Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

VB6 Mouse Scrollen im Datagrid

Frage Entwicklung VB for Applications

Mitglied: SvenGuenter

SvenGuenter (Level 1) - Jetzt verbinden

13.03.2008, aktualisiert 17:14 Uhr, 4723 Aufrufe, 8 Kommentare

Nach dem maximieren klappt das scrollen nicht mehr

So also folgendes Problem. Innerhalb meines VB6 Programmes habe ich ein Datagrid. Dort will ich aber gerne die Möglichkeit haben mit dem Mouserad zu scrollen.

Beim Aufruf des Programmes klappt es auch einwandfrei. nun minimiere ich das Programm mache etwas anderes und maximiere es wieder. Nun klappt das scrollen nicht mehr.

Hier mal mein Code den ich bis jetzt habe.

01.
'------------------------Allgemeiner Teil 
02.
Private WithEvents Msg As MsgHook 
03.
'------------------------------------------- 
04.
'Formaufruf 
05.
  Set Msg = New MsgHook 
06.
  Msg.Hook Me.hWnd, WM_MOUSEWHEEL

01.
Option Explicit 
02.
 
03.
Private Const GWL_WNDPROC = -4 
04.
Private Const MAX_HASH = 257 
05.
 
06.
Private Type typHook 
07.
  hWnd As Long 
08.
  MsgHookPtr As Long 
09.
  ProcAddr As Long 
10.
  WndProc As Long 
11.
  uMsgCount As Long 
12.
  uMsg(MAX_HASH - 1) As Boolean 
13.
  uMsgCol As Collection 
14.
End Type 
15.
 
16.
Private Declare Function CallWindowProcA Lib "user32" ( _ 
17.
    ByVal lpPrevWndFunc As Long, ByVal hWnd As Long, _ 
18.
    ByVal Msg As Long, ByVal wParam As Long, _ 
19.
    ByVal lParam As Long) As Long 
20.
Private Declare Sub CopyMemory Lib "kernel32" Alias "RtlMoveMemory" _ 
21.
    (dest As Any, source As Any, ByVal NumBytes As Long) 
22.
Private Declare Function SetWindowLongA Lib "user32" ( _ 
23.
    ByVal hWnd As Long, ByVal nIndex As Long, _ 
24.
    ByVal dwNewLong As Long) As Long 
25.
 
26.
Private Const MAXHOOKS = 9 
27.
Private Initialized As Boolean 
28.
Private arrHook() As typHook 
29.
Private NrCol As Collection 
30.
'---------'---------'---------'---------'---------'---------'--------- 
31.
 
32.
Public Function DoHook(ByVal ObjPtr As Long, ByVal hWnd As Long, _ 
33.
    uMsg As Variant) As Long 
34.
  Dim i As Long 
35.
  Dim j As Long 
36.
   
37.
  If Not Initialized Then 
38.
    ReDim Preserve arrHook(1 To MAXHOOKS) 
39.
    arrHook(1).WndProc = Addr2Long(AddressOf WndProc1) 
40.
    arrHook(2).WndProc = Addr2Long(AddressOf WndProc2) 
41.
    arrHook(3).WndProc = Addr2Long(AddressOf WndProc3) 
42.
    arrHook(4).WndProc = Addr2Long(AddressOf WndProc4) 
43.
    arrHook(5).WndProc = Addr2Long(AddressOf WndProc5) 
44.
    arrHook(6).WndProc = Addr2Long(AddressOf WndProc6) 
45.
    arrHook(7).WndProc = Addr2Long(AddressOf WndProc7) 
46.
    arrHook(8).WndProc = Addr2Long(AddressOf WndProc8) 
47.
    arrHook(9).WndProc = Addr2Long(AddressOf WndProc9) 
48.
    Set NrCol = New Collection 
49.
    Initialized = True 
50.
  End If 
51.
   
52.
  'Hook-Nr suchen: 
53.
  For i = 1 To UBound(arrHook) 
54.
    If arrHook(i).MsgHookPtr = 0 Then Exit For 
55.
  Next i 
56.
  If i > UBound(arrHook) Then 
57.
    ReDim Preserve arrHook(1 To 2 * UBound(arrHook)) 
58.
  End If 
59.
  If i > MAXHOOKS Then 
60.
    NrCol.Add i, "H" & hWnd 
61.
    arrHook(i).WndProc = Addr2Long(AddressOf WndProcX) 
62.
  End If 
63.
  DoHook = i 
64.
   
65.
  'Hook einrichten: 
66.
  arrHook(i).uMsgCount = UBound(uMsg) + 1 
67.
  If arrHook(i).uMsgCount Then 
68.
    Erase arrHook(i).uMsg 
69.
    Set arrHook(i).uMsgCol = New Collection 
70.
    For j = LBound(uMsg) To UBound(uMsg) 
71.
      arrHook(i).uMsg(uMsg(j) Mod MAX_HASH) = True 
72.
      arrHook(i).uMsgCol.Add True, "H" & uMsg(j) 
73.
    Next j 
74.
  End If 
75.
  arrHook(i).hWnd = hWnd 
76.
  arrHook(i).MsgHookPtr = ObjPtr 
77.
  arrHook(i).ProcAddr = _ 
78.
      SetWindowLongA(hWnd, GWL_WNDPROC, arrHook(i).WndProc) 
79.
End Function 
80.
 
81.
Public Sub DoUnhook(ByVal Nr As Long) 
82.
  If Nr Then 
83.
    With arrHook(Nr) 
84.
      SetWindowLongA .hWnd, GWL_WNDPROC, .ProcAddr 
85.
      .MsgHookPtr = 0 
86.
      Erase .uMsg 
87.
      Set .uMsgCol = Nothing 
88.
      If Nr > MAXHOOKS Then NrCol.Remove "H" & .hWnd 
89.
    End With 
90.
''    If (Nr <= MAXHOOKS) And (NrCol.Count > 0) Then 
91.
''      'Ggf. garbage collection?! / optimieren 
92.
''    End If 
93.
  End If 
94.
End Sub 
95.
 
96.
Public Function WndProc(ByVal Nr As Long, ByVal hWnd As Long, _ 
97.
    ByVal uMsg As Long, ByVal wParam As Long, _ 
98.
    ByVal lParam As Long) As Long 
99.
  Dim oMsgHook As MsgHook 
100.
  Dim retVal As Long 
101.
  Dim Ok As Boolean 
102.
   
103.
  With arrHook(Nr) 
104.
    If .uMsgCount > 0 Then 
105.
      If .uMsg(uMsg Mod MAX_HASH) Then 
106.
        On Error Resume Next 
107.
          Ok = .uMsgCol("H" & uMsg) And (Err = 0) 
108.
        On Error GoTo 0 
109.
      End If 
110.
    Else 
111.
      Ok = True 
112.
    End If 
113.
    If Ok Then 
114.
      CopyMemory oMsgHook, .MsgHookPtr, 4 
115.
      oMsgHook.RaiseBefore uMsg, wParam, lParam, retVal 
116.
      If uMsg Then 
117.
        retVal = CallWindowProcA(.ProcAddr, hWnd, uMsg, wParam, lParam) 
118.
        oMsgHook.RaiseAfter uMsg, wParam, lParam 
119.
      End If 
120.
      CopyMemory oMsgHook, 0&, 4 
121.
    Else 
122.
      retVal = CallWindowProcA(.ProcAddr, hWnd, uMsg, wParam, lParam) 
123.
    End If 
124.
  End With 
125.
  WndProc = retVal 
126.
End Function 
127.
 
128.
Public Function WndProc1(ByVal hWnd As Long, ByVal uMsg As Long, _ 
129.
    ByVal wParam As Long, ByVal lParam As Long) As Long 
130.
  WndProc1 = WndProc(1, hWnd, uMsg, wParam, lParam) 
131.
End Function 
132.
 
133.
Public Function WndProc2(ByVal hWnd As Long, ByVal uMsg As Long, _ 
134.
    ByVal wParam As Long, ByVal lParam As Long) As Long 
135.
  WndProc2 = WndProc(2, hWnd, uMsg, wParam, lParam) 
136.
End Function 
137.
 
138.
Public Function WndProc3(ByVal hWnd As Long, ByVal uMsg As Long, _ 
139.
    ByVal wParam As Long, ByVal lParam As Long) As Long 
140.
  WndProc3 = WndProc(3, hWnd, uMsg, wParam, lParam) 
141.
End Function 
142.
 
143.
Public Function WndProc4(ByVal hWnd As Long, ByVal uMsg As Long, _ 
144.
    ByVal wParam As Long, ByVal lParam As Long) As Long 
145.
  WndProc4 = WndProc(4, hWnd, uMsg, wParam, lParam) 
146.
End Function 
147.
 
148.
Public Function WndProc5(ByVal hWnd As Long, ByVal uMsg As Long, _ 
149.
    ByVal wParam As Long, ByVal lParam As Long) As Long 
150.
  WndProc5 = WndProc(5, hWnd, uMsg, wParam, lParam) 
151.
End Function 
152.
 
153.
Public Function WndProc6(ByVal hWnd As Long, ByVal uMsg As Long, _ 
154.
    ByVal wParam As Long, ByVal lParam As Long) As Long 
155.
  WndProc6 = WndProc(6, hWnd, uMsg, wParam, lParam) 
156.
End Function 
157.
 
158.
Public Function WndProc7(ByVal hWnd As Long, ByVal uMsg As Long, _ 
159.
    ByVal wParam As Long, ByVal lParam As Long) As Long 
160.
  WndProc7 = WndProc(7, hWnd, uMsg, wParam, lParam) 
161.
End Function 
162.
 
163.
Public Function WndProc8(ByVal hWnd As Long, ByVal uMsg As Long, _ 
164.
    ByVal wParam As Long, ByVal lParam As Long) As Long 
165.
  WndProc8 = WndProc(8, hWnd, uMsg, wParam, lParam) 
166.
End Function 
167.
 
168.
Public Function WndProc9(ByVal hWnd As Long, ByVal uMsg As Long, _ 
169.
    ByVal wParam As Long, ByVal lParam As Long) As Long 
170.
  WndProc9 = WndProc(9, hWnd, uMsg, wParam, lParam) 
171.
End Function 
172.
 
173.
Public Function WndProcX(ByVal hWnd As Long, ByVal uMsg As Long, _ 
174.
    ByVal wParam As Long, ByVal lParam As Long) As Long 
175.
  Dim Nr As Long 
176.
On Error Resume Next 
177.
  Nr = NrCol("H" & hWnd) 
178.
On Error GoTo 0 
179.
  If Nr Then WndProcX = WndProc(Nr, hWnd, uMsg, wParam, lParam) 
180.
End Function 
181.
'---------'---------'---------'---------'---------'---------'--------- 
182.
 
183.
Private Function Addr2Long(ByVal Addr As Long) As Long 
184.
  Addr2Long = Addr 
185.
End Function 
186.
 



01.
Option Explicit 
02.
 
03.
Public Enum WM_CONST 
04.
    WM_MOUSEWHEEL = &H20A 
05.
End Enum 
06.
 
07.
Public Event After(ByRef uMsg As Long, ByRef wParam As Long, _ 
08.
    ByRef lParam As Long) 
09.
Public Event Before(ByRef uMsg As Long, ByRef wParam As Long, _ 
10.
    ByRef lParam As Long, ByRef retVal As Long) 
11.
 
12.
Private Nr As Long 
13.
'---------'---------'---------'---------'---------'---------'--------- 
14.
 
15.
Public Sub Hook(ByVal hWnd As Long, ParamArray uMsg() As Variant) 
16.
  Dim i As Long 
17.
  Dim v As Variant 
18.
   
19.
  If Nr Then DoUnhook Nr 
20.
  v = uMsg 
21.
  Nr = DoHook(ObjPtr(Me), hWnd, v) 
22.
End Sub 
23.
 
24.
Public Sub RaiseAfter(ByRef uMsg As Long, _ 
25.
    ByRef wParam As Long, ByRef lParam As Long) 
26.
  RaiseEvent After(uMsg, wParam, lParam) 
27.
End Sub 
28.
 
29.
Public Sub RaiseBefore(ByRef uMsg As Long, _ 
30.
    ByRef wParam As Long, ByRef lParam As Long, ByRef retVal As Long) 
31.
  RaiseEvent Before(uMsg, wParam, lParam, retVal) 
32.
End Sub 
33.
 
34.
Public Sub Unhook() 
35.
  DoUnhook Nr 
36.
  Nr = 0 
37.
End Sub 
38.
'---------'---------'---------'---------'---------'---------'--------- 
39.
 
40.
Private Sub Class_Terminate() 
41.
  If Nr Then DoUnhook Nr 
42.
End Sub 
43.
 
im resize ereignis habe ich die unhook und im unload ereignis auch. Im resizze muss ich den unhook setzen da sonst ein fehler kommt da hwnd eine andere zahl liefert und dann die klasse versucht da was zu machen und dort aber ncihts machen kann.
Hoffe mal das mir hier jemand helfen kann.

Frage also wie bekomme ich es hin das wenn cih das Programm wieder maximiere das es wieder scrollt.

Gruß

Sven

Lösung
Den hook aufruf einfach in den got_focus des Datagrids setzen. Dann klappt es mit dem Scrollen. Problem ist nun nur noch das im zweiten Beitrag von mir
Mitglied: SvenGuenter
13.03.2008 um 14:42 Uhr
Hat sich soweit erledigt aber eine kleine Frage habe ich noch auch wenn ich weitergooglen werde.
Ich habe es soweit hinbekommen das sich mein Programm nciht aufhängt wenn ich minimiere und dann wieder maximiere. Aber ich kann nur die Records im Dataset scrollen wenn ich entweder den DG-Header anklicke oder den Row-Header. Dann hat das DG den Focus und das scrollen klappt. Klicke ich direkt eine Zelle an verliert das DG den Focus das verstehe ich nicht ganz. Kann mir da ener auf die Sprünge helfen?
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
13.03.2008 um 15:05 Uhr
Grüß Dich Sven,

sehr anschaulicher Code! Wenn ich Ihn richtig lese sehr praktisch um für einzelne Controls eines Containers "eigene" WindowProcedures zu verwenden. Also einem instanzierten MsgHook-Objekt (sozusagen per "Konstruktor") ein WindowHandle eines Controls zuzuweisen.
Wenn ich aber Deinen
'------------------------Allgemeiner[n] Teil
betrachte sieht es aus das Du der Variablen Msg(Instanz einer MsgHook) aber den Handle eines Form gibst. Jetzt kenne ich den Code den Du im Before bzw After Event von Msg hast. Sprich ob ein Mausscrollen außerhalb des DataGrids (also auf der Form allgemein) auch ein scrollen im DataGrid "verurachen" soll. Eigtl. unrelevant...

nun minimiere ich das Programm mache etwas anderes und maximiere es wieder

Also was anderes machen heißt hier zumindest keine Zugriffe mehr auf die Anwendung? OK, wirst Dir jetzt sagen: Dumme Frage, App/Form ist doch minimiert...aber ist ja nur eine Frage *g

im resize ereignis habe ich die unhook und im unload ereignis auch

Weihe alle interessierten Leser bitte ein ob es sich hier um Events-eines Forms handelt

Im resizze muss ich den unhook setzen da sonst ein fehler kommt da hwnd eine andere zahl liefert

Das kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen. Aber um ehrlich zu sein verstehe ich auch folgenden Code nicht ganz(im nicht näher benannten Modul innerhalb der Function WndProc)

01.
With arrHook(Nr) 
02.
    If .uMsgCount > 0 Then 
03.
      If .uMsg(uMsg Mod MAX_HASH) Then 
04.
        On Error Resume Next 
05.
          Ok = .uMsgCol("H" & uMsg) And (Err = 0) 
06.
        On Error GoTo 0 
07.
      End If 
08.
    Else 
09.
      Ok = True 
10.
    End If 
11.
...
Das liegt aber mehr daran das ich mit der VB6 eigenen "Boolean-Geschichte" noch nie ganz klarkam.
Wenn Du allerdings wirklich im Resize Event des Forms (?) die Unhook Methode Deiner MsgHook-Instanz(Msg) aufrufst, passiert natürlich nichts mehr! Der Eintrag im arrHook wird damit ja zurückgesetzt und Du hast keine "WindowProcedure" mehr.

Am besten einfach mal (ausführliche) Fehlerbeschreibung posten. Also wenn Du im Resize-Event des Forms (?) NICHT unhookst. Und sag mir mal bitte wo Du diesen sehr netten Code herhast.

BG; Felix -misterdemeanor-
Bitte warten ..
Mitglied: SvenGuenter
13.03.2008 um 15:24 Uhr
Hi Felix,

Code komt von vb-tech und wurde dann von mir angepasst.

Wie gesagt er Fehler ist weg. Man muss den unhook im resize setzen da wenn die Form minimiert wird läuft das programm ja weiter und wenn ich dann ein anderes Programm noch offen habe bekommt meine klasse den hwnd von diesem Programm und mein Code versucht dann dort ein Datagrid mit meinem Namen die Scrolleigenschaft zu geben was natürlich nicht geht.

Mein Problem besteht nur noch darin das ich gerne wollen würde das ich im DG scrollen kann wenn ich direkt ins DG reinklicke und eine Zelle markiert habe.

Im Moment greift das Modul und die Klasse bei mir wenn das DG den Focus bekommt. Und nun halt das kuriose das DG hat den Focus nicht mehr wenn ich eine Zelle anklicke sondern nur wenn ich den Spaltenkopf oder den Zeilenkopf anklicke.


Gruß

Sven
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
13.03.2008 um 15:36 Uhr
Hey Sven,

Lösung
Den hook aufruf einfach in den got_focus des Datagrids setzen. Dann klappt es mit dem Scrollen.
Problem ist nun nur noch das im zweiten Beitrag von mir

Absoluter Schwachsinn! Entschuldige! Aber so wird immer wieder aufs neue der bestehende "Hook" gelöscht und ein neuer angelegt.
Jetzt ist mir mittlerweile auch wieder bewusst geworden das ein DataGrid (MSDATGRD.OCX mit VB SP6) bereits von Haus aus Mausscrolen unterstützt. Stellt sich mir jetzt die Frage warum die ganze Showse.
Magst Du mal den Code posten den Du im After bzw Before Event Deiner MsgHook-Instanz geschrieben hast?
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
13.03.2008 um 15:43 Uhr
...wenn die Form minimiert wird läuft das programm ja weiter und wenn ich dann
ein anderes Programm noch offen habe bekommt meine klasse den hwnd
von diesem Programm ...

Was? Wieso? Hää?
Sorry, verstehe ich nicht. Aus welchem Grund sollte so etwas geschehen?
Bitte warten ..
Mitglied: SvenGuenter
13.03.2008 um 15:45 Uhr
Tja Felix das ist nett das VB6 mit SP6 das kann. Aber leider kann das VB6 mit SP5 nicht und genau dieses Service Pack habe ich nur zur Verfügung da wir hier in der Firma ein Programm einsetzen welches nur das SP5 unterstützt. Ich weiß auch das ich in VB.net das ganze noch einfacher hätte lösen können aber leider ist dies nicht der Rahmen der mir zur Verfügung steht.

Nur Zur Info deinerseits was den Schwachsinn angeht. Ich hatte erst das "Hook" in der Form_Load stehen da ich auch davon ausgegangen bin das dies reichen würde.
Dann traten in dieser Reihenfolge die Probleme auf.
1. Programm hängt isch auf OHNE FEHLERMELDUNG wenn ich es minimiere und dann wieder maximiere.
Lösung war: unhook und das resize ereignis.

2. Problem Ich minimiere das Programm und maximiere es wieder aber wenn es maximiert wurde ging das scrollen nicht mehr. Komischerweise habe ich mir dann die hwnd angeschaut und gesehen das sich der Wert geändert hat.
Lösung ich mache das "hook" wenn das Steuerelement welches gescrollt werden soll den Focus bekommst. Nun kann ich durch anklicken des DG die Datensätze scrollen. Allerdings beschränkt sich das anklicken auf den Spaltenköpfe und die Reihenköpfe.

Du kannst mir glauben das ich hier schon einige Zeit dran sitze und im moment graue Haare bekomme. Was nicht nur daran liegt das ich das SP5 nur verwenden kann wodurch einige Steuerelemente andere Eventverhalten an den Tag legen als ich bisher kannte.



Gruß

Sven
Bitte warten ..
Mitglied: SvenGuenter
13.03.2008 um 15:46 Uhr
ließ meine Antwort auf den Beitrag von dir mit dem Schwachsinn. ;o)

Und verstehen tu ich es auch nicht, sonst würde ich mich hier nciht melden
Bitte warten ..
Mitglied: misterdemeanor
13.03.2008 um 17:14 Uhr
Tja Felix das ist nett das VB6 mit SP6 das
kann. Aber leider kann das VB6 mit SP5 nicht
und genau dieses Service Pack habe ich nur
zur Verfügung da wir hier in der Firma
ein Programm einsetzen welches nur das SP5
unterstützt. Ich weiß auch das ich
in VB.net das ganze noch einfacher hätte
lösen können aber leider ist dies
nicht der Rahmen der mir zur Verfügung
steht.

Nur Zur Info deinerseits was den Schwachsinn
angeht. Ich hatte erst das "Hook"
in der Form_Load stehen da ich auch davon
ausgegangen bin das dies reichen würde.
Dann traten in dieser Reihenfolge die
Probleme auf.
1. Programm hängt isch auf OHNE
FEHLERMELDUNG wenn ich es minimiere und dann
wieder maximiere.
Lösung war: unhook und das resize
ereignis.

2. Problem Ich minimiere das Programm und
maximiere es wieder aber wenn es maximiert
wurde ging das scrollen nicht mehr.
Komischerweise habe ich mir dann die hwnd
angeschaut und gesehen das sich der Wert
geändert hat.
Lösung ich mache das "hook"
wenn das Steuerelement welches gescrollt
werden soll den Focus bekommst. Nun kann ich
durch anklicken des DG die Datensätze
scrollen. Allerdings beschränkt sich das
anklicken auf den Spaltenköpfe und die
Reihenköpfe.

Du kannst mir glauben das ich hier schon
einige Zeit dran sitze und im moment graue
Haare bekomme. Was nicht nur daran liegt das
ich das SP5 nur verwenden kann wodurch einige
Steuerelemente andere Eventverhalten an den
Tag legen als ich bisher kannte.



Gruß

Sven
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Peripheriegeräte
Mouse cursor disappears when my refrigerator turns off (1)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10
Apple Magic Mouse - Scroll Funktion unter Windows (5)

Frage von AveiroCR7 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...