Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

USB Stick 3.0 kein Datenträger erkannt.

Frage Hardware Speicherkarten

Mitglied: Toku25

Toku25 (Level 1) - Jetzt verbinden

18.07.2013 um 15:17 Uhr, 9321 Aufrufe, 15 Kommentare

Hallo,
ich habe einen neuen USB 3.0 Stick, 64 GB mit Win7 von FAT32 auf NTFS umformatiert, dann mit Truecryt verschlüsselt. Alles klappte gut und verschlüsseltes Laufwerk ließ sich auch öffnen. Dann beim Dateikopieren, fror der Kopiervorgang nach einer Datei ein und der USB Stick wurde nicht mehr erkannt. Im Explorer wird er noch als "Wechseldatenträger X" erkannt. Wenn ich ihn formatieren will kommt die Meldung: "Es befindet sich kein Datenträger in Laufwerk X" Unter Eigenschaften: Status: kein Medium Speicherkapazität etc. 0 Mb. Auch in der Datenträgerverwaltung komme ich nicht weiter. Ausser den Laufwerksbuchstaben zu ändern, geht dort nichts mehr.
Fragen: 1. Ist das Laufwerk noch zu retten?
2. Wenn ich den Stick umtauschen gehe, sind die bis drauf kopierten Daten dann sicher oder kommt man noch daran? (waren ja mit Truecrypt sicher
verschlüsselt aufgespielt worden)

Danke erstmal für die Hilfen.
Mitglied: Dobby
18.07.2013 um 15:42 Uhr
Hallo,

Auch in der Datenträgerverwaltung komme ich nicht weiter.
Dort mal einen "Rechtsklick" auf den Datenträger und formatieren wählen, wenn Du die Daten nicht verschoben hast, sondern
nur kopiert hast!

Fragen: 1. Ist das Laufwerk noch zu retten?
Wenn der USB Stick nicht selber mechanisch einen Defekt hat, stehen die Chancen immer 50/50, ich denke aber schon.

2. Wenn ich den Stick umtauschen gehe, sind die bis drauf kopierten Daten dann sicher oder kommt man noch daran? (waren ja mit Truecrypt sicher verschlüsselt aufgespielt worden)
Genau das ist hier aber nicht der Fall und/oder man kann es eben nicht so genau sagen und raten und schätzen ist immer
sehr schlecht wenn es um die Sicherheit geht!!!
_

Boote bitte mal von einer Linux LiveCD und dann steck den USB Stick wieder an und versuche Ihn noch einmal zu formatieren.
_

Es ist immer besser den USB Stick mit NTFS zu formatieren und dann einen dynamischen TrueCrypt Container anzulegen,
der kann erst einmal 4 - 6 GB groß sein und wenn das nicht reicht dann vergrößert man Ihn eben, aber man kann die ganze Datei (Container) kopieren also eine Sicherung vornehmen und der Stick kann unter sehr vielen Betriebssystemen noch
gelesen werden! Bei dem Anlegen eines komplett verschlüsselten Laufwerks ist das anders da geht dann nichts mehr mit Backup und/oder Image anlegen vom USB Stick.

Wenn ein schlechter oder auch unbrauchbarer Sektor auf einem Medium ist, also ein "Bad Sector" wird dieser normaler Weise auskommentiert und nicht mehr beschrieben, aber dafür muss das Format des Datenträgers auch unterstützt werden
bzw. lesbar sein!!! und genau das ist TrueCrypt eben nicht wenn man einen Verschlüsselten Datenträger anlegt und nicht nur
einen Container.

Für das nächste Mal auch ganz interessant denke ich
Hat Dein Mainboard ein TPM Modul?
Unterstützt Deine Windows Version BitLocker von MS?

Hilft vielleicht jetzt nicht mehr viel aber für das nächste Mal eventuell gut zu wissen für Dich.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: 111857
18.07.2013, aktualisiert um 15:54 Uhr
Hi,

Schon mal auf einer anderen Platform / PC getestet, ob er noch erkannt wird?
Die Daten kann man auch von defekten USB Sticks nur von solchen Einrichtungen Retten lassen, falls dein Stick tatsächlich defekt ist. Kostet jedoch einiges.
Wenn ich mich recht erinnere werden die mit Truecrypt verschlüsselte Datenträger nicht mehr als solche unter Win erkannt! Und nur noch über das Tool ansprechbar!
Je nach dem welche verschlüsselung (256 Bit) verwendet hast, sollten die Daten schon sicher sein, aber da kenne ich mich zu schlecht aus!


Gruß
Lynix
Bitte warten ..
Mitglied: Toku25
18.07.2013 um 16:11 Uhr
Zitat von Dobby:
Hallo,

> Auch in der Datenträgerverwaltung komme ich nicht weiter.
Dort mal einen "Rechtsklick" auf den Datenträger und formatieren wählen, wenn Du die Daten nicht verschoben
hast, sondern
nur kopiert hast!

Ja das hatte ich ja beschrieben: Wenn ich ihn formatieren will kommt die Meldung: "Es befindet sich kein Datenträger in Laufwerk X

> Fragen: 1. Ist das Laufwerk noch zu retten?
Wenn der USB Stick nicht selber mechanisch einen Defekt hat, stehen die Chancen immer 50/50, ich denke aber schon.

> 2. Wenn ich den Stick umtauschen gehe, sind die bis drauf kopierten Daten dann sicher oder kommt man noch daran? (waren ja
mit Truecrypt sicher verschlüsselt aufgespielt worden)
Genau das ist hier aber nicht der Fall und/oder man kann es eben nicht so genau sagen und raten und schätzen ist immer
sehr schlecht wenn es um die Sicherheit geht!!!
_

Boote bitte mal von einer Linux LiveCD und dann steck den USB Stick wieder an und versuche Ihn noch einmal zu formatieren.
_

Es ist immer besser den USB Stick mit NTFS zu formatieren und dann einen dynamischen TrueCrypt Container anzulegen,
der kann erst einmal 4 - 6 GB groß sein und wenn das nicht reicht dann vergrößert man Ihn eben, aber man kann die
ganze Datei (Container) kopieren also eine Sicherung vornehmen und der Stick kann unter sehr vielen Betriebssystemen noch
gelesen werden! Bei dem Anlegen eines komplett verschlüsselten Laufwerks ist das anders da geht dann nichts mehr mit Backup
und/oder Image anlegen vom USB Stick.

Stick habe ich auf NTFS umformatiert. Support sagte am Telefon, dass sie öfters mal hörten, dass ein umformatierter Stick nicht mehr erkannt würde.
Wenn ein schlechter oder auch unbrauchbarer Sektor auf einem Medium ist, also ein "Bad Sector" wird dieser normaler
Weise auskommentiert und nicht mehr beschrieben, aber dafür muss das Format des Datenträgers auch unterstützt
werden
bzw. lesbar sein!!! und genau das ist TrueCrypt eben nicht wenn man einen Verschlüsselten Datenträger anlegt und nicht
nur
einen Container.

Für das nächste Mal auch ganz interessant denke ich
Hat Dein Mainboard ein TPM Modul?
Unterstützt Deine Windows Version BitLocker von MS?

Hilft vielleicht jetzt nicht mehr viel aber für das nächste Mal eventuell gut zu wissen für Dich.

Gruß
Dobby

Danke erstmal für die Hilfen, werde das mit Linux mal probieren, sonst bringe ich den Stick zurück, ist ja Garantie drauf.
Bitte warten ..
Mitglied: Toku25
18.07.2013 um 16:15 Uhr
Zitat von 111857:
Hi,

Schon mal auf einer anderen Platform / PC getestet, ob er noch erkannt wird?
Ja, wie oben bereits beschrieben, auch kein Erfolg.

Die Daten kann man auch von defekten USB Sticks nur von solchen Einrichtungen Retten lassen, falls dein Stick tatsächlich
defekt ist. Kostet jedoch einiges.

Rettung wird nicht klappen, da ich den gesamten Stick verschlüsselt hatte.....dann sind die Daten ja auch sicher, denke ich mal.
.
Wenn ich mich recht erinnere werden die mit Truecrypt verschlüsselte Datenträger nicht mehr als solche unter Win
erkannt! Und nur noch über das Tool ansprechbar!

Stimmt, aber auch in Truecrypt wird er nicht erkannt. In Win wird ein funtionierender Stick erkannt, muss aber formatiert werden. Aber bei mir kann er auch nicht mehr formatiert werden.
Je nach dem welche verschlüsselung (256 Bit) verwendet hast, sollten die Daten schon sicher sein, aber da kenne ich mich zu
schlecht aus!


Gruß
Lynix
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
18.07.2013 um 16:50 Uhr
USB Stick anstecken und dann einmal versuchen diesen über den Taskmanager (unten rechts bei der Uhr) richtig abzumelden, funktioniert das denn.

Hast Du den mal unter Linux versucht neu zu formatieren?
So eine Linux LiveCD kostet ja nichts und ein Rohling für einen Euro kann man doch auch entbehren oder?

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Toku25
18.07.2013 um 17:22 Uhr
Zitat von Dobby:
USB Stick anstecken und dann einmal versuchen diesen über den Taskmanager (unten rechts bei der Uhr) richtig abzumelden,
funktioniert das denn.

ja, das klappt meldet sich ab und beim anstecken wieder an, aber formatieren geht nicht, da die Meldung kommt: "Es befindet sich kein Datenträger in Laufwerk X" und auch in Trucrypt wird er nicht als Laufwerk aufgeführt.

Hast Du den mal unter Linux versucht neu zu formatieren?
So eine Linux LiveCD kostet ja nichts und ein Rohling für einen Euro kann man doch auch entbehren oder?
Auch unter Linux wird der Stick nicht erkannt oder aufgeführt.
Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Toku25
18.07.2013 um 17:23 Uhr
Zitat von Toku25:
> Zitat von Dobby:
> ----
> USB Stick anstecken und dann einmal versuchen diesen über den Taskmanager (unten rechts bei der Uhr) richtig
abzumelden,
> funktioniert das denn.

ja, das klappt meldet sich ab und beim anstecken wieder an, aber formatieren geht nicht, da die Meldung kommt: "Es befindet
sich kein Datenträger in Laufwerk X" und auch in Trucrypt wird er nicht als Laufwerk aufgeführt.
>
> Hast Du den mal unter Linux versucht neu zu formatieren?
> So eine Linux LiveCD kostet ja nichts und ein Rohling für einen Euro kann man doch auch entbehren oder?
Auch unter Linux wird der Stick nicht erkannt oder aufgeführt.> > Gruß
> Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: 111857
19.07.2013 um 07:33 Uhr
Hi,

ist mir zwar gestern bereits eingefallen, aber da konnte ich nicht mehr posten: weiß jetzt nicht woher ich das habe, aber da war mal was früher mit USB Sticks bzw. Speicherartigen Geräten, sollte man zumindest nicht mit jedem Programm verschlüsseln die für sowas nicht vorgesehen sind. Da wird die Verschlüsselung den Speicherbereich überschrieben haben. Es gibt noch ein von Lexar speziefisches Tool mit dem lassen sich das Ansprechverhalten entfernen, aber man sollte erst prüfen ob das Tool mit deinem Stick kompatbel ist, ansosten könnte die Hardware kompl. beschädigen.

Wenn man vorhat USB Stick zu verschlüsseln, sollte man sich so einen auch Kaufen. Es gibt keine 100 % Verschlüsselung, jede Software kann ausgehebelt werden und jeder Programmierer baut Hintertürchen mit ein, um im Falle der Fälle zugriff zu erlangen.

Gruß
Lynix
Bitte warten ..
Mitglied: Tonibert
19.07.2013 um 08:07 Uhr
Guten Morgen,

hast du eine WINPE CD zur Hand?
Ich hatte ein gleiches Problem mit einem 16GB Stick!

WICHTIG deine Festplatte(n) am PC trennen
Trennst du diese nicht dann kann es sein, dass du deine Festplatten löscht!!!!!

Probier mal folgendes:

CD-einlegen
Von CD starten
danach startet eine Eingabeaufforderung
in Eingabeaufforderung nacheinander eingeben und jeweils mit ENTER bestätigen

diskpart
select disk 0
clean
create partition primary
format fs ntfs quick
select partition 1
active
exit
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
19.07.2013 um 08:26 Uhr
Wenn man vorhat USB Stick zu verschlüsseln, sollte man sich so einen auch Kaufen. Es gibt keine 100 % Verschlüsselung, jede Software kann ausgehebelt werden und jeder Programmierer baut Hintertürchen mit ein, um im Falle der Fälle zugriff zu erlangen.
Also ich verschlüssele seit Jahren mit TrueCrypt und das funktioniert bis dato ohne Probleme nur ich nutze eben immer nur einen Dynamischen Container, kann dafür aber auch leichter ein Backup machen.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Toku25
19.07.2013 um 10:18 Uhr
Hi Lynix,

weisst du noch, wie das Lexar Tool heisst? Ich habe auch noch einen LEXAR Stick (3.0, 64 GB) bei dem das gleiche Problem besteht. Daran kann ich das Tool mal probieren, das es auch von LEXAR ist und dann wohl kompatibel ist. Vielleicht habe ich auch den Fehler gemacht, und den gesamten Stick verschlüsselt. Besser vielleicht einen Container erstellen, der nicht den ganzen Speicherplatz auf dem Stick einnimmt.
Bitte warten ..
Mitglied: Toku25
19.07.2013 um 10:20 Uhr
Zitat von Tonibert:
Guten Morgen,

hast du eine WINPE CD zur Hand?
Ich hatte ein gleiches Problem mit einem 16GB Stick!

WICHTIG deine Festplatte(n) am PC trennen
Trennst du diese nicht dann kann es sein, dass du deine Festplatten löscht!!!!!

Probier mal folgendes:

CD-einlegen
Von CD starten
danach startet eine Eingabeaufforderung
in Eingabeaufforderung nacheinander eingeben und jeweils mit ENTER bestätigen

diskpart
select disk 0
clean
create partition primary
format fs ntfs quick
select partition 1
active
exit

Hi, was ist eine WINPE CD? Ich kann doch meine internen HDDs nicht entfernen oder was meinst du mit "Festplatten vom PC entfernen"? Danke für den Tipp.
Bitte warten ..
Mitglied: Toku25
19.07.2013 um 10:24 Uhr
Zitat von Dobby:
> Wenn man vorhat USB Stick zu verschlüsseln, sollte man sich so einen auch Kaufen. Es gibt keine 100 %
Verschlüsselung, jede Software kann ausgehebelt werden und jeder Programmierer baut Hintertürchen mit ein, um im Falle
der Fälle zugriff zu erlangen.
Also ich verschlüssele seit Jahren mit TrueCrypt und das funktioniert bis dato ohne Probleme nur ich nutze eben immer nur
einen Dynamischen Container, kann dafür aber auch leichter ein Backup machen.

Gruß
Dobby

Ich habe auch schon andere Sticks verschlüsselt ohne Probleme. Allerdings mit Steagnos Travel Safe oder mit Cryt Box von Abelsoft. Aber das klappte bei diesen Sticks leider nicht. Ich würde nie einen Stick mit sensiblen Daten mit auf Reisen nehmen. Mir ist schonmal auf Geschäftsreise meine gesamter Pilotenkoffer mit allen Unterlagen und Papieren gestohlen worden. Da wird man vorsichtig.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
19.07.2013 um 10:42 Uhr
Ich würde nie einen Stick mit sensiblen Daten mit auf Reisen nehmen.
32 GB SDHC Karte mit einem TrueCrypt Container und in einer digitalen Kamera, aber ist schon klar, klauen kann man natürlich auch diese, nur wenn der Container versteckt wurde ist es eben auch schlecht den zu finden!


Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Toku25
19.07.2013 um 10:59 Uhr
Zitat von Dobby:
> Ich würde nie einen Stick mit sensiblen Daten mit auf Reisen nehmen.
32 GB SDHC Karte mit einem TrueCrypt Container und in einer digitalen Kamera, aber ist schon klar, klauen kann man natürlich
auch diese, nur wenn der Container versteckt wurde ist es eben auch schlecht den zu finden!


Gruß
Dobby

Wozu hat man dann einen Stick? Doch um seine Daten mit auf Reisen zu nehmen und das wäre doch geradezu leichtsinnig diesen unverschlüsselt zu lassen. Das sind jede Menge eMails, docs, powerpoints drauf....er soll ja gegen otto normaluser geschützt sein, der sowas findet oder klaut. Die kleinen diebe haben eh kein weiteres Interesse dran...die wollen nur Dinge, die sie schnell zu Kohle machen können. Aber das führt jetzt von meinem eigentlichen Problem weg.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
USB Stick Padlock V2 wird nur mit Admin Rechten erkannt. (3)

Frage von Philipl zum Thema Windows 7 ...

Windows Tools
USB-Stick nur Lesezugriff möglich? (11)

Frage von Nathi1998 zum Thema Windows Tools ...

Speicherkarten
USB-Stick laut Windows und Linux belegt, aber kein Inhalt zu sehen (5)

Frage von Pago159 zum Thema Speicherkarten ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...