Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Variable um eine andere Variable kürzen

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: chris3000

chris3000 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.08.2008, aktualisiert 14.08.2008, 5013 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen,

Ich möchte per Batchdatei in Verbindung mit irfanview Dateien kopieren/konvertieren und in einem zweiten Schritt nochmal zusätzlich umbenennen.
Grafisch von irfanview ist das alles kein Thema, aber es soll automatisiert werden.
Ausgangspunkt ist, ich habe ein Quellverzeichnis, wo ca. 6 GB jpg-Dateien drin liegen, diese sollen einmal mit der längsten Seite 500 und einmal mit der längsten Seite 300 (dann aber mit dem Dateinamenzusatz "_vorschau" in ein neues Verzeichnis mit gleicher Verzeichnisstruktur kopiert/konvertiert werden.
Folgende Batchdatei funktioniert schon mal ganz gut, aber was mir noch fehlt, ist der Variableninhalt für das aktuelle Unterverzeichnis, ohne Dateinamen.
Es würde theoretisch auch reichen, wenn ich die Länge der Dateinamenariable !ziel4! auslesen kann und diese von der Variable !ziel3! "abziehen" kann. Aber da klemmts bei mir irgendwie.
Hat jemand eine Idee, einen Tip oder vielleicht sogar ein andere Lösung?
01.
@echo off & setlocal enabledelayedexpansion 
02.
set iview=%ProgramFiles%\IrfanView\i_view32.exe 
03.
set PfadQuelle=C:\Dokumente\bilder\testquelle 
04.
set PfadZiel=E:\Bilder\test 
05.
set resize_gross="/resize_long=500 /aspectratio /jpgq=85 /resample" 
06.
set resize_klein="/resize_long=300 /aspectratio /jpgq=85 /resample" 
07.
 
08.
for /r %PfadQuelle% %%I in (*.jpg) do ( 
09.
rem  ziel2 kompletter Pfad + Dateiname ohne Laufwerksbuchstabe 
10.
 	set ziel2=%%~pnxI 
11.
rem ziel3 = Unterverzeichnis + Dateiname, durch abtrennen ab dem 53. Zeichen von ziel2 
12.
 	set ziel3=!ziel2:~52,250! 
13.
rem ziel4 = nur Dateiname 
14.
	set ziel4=%%~nxI 
15.
 	%iview% %%I %resize_gross% /ini="C:\Dokumente\iview\gross\" /convert=%PfadZiel%\!ziel3! 
16.
 
17.
rem 	erster vergeblicher Versuch die Variable zu kürzen 
18.
rem 	set ziel5=!ziel3:~-!ziel4!!   
19.
rem 	%iview% %%I %resize_klein% /ini="C:\Dokumente\iview\klein\" /convert=%PfadZiel%\!ziel5!!ziel5!%%~nI_vorschau%%~xI 
20.
)
Vielen Dank im voraus
chris
Mitglied: bastla
12.08.2008 um 18:18 Uhr
Hallo Chris3000!

Falls %ziel3% nur noch einen einzigen "\" enthielte, hättest Du einen passender Delimiter für ein "for /f" (Ergebnis: Ordnername ohne "\") ...
01.
for /f "delims=\" %%a in ("%ziel3%") do set "ziel5=%%a"
... oder Du übergibst %ziel3% an ein "gewöhnliches for" und extrahierst daraus den Pfad (Ergebnis: Ordnername mit "\" an Anfang und Ende) ...
01.
for %%a in ("C:\%ziel3%") do set "ziel5=%%~pa"
... oder Du löst es tatsächlich über die Ersetzung (Ergebnis: Ordnername mit "\" am Ende):
01.
set "ziel5=!ziel3:%ziel4%=!"
Um bei dieser Variante dann auch gleich den abschließenden "\" zu eliminieren:
01.
set "ziel5=!ziel3:\%ziel4%=!"
Grüße
bastla

[Edit] Zur Sicherheit bei Variante 2 noch ein Laufwerk "spendiert" [/Edit]
Bitte warten ..
Mitglied: chris3000
12.08.2008 um 19:27 Uhr
Hallo Bastla,

danke für die superschnelle Antwort, hab mich für die vorletzte Lösung entschieden, hatte zwar bei mir nicht 1:1 klappen wollen, aber mit

01.
set "ziel5=!ziel3:%%~nxI=!"
hats dann funktioniert. So hab ich dann wenigstens immer das aktuelle Unterverzeichnis. Vorher habe ich mittels xcopy gleich schon den Quellverzeichnisbaum aufs Ziel projeziert. So kann ich wenigstens mittels if exist abfragen, ob das Verzeichnis existiert und bei Bedarf anlegen. Als veränderten Dateinamen hat dann gereicht, dass ich es so geschrieben habe.

01.
%PfadZiel%\!ziel5!%%~nI_vorschau%%~xI
Danke nochmal für die Hlfe, dann werde ich das Thema mal als gelöst markieren.
Grüße
chris
Bitte warten ..
Mitglied: chris3000
13.08.2008 um 16:49 Uhr
Hallo nochmal,

hab meine Batchdatei jetzt etwas erweitert, funktioniert jetzt auch genau so wie ich es haben will.
So weit, so gut. Jetzt hab ich mir nur gedacht, ich könnte die Zeile

01.
set ziel3=!ziel2:~52,250! 
etwas vereinfachen. Im Moment ist es ja so, das ich die Zahl der Zeichen, aus dem Quellverzeichnis manuell eintragen muss, in dem Beispiel die 52. Da ich aber faul bin und die Batch gleich wiederverwendbar machen will, wollte ich die Datei um eine Zählschleife erweitern, welche mir dann die Zahl in eine Variable schmeisst.
Die Variablenzählerei klappt auch, zumindest die Schleife als solches, wenn ich aber die Variable an die Stelle setze, wo die 52 steht, dann hagelt es Fehler. Egal, ob ich die Variable da drin in %% oder in !! setze
Hat da jemand noch einen Tip? Ist zwar nicht wirklich wichtig, aber wäre doch schön
Vielen Dank im voraus
chris

P.S. Die Zählschleife sieht übrigens so aus, bestimmt nicht das Goldene, aber klappt soweit

01.
set qzahl=0 
02.
for /L %%i in (1,1,160) do ( 
03.
 	if !tempz! GTR 1 (  
04.
 		set tempz=!PfadQuelle:~0,-1! 
05.
 		set /A qzahl=!qzahl!+1 
06.
 	) else ( 
07.
 		set /A qzahl=!qzahl!-1 
08.
 		set qzahl2=!qzahl! 
09.
 		goto :schluss 
10.
11.
12.
:schluss
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
13.08.2008 um 17:05 Uhr
Hallo chris3000!

Stringlängenbestimmung in Batch ist mangels passender Funktion etwas aufwändig (obwohl es mit der Biber-Variante
01.
echo %PfadQuelle%>%temp%\Lang.tmp 
02.
for %%i in (%temp%\Lang.tmp) do set /a L=%%~zi-2
oder zB dieser Schleife - "delayedExpansion" wird ja ohnehin bereits benötigt -
01.
set /a L=0 
02.
:Loop 
03.
if "!PfadQuelle:~%L%,1!" neq "" set /a L+=1 & goto :Loop
auch etwas einfacher geht), aber hier vermutlich auch gar nicht erforderlich.

Aufgrund Deiner Beispieldaten komme ich zwar nicht auf 52 (sondern nur auf 30 für "C:\Dokumente\bilder\testquelle"), aber es geht doch eigentlich, wenn ich das richtig verstehe, um den relativen Pfad unterhalb von %PfadQuelle% - wenn dem so ist, sollte
01.
set "PfadAbsolut=%%~fi" 
02.
set ziel3=!PfadAbsolut:%PfadQuelle%\=!
funktionieren.

Ansonsten bitte ein entsprechendes Beispiel posten ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: chris3000
13.08.2008 um 18:32 Uhr
Hallo bastla,

danke für die schnelle Antwort. Der Zweizeiler seht natürlich besser aus, als mein Zählkonstrukt.
Hab ich jetzt einfach mal übernommen. Jetzt kann ich wenigstens auch die Zahl in %% schreiben, so das sie auch wieder genommen wird.
Jetzt tritt aber ein ganz anderes Problem auf, was ich auf Anhieb nicht wirklich finden kann.
Wie in meinem folgenden kompletten Beispiel wird alles so konvertiert, wie ich mir das vorstelle, aber wehe, wenn ich den Quellpfad ändere, dann gibts Fehler. Ich hab in dem Beispiel anfangs eine Zahl aus dem Zählkonstrukt von 59, damit funktioniert alles einwandfrei. Zum Testen, damit erstmal nicht alle Dateien angefasst werden, habe ich die Quelle um ein Verzeichnis tiefer angegeben, in ziel3 steht auch das richtige Ergebnis drin, aber irgendwo klemmts trotz allem noch.
Ich hab das ganze mal so gelassen, wie es ist, inkl. Kommentare.
Gruß
chris

01.
@echo off & setlocal enabledelayedexpansion 
02.
 
03.
rem ------------------------- 
04.
rem Konfigurationen festlegen 
05.
rem ------------------------- 
06.
set iview=%ProgramFiles%\IrfanView\i_view32.exe 
07.
set PfadQuelle=E:\files\home\chrisw\Dokumente\Lieferanten\Lieferantenbilder\test1 
08.
set PfadZiel=E:\files\home\chrisw\Dokumente\Lieferanten\test1 
09.
set ziel2="" 
10.
set ziel3="" 
11.
set resize_gross="/resize_long=450 /aspectratio /jpgq=85 /resample" 
12.
set resize_klein="/resize_long=180 /aspectratio /jpgq=85 /resample" 
13.
 
14.
rem -------------------------- 
15.
rem Feststellen, wie gross die Variable des Quellverzeichnisses ist 
16.
rem damit die Zahl zum "Beschneiden", fuer ziel3 nicht selbst gezaehlt werden muss 
17.
rem -------------------------- 
18.
echo %PfadQuelle%>%temp%\Lang.tmp  
19.
for %%i in (%temp%\Lang.tmp) do set /a L=%%~zi-2 
20.
set /a L2=!L!-2 
21.
 
22.
rem -------------------------- 
23.
 
24.
rem -------------------------- 
25.
rem Arbeitsvariablen erstellen und Zielverzeichnis bei Bedarf erstellen 
26.
rem -------------------------- 
27.
for /r %PfadQuelle% %%I in (*.jpg) do ( 
28.
rem  ziel2 kompletter Pfad + Dateiname ohne Laufwerksbuchstabe 
29.
 	set ziel2=%%~pnxI 
30.
rem ziel3 = Unterverzeichnis + Dateiname, durch abtrennen ab dem 53. Zeichen von ziel2  
31.
 	set ziel3=!ziel2:~%L2%,250! 
32.
rem ziel4 = nur Dateiname  
33.
	set ziel4=%%~nI 
34.
rem Leerzeichen aus Dateiname durch Unterstriche ersetzen 
35.
	set ziel4=!ziel4: =_! 
36.
rem ziel5 = ziel3 gekuerzt durch Dateiname -> Unterverzeichnis,ab PfadZiel/PfadQuelle 
37.
 	set "ziel5=!ziel3:%%~nxI=!" 
38.
rem Leerzeichen aus Verzeichnisnamen durch Unterstriche ersetzen 
39.
	set "ziel5=!ziel5: =_!" 
40.
rem Kopieren von %%I an weitere Variablen, damit Uebergabe an :konvert funktioniert 
41.
	set Ikonvert=%%I 
42.
	set Iendung=%%~xI 
43.
rem Falls Zielverzeichnis nocht nicht existiert, anlegen 
44.
 	if not exist %PfadZiel%\!ziel5! md %PfadZiel%\!ziel5! 
45.
rem --------------------------- 
46.
 
47.
rem --------------------------- 
48.
rem Falls Zieldatei schon existiert, ??berpr??fen, ob sich das Schreibdatum ge??ndert hat und 
49.
rem und wenn ja, dann Konvertierung starten 
50.
rem Geprueft wird nur, ob die Hauptdatei existiert, die Vorschaudatei wird ohne Ueberpruefung 
51.
rem gleich mit generiert. 
52.
rem --------------------------- 
53.
 	if exist %PfadZiel%\!ziel5!!ziel4!%%~xI ( 
54.
 		for /F "tokens=1,2,3,4 delims=:. " %%f in ('dir /a-D /Tw /-C %%I^|find "."') do set zeit1=%%h%%g%%f%%i 
55.
		for /F "tokens=1,2,3,4 delims=:. " %%f in ('dir /a-D /Tw /-C %PfadZiel%\!ziel5!!ziel4!%%~xI^|find "."') do set zeit2=%%h%%g%%f%%i 
56.
		if !zeit1! GTR !zeit2! ( 
57.
			rem Schreibaktivitaetsstempel bei Quelle neuer, als bei Ziel, dann konvertieren 
58.
			call :konvert 
59.
		)  
60.
	)else ( 
61.
		rem Zieldatei existiert noch gar nicht, also sowieso konvertieren 
62.
		call :konvert 
63.
64.
rem --------------------------- 
65.
66.
goto :ende 
67.
 
68.
:konvert 
69.
rem Per nconvert mit Wasserzeichen nconvert.exe muss im verzeichnis liegen 
70.
	nconvert -npcd 2 -size 256x256+0 -ctype grey -corder inter -out jpeg -o %PfadZiel%\!ziel5!!ziel4!!Iendung! -wmfile "E:\files\home\chrisw\Dokumente\iview\logo1_skaliert_klein.png" -wmflag center -ratio -rtype lanczos -rflag decr -rflag orient -resize 0 450 "!Ikonvert!"  
71.
	nconvert -npcd 2 -size 256x256+0 -ctype grey -corder inter -out jpeg -o %PfadZiel%\!ziel5!!ziel4!_vorschau!Iendung! -wmfile "E:\files\home\chrisw\Dokumente\iview\logo1_skaliert_klein.png" -wmflag center -ratio -rtype lanczos -rflag decr -rflag orient -resize 0 180 "!Ikonvert!"  
72.
 
73.
rem Per irfanview, muss nat??rlich auch installiert sein 
74.
rem	%iview% !Ikonvert!! %resize_gross% /ini="E:\files\home\chrisw\Dokumente\iview\gross\" /convert=%PfadZiel%\!ziel5!!ziel4!!Iendung! 
75.
rem  	%iview% !Ikonvert! %resize_klein% /ini="E:\files\home\chrisw\Dokumente\iview\klein\" /convert=%PfadZiel%\!ziel5!!ziel4!_vorschau!Iendung! 
76.
goto :eof 
77.
:ende
Bitte warten ..
Mitglied: chris3000
14.08.2008 um 15:30 Uhr
Ich hab zwar noch nicht die Lösung für das "Warum?", denn bei manchen Quellverzeichnisangaben läufts wunderbar, wenn ich L2 (Zeile 36) statt einer Zahl angebe, bei anderen erscheinen Fehlermeldungen, aber mit dem Verzeichnis, welches ich benutze klappts zumindest, von daher, erstmal nebensächlich.
Einen Fehler hatte ich aber noch in Zeile 61, !Ikonvert! musste noch in " ", da Quellverzeichnisse ja noch mit Leerzeichen ausgestattet sein können.
Also läuft erstmal alles so wie ich mir das wünsche und ich kann einen geplanten Task einrichten, welcher täglich startet, damit falls neue Bilder im Quellverzeichnis erscheinen, automatisch webfähige Dateien + Vorschaubild im Zielverzeichnis erstellt werden. Durch meine kaum vorhande Batcherfahrung, könnte man das Ganze garantiert hier und da optimieren, aber im Moment funktionierts, das reicht. Thema kann damit als komplett gelöst markiert werden

Vielen Dank nochmal für die Hilfe
chris


P.S. Falls jemand Verwendung dafür hat, hier nochmal die neue Version

01.
@echo off & setlocal enabledelayedexpansion 
02.
chcp 1252 
03.
 
04.
rem ------------------------- 
05.
rem Irfanview Konfigurationen eintragen 
06.
rem ------------------------- 
07.
set iview=%ProgramFiles%\IrfanView\i_view32.exe 
08.
set resize_gross="/resize_long=450 /aspectratio /jpgq=85 /resample" 
09.
set resize_klein="/resize_long=180 /aspectratio /jpgq=85 /resample" 
10.
rem ------------------------- 
11.
 
12.
rem ------------------------- 
13.
rem Pfade OHNE abschliessenden Backslash eintragen 
14.
rem ------------------------- 
15.
set PfadQuelle=E:\files\home\chrisw\Dokumente\Lieferanten\Lieferantenbilder 
16.
set PfadZiel=E:\files\home\chrisw\Dokumente\Lieferanten\shopbilder 
17.
rem ------------------------- 
18.
 
19.
rem -------------------------- 
20.
rem Feststellen, wie gross die Variable des Quellverzeichnisses ist 
21.
rem damit die Zahl zum "Beschneiden, f??r ziel3 nicht selbst gezaehlt werden muss 
22.
rem Vielen Dank an Biber und bastla 
23.
rem -------------------------- 
24.
echo %PfadQuelle%>%temp%\Lang.tmp  
25.
for %%i in (%temp%\Lang.tmp) do set /a L=%%~zi-2 
26.
set /a L2=!L!-2 
27.
rem -------------------------- 
28.
 
29.
rem -------------------------- 
30.
rem Arbeitsvariablen erstellen und Zielverzeichnis bei Bedarf erstellen 
31.
rem -------------------------- 
32.
for /r %PfadQuelle% %%I in (*.jpg,*.tif,*.png,*.JPG,*.TIF,*.PNG,*.gif,*.GIF) do ( 
33.
rem  ziel2 kompletter Pfad + Dateiname ohne Laufwerksbuchstabe 
34.
 	set ziel2=%%~pnxI 
35.
rem ziel3 = Unterverzeichnis + Dateiname, durch abtrennen ab dem 53. Zeichen von ziel2  
36.
 	set ziel3=!ziel2:~%L2%,250! 
37.
rem ziel4 = nur Dateiname  
38.
	set ziel4=%%~nI 
39.
rem Zeichen im Zieldateinamen anpassen 
40.
	call :umlaute 
41.
rem ziel5 = ziel3 gek??rzt durch Dateiname -> Unterverzeichnis,ab PfadZiel/PfadQuelle 
42.
 	set "ziel5=!ziel3:%%~nxI=!" 
43.
rem Leerzeichen aus Verzeichnisnamen durch Unterstriche ersetzen 
44.
	set "ziel5=!ziel5: =_!" 
45.
rem Kopieren von %%I an weitere Variablen, damit Uebergabe an :konvert funktioniert 
46.
	set Ikonvert=%%I 
47.
	set Iendung=%%~xI 
48.
rem Falls eine Nicht-jpg Datei dran ist, dann fuer spaeter die Endung auf jpg aendern 
49.
	if /i !Iendung! NEQ .jpg set Iendung=.jpg 
50.
rem Falls Zielverzeichnis nocht nicht existiert, anlegen 
51.
 	if not exist "%PfadZiel%\!ziel5!" md "%PfadZiel%\!ziel5!" 
52.
rem --------------------------- 
53.
 
54.
rem --------------------------- 
55.
rem Falls Zieldatei schon existiert, ueberpruefen, ob sich das Schreibdatum geaendert hat und 
56.
rem und wenn ja, dann Konvertierung starten 
57.
rem Geprueft wird nur, ob die Hauptdatei existiert, die Vorschaudatei wird ohne Ueberpruefung 
58.
rem gleich mit generiert. 
59.
rem --------------------------- 
60.
 	if exist %PfadZiel%\!ziel5!!ziel4!!Iendung! ( 
61.
 		for /F "tokens=1,2,3,4 delims=:. " %%f in ('dir /a-D /Tw /-C "!Ikonvert!"^|find "."') do set zeit1=%%h%%g%%f%%i 
62.
		for /F "tokens=1,2,3,4 delims=:. " %%f in ('dir /a-D /Tw /-C !PfadZiel!\!ziel5!!ziel4!!Iendung!^|find "."') do set zeit2=%%h%%g%%f%%i 
63.
		if !zeit1! GTR !zeit2! ( 
64.
			rem Schreibaktivitaetsstempel bei Quelle neuer, als bei Ziel, dann konvertieren 
65.
			call :konvert 
66.
		)  
67.
	)else ( 
68.
		rem Zieldatei existiert noch gar nicht, also sowieso konvertieren 
69.
		call :konvert 
70.
71.
 
72.
73.
goto :ende 
74.
 
75.
:konvert 
76.
rem Per nconvert mit Wasserzeichen nconvert.exe muss im verzeichnis liegen 
77.
 	nconvert -npcd 2 -size 256x256+0 -ctype grey -corder inter -out jpeg -o %PfadZiel%\!ziel5!!ziel4!!Iendung! -wmfile "E:\files\home\chrisw\Dokumente\iview\logo1_skaliert_klein.png" -wmflag bottom-right -ratio -rtype lanczos -rflag decr -rflag orient -resize 0 450 "!Ikonvert!"  
78.
 	nconvert -npcd 2 -size 256x256+0 -ctype grey -corder inter -out jpeg -o %PfadZiel%\!ziel5!!ziel4!_vorschau!Iendung! -wmfile "E:\files\home\chrisw\Dokumente\iview\logo1_skaliert_ganzklein.png" -wmflag bottom-right -ratio -rtype lanczos -rflag decr -rflag orient -resize 0 180 "!Ikonvert!"  
79.
 
80.
rem Per irfanview, muss natuerlich auch installiert sein 
81.
rem	%iview% !Ikonvert! %resize_gross% /ini="E:\files\home\chrisw\Dokumente\iview\gross\" /convert=%PfadZiel%\!ziel5!!ziel4!!Iendung! 
82.
rem  	%iview% !Ikonvert! %resize_klein% /ini="E:\files\home\chrisw\Dokumente\iview\klein\" /convert=%PfadZiel%\!ziel5!!ziel4!_vorschau!Iendung! 
83.
goto :eof 
84.
 
85.
:umlaute 
86.
rem Bestimmte Zeichen fuer Zieldateinamen ersetzen 
87.
	set ziel4=!ziel4: =_! 
88.
	set ziel4=!ziel4:??=ae! 
89.
	set ziel4=!ziel4:??=oe! 
90.
	set ziel4=!ziel4:??=ue! 
91.
	set ziel4=!ziel4:??=ss! 
92.
	set ziel4=!ziel4:??=Ae! 
93.
	set ziel4=!ziel4:??=Oe! 
94.
	set ziel4=!ziel4:??=Ue! 
95.
goto :eof 
96.
:ende
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst Selected Gridview Value in Variable schreiben (4)

Frage von reissaus73 zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
gelöst Batch Abfrage Vergleiche mit Variable goto (4)

Frage von Zunaras zum Thema Batch & Shell ...

Tipps & Tricks
Samsung Xpress C410W und andere: "c3-6120 imaging unit worn" beheben (4)

Frage von SAMSUNG3305 zum Thema Tipps & Tricks ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (17)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...