Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

USB-Problem mit Windows XP - Treiber werden verlangt

Frage Microsoft Windows XP

Mitglied: franc

franc (Level 2) - Jetzt verbinden

31.10.2012 um 09:02 Uhr, 6520 Aufrufe, 19 Kommentare

Windows XP findet seine eigenen Treiber nicht mehr und verlangt beim Einstecken eines neuen Geräts danach.

Hallo

Windows XP hat bekanntermaßen die Treiber für USB-Speichersticks oder externe Festplattengehäuse usw. schon vorinstalliert. Man schließt ein neues Gerät an und es wird automatisch eingerichet und kann verwendet werden.
Auf meiner XP-Installation (Windows XP SP3 32 Bit, 2007 installiert) gibt es neuerdings Probleme, wenn ich ein USB zu SATA Adapter mit einer Festplatte daran anschließe.
Das Fenster des Gerätemanagers für die Installation der Treiber geht auf, die Treiber (USB to ATA/ATAPI Bridge) werden aber nicht gefunden. Diese sollten ja auch schon bei XP integriert sein.
Zuvor hatte ich schon tagelang mit den Speicherkarten meines Telefons gekämpft, die XP auch nicht mehr kennt, was zuvor kein Problem war. Das hängt sicher damit zusammen.

Ich habe nun schon einiges probiert:

-verschiedene USB-Buchsen probiert
-im BIOS (dort ist die ext. HDD sogar sichtbar) USB-Legacy von auto auf enabled gestellt
-Chipsatz des Motherboards (ein ASRock ALiveNF6G-VSTA) neu installiert
-PC vom Strom genommen

Es kann kein Hardwarefehler sein, eine externe HDD die am USB hängt, läuft nach wie vor problemlos.

Stelle ich den USB-SATA-Adapter in VMware auf ein sauberes, virtuelles XP, kann dieses doch tatsächlich auf die am Adapter angeschlossene Platte zugreifen, das USB ist also nicht defekt, es muss an Windows liegen.

Meine Frage nun: könnte es etwas helfen, wenn ich im Gerätemanager alle Geräte (auch die ausgeblendeten) unterhalb des USB-Controller deinstalliere und schließlich den USB-Controller? Danach alles automatisch wieder installieren lassen?
Besteht die Gefahr, dass hinterher auch die noch funktionierende externe USB-Festplatte nicht mehr erkannt wird?
Gibt es vielleicht in der Registry etwas, das ich löschen kann, damit das wieder neu und sauber installiert wird?


Gruß und Danke

franc

PS.: Ich habe das Problem schon hier:

http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=199000

geschildert, dort weiß aber anscheinend keiner weiter, daher probiere ich jetzt noch mein Glück hier.
Mitglied: bytecounter
31.10.2012 um 09:11 Uhr
Hallo,

steht denn dazu was im Ereignisprotokoll von Windows? Eventuell werden die neuen Laufwerke von einer Antivirensoftware automatisch geblockt? Wenn eine USB-Festplatte aktuell an dem System läuft, scheinen die Treiber ja korrekt installiert zu sein - oder er nutzt andere und es fehlt einfach die entsprechende Datei (warum auch immer)..Dazu müsste ich aber mehr Infos haben.

vg
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
31.10.2012 um 09:18 Uhr
Also zu XP Zeiten gab es noch kein SATA.
USB zu PATA geht einwandfrei.

Aber wenn dein sauberes XP Image auf der VMWare mit der externen Festplatte am USB Bus umgehen kann, dann hast du dir wohl das XP selbst vergurkt.
Manche Problem lasen sich wirjklich nur durch sauberes Neuaufbauen beheben. Beim Neuaufsetzen neigt man dazu mehrere Installationen ohne Reboot hintereinander durch zu führen. Das ist eine große Quelle von Inkonsistenzen, die sich oft erst viel später zeigen.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: franc
31.10.2012 um 09:31 Uhr
Zitat von bytecounter:
steht denn dazu was im Ereignisprotokoll von Windows?

Da steht nichts dazu in "System", aber auch in keinem der anderen Unterprotokolle.

Eventuell werden die neuen Laufwerke von einer Antivirensoftware automatisch
geblockt?

Ich habe nur ClamWin, das macht sowas nicht. Firewall ist aus.

Wenn eine USB-Festplatte aktuell an dem System läuft, scheinen die Treiber ja korrekt installiert zu sein - oder er nutzt andere und es fehlt einfach die entsprechende Datei (warum auch immer)..

Welche denn?
Das kann ich nicht ausschließen, dass da was fehlt, die Windowsinstallation ist schon 5 Jahre alt, ich benutze es häufig und habe schon viel installiert.
Eine Systemwiederherstellung geht z.B. nicht mehr, danach fehlt das komplette Benutzerprofil.

Dazu müsste ich aber mehr Infos haben.

Welche?
Bitte warten ..
Mitglied: bytecounter
31.10.2012, aktualisiert um 09:32 Uhr
Das ist korrekt, dass es zu XP noch kein SATA gab. Daher arbeitet ein Großteil der USB-SATA-KAdapter auch im Legacy-Modus. Damit funktionieren diese auch mit dem Standard-IDE-Treiber von XP.
Habe hier auch einige USB-SATA-HDDs, die wurden unter XP alle problemlos erkannt.
Bitte warten ..
Mitglied: franc
31.10.2012 um 10:10 Uhr
Zitat von bytecounter:
... arbeitet ein Großteil der USB-SATA-KAdapter auch im Legacy-Modus.

Das ist ja im BIOS aktiviert.
Bitte warten ..
Mitglied: pieh-ejdsch
31.10.2012 um 10:25 Uhr
moin franc,

hast Du die Chipsatztreiber schon komplett de- sowie die Neuesten neuinstalliert?

Gruß Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Haumiblau
31.10.2012, aktualisiert um 10:26 Uhr
Hallo

Hast du es schonmal mit einer Systemwiederherstellung auf einen Zeitpunkt als alles noch funktionierte versucht?

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: franc
31.10.2012 um 10:32 Uhr
Zitat von pieh-ejdsch:
hast Du die Chipsatztreiber schon komplett de- sowie die Neuesten neu installiert?

s.o.

Zitat von Haumiblau:
Hast du es schonmal mit einer Systemwiederherstellung auf einen Zeitpunkt als alles noch funktionierte versucht?

s.o.
Bitte warten ..
Mitglied: Haumiblau
31.10.2012 um 10:34 Uhr
Ups, das mit der Systemwiederherstellung habe ich wohl überlesen
Bitte warten ..
Mitglied: bytecounter
31.10.2012 um 10:43 Uhr
Als was steht das Gerät denn im Gerätemanager? Wenn auch nichts im Ereignisprotokoll steht, wird es eh schwierig.
Du schreibst, dass das Win schon 5 Jahre alt ist und einiges (de-) installiert wurde. Im Laufe der Zeit sammelt sich da so einiges an und ich tendiere in dem Fall für ein Neuaufsetzen. Ist zwar - je nach Umfang Deiner Programme - nicht gerade schnell erledigt, aber vermutlich schneller und vor allem zuverlässiger, als den Fehler zu finden (wer weiß, was dann noch kommt).
Bitte warten ..
Mitglied: franc
31.10.2012 um 11:09 Uhr
Zitat von bytecounter:
Als was steht das Gerät denn im Gerätemanager? ...

Als "USB to ATA/ATAPI bridge"

ich tendiere in dem Fall für ein Neuaufsetzen...

In absehbarer Zeit würde ich sowieso ein neues System besorgen (W7 dann vermutlich), da wäre das dann auch fällig.
Daher würde ich lieber bis dahin noch so zurecht kommen.

Dann doch noch mal die Frage: könnte es was bringen, wenn ich im Gerätemanager das USB-Zeugs komplett deinstalliere und wieder installieren lasse?
Ich habe das bisher nur nicht gemacht, weil ich fürchte, damit evtl. auch noch die derzeit funktionierende Externe zu verlieren.
Wie schätzt du das ein?
Bitte warten ..
Mitglied: bytecounter
31.10.2012 um 11:25 Uhr
Die notwendigen Treiberdateien sind USBSTOR.sys, disk.sys und PartMgr.sys. Stellt sich die Frage, wo er hängt. Bereits bei disk.sys (USB Massenspeichergerät) oder erst beim Laufwerk (die beiden anderen).
Du kannst den USB-Kram komplett löschen und neu installieren lassen. Ob das was hilft, oder ob es noch schlimmer wird, kann man so schlecht sagen.
Bitte warten ..
Mitglied: franc
31.10.2012 um 13:46 Uhr
Zitat von bytecounter:
Du kannst den USB-Kram komplett löschen und neu installieren lassen. Ob das was hilft, oder ob es noch schlimmer wird, kann man so schlecht sagen.

Tatsächlich.
Wurde schlimmer.
Nachdem ich alles was ging aus dem USB-Bereich des Gerätemanagers deinstalliert hatte, irgendwann war dann natürlich auch die Maus dabei, da musste ich dann mit der Tastatur weitermachen, war nach dem Neustart die bisher noch aktive externe Festplatte nun auch nicht mehr "installiert" und wollte installiert werden ("USB to IDE").
Was natürlich nicht geht.

Ich habe zudem jetzt einen nun häufig auftretenden BOD wg. nvgts.sys, das ist der MB-Chipsatztreiber, den ich aufgrund eines "Tipps" eines "Experten" aus dem anderen Forum, zuvor neu installiert hatte.
Wenn man mit dem Latein am Ende ist, dann lässt man sich auch auf solchen Unsinn ein

Diese Treiber, die in Windows XP doch schon integriert sind, müssen aber dennoch irgendwo liegen, oder?
Kann ich die nicht in irgendeiner inf-Datei finden, die ich dann installieren kann?
Auch wenn ich glaube, dass der Hase wo anders im Pfeffer liegt.
Bitte warten ..
Mitglied: franc
31.10.2012 um 15:14 Uhr
Möglicherweise ist es ein Berechtigungsproblem in der Registry, kann das sein?
Wo müsste ich da schauen?

Ich habe mal mit F8 in den abgesicherten Modus gestartet.
Keine Änderung.

Ich war zuvor allerdings erst mal eine Weile am kämpfen den vorigen, also nicht den neuesten (1111) Chipsatztreiber (den 1107_ASR3) wieder zu installieren, bevor wieder ein BOD kam.
Bitte warten ..
Mitglied: pieh-ejdsch
31.10.2012 um 16:21 Uhr
in dem anderen Forum hast Du auch geschrieben, dass Du den Chipsatztreiber darüber gebügelt hast.

Hast Du diesen alten Treiber denn auch sauber deinstalliert? Komplett? Über Uninstall? Mit Neustart(s)?
Klemm die USB HDD(s) dazu ab.
Nimm den Chipsatztreiber von der Nvidia Seite oder Microsoft Update.

Gruß Phil
Bitte warten ..
Mitglied: franc
31.10.2012 um 16:48 Uhr
Zitat von pieh-ejdsch:
Nimm den Chipsatztreiber von der Nvidia Seite oder Microsoft Update.


Ein Uninstall ist bei diesem genau für dieses MB vorgesehenen Treiber, der übrigens zuvor jahrelang funktioniert hatte, nicht vorhanden.
Ich habe den Originaltreiber wieder "drübergebügelt", seitdem gibt es keinen BOD mehr.

Glaubst du etwa, das USB-Problem hat mit den Chipsatztreibern was zu tun?
Wie soll das dann gehen, dass das USB über VMware noch funktioniert?
Sobald ich mir im XP-Image den USB to IDE Controller hole, wird der schön installiert und kann dort verwendet werden.
Das wäre aber nicht möglich, wenn der Chipsatztreiber nicht funktionieren würde.


Der beste Tipp ist wohl leider immer noch der, Windows neu aufzusetzen
Bitte warten ..
Mitglied: pieh-ejdsch
31.10.2012, aktualisiert um 17:19 Uhr
Glaubst du etwa, das USB-Problem hat mit den Chipsatztreibern was zu tun?
Nein! Glauben ist etwas für die Kirche.
Wie nutzt wohl die VM die Tastatur?

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/0403311.htm

Gruß Phil
Bitte warten ..
Mitglied: franc
31.10.2012, aktualisiert um 19:14 Uhr
ENDLICH!!!
Ich habe den Fehler gefunden!

Dieser Artikel hat mir dabei wesentlich geholfen (Beitrag mit Datum: 13.03.06 15:50 von mara):

http://www.tippscout.de/forum/read.php?f=8&i=1099&t=1099

Dann habe ich die inf-Dateien vom defektem System und der VM verglichen:

http://www.abload.de/img/vergleich_windows_infwckxt.jpg

Siehe da, usbstor.inf hatte gefehlt!
Wie das passieren konnte, weiß ich definitiv nicht.
Vielleicht irgend ein mieses Programm bei der Deinstallation?
Keine Ahnung.

Jedenfalls habe ich die fehlenden Datei(en) eingefügt und die Platten werden jetzt alle sofort wieder erkannt.
Wie früher.



PS.:

Zitat von franc:
(am 31.10.2012 um 13:46:28 Uhr)
Diese Treiber, die in Windows XP doch schon integriert sind, müssen aber dennoch irgendwo liegen, oder?
Kann ich die nicht in irgendeiner inf-Datei finden, die ich dann installieren kann?

Das war die entscheidende Frage.
Bitte warten ..
Mitglied: franc
01.11.2012 um 08:45 Uhr
Ich bin nicht mal der einzige, der dieses Problem hatte:

http://www.xpheads.com/forums/microsoft-public-de-german-windowsxp-sons ...

Wobei ich eigenes Löschen fast sicher ausschließen möchte
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows XP
gelöst WPA2 unter Windows XP SP1 nutzen? (10)

Frage von bestelitt zum Thema Windows XP ...

Windows XP
Kann man noch neue Notebooks für Windows XP kaufen ? (9)

Frage von DieterJansen zum Thema Windows XP ...

Windows 10
Apple boot Camp 6 Windows 10 Treiber (2)

Frage von Finnbiss zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (22)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...