Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

(VBS) Datei mit bestimmter Endung löschen

Frage Entwicklung VB for Applications

Mitglied: seppxx

seppxx (Level 1) - Jetzt verbinden

28.01.2008, aktualisiert 31.01.2008, 6721 Aufrufe, 13 Kommentare

servus erstmal!


ich brauch ein script, das folgende voraussetzungen erfüllen muss:

- alle .ost Datein löschen
- keine anderen Datein löschen
- das verzeichnis muss aus ner Txt-Datei oder wenigstens aus nem array gelesen werden


mein code bis etz:




01.
Verzeichnis = "C:\Dokumente und Einstellungen\xxx\Desktop\ost löschen\test"  
02.
Aufheben    = 0                     ' Anzahl der Tage 
03.
 
04.
 
05.
 
06.
 
07.
 
08.
Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
09.
Set ordner = fso.GetFolder(Verzeichnis) 
10.
Set dateien = ordner.files 
11.
 
12.
heute = Date() 
13.
 
14.
For Each datei In dateien 
15.
  If datei.DateLastModified > (heute - Aufheben) Then 
16.
 
17.
	If datei.name = "xxxxxxxxxxxxxxx" Then 
18.
		msgbox("gesuchte datei existiert") 
19.
 
20.
	else  
21.
		msgbox("keine datei gefunden") 
22.
	end if 
23.
	 
24.
'-------------------------------------------------------------------------------------- 
25.
'die ganze if-abfrage mach ich nur, damit ich seh, ob er nur nen string annimmt oder auch  *.ost 
26.
'-------------------------------------------------------------------------------------- 
27.
	 
28.
  datei.Delete      'hier wird einfach jede Datei gelöscht! 
29.
 
30.
 
31.
 
32.
  End If 
33.
Next 
34.
 
35.
 
36.
'---------------------------- 
37.
'eingentlich ist der pfeil genau anders rum, und zwar so: < 
38.
'hab ich nur gemacht, das die bedingung immer erfüllt ist 
39.
 
40.
 
41.
 
42.
 
43.
 
44.
 
45.
 
46.
 
47.
'------------------------------------------------------------------------------------------ 
48.
'Error-Log: 
49.
 
50.
 
51.
zeit = Time() 
52.
Set oFile = fso.OpenTextFile("C:\Dokumente und Einstellungen\xxx\Desktop\ost löschen\log.txt",8,true) 
53.
If err.Number <> 0 Then 
54.
    oFile.WriteLine "Fehler2: " & err.Number & " " & err.Description 
55.
    err.Clear 
56.
Else 
57.
    oFile.WriteLine "Kein Fehler aufgetreten.    " & heute & "     " & zeit 
58.
End If 
59.
oFile.close 
60.
 
61.
 
62.
' ------------------------------------------------------------------------------------------- 
63.
 
64.
 
65.
 
66.
msgbox ("fertig") 
67.
 




folgendes is noch zu sagen:
-zum Verständnis: er löscht mir alle! Datein aus dem Ordner "test"

-er geht immer nur nach dem string (hier: xxxxxxxxxxxxxxxx); er soll aber *.ost Datein löschen!!
sprich wenn ich "*.ost" oder *.ost mach, geht nix

-hab mir des so vorgestellt in Richtung substring

-das er mir die verzeichnisse aus ner txt Datei ausließt mach ich selber noch mal, nur wenn mal wer auf Anhieb nen code hat ;)



danke schonmal fürs lesen^^


servus
Mitglied: rubberduck
28.01.2008 um 14:40 Uhr
Hi Seppxx

Erstmal:
Wenn Du Code Postest, dann verwende das Code-Tag
Erleichtert uns allen das Leben

Das was Du suchst, ist:

01.
IF INSTR(1,datei.name,".ost") <> 0 THEN....
Such mal im Google nach script56.chm. Z.Bsp. bei dieseyer.de kannst Du es runterladen.
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
28.01.2008 um 14:46 Uhr
Hallo seppxx,

willkommen im Forum.

Wieso wertest du DateLastModified aus, wenn doch sowieso ALLE ost-Dateien unabhängig von irgendeinem Datum gelöscht werden?

01.
For Each datei In dateien 
02.
    If Right(datei.name, 4) = ".ost" Then 
03.
    datei.Delete 
04.
    End If 
05.
Next
HTH,
gemini
Bitte warten ..
Mitglied: gemini
28.01.2008 um 14:56 Uhr
@rubberduck

01.
 IF INSTR(1,datei.name,".ost") <> 0 THEN....
Das würde aber auch mein Lieblingslied Schnee.zu.Ostern.mp3 von Cochise löschen.
Da wär ich aber böse, das kann ich dir sagen

Gruß,
gemini
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
28.01.2008 um 15:40 Uhr
Hallo seppxx!

Such mal im Google nach script56.chm. Z.Bsp. bei dieseyer.de kannst Du es runterladen.
... und darin findest Du dann zB auch die Methode "GetExtensionName" des "FileSystemObject"s (für Fälle, in denen Du nicht sicher sein kannst, dass die Extension inkl "." genau 4 Zeichen lang ist).

Wenn Du, so wie in diesem Fall, nach einer bekannten Extension suchst, passt natürlich gemini's Lösung.

Damit Dir keine Datei entwischt, könntest Du ev noch ein LCase() verwenden:
01.
If LCase(Right(datei.name, 4)) = ".ost" Then
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: rubberduck
28.01.2008 um 15:49 Uhr
@gemini
Ja, Ja. Mach Dich nur Lustig...
Ist mir zwar auch durch den Kopf, aber ich muss halt nebenbei auch arbeiten

Darum auch der Tipp mit script56.chm. Dort findet er alles was er braucht (und noch vieles mehr...)
Bitte warten ..
Mitglied: seppxx
28.01.2008 um 20:05 Uhr
Hallo seppxx,

willkommen im Forum.

Wieso wertest du DateLastModified aus, wenn
doch sowieso ALLE ost-Dateien unabhängig
von irgendeinem Datum gelöscht werden?

01.
For Each datei In dateien 
02.
>     If Right(datei.name, 4) = 
03.
> ".ost" Then 
04.
>     datei.Delete 
05.
>     End If 
06.
> Next 
07.
> 
H
01.
Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
TH,
gemini



erst mal vielen herzlichen dank für die tipps ;)

das mit dem datelastmodified und der 0 is ja eigentlich egal, hauptsache der Pfeil ist umgedreht; aber ja, du hast recht^^


so nun weiter:

das nächste Problem hab ich beim einlesen txt --> array

hab mir nun folgenden code besorgt:

01.
http://dieseyer.de/scr/dateizeilenweiselesenbearbeitenschreiben.vbs 
02.
<code> 
03.
 
04.
hab natürlich nur nen kleinen Absatz rausgenommen 
05.
 
06.
 
07.
wie verhält es sich doch nun zu meinem schon fertig, bis jetzt funktionierenden code: 
08.
 
09.
genauer gesagt stört mich folgendes: 
10.
 
11.
<code> 
12.
Dim fso           : Set fso  
13.
Set FileIn  = FSO.OpenTextFile(Datei, 1 ) 
mein source:

01.
Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
02.
Set ordner = fso.GetFolder(Verzeichnis)

was hat es mit dem fso auf sich?

natürlich bringt es mir beim erzeugen des scripts jedesmal Fehler


hat wer vll ein gut verständliches snippet zum txt-Datei-->array einlesen?
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
28.01.2008 um 20:25 Uhr
Hallo seppxx!

hat wer vll ein gut verständliches snippet zum txt-Datei-->array einlesen?
01.
Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
02.
Set oFile = fso.OpenTextFile("D:\DeineDatei.txt", 1) 
03.
sGesamtText = oFile.ReadAll 
04.
aText = Split(sGesamtText, vbCrLF) 
05.
oFile.Close
Wenn ich's eilig habe (also meistens ), dann:
01.
aText = Split(CreateObject("Scripting.FileSystemObject").OpenTextFile("D:\DeineDatei.txt", 1).ReadAll, vbCrLF)
Ergebnis in beiden Fällen: aText() enthält zeilenweise den Inhalt Deines Textfiles. Auslesen zB so:
01.
For i = 0 To UBound(aText) 
02.
    WScript.Echo "Zeile " & Right(String(4, " ") & CStr(i), 4) & ": " & aText(i) 
03.
Next
Der letzte Teil macht mehr Spaß, wenn das Script über "cscript" gestartet wird ...
was hat es mit dem fso auf sich?
Ich schließe mich der Empfehlung an, Dir die "script56.chm" (dieseyer.de wurde schon erwähnt) zu besorgen und Dich einmal darin umzusehen ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: seppxx
28.01.2008 um 20:38 Uhr
ich will doch nur, das mir eine txt Datei Zeilenweise eingelesen wird
und die jeweilige Zeile in nem Array gespeichert wird
damit ich nachher den Pfad: C\docs und einstell\ & mein_array(100) & \anwendungsdaten\.....
variabel hab


danke sehr
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
28.01.2008 um 21:20 Uhr
Hallo seppxx!

ich will doch nur, das mir eine txt Datei Zeilenweise eingelesen wird und die jeweilige Zeile in nem Array gespeichert wird
Das will ich doch auch, deswegen steht ja der entsprechende Code seit knapp einer Stunde da oben ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: seppxx
28.01.2008 um 21:35 Uhr
ok es tut mir leid!
wollt ich irgendwie nicht sehen^^

ich hau das ganze noch in meinen source rein, dann post ich hier in den nächsten Tagen (schule )das Gesamtergebniss


vielen Dank nochmal und sry
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
28.01.2008 um 21:43 Uhr
Hallo seppxx!

Schon ok - überhaupt, wenn man bedenkt, wie lange heute schon Montag ist ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: SvenGuenter
29.01.2008 um 09:24 Uhr
01.
 
02.
Dim retstring 
03.
Dim sqlstring As String 
04.
Dim arrayretstring 
05.
 
06.
Set comm = New ADODB.Command 
07.
 
08.
Set comm.ActiveConnection = condb 
09.
 
10.
 
11.
'*************************************************************************** 
12.
'datei ist eine Übergabevariable die ich der Funktion mitgegeben habe. Diese enthält den Pfad 'und den Namen der Datei. Als Beispiel: C:\Programme\Dateiloeschen\programm.ini 
13.
'Sprich die Zeile öffnet eine Datei zum einlesen auf dem Datenkanal 1 
14.
'*************************************************************************** 
15.
 
16.
 
17.
Open datei For Input As #1 
18.
 
19.
 
20.
'*************************************************************************** 
21.
'Whileschleife bis das ende des Textfiles erreiche ist oder der beginn des Textfiles 
22.
'*************************************************************************** 
23.
 
24.
While Not EOF(1) 
25.
'*************************************************************************** 
26.
'Einfügen der ersten Zeile des Textfiles 
27.
'Hier hast du auch dein array. Zur Erklärung vielleicht da ich nicht weiß ob du das weißt. 
28.
 
29.
'*************************************************************************** 
30.
 
31.
    Line Input #1, retstring 
32.
'*************************************************************************** 
33.
'Zerlegen des Strings nach ; als Delemiter 
34.
' Eine Variable vom Typ Variant kann direkt als Array genutzt werden ohne dieses ( Array )  
35.
'im Vorfeld extra zu deklarieren 
36.
'*************************************************************************** 
37.
 
38.
arrayretstring = Split(retstring, ";") 
39.
 
40.
 
41.
'*************************************************************************** 
42.
'Einfügen des Datensatzes mit dem Comm Objekt 
43.
'Dies ist aus meinem Quellcode um dir zu Zeigen wie du die einzelnen Felder des Arrays 
44.
' ansprichst 
45.
'Das comm Object ist ein Objekt welches ich mit Dim comm as new ADODB.COMMAND am beginn definiert habe. Brauchst du für dein Projekt nicht 
46.
'*************************************************************************** 
47.
 
48.
sqlstring = "INSERT INTO T_USERSTATUS (username,computername,sessionnumber,ipnummer,datum,uhrzeit,status) VALUES ('" & arrayretstring(0) & "','" & arrayretstring(1) & "','" & arrayretstring(2) & "','" & Replace(arrayretstring(3), """", "") & "','" & arrayretstring(4) & "','" & arrayretstring(5) & "','" & arrayretstring(6) & "')" 
49.
     
50.
    With comm 
51.
        .CommandText = sqlstring 
52.
        .CommandType = adCmdText 
53.
        .Execute 
54.
    End With 
55.
 
56.
 
57.
 
58.
 
59.
Wend 
60.
 
61.
'*************************************************************************** 
62.
'Schließen des Datenkanals und leeren des Objektes 
63.
'*************************************************************************** 
64.
 
65.
Set comm = Nothing 
66.
 
67.
Close #1 
68.
 

Natürlich funktionieren die anderen Lösungen auch. Es ging mir nur darum dir zu zeigen das es nicht immer da File System Object sein muss. VB6 bietet einige Möglichkeiten direkte Kanäle zu öffnen und dann mit den Daten zu arbeiten. Wenn man eine einfache sequentielle Datenverarbeitung machen will reicht die Kanalmethode vollkommen. Das FSO bietet einfach mehr Möglichkeiten für erweiterte Bearbeitungen.

Das zu der Frage warum FSO oder wieso FSO ;o)




Gruß

Sven

edit----------------------------------------
Um der Frage voregzugreifen warum FSO oder einfach Datenkanal.
Das FSO bietet sich an um gewisse BEARBEITUNGEN zu machen. Wenn man aber einfach Sequentiell arbeiten will reicht der Datenkanal. Ausserdem ist dieser in der Speicherverwaltung auch nicht so groß man bruacht keine Objekte ncihts, sondern kann diesen direkt ansprechen.
Bitte warten ..
Mitglied: seppxx
31.01.2008 um 09:07 Uhr
so ich hoffe mal, der Thread wird nicht zu unübersichtlich, aber egal^^:

01.
 
02.
'********************************************************************************************************************** 
03.
'********************************************************************************************************************** 
04.
'********************************************************************************************************************** 
05.
'***														    *** 
06.
'***						Beschreibung:							    *** 
07.
'***													 	    ***	 
08.
'***					Script zum löschen der .ost Datei					    *** 
09.
'***				Man kann die Dateiendung natürlich auch ändern					    *** 
10.
'***			Der Benutzername wird aus der Datei "Benutzer.txt" zeilenweiße ausgelesen		    *** 
11.
'***		Es werden nur die Datein gelöscht, die älter als die angegebene Zahl von Tagen ist		    *** 
12.
'***													 	    *** 
13.
'***													 	    *** 
14.
'***													 	    *** 
15.
'***						Autor:								    *** 
16.
'***													 	    *** 
17.
'***					    xxxxxxxxxxx 							    *** 
18.
'***													 	    ***			'***													 	    *** 
19.
'***													 	    *** 
20.
'***													 	    *** 
21.
'***													 	    *** 
22.
'***					  Stand: 31.01.2008							    *** 
23.
'***													 	    *** 
24.
'***													 	    *** 
25.
'***													 	    *** 
26.
'********************************************************************************************************************** 
27.
'********************************************************************************************************************** 
28.
'********************************************************************************************************************** 
29.
 
30.
 
31.
 
32.
 
33.
 
34.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
35.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
36.
 
37.
Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
38.
Set oFile = fso.OpenTextFile("G:\Arbeit\ost löschen\Benutzer.txt", 1) 
39.
sGesamtText = oFile.ReadAll 
40.
aText = Split(sGesamtText, vbCrLF) 
41.
oFile.Close 
42.
 
43.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
44.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
45.
 
46.
 
47.
 
48.
 
49.
 
50.
 
51.
 
52.
'Hier beginnt das auslesen der Datei "Benutzer.txt" 
53.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
54.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
55.
 
56.
aText = Split(CreateObject("Scripting.FileSystemObject").OpenTextFile("G:\Arbeit\ost löschen\Benutzer.txt", 1).ReadAll, vbCrLF)         '<~~~~~~~WICHTIG!!! 
57.
 
58.
 
59.
For i = 0 To UBound(aText) 
60.
    'WScript.Echo "Zeile " & Right(String(4, " ") & CStr(i), 4) & ": " & aText(i) 
61.
 
62.
	'msgbox(right(String(4, " ") & CStr(i), 4))    'Zeilennummer 
63.
	'msgbox(aText(i))                                     'Inhalt der Zeile(i) 
64.
 
65.
 
66.
 
67.
dim pfad 
68.
pfad = "G:\Arbeit\ost löschen\" & aText(i) & "\mail"       '<~~~~~~~WICHTIG!!! 
69.
 
70.
 
71.
 
72.
'msgbox(pfad) 
73.
 
74.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
75.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
76.
 
77.
 
78.
 
79.
 
80.
 
81.
 
82.
 
83.
'Für jede Zeile von der txt-Datei wird das Datum und die Dateiendung geprüft und anschließend gelöscht 
84.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
85.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
86.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
87.
 
88.
Verzeichnis = pfad 
89.
Aufheben    = 14                     ' Anzahl der Tage 
90.
 
91.
 
92.
'---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 
93.
'Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
94.
Set ordner = fso.GetFolder(Verzeichnis) 
95.
Set dateien = ordner.files 
96.
 
97.
heute = Date() 
98.
'---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 
99.
 
100.
 
101.
For Each datei In dateien 
102.
  If datei.DateLastModified > (heute - Aufheben) Then 
103.
 
104.
	 
105.
    	If Right(datei.name, 4) = ".ost" Then 
106.
	 
107.
   	   datei.Delete 
108.
 
109.
   	End If 
110.
	 
111.
 
112.
  end if 
113.
 
114.
 
115.
Next 
116.
 
117.
 
118.
'---------------------------- 
119.
'eingentlich ist der pfeil genau anders rum, und zwar so: < 
120.
'hab ich nur gemacht, das die bedingung immer erfüllt ist 
121.
'---------------------------- 
122.
 
123.
 
124.
msgbox("*.ost Datei des Benutzers " & aText(i) &  " erfolgreich gelöscht") 
125.
 
126.
 
127.
Next 
128.
 
129.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
130.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
131.
 
132.
 
133.
 
134.
 
135.
 
136.
 
137.
 
138.
'Error-Log: 
139.
'~~~~~~~~~~ 
140.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
141.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
142.
 
143.
zeit = Time() 
144.
Set oFile = fso.OpenTextFile("G:\Arbeit\ost löschen\log.txt",8,true) 
145.
If err.Number <> 0 Then 
146.
    oFile.WriteLine "Fehler2: " & err.Number & " " & err.Description 
147.
    err.Clear 
148.
Else 
149.
    oFile.WriteLine "Kein Fehler aufgetreten.    " & heute & "     " & zeit 
150.
End If 
151.
oFile.close 
152.
 
153.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
154.
'~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 
155.
 
156.
 
157.
msgbox ("Fertig!!!") 
158.
 
159.
 
ich weiß, nicht besonders auskommentiert...

hoffe ich kann jemanden mit der selben Aufgabe einiges an Zeit und Arbeit ersparen ;)


servus
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...