Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Wie verbinde ich Netzlaufwerke für RemoteApp unter Windows 2008 R2?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: 92692

92692 (Level 1)

06.08.2010 um 15:32 Uhr, 9651 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen,
ich bin neu in diesem Forum, hoffe aber trotzdem, dass ihr mir eventuell bei meinem Problem helfen könnt. Die Forensuche und das googlen im Internet hat mich nicht sehr weit gebracht.

Ich habe in einer vollständig abgeschotteten Testumgebung einen Windows 2008 R2 (Standard) Server mit der Rolle "Remotedesktopdienste" aufgesetzt. Diesen Server habe ich in eine bestehende Windows 2000 Domäne aufgenommen, worüber im Endeffekt nur die Benutzerzugriffe gesteuert werden.
Die Anmeldung mit einer RDP-Desktopsitzung über einen Domänen-Benutzer funktioniert auch soweit einwandfrei (inkl. Verbindung der benötigten Netzlaufwerke), allerdings sobald ich mich mit demselben Benutzer über eine RemoteApp Anwendung verbinden möchte, werden die Netzlaufwerke nicht mehr verknüpft.

Die Netzlaufwerke sind für die Funktion der zu steuernden Applikation (in diesem Fall ein Lagerverwaltungssystem) notwendig.

Die Netzlaufwerke werden über die Profileinstellungen für die jeweiligen User auf dem Domänen-Controller als Anmeldeskript (xy.cmd) hinterlegt.

Soweit ich das verstanden habe, unterscheiden sich die beiden Verbindungsmethoden (Remotedesktopverbindung / RemoteApp) zumindest vom Verbindungsaufbau nicht.

Als Client verwende ich Windows XP sowie den RDP-Client in der Version 6.1.7600 welcher auch das Remotedesktopprotokoll 7.0 unterstützt.

Ich könnte mir erklären, dass bei der RemoteApp Verbindung keine Anmeldeskripte ausgeführt werden können. Hat jemand eine Idee ob dies auch noch über einen anderen Weg lösbar ist?
Für hilfreiche Tipps oder Lösungsvorschläge wäre ich sehr erfreut.

Vielen Dank im Voraus,
mit freundlichen Grüßen

Daniel Ackermann
Mitglied: sputnik
06.08.2010 um 16:39 Uhr
Ich könnte mir erklären, dass bei der RemoteApp Verbindung keine Anmeldeskripte ausgeführt werden können. Hat
jemand eine Idee ob dies auch noch über einen anderen Weg lösbar ist?
Für hilfreiche Tipps oder Lösungsvorschläge wäre ich sehr erfreut.

Du hast sicherlich eine eigene GPO für den RDS-Server erstellt mit Loopback? In der entsprechenden GPO kannst du ein Anmeldescript konfigurieren.

http://www.gruppenrichtlinien.de/HowTo/Terminal_Server.htm
Bitte warten ..
Mitglied: 92692
06.08.2010 um 17:02 Uhr
Zitat von sputnik:
> Ich könnte mir erklären, dass bei der RemoteApp Verbindung keine Anmeldeskripte ausgeführt werden können.
Hat
> jemand eine Idee ob dies auch noch über einen anderen Weg lösbar ist?
> Für hilfreiche Tipps oder Lösungsvorschläge wäre ich sehr erfreut.

Du hast sicherlich eine eigene GPO für den RDS-Server erstellt mit Loopback? In der entsprechenden GPO kannst du ein
Anmeldescript konfigurieren.

http://www.gruppenrichtlinien.de/HowTo/Terminal_Server.htm

GPO ja, Loopback nein...

Vielen Dank für den Hinweis, möglicherweise ist dies die Lösung, ich werde das Anfang der nächsten Wochen einmal testen und Rückmeldung geben.

Dennoch finde ich es merkwürdig, da wir das bei unseren Windows 2000 Terminalservern (auf denen allerdings Citrix Metaframe installiert ist) nicht konfigurieren mussten.
Für weitere Informationen, evtl. ohne die Konfiguration der GPO inkl. Loopback wäre ich dankbar.

Bis dahin erstmal ein schönes Wochenende!
Bitte warten ..
Mitglied: sputnik
06.08.2010 um 18:49 Uhr
In der GPO ein Anmeldescript erstellen... IF NOT EXIST X: NET USE X: \\SERVER\Freigabe
Bitte warten ..
Mitglied: 92692
09.08.2010 um 09:59 Uhr
Guten Morgen zusammen,

ich habe heute Morgen den o. g. Tipp versucht nachzustellen. Und musste feststellen, dass dies nicht funktioniert hat.

Ich habe eine neue OU auf dem DC mit Namen "TS" erstellt. Darunter habe ich die Gruppe "Terminalserver User" angelegt und vorerst nur meinen Benutzer hinzugefügt. In den Eigenschaften der OU habe ich eine neue Gruppenrichtlinie mit dem Namen "Terminalserver" hinzugefügt und wie unter o. g. Link den Loopbackverarbeitungsmodus aktiviert (Modus: Ersetzen). In den Eigenschaften der Gruppenrichtline habe ich die Sicherheitseinstellungen so angepasst, dass die Gruppe "Terminalserver User" sowie auch testweise mein eigener Benutzername "Lesezugriff" und das Recht die "Gruppenrichtline zu übernehmen" erteilt.

Zusätzlich habe ich dann noch in der Computerkonfiguration der Richtline ein Start-Skript hinterlegt.
Computerkonfiguration -> Windows-Einstellungen -> Skripts (Start/Herunterfahren) -> Starten -> [XY.cmd]

Habe ich an irgendeiner Stelle einen Fehler gemacht?

Freundliche Grüße und 'nen guten Start in die neue Woche
Bitte warten ..
Mitglied: 92692
10.08.2010 um 09:42 Uhr
hat niemand eine Idee woran das liegen kann?

Ich habe das Gefühl der Windows 2000 DC kommt mit dem Windows 2008 R2 TS (oder umgekehrt) nicht zurecht. Hat jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Bitte warten ..
Mitglied: 92692
06.09.2010 um 14:16 Uhr
Okay, ich habe den Server nochmal komplett neu aufgesetzt und nun funktioniert es..
..habe mich wahrscheinlich an irgendeiner Stelle mal verkonfiguriert.

Vielen Dank spytnik! =)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Oracle ODBC Treiber in Windows 2008 R2 (3)

Frage von kschi12 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows 2008 R2 Backup Domaincontroller als Primary DC heraufstufen (2)

Frage von adrian138 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows 2008 R2 RODC zum DC machen (4)

Frage von derLenhart zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...