Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Veeam VM Backup auf Seagate NAS

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: danijel

danijel (Level 1) - Jetzt verbinden

12.12.2011 um 13:48 Uhr, 10978 Aufrufe, 28 Kommentare

Veeam VM Backup auf Seagate NAS klappt nicht immer

Hallo,

ich hoffe einer von euch arbeitet mit Veeam Beackup und Replica.
Ich habe ein NAS Speicher von Seagata Blackamor. Unter Veaam habe ich VM Copy Job eingerichtet der mir die Virtuelen Maschinen auf NAS sichern soll.
Blöde ist, dass es nicht immer funktioniert. Mal läuft die Sicherung mal läuft die Sicherung nicht.
Auf die NAS Freigabe ist es ein voller Zugriff. An Berechtigung kann es nicht liegen. Der Server hat vollen Zugriff auf der Freigabe.
Bei der Einstellung habe ich den UNC Pfad eingetragen. "Copy destination/Server/This computer or shared folder" und dann eben den Pfad eingeben. Danach wird es eben zur UNC Pfad konvertiert.
Unterstützt Veeam NAS Speicher nicht oder ist mein NAS Speicher ungeeignet für diesen Fall ??
Oder habe ich was vergessen bei den Job Einstellungen ????

Ich habe die selbe Einstellung auf eine von Windows Server Freigabe probiert. Da gibt es keine Probleme läuft immer.

Heute habe ich Veeam Version 6 installiert in der Hoffnung das es besser NAS Speicher unterstützt aber leider ist das selber mist.

und wenn jemand sich Fragt wieso das auf NAS Speichern, ganz einfach
Der NAS befindet sich eben auf ein anderen Ort, falls im Serverraum was passiert, hab ich die Dinger halt wo anderes lagern.....

für paar Tipps wäre ich dankbar...

mfg
danijel
28 Antworten
Mitglied: micneu
12.12.2011 um 14:26 Uhr
kann dein nas mit dateien größer 2gbyte umgehen?
ich kenne das nas leider nicht so gut und die backup software auch nicht.
welches model hast du? firmware version, wie sind die platten formatiert (filesystem)
ist die partition/platte groß genug?

gruß michael
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
12.12.2011 um 14:32 Uhr
Hallo,

ja es kann mit Dateien über 2 GB. Da draf tu ich z.B. Daten von mein PC Sichern (per Skript) und es gibt zip Files die mehr als 3 GB haben.
Hab NAS BlackAmor 220. Die Platten sind gespiegelt und haben ca 2 TB also Speicherplatz genügend.
Auf der Freigabe ist mit CIFS und NFS eingerichtet. Mehr Dienste gibt es nicht auf der NAS..
Bitte warten ..
Mitglied: micneu
12.12.2011 um 14:40 Uhr
ist die firmware aktuell?
habt ihr für die freigaben qoutas eingerichtet?

gruß michael
Bitte warten ..
Mitglied: perseues
12.12.2011 um 14:54 Uhr
Hallo,

hat der Task, der das Skript startet die selben Rechte wie der User, den Du benutzt, um das Skript auf der Konsole zu testen?

Noch was anderes, das NAS BA 220 hat unterirdische Übertragungsraten übers Netz (hab selber so eins, mittlerweile stets bei mir zuhause). Vielleicht dauerts Deinem Task zu lange, bis es den Zugriff auf die Freigabe hat und wertet dies als nicht vorhanden.

Grüße perseues
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
12.12.2011 um 15:17 Uhr
Die Firmware ist nicht die aller neueste.
Bei Seagate mach ich auch kein Firmware update mehr. Das ist mein zweiter NAS. Bei der ersten hat "die neue Firmware" den Raid Controller zerschossen. Jetzige ist auch von Ocht. 2010. Naja so alt auch wieder nicht.
Quotas gibt auf der NAS garnicht.
Bitte warten ..
Mitglied: LauneBaer
12.12.2011 um 15:17 Uhr
Hi,

hast du mal geschaut, ob die IP des NAS doppelt vergeben ist?

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: perseues
12.12.2011 um 15:19 Uhr
Hallo,

noch ein Nachtrag: Nimm mal den Hacken bei "HDD Standby" raus. Vielleicht bremst das Hochfahren auch den Zugriff.

Grüße perseues
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
12.12.2011 um 15:22 Uhr
Hallo,

unter Veeam wüsste ich nicht wo er die erstele Job ablegt sind. Aber auf jeden Fall wurde die Freigabe mit dem selben Benutzer erstellt, wie die Jobs unter Veeam.

Das mit Übertragungsrate hatte ich mir auch gedacht. Das eben zu lange dauert. Aber die NAS hat 1 GB Netzwerkkarte und es ist auch mit 1 GB verbunden, Server über Netzwerk zu der NAS...

Ich schliße auch die Firmware aus. Es ist doch nur blöde Freigabe, nichts Welt bewegendes..
Trozdem mal läuft das VM Backup durch mal nicht..
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
12.12.2011 um 15:24 Uhr
Hey,

ne ist nicht doppelt. Das ist 100pro Sicher. Ist statisch konfiguiert und hat eben eine IP Adresse 172.21.3.x und der Vcenter wo eben Veeam auch läuft 172.21.1.x..
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
12.12.2011 um 15:25 Uhr
Der Hacken war nicht mal drin. Habe ich auch schon Versucht....
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
12.12.2011 um 15:31 Uhr
Was aber noch komisch ist...
Wie schon gesagt ich nutze NAS auch für andere Datensicherungen.
Auf mein Fileserver habe ich Script geschrieben wo die Daten mit Robocopy jeden Nacht auf NAS sichert.
Alle meine Scripts laufen durch. Die Daten werden über Nacht ohne Probleme kopiert. Auch Windows Sicherung habe ich auf NAS. Die laufen auch alle durch.
Nur meine VM Backup nicht. Die Dinger laufen nur Sonntags. Ein andere Job läuft am dem Tag nicht!!
Bitte warten ..
Mitglied: perseues
12.12.2011 um 15:54 Uhr
gib dem Ordner doch mal als Zugriffsrecht "Public Access", dann kann man wenigstens ein Rechteproblem ausschließen.

Wegen des 1Gb Netzwerks: Habe ich auch gehabt, trotzdem sind die Übertragungsraten auf 100er Niveau. Kopiere mal testweise was übers Netz und rechne Dir die Geschwindigkeit aus, bzw. schau mal im Netz, was dazu steht (speziell bei den BAs). Auch die Tests in der c't und anderen zeigen, dass bei den billigen Nas die Netzperformance auf der Strecke bleibt.
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
12.12.2011 um 16:10 Uhr
diese Option bin ich noch nicht durch gegagen aber Public ist immer so ne Sache.
Was mir aber noch was einfällt...
Mein NAS unterstützt AD. Der User ist auf NAS eben local angelegt mit selbe BN und PW wie eben auf mein Vcenter Server wo es in der AD steckt.
Vielicht den NAS in der AD aufnehmen. Dann habe ich eben alle AD Usern drin.
Viellicht klappt die Komunikation von AD User(Vcenter) auf NAS (local User) nicht wirklich oder die authentifizierung dauert zu lange für sowas...
Irgendwo vertragen sich Brüder net wirklich
Bitte warten ..
Mitglied: Andreas.Neufert.VEEAM.COM
13.12.2011 um 10:48 Uhr
Guten Tag danijel,

ich bin Andreas Neufert von Veeam Software und habe Ihren Eintrag gerade entdeckt.

Könnten Sie mir bitte folgende Fragen beantworten:

Nutzen Sie Backup & Replication als Vollprodukt kaufversion oder das FastSCP kostenfreie Produkt?
Im Falle der Kaufversion nutzen Sie einen Backupjob oder einen File Copy Job?
Nutzen Sie Incrementals oder Reverse Incrementals?

Haben Sie bereits einen Support Call bei Veeam eröffnet? support@veeam.com
Was war das Feedback vom Support?

Sie schreiben das Windows Freigaben funktionieren.
Bitte beachten Sie, dass unsere Software unter einem eigenen Dienst läuft. Dieser Dienst läuft unter einem eigenen Anmeldekonto, welches Sie bei der Installation angegeben haben.
Dieses Konto braucht Zugriff auf das NAS.
Bitte sehen Sie bei den Diensten nach unter welchem Konto das Backup läuft, melden sich mit diesem Konto an und prüfen ob Sie auf Ihrer NAS Dateien anlegen können, diese Löschen und überschreiben können.
Z.B. mit Wordpad.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Neufert Veeam Software Systems Engineer Central Europe
Bitte warten ..
Mitglied: micneu
13.12.2011 um 11:29 Uhr
auch wenn ein gerät eine 1000mbit nic hat, müssen die nicht voll ausgeschöpft werden,
manch billig nas ist sehr langsam, deshalb kommen mir nur die geräte von qnap oder thecus in die bude.
mach doch mal ein test und kopiere mal mehrere dateien mit robocopy auf das nas und schau dir mal die log meldung am ende a.

gruß michael
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
13.12.2011 um 13:20 Uhr
Guten Tag,

ich werd bekloppft, ein Spezialist aus der Hause Veeam hier

Ich habe Veeam Backup & Replication 5 als Vollversion gekauft ( war nicht gerade billig
)
Gestern habe ich es auf Version 6 hoch gezogen.
Ich nutze es einmal für Replikas und VM Copy.
Die VM Replikas werden auf meiner Storage repliziert ( geschwindigkeit um 80MB/s). Das läufst ohne Probleme seit ca. 1 Jahr.

Wie ich schon geschrieben habe, läuft Veeam auf einem MS Server 2008R2 wo auch Vcenter installiert ist.
Dieser Server ist Mitglied der AD. Mein NAS ist kein MItglied der AD. Der Username und Passwort auf der NAS ist indentisch wie der Username und das Passwort auf dem Server.
Wenn ich die NAS-Freigabe auf dem Server verbinde habe ich Vollzugriff. Ich kann Speichern, Löschen, Ändertn, etc..
Aber wenn der VM-Copy Job läuft, tja mal läuft es durch, mal nicht.

Was ich gestern Abend/Nacht fetsgestell habe. Der Tipp von perseues den Ordner Public zu machen hat auf eine Art und Weiße geholfen!! Das komisch ist es das auch die Geschwindigtkein um ca 5 MB/sec gestiegen ist! VM Copy -> auf mein NAS.
Mit Veeam V5 hatte ich eine Geschwindigtkeit von ca. 11-13 MB
Ob das jetzt mit der Veeam V6 was zu tun hat, der Experte ließt ja auch mit

Ich werde mein NAS in meiner AD aufnehmen. Dann ist der User und das Passwort genau gleich " Domäne\Username".
Ich werden dann fließig hier berichten


Ein Supportcall habe ich nicht getätigt, da ich es Probleme auf meiner NAS sehe und nicht mit der Veeam Software.

PS: Danke das man unter Version 6 auch ein Windows Server einfügen kann^^. Unter Version 5 ist es nicht gegangen ...


danke an alle, die das hier Verfolgen
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
13.12.2011 um 16:11 Uhr
ne ne ne und ne

Ich hab mein NAS in AD aufgenommen. Untere Ordnerberechtigung habe ich den selben Domäne User eingefügt wie auf dem Server wo Veeam läuft.
Mehr Rechte kann ich nicht mehr geben als Domäne\Administrator. Trozdem VM Copy läuft nicht durch..

Ist die Freigabe als Public definiert, da tut es brav.

Ich glaube das meine NAS Box Probleme hat mit sowas.. Schadeee ....

PC: Ich hab eine XP Kiste eingerichtet. Unter Veeam Version 6 kann man Windows als Server einfügen.
Eine Freigabe erstellt, keine Probleme ^^
Bitte warten ..
Mitglied: Andreas.Neufert.VEEAM.COM
13.12.2011 um 23:11 Uhr
Danke für das Feedback.
OK also ein Berechtigungsproblem auf der NAS Box.

Können Sie mir bitte sagen was Sie mit VM Copy meinen. Einen normalen Backupjob?

Vorrausgesetzt die Antwrot lautet ja:

Spricht die NAS Box CIFS (Windows Freigaben) und haben Sie diese als Repository (CIFS Auswahl nicht Windows oder Linux Auswahl) angelegt und danach im Backupjob passend ausgewählt?

Und erneut die Frage: Was sagt unser Support dazu?

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Neufert Veeam Software Systems Engineer Central Europe
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
14.12.2011 um 11:01 Uhr
Hallo,

ich nutze "VM Copy" und "Replication".
Die Option "Backup" hab ich nie verwendet bzw. wüsste ich auch nicht wirklich für was die gut ist!

Hmm so habe ich nicht gemacht wie Sie dort beschrieben haben, sonder:
Bei den Punkt Storage/Copy destination habe ich unter Option Server "This computer or shared folder" ausgewählt und dann den Freigabepfad eingegeben.

und erneut die Antwort.
Nein hab dort kein Call aufgemacht.
Bitte warten ..
Mitglied: Andreas.Neufert.VEEAM.COM
14.12.2011 um 11:15 Uhr
OK ich glaube langsam verstehe ich.

Warum nutzen Sie VM Copy?
Wenn ich Sie richtig verstanden habe wollen Sie ein Backup auf das NAS erstellen.

Hier wäre der korrekte Weg folgender:
1. Einrichtung eines Repository auf dem NAS Device. Bei dem Repository Wizard "CIFS" auswählen (nicht windows/Linux). Hier können auch passende Anmeldedaten hinterlegt werden.
2. Backup Job einrichten. VM Auswählen und das Repository angeben + Zeitplan und Anzahl der Restorepoints. Fertig.

Ich empfehle Ihnen dringend diesen Weg.

Oder gibt es einen anderen/bestimmten Grund VM Copy für das Backup zu verwenden?
Für VM Copy empfehle ich aber auf jeden Fall die bei "1." Beschrieben Einrichtung des Repository damit das mit den Anmeldedaten klappt.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Neufert Veeam Software Systems Engineer Central Europe
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
14.12.2011 um 11:33 Uhr
Das werd ich versuchen. So habe ich natürlich nicht gemacht.

Dann aber die Frage
Was ist der unterschied zwieschen VM Copy und Backup??

Mein Gedanke war oder ist immer noch, falls meine Storage kaputt geht (durch Feuer, Hardware defekt, etc.) ich die VM-Maschine irgendwo woanders habe und ich dann ggf. wieder auf neue Storage einspielen/kopiere kann.

mfg
Danijel

PS: Youtube Videos von Ihnen sind sehr hilfreich, weiter so
Bitte warten ..
Mitglied: Andreas.Neufert.VEEAM.COM
14.12.2011 um 12:11 Uhr
VM Copy = schnelles kopieren eine virtuellen Maschine
Backup = Backup - Ablegen der VM dedupliziert und komprimiert in einem Backupfile + Restorepoint Management + Multible Restoremöglichkeiten (File Restore, Instant Restore der ganzen VM in 5 Minuten, Single Item Recovery wie z.B. einzelene Mails oder AD User).
Bitte warten ..
Mitglied: Andreas.Neufert.VEEAM.COM
14.12.2011 um 12:13 Uhr
Falls Sie nur noch die Backupfiles haben.
Neuen Windows Server installieren.
Backup & Replication installieren.
Backupfiles importieren (je Job sind das nur Sekunden)
und Sie können sofort sämtliche Restore Möglichkeiten nutzen.
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
14.12.2011 um 13:45 Uhr
Der Tipp mit Repository war sehr gut.
Ich habe entsprechend eingerichtet, vPower NFS habe ich weg gelassen.
Danach VM Backup Job erstellt, von Hand gestartet und ist durch gelaufen.
Am Sonntag werde die Job durch Schedule gestartet. Bin gespannt ob da alles durch läuft.

Mein Sicherungsplan würde so aussehen:
Mo-Fr = VM Ware Replica Speicherplatz: Auf der Storage
So = VM Backup Speicherplatz: Auf NAS

mfg
Danijel
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
15.12.2011 um 11:37 Uhr
Wenn ich dich nochmal was fragen darf ^^

Bei SureBackup, kommt bei mir die Meldung "Error: Mount host is not spezified for back respository NAS".
Ich weiß nicht genau was er damit meint. Für was ist NAS nicht " spezified"?
Unter Backup Repositories ist mein NAS als Speicherort für VM Backup definiert (NAS Box)
Virtual Laps ist entsprechen eingerichtet, Apllication Group und den Job natürlich, gemäß Ihre Anleitung auf Youtube...

schönen tag
Bitte warten ..
Mitglied: Andreas.Neufert.VEEAM.COM
16.12.2011 um 09:09 Uhr
OK ... Freut mich das es mit der NAS-Box jetzt klappt.

Thema Sure-Backup.
Sure-Backup prüft nach dem Backup die Serer auf wiederherstellbarkeit.
Hierzu wird das Backup über unseren vPower NFS Dienst an den ESX Server gemappt.

Wir benötigen also den VPOWER NFS den Sie nicht aktiviert haben.

Da das Virtual Lab einige Netzwerkeinstellungen vorraussetzt, würde ich forschlagen dass Sie sich für die Einrichtung an den Partner wenden wo Sie die Software bezogen haben oder beziehen werden.
Eventuell kann hier auch unser Support helfen (über Webex kurz zusammenschalten um die Einstellungen durchzugehen).

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Neufert Veeam Software Systems Engineer Central Europe
Bitte warten ..
Mitglied: danijel
16.12.2011 um 16:02 Uhr
Hallo,

SureBackup habe ich selbst eingerichtet und die Windows Maschinen werden überprüft.
Soweit klappt das gut. Find ich selbst auch eine sehr nützliche Funktion.
Wo noch Probleme macht ist es Surebackup mit Linux Maschine...

thx

ein schönes WE
Bitte warten ..
Mitglied: Andreas.Neufert.VEEAM.COM
19.12.2011 um 09:25 Uhr
Sehr gut...
Sie schreiben leider nicht wo Sie noch bei der Linux Maschine herausforderungen sehen.
Da SureBackup unabhängig vom Betriebssystem läuft, müsste auch mit der Linux Maschine alles funktionieren.
Ich schlage vor ein Support Ticket zur eröffnen oder hier die offenen Fragen einzustellen.

Liebe Grüße und ein frohes Fest

Andreas Neufert Veeam Software Systems Engineer Central Europe
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(4)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Backup
gelöst Veeam Backup auf NAS . Zugriff verweigert (5)

Frage von DeathNote zum Thema Backup ...

Hyper-V
Altaro VM Backup auf RDX

Frage von smeclnt zum Thema Hyper-V ...

Backup
gelöst Inkrementelles Backup mit VEEAM Endpoint Backup free (12)

Frage von SarekHL zum Thema Backup ...

Backup
Veeam Entpoint Backup Surface 3 Pro (1)

Frage von dawdad zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (17)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...