Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Verbinden 2er Netzwerke über LAN FritzBox 7390 - DD-WRT

Frage Linux Linux Netzwerk

Mitglied: shillebrand

shillebrand (Level 1) - Jetzt verbinden

31.07.2011, aktualisiert 18.10.2012, 6690 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

ich habe folgender Problem,

mein Nachbar und ich wollen eine Netzwerkfestplatte gemeinsam Nutzen. Es verfügen beide über einen separaten Internetanschluss. Wir haben ein LAN-Kabel von Haushälfte zu Haushälfte gelegt.

Jedoch bekommen wir es nicht zustande die Verbindung zu erstellen.

Ausgangsdaten von mir:

16.000 DSL
FritzBox 7390
Feste IP´s zugewiesen im Netzwerk
192.168.100.254

Ausgangsdaten von meinem Nachbarn:

6000 DSL
DD-WRT
Feste IP´s zugewiesen im Netzwerk
192.168.69.254

Vielleicht hat ja jemand eine Anleitung der etc.

Danke schon mal für eure Hilfe.

Lg

Sebastian
Mitglied: hmarkus
31.07.2011, aktualisiert 18.10.2012
Guten Abend Sebastian,

also es funktioniert deswegen nicht, weil Eure beiden Netzwerke verschiedene Subnetze darstellen. Um so etwas zu verbinden braucht man einen Router, der Router ist im Prinzip ein Computer mit zwei Netzwerkkarten, eine im Netz 192.168.100.0/24 und eine im anderen Netz 192.168.69.0/24.

Du kannst als Router einen Computer nehmen der sowieso in einem der beiden Netze steht und dort eine zweite Netzwerkkarte einbauen. Auf diesem Computer musst Du nun das Routing ermöglichen. Eine Anleitung hier http://www.administrator.de/wissen/routing-mit-2-netzwerkkarten-unter-w ...

Gruß

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Clijsters
31.07.2011 um 23:07 Uhr
Hallöchen,

Auch, wenn mir deine Ausgangsdaten nicht sehr viel sagen, nur so viel:

192.168.100.254
192.168.69.254
Anschaulich erklärt:
Anhand eines Metaphorischen Beispiels, welches ggf. nicht allen technischen Tatsachen entspricht. kleine Info, um destruktive Kommentare zu vermeiden. ;)

Standort A hat die Vorwahl 1 und Standort B die Vorwahl 2.
Wenn die Platte nun Vorwahl 1 bekommt, Standort B diese aber ansprechen möchte, müsste dieser wissen, bei welcher Vermittlungsstelle er für diese Vorwahl fragt. Er kennt aber erstmal nur die eigene Vermittlungsstelle, also sich selbst. Der Rest ist für Ihn Internet...

Das heißt, in den Routern der Standorte (Haushälften) müssen Routen hinterlegt werden. Sprich: Es wird angegeben, an welcher Vermittlungsstelle für welche Vorwahl gefragt werden muss.
Beide Vermittlungsstellen (Router) lernen sich kennen und bilden ein Netzwerk, da der Weg (Route) in die andere Haushälfte nun bekannt ist.


Gruß
Dominique

EDIT:
@hmarkus: Meines Erachtens nach besitzt er, sowie sein Nachbar jeweils einen Router.
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
31.07.2011 um 23:18 Uhr
Zitat von Clijsters:
@hmarkus: Meines Erachtens nach besitzt er, sowie sein Nachbar jeweils einen Router.
Ja, das ist richtig, allerdings haben die beiden vorhandenen Router ja eine Funktion, sie schaffen die Verbindung zwischen dem jeweiligen Heimnetzwerk und dem Internet-Dienstanbieter.

Die vorhandenen Router für die Verbindung beider Netze zu nutzen ist nicht sinnvoll (geht theoretisch indem man beide Heimnetze ins gleich Subnetz packt, aber da beide Router DHCP machen ist weiter Konfiguration nötig, für Laien sinnlos)

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
01.08.2011 um 06:17 Uhr
Hallo,

anstatt da mit weiterer Hardware zu arbeiten könnte man hier auch einen VPN Tunnel arbeiten.
Da beide eine Inernetflat haben dürten geht das eigentlich ohne Stress

Der DD-WRT kann das auf jeden Fall, die Fritzbix eigentlich auch.
Wenn nicht gerade ständig Filme hin und her geschoben werden, sollte die Bandbreite zum sichern auf jeden Fall reichen.

Ansonsten solte der DD-WRT in der Lage sein eine IP Adresse im Fritzbox Netz zu bekommen und diese in sein eigenes Netz zu routen, ob die Fritzbox das kann weiß ich auswendig nicht.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: Clijsters
02.08.2011 um 01:28 Uhr
Die vorhandenen Router für die Verbindung beider Netze zu nutzen ist nicht sinnvoll (geht theoretisch indem man beide Heimnetze ins gleich Subnetz packt, aber da beide Router DHCP machen ist weiter Konfiguration nötig, für Laien sinnlos)
Naja gut, eine Route in einer Fritz! Box zu hinterlegen ist jetzt kein Hexenwerk.
ob die Fritzbox das kann weiß ich auswendig nicht.
Jepp, kann sie. - Theoretisch... Braucht sie aber nicht, wenn Sie eine Route in das andere Netz hat. ^^ Oder habe ich den Sinn eines Routers falsch verstanden? ;)
anstatt da mit weiterer Hardware zu arbeiten könnte man hier auch einen VPN Tunnel arbeiten.
Einen funktionierenden VPN-Tunnel aufzubauen, würde ich einem Laien eher weniger zumuten.

Die Idee, beide in das selbe Subnetz zu packen, ist eigentlich gar nicht mal so übel, denke ich.


Gruß
Dominique
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
02.08.2011 um 07:42 Uhr
Zitat von Clijsters:
Die Idee, beide in das selbe Subnetz zu packen, ist eigentlich gar nicht mal so übel, denke ich.

Guten Morgen zusammen,

vielleicht liege ich ja falsch. Wenn man beide Heimnetzwerke ins gleiche Subnetz packt, dann gibt's ja einen Konflikt bei den DHCP-Servern. Außerdem muss sicher gestellt werden, dass jeder Rechner die Internetverbindung tatsächlich über den "eigenen" Provider nutzt und nicht den des Nachbarn. Das halte ich für schwierig, zumindest wenn man die nötigen Grundkenntnisse nicht hat.

Ansonsten wäre es die einfachste Möglichkeit, wenn man einen der beiden Router abschaltet, den Vertrag kündigt und beide Nachbarn nutzen das gleiche Netz. Das halte ich aber rechtlich für fragwürdig (Stichwort illegale Downloads u.ä.).

Gruß

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Clijsters
02.08.2011 um 21:05 Uhr
Zitat von hmarkus:
> Zitat von Clijsters:
> Die Idee, beide in das selbe Subnetz zu packen, ist eigentlich gar nicht mal so übel, denke ich.
>
Guten Morgen zusammen,

vielleicht liege ich ja falsch. Wenn man beide Heimnetzwerke ins gleiche Subnetz packt, dann gibt's ja einen Konflikt bei den
DHCP-Servern. Außerdem muss sicher gestellt werden, dass jeder Rechner die Internetverbindung tatsächlich über den
"eigenen" Provider nutzt und nicht den des Nachbarn. Das halte ich für schwierig, zumindest wenn man die
nötigen Grundkenntnisse nicht hat.

Ansonsten wäre es die einfachste Möglichkeit, wenn man einen der beiden Router abschaltet, den Vertrag kündigt und
beide Nachbarn nutzen das gleiche Netz. Das halte ich aber rechtlich für fragwürdig (Stichwort illegale Downloads
u.ä.).

Gruß

Markus

Einen dhcp kann man auch deaktivieren ;)


Gruß
Dominique
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(4)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst DD-WRT Zwei W-Lan Netzwerke (4)

Frage von schneerunzel zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
Zwei private Netzwerke (LAN und WLAN) mit SXT Lite5 verbinden (9)

Frage von MWelslau zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Netzwerkmanagement
VPN Server über FritzBox oder über DD-WRT Router (1)

Frage von ValdoAddams zum Thema Netzwerkmanagement ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (17)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...