Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Verbindung eines Druckservers mit Multifunktionsgeräten (Kopierer, Drucker, Scanner) mit 2 verschiedenen Netzen

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Stormsoul

Stormsoul (Level 1) - Jetzt verbinden

16.09.2014, aktualisiert 16:38 Uhr, 1380 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo Zusammen,

ich habe ein Problem, bzw. suche nach möglichen Lösungen.

Ich arbeite in einer Einrichtung mit dezentralen Standorten und ca. 1500 Nutzer.
Allerdings werden vermutlich ab nächstem Jahr im Oktober weitere 20.000 Nutzern hinzukommen.

Aktuell sieht das Szenario wie folgt aus:

Von den aktuell 1500 Nutzern arbeitet etwa 1/3 in dem einen Netz (A) und die anderen 2/3 in einem weiteren Netz (B).

Beide Netze haben unterschiedliche Netz- Admins.

Wir haben aktuell 37 Multifunktionsgeräte auf die Standorte und Etagen verteilt, wobei die Zugriff auf die Multifunktionsgeräte nach der Menge der Nutzer aus den Netzen verteilt ist.

Als Beispiel:

Haus 1 - Etage 1 - 20 Nutzer Netz A & 3 Nutzer Netz B = Mit freundlichen Grüßen im Netz A
Haus 1 - Etage 2 - 2 Nutzer Netz A & 30 Nutzer Netz B = Mit freundlichen Grüßen im Netz B
usw...

In jedem der beiden Netze existiert ein W2k8 R2 - Server der als Printserver für die Multifunktionsgeräte im jeweiligen IP-Kreis fungiert.

Allerdings gibt es eine neue Direktive von unserem Chef, welche besagt das ab sofort keine Arbeitsplatzdrucker mehr beschafft werden dürfen, es soll außschließlich auf die Multifunktionsgeräte gedruckt werden.

Nun suche ich nach einer Lösung, welche es mir ermöglicht allen Nutzern Zugriff auf alle Drucker zu gewährleisten, egal in welchem Netz sich der Nutzer befindet.

In meinem jugendlichen Leichtsinn dachte ich zuerst an etwas, das mit einem DHCP-Relay zu vergleichen ist.
Ein Printserver der quasi als Relay die Druckjobs über eine Verbindungs an den anderen Printserver weiterreicht und der das den an die Drucker verteilt...
Aber sowas gibts offensichtlich nicht.

Also versuchte ich es mit Windows Server und IPP:

Ich statte alle Drucker mit IPs aus Netz A aus und richte den Printserver zusätzlich als IPP-Server (mit ISS und Internetdruck) ein und installiere auf Rechnern in Netz B den Internetdruckclient und lasse sie via https auf die Drucker in Netz A drucken.

Klappt grundsätzlich technisch auch gar nicht schlecht, allerdings habe ich in Netz B das Problem mit einer teilweise extrem schwankenden Internetverbindung und wenn die Anwender dann noch anfangen größere Druckjobs über das Netz zu schieben, bricht mir die Verbindung regelmäßig ganz weg.

Cups scheidet ebenfalls aus, weil unsere Netzadmins in Netz B keine Linux-Maschinen in deren Netz lassen.

Somit stehe ich ein wenig auf dem Schlauch und hoffe das vielleicht einer von Euch noch eine Lösung hätte wie ich dem Wunsch meines Chefs gerecht werden könnte.

Ich bin für jeden Vorschlag sehr dankbar.

Liebe Grüße

Axel




Mitglied: goscho
16.09.2014 um 16:48 Uhr
Hi Axel
Zitat von Stormsoul:
Wir haben aktuell 37 Multifunktionsgeräte (Mit freundlichen Grüßen)
Was nutzt du für einen Browser, dass er dein MFG automatisch und ungefragt für dich korrigiert?
Vielleicht stattdessen AIO (All-In-One) oder MFP (Multifunctionprinter) nehmen.

PS: Da beschweren wir uns oft über manche User, sie würden nicht grüßen und du baust in gefühlt jeden dritten Satz dein Mit freundlichen Grüßen ein. Respekt.

Klappt grundsätzlich technisch auch gar nicht schlecht, allerdings habe ich in Netz B das Problem mit einer teilweise extrem schwankenden Internetverbindung und wenn die Anwender dann noch anfangen größere Druckjobs über das Netz zu schieben, bricht mir die Verbindung regelmäßig ganz weg.
Wenn der Chef bestimmt, dass alle auf jeden MFP drucken können dürfen müssen, dann muss auch für eine schnelle Verbindung zwischen den Standorten gesorgt werden. Ansonsten macht das ja keinen Sinn, von Standort B nach A zu drucken und erst Tage später das Ergebnis auf Papier zu haben.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
16.09.2014, aktualisiert um 17:06 Uhr
Hallo Axel,
wir haben ein an allen Standorten ein seperates VLAN für Drucker/Kopierer, etc... geschaffen. Da wir auch abgeschottete Netzwerk haben, steht in jedem dieser ein Printserver. An Hand von Firewallregeln wird gesteuert, welcher Printserver aus welchen Netzwerk auf den jeweiligen Drucker zugreifen darf. Somit muss keiner in das Netz des anderen und alle sind glücklich.

allerdings habe ich in Netz B das Problem mit einer teilweise extrem schwankenden Internetverbindung
Laut deinem Beispiel sind Netz A und B im selben Gebäude. Ihr habt doch nicht etwa... ich ahne böses: Netz A und B über den jeweiligen Internetanschluss verbunden?


Gruß,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Stormsoul
16.09.2014, aktualisiert 17.09.2014
Guten Abend Zusammen

Mein Browser ist ein Firefox auf einem Mac Mini und er ist ein überaus freundlicher Vertreter seiner Art ;)

Physisch könnte jedes der beiden Netze auf jedem Switch in jedem Gebäude genutzt werden, die Netzwerkhardware wird durch uns verwaltet.

Die schwankende Netzperformance kommt durch die Konfiguration bei unserem Netzbetreiber und kann nicht behoben werden (ist allerdings kein technisches Problem, sondern hat andere Gründe)


Netz A:

Von dem anderen Netz (in dem 1/3 der Nutzer beheimatet sind und leider auch beheimatet bleiben müssen...) haben wir nur 2 Subnetze ( 1 x 512 und 1 x 256 IP-Adressen) und sind bei der Verwaltung komplett auf den Provider angewiesen. Haben somit keinerlei weiterführenden Konfigurationsmöglichkeiten, außer gewisse Ports per Antrag freischalten zu lassen, bewilligung durch den Provider vorrausgesetzt. In diesen beiden Subnetzen sind V-Lan nicht zugelassen...

Netz B:

Unser eigenes Netz (Class C Netz) mit 10G- Anbindung , welches wir auch komplett selber verwalten hat diese Probleme nicht und läuft absolut stabil.
In diesem Netz sind V-Lans kein Problem, wird von uns auch schon betrieben.


V-Lans für beide Netzteile wäre ein Traum, aber eben leider nicht zu realisieren

Meinem Chef sind bei dem kleinen Netz leider die Hände gebunden und er kann da nicht für mehr Bandbreite sorgen...


Liebe Grüße

Axel
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
18.09.2014 um 16:33 Uhr
Hallo,

das etwas seltsame Konstrukt mit dem Netz A und der Verwaltug durch den Provider (??) macht es etwas schwieriger.....Kannst du dieses Konstrukt mal etwas näher erläutern und erklären wieso der Provider euch in eurem Netz das freigeben von Ports verwiegern kann?

ansonsten sollte es reichen die Druckserver in zwei Vlan's zu wuppen, VLAN PRT_STAND_A und PRT_STAND_B und in diese VLAN's die Zugriffe freigeben...

brammer
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst Alle Drucker in verschiedenen Netzen Abfragen (4)

Frage von ChrisIO zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Netzwerk
gelöst Remote Desktop Verbindung: Lokaler Drucker wird angezeigt, druckt aber nicht (3)

Frage von offioffi zum Thema Windows Netzwerk ...

Microsoft
Drucker Umleitung bei RDP Verbindung (2)

Frage von thomasreischer zum Thema Microsoft ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...