuelle erstellen, alles raufkopieren (über robocopy lassen sich etwaige
NTFS-Rechte mitkopieren) und den Buchstaben des virtuellen Laufwerks auf den setzen, welche die USB-Platte zuvor hatte.
Serverdienst neu starten - alle Freigaben wieder da!

Wenn man eine neue virtuelle Festplatte erstellt, wird der Festplattenplatz der Internen Host-Festplatten genommen oder ?
Würde schon gern den Speicherplatz des "USB-Nas" benutzen.
(Wenn ich das nicht falsch verstanden habe)

Viele Grüße
tuC
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
27.12.2012 um 18:37 Uhr
Korrekt verstanden_______________
Bitte warten ..
Mitglied: tuCsen86
28.12.2012 um 09:37 Uhr
Zitat von cheatercrack:
Hallo zusammen,

ich habe vor Kurzem eine bebilderte Anleitung zu einem ähnlichen Thema geschrieben. Zwar hatte ich mich hier auf die
Verwendung von USB 3.0 - Festplatten unter Hyper-V (-Gästen) befasst, aber die Anleitung funktioniert für alle externen
Speichermedien:

http://ccpowered.de/2012/hyper-v-usb-3-0-festplatte/

Viele Grüße,

Philipp

Vielen Dank für die Anleitung!

Hat super funktioniert, Gerät war auch schon automatisch Online als ich den Server hochgefahren habe.
Kannst du mir noch sagen ob das auch mit mehreren VM´s funktioniert ? Sollte ja eigentlich kein Unterschied machen ob man die Festplatte nun nur für eine VM verwendet oder gleich für 3 oder?

VG
tuC
Bitte warten ..
Mitglied: cheatercrack
28.12.2012 um 10:26 Uhr
Hallo tuC,

es freut mich, wenn Dir diese Anleitung helfen konnte

Kannst du mir noch sagen ob das auch mit mehreren VM´s funktioniert ? Sollte ja eigentlich kein > Unterschied machen ob man die Festplatte nun nur für eine VM verwendet oder gleich für 3 oder?

Also soweit ich das jetzt richtig im Kopf habe, ist die Verwendung der Festplatte mit diesem Verfahren nur bei EINER aktiven VM möglich, da die Festplatte dediziert dieser einen VM zugeordnet wird.

Möchtest Du die Festplatte unter Hyper-V mehreren Hostes zuteilen, so sind hier entsprechende 3rd-Party-Tools zu verwenden oder eben die Festplatte mit Hilfe der Windows-Freigabe den anderen VMs als Netzlaufwerk anzufügen.

Ich werde das aber heute Abend noch auf meinem Hyper-V Host verifizieren und Dir meine Erkenntnis hier veröffentlichen


Gruß,

Philipp
Bitte warten ..
Mitglied: tuCsen86
04.02.2013 um 11:56 Uhr
Hi zusammen,

hatte Gestern das Problem, dass ich beim Hochfahren der virtuellen Maschine, auf die die externe Festplatte eingebunden wurde nicht mehr gestartet ist, weil die Externe Festplatte am Netzschalter ausgeschaltet war. Das konnte Gott sei dank damit beheben, dass ich sie eingeschaltet habe und gut war.

Was mach ich aber wenn die externe Platte mal defekt gehen sollte ? Werde ich den virtuellen Server dann auch nicht mehr starten können ? Wie bekomme ich den dann wieder zum laufen ? Ist ganz schön riskant dann eine externe Festplatte duchzuschleifen.

Viele Grüße
tuC
Bitte warten ..
Mitglied: cheatercrack
18.03.2013 um 11:23 Uhr
Hallo uCsen86,

sobald die externe Festplatte, auf der deine VM gespeichert ist, defekt ist, ist auch deine VM verloren.
Daher der Tipp: Speichere deine VMs NICHT auf einer externen Festplatte!
Sollte die Fesplatte defekt sein, so musst Du sie an einen Profi weitergeben - aber das ist das normale Prozedere.

Das oben gezeigte Szenario ist z.B. dafür gedacht, Dateien auf eine externe Fesplatte von einer VM aus zu sichern.

Philipp
Bitte warten ..
Mitglied: tuCsen86
18.03.2013 um 11:53 Uhr
Hi Cheatercrack,

die Vm´s sind nicht auf der Festplatte. Die sind Lokal auf dem Hyper-V Host. Auf der Festplatte sind lediglich Dateien von Usern, Backups etc. .
Es sind also keine Systemdateien darauf gespeichert.

Viele Grüße
tuC
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Speicherkarten
USB-Stick laut Windows und Linux belegt, aber kein Inhalt zu sehen (5)

Frage von Pago159 zum Thema Speicherkarten ...

Windows Server
Rechtevergabe Fileserver Windows 2003 (1)

Frage von bluepython zum Thema Windows Server ...

Backup
gelöst Sicherung auf USB Festplatte mit Acronis Backup und Robocopy (5)

Frage von mike7050 zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...