Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

User im Aussendienst überwachen

Frage Sicherheit Sicherheitsgrundlagen

Mitglied: Maschine4711

Maschine4711 (Level 1) - Jetzt verbinden

03.12.2007, aktualisiert 16:12 Uhr, 4323 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo,

folgendes Problem ist aufgetreten:

Einer unserer Aussendienstler hat mit seiner Umts-Karte (nomalerweise 29,- €/Monat) eine Abrechnung von über 1400,-€ produziert.
Es wurden in einer Nacht mehrere Gigabytedatenvolumen übertragen. Der User kann sich nicht erklären wie das passiert ist.

Gibt es ein Programm, was ich auf eine bestimmte Netzwerkschnittstelle festlegen kann, und mir detalliert Informationen protokolliert, welche Prozesse, wieviel Traffice verursacht haben, bzw. auf welchen Websiten wann gesurft wurden und wieviel Traffic damit verursacht wurde ?

Desweiteren sollte das Tool, die Protokolle per Email versenden, damit der Abteilungsleiter zugriff darauf bekommt und nur als Administrator administrierbar sein, d.h. als Hauptbenutzer darf kein Zugriff auf die Konfiguration bzw. die Protokolle erfolgen.

Auf den Seiten von protectcom.de und trafficmonitor.de war ich schon, die taugen dafür nicht.


Als Betriebssystem kommt Win XP SP2 auf den Notebooks zum Einsatz.


Vielen Dank für eure Mithilfe!!

Gruss
Mike
Mitglied: keksprinz
03.12.2007 um 12:39 Uhr
Ein Tool kenne ich nicht. Du bekommst doch eine Auswertung vom Provider oder ? Wenn du Personen bezogen auswertest zieh uaf jeden Fall den Betriebsrat mit rein. Sonst kannst du richtig Probleme bekommen.
Bitte warten ..
Mitglied: Maschine4711
03.12.2007 um 14:18 Uhr
Die Probleme mit Betriebsrat usw. kenne ich, damit kann sich der Abteilungsleiter auseinander setzen. Die Auswertung des Providers habe ich auch, gibt aber keinen Aufschluss darüber welche Daten übertragen wurden, bzw. an welche ip bzw. welche Prozesse des Rechners dafür verantwortlich waren.
Bitte warten ..
Mitglied: keksprinz
03.12.2007 um 14:50 Uhr
Vielleicht hilft dir dieser zdnet Artikel
http://www.zdnet.de/downloads/weekly/18/weekly_361-wc.html

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: gnarff
03.12.2007 um 16:12 Uhr
Hallo Mike,

werden derartige Datenmengen unrechtmäßig übertragen, so hilft Dir ein Netzwerkmonitor in diesem Falle herzlich wenig.
Stelle Dir bitte einmal vor, wie groß die Reportdatei, mit allen Headerinformationen etc. sein wird, wenn "nur" 10MB Traffic mitgeschnitten werden; hier aber reden wir von GB-Dimensionen.

Was Du brauchst ist ein RAT, oder auch Remote Administrations Tool. Dieses ist im Wesentlichen nichts anderes als ein Trojaner, den Du legal auf dem Client installierst.
Damit wird es Dir möglich, den Client gezielt zu überwachen und ggf. Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Die neue deutsche Gesetzgebung verbietet mir, Dir hier eine Toolempfehlung zu geben, aber vllt. hilft Dir dieser Link weiter: Gnarffs Empfehlung

Der Thread ist hiermit geschlossen...

saludos
gnarff / el moderador
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Off Topic

"Ich habe nichts zu verbergen"

(4)

Erfahrungsbericht von FA-jka zum Thema Off Topic ...

Ähnliche Inhalte
Windows Userverwaltung
gelöst Ausnahmen für FSRM pro User oder für jede Situation möglich? (5)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Userverwaltung ...

SAN, NAS, DAS
gelöst Synolgy 1815+ - Rechte- und Richtlinien-Problem User-Ordner Home (3)

Frage von Nintox zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Heiß diskutierte Inhalte
Erkennung und -Abwehr
Virenschutz - Meinungen (24)

Frage von honeybee zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Windows 10
Welches OS für Firmengeräte? (17)

Frage von MarkusVH zum Thema Windows 10 ...

Exchange Server
SBS2011: POP3-Connector 10 MB Grenze Email Benachrichtigung (13)

Frage von bogi1102 zum Thema Exchange Server ...

DNS
Brauche einen Nameserver (12)

Frage von leon123 zum Thema DNS ...