Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Verbindung von der FritzBox 7490 zu den Access Points TP-Link TL-WR1043ND bricht immer wieder ab

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: Schommi

Schommi (Level 1) - Jetzt verbinden

11.11.2014, aktualisiert 16.11.2014, 6773 Aufrufe, 25 Kommentare

Hallo alle zusammen,

ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich habe das Problem, dass die Verbindung von meiner FritzBox und den APs (TL-WR1043ND)andauernd wegbricht.

Ich habe keine Ahnung mehr woran es liegen könnte. Ich dachte erst es liegt an den LAN-Ports meiner alten FrtzBox.
Doch nach dem Austausch gegen eine Nagelneue (7490) besteht das Problem noch immer.

Aber erstmal zu meiner Landschaft, Verkabelung und Einstellungen.

Keller:
Fritzbox dient als Router und als Switch (und klappt soweit)
Angeschlossenen Systeme sind ein PC über WLAN und ein NAS-Server über LAN1, ein Drucker über USB, sowie die Belegung der beiden Phone-Ports für VoIP.
Weiter noch drei APs an LAN2, LAN3 und LAN4

Erdgeschoss:
TL-WR1043ND
Verbindung von LAN1 über CAT6-Kabel an LAN2 der Fritzbox.
Hier ist noch eine SAT-Box (Humax mini) an LAN2 angeschlossen.

1. Etage:
TL-WR1043ND
Verbindung von LAN1 über CAT6-Kabel an LAN3 der Fritzbox.
Hier ist noch eine Playstation3 an LAN2, eine Wii an LAN3 und ein PC an LAN4 angeschlossen.

2. Etage
TL-WR1043ND
Verbindung von LAN1 über CAT6-Kabel an LAN4 der Fritzbox.
Hier ist noch eine Playstation4 und ein PC angeschlossen.

Über WLAN greifen noch vier Handys, ein iPad und ein Laptop auf das Netz zu.
Damit das Roaming funktioniert, haben die FritzBox und die AP´s dieselbe SSID und den selben WPA2-Schlüssel (steht auf WPA+WPA2).
Die WLAN-Kanäle sind 1, 5, 9 und 13.

Die in der Fritzbox angemeldeten Systeme haben fest zugewiesene IPs bekommen. (ab 192.168.178.20)
Die FritzBox selber hat die 192.168.178.1
Die drei APs haben hinten die .2, .3 und .4.

DHCP an den APs ist ausgeschaltet.

Das komische ist, das es ca. 4 Wochen ohne komplikationen lief. Und dann.... Keine Verbindung mehr zu den APs.
Wenn ich mich auf die FritzBox schalte, und unter Heimnetz gehe, stehen die drei APs auf inaktiv.
Wenn ich zB. den AP in der 2. Etage aus- und wieder einschalte. Steht er in deer FritzBox auf aktiv.
Wie lange kann ich nicht sagen.
Heute um 7:00 Uhr morgens, AP aus- und wieder eingeschaltet.
Als ich von der Arbeit kam (18:00 Uhr)..rums..wieder inaktiv.
Neu gestartet, wieder aktiv in der Liste. 20 Minuten später wieder inaktiv.
Dann hat mein Sohn, während ich hier so schreibe, die Playstation4 angemacht. Und .... aktiv. ???

Auf der FritzBox und auf den APs ist die neuste Firmware drauf.
Ach ja, und auf den APs ist die original Firmeware.

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen, warum die APs nicht auf aktiv bleiben, so wie es sein sollte, damit ich im ganzen Haus WLAN habe.
Bitte stellt Fragen. Ich beantworte alles was ich beantworten kann.
Aber bitte keine Fragen wie: Warum hast Du dir nicht den Swich oder das System gekauft. Diekönne das doch auch und sind viel billiger.
Bitte um Verständnis, dass ich mich für diese Hardware entschieden habe. Auch wenns für einige ein Fehler war.
Denn mit dieser Hardware sollte es eigentlich funktionieren.Oder !?!

Ich danke all denen, die mir antworten und helfen wollen, jetzt schon mal im voraus. THX,THX,THX

Und SRY, ich bin kein Profi. Nur so gut, wie man sich auf die schnelle einlesen kann.


Mitglied: colinardo
LÖSUNG 11.11.2014, aktualisiert 16.11.2014
Hallo Schommi, Willkommen auf Administrator.de!
Hast du zufällig auf der Fritzbox unter Heimnetz > Netzwerk > Netzwerkeinstellungen die LAN-Anschlüsse in den Green-Mode geschaltet ? Wenn ja schalte sie alle mal testweise in den Power Mode.
Könnte auch sein das die TP-Links Ihre LAN-Ports abschalten oder in einen Low-Powermode schalten wenn für eine bestimmte Zeit keine Aktivität herrscht. Wurde auf den TP-Links zufällig in letzter Zeit ein Firmware-Update durchgeführt, so dass es eventuell dadurch verursacht wurde ? Du kannst ja mal testweise eine ältere Firmware auf einen der TP-Links aufspielen, um dies als Ursache auszuschließen. Kabel wurden alle durchgemessen ?

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
11.11.2014 um 22:50 Uhr
Hallo Uwe,

danke schon mal für Deine Antwort.

1. Die LAN-Ports stehen in der FritzBox alle vier auf Power-Mode.
2. Wenn die LAN-Ports der APs sich nach einer bestimmten Zeit abschalten, wäre das eine Möglichkeit. Doch habe ich im Menue der APs bis dato keinerlei Einstellungen gefunden, wo man so etwas einstellen könnte. Aber, wenn die APs mit der FritBox über LAN verbunden sind, ist dann nicht automatisch eine Aktivität gegeben?
3. Der Fehler trat schon mit der älteren Firmware (welche bei der Auslieferung drauf war) auf. Ich habe dann auf die Neuste upgedatet (Schreibt man das so? Sieht irgendwie blöd aus, das Wort). --> Kein Erfolg.
4. Kabel durchmessen? Wie soll ich das machen? Die Enden kurzschliessen und am Eingang messen?

Gruß Schommi
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
LÖSUNG 12.11.2014, aktualisiert 16.11.2014
Zitat von Schommi:
2. Wenn die LAN-Ports der APs sich nach einer bestimmten Zeit abschalten, wäre das eine Möglichkeit. Doch habe ich im
Menue der APs bis dato keinerlei Einstellungen gefunden, wo man so etwas einstellen könnte. Aber, wenn die APs mit der
FritBox über LAN verbunden sind, ist dann nicht automatisch eine Aktivität gegeben?
Eigentlich schon, es gibt aber immer mal wieder Ausnahmen. Selbe Konstellation (gleiche Geräte) läuft hier aber bei einem bekannten ohne Probleme. Das ist kurrios, kannst du die TP-Links denn auch von einem anderen Anschluss nicht mehr pingen wenn diese laut der Fritzbox nicht online sind ? Der Anzeige der Fritte würde ich da nicht vertrauen sondern es selber via PING überprüfen.
4. Kabel durchmessen? Wie soll ich das machen? Die Enden kurzschliessen und am Eingang messen?
Das sagt nur was aus ob eine Grundsätzliche Kontaktierung da ist, aber nichts über die Qualität:
http://www.administrator.de/forum/messen-einer-netzwerkleitung-105012.h ...

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
12.11.2014 um 11:42 Uhr
Hallo Uwe,

von meinem Rechner im Keller über die FritzBox zu den APs kann ich sie nicht anpingen (wenn die APs inaktiv sind). Ich werde heute mal meinen Rechner direkt über das vorhanden Kabel mal anschließen und anpingen. Werde mich dazu noch mal melden.

Zu den Kabeln. Die sind nagelneu. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass alle Kabel einen schlechten Kontakt haben. Habe alle Kabel, auch die zu den PCs von der selben Marke und Lieferanten.

Was hältst Du von OpenWRT oder DDWRT? Könnte es evtl. an der Firmware von TP-Link liegen? Habe mich auch schon mit TP-Link in Verbindung gesetzt. Mal sehen wie da der Support ist.

Bekannte haben mir dazu geraten die drei APs über einen Switch an die FritzBox anzuschließen. Ich habe noch einen Gigabit-Switch (auch von TP-Link und Nagelneu) zu Hause. Werde das auch mal testen.

Gruß Schommi
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
LÖSUNG 12.11.2014, aktualisiert 16.11.2014
Zu den Kabeln. Die sind nagelneu
OK, wenn es bei allen Routern Auftritt ist sehr wahrscheinlich nicht die Ursache.
Was hältst Du von OpenWRT oder DDWRT?
Könnte es evtl. an der Firmware von TP-Link liegen?
möglich ist das, check es einfach indem du mal auf einen der Router DD-WRT drauf knallst, besser sind diese alternativen Firmwares allemal und sie erweitern deine Möglichkeiten mit dem Router enorm!
Alternativ auch
mal eine ältere Version von TP-Link probieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
12.11.2014 um 13:38 Uhr
Kann ich bei DD-WRT auch wieder auf die alte Firmware zurück gehen? Nur für den Fall, dass ich die TP- Links umtauschen muss.
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
LÖSUNG 12.11.2014, aktualisiert 16.11.2014
Zitat von Schommi:

Kann ich bei DD-WRT auch wieder auf die alte Firmware zurück gehen? Nur für den Fall, dass ich die TP- Links umtauschen
muss.
Klar
http://www.ediy.com.my/index.php/blog/item/9-tp-link-tl-wr1043nd-resotr ...
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
13.11.2014 um 08:23 Uhr
Hallo Uwe,

ich hatte gestern noch einen intensiven E-Mail kontakt und hinterher noch ein Telefonat mit dem Support von TP-Link.
Also. Die TL-WR1043ND sind als Router konzipiert und, ich sage es mal einfach, sie denken auch so.
Man gab mir die Antwort, dass hier keine NAT-Filter aktiv sind und zu viel nutzloser Traffic (Multicasts), welcher berechnet und irgendwann zu abstürzen führen.
Ich habe dann nach Open-WRT und/oder DD-WRT gefragt. Ganz Klar und schnell kam die Antwort: "Open-WRT".
Erst damit würden die Systeme eindeutig wie Access Points denken und arbeiten.
Ich werde also die Firmware mal draufbügeln und meine Erfahrung kundtun.

Bis dann ....Schommi
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
LÖSUNG 13.11.2014, aktualisiert 16.11.2014
Man gab mir die Antwort, dass hier keine NAT-Filter aktiv sind und zu viel nutzloser Traffic (Multicasts), welcher berechnet und irgendwann zu abstürzen führen.
naja für 40€ könnte man eigentlich mehr erwarten, so wie Mikrotik es mit seinen Routern zeigt TP-Link gibt sich halt keine Mühe mehr mit ihrer eigenen Firmware. Gegen Multicast-Storms gibt's schon lange IGMP-Snooping ...
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
13.11.2014 um 15:42 Uhr
Ich gebe Dir Recht, das mit der Firmware. Ist ja nun mal keine unbekannte Firma.
Nun ja. Damit muss ich aber jetzt leben.
Habe heute morgen auf einem die neue Firmware draufgebügelt. Musste danach Telnet starten und siehe da. Ging nicht.
Habe dann herausgefunden, dass ich erst den Telnet-Client starten bzw. aktivieren muss.
Und, Häkchen gesetzt. Ging nicht. AHHHHHHHHH
Ich habe den heute morgen meinen Rechner angelassen, in der Hoffnung, wenn ich gleich nach Hause komme, dass alles geklappt hat.
Ich hatte im Internet gelesen, dass es durchaus länger dauern kann. Ich habe zwar keine Ahnung warum. Aber wenn´s so ist.
Na mal sehen.

Witzig ist, dass ich in diesem Tread 322 Aufrufe habe und Du der Einzige bist der helfen kann und will.

Nochmals THX
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
LÖSUNG 13.11.2014, aktualisiert 16.11.2014
Hoffe du hast dich beim Flashen an alles was hier steht gehalten:
http://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/tl-wr1043nd

Und hoffentlich nicht über WLAN geflasht.

Ansonsten hilft bei einem gebricktem Router folgendes:
https://thomas-leister.de/internet/tp-link-wr1043nd-v2-unbricken/

Witzig ist, dass ich in diesem Tread 322 Aufrufe habe und Du der Einzige bist der helfen kann und will.
Das hat nichts zu bedeuten, das sind auch User die via Suchmaschine hierauf stoßen und nur nach Lösungen suchen.
Bedenke immer das du hier kostenlose Hilfe bekommst, also hab etwas Geduld , eventuell kommt noch jemand vorbei der genau das selbe Problem hatte, aber das kann halt seine Zeit dauern. Bis dahin können wir es nur Schritt für Schritt eingrenzen. Dein Problem ist halt sehr speziell..

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
LÖSUNG 13.11.2014, aktualisiert 16.11.2014
Noch was wichtiges:
Mach mal ein Test ohne das sich Apple iOS Geräte in die WLANs einloggen.
Die sind bekannt dafür das sie manche Router oder ganze Netze lahmlegen, wenn man keine Vorkehrungen trifft!
Hier ein abschreckendes Beispiel dafür:
http://www.administrator.de/forum/iphone-4s-legt-gesamtes-firmennetzwer ...
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
13.11.2014 um 19:19 Uhr
Mit dem iPad mach ich später.
Habe Probleme.
OpenWRT ist drauf.
Telenet-Client läuft.
Jedoch keine Verbindung, da Port 23 nicht geht.
Habe an meienm rechner Port 23 freigegeben (laut Googlenet).
Klappt nicht.
Irgendwelche Ideen?
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
13.11.2014 um 19:34 Uhr
MS Firewall habe ich jetzt mal komplett abgeschaltet.
Klappt noch immer nicht.
Fehler: "Es konnte keien Verbindung mit dem Host hergestellt werden, auf Port 23: Verbindung fehlgeschlagen"
Grrrrrrrrr
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
LÖSUNG 13.11.2014, aktualisiert 16.11.2014
Zitat von Schommi:
MS Firewall habe ich jetzt mal komplett abgeschaltet.
Quatsch, du baust eine ausgehende Verbindung zum TP-Link auf, da musst du auf der Rechner-Firewall gar nichts freischalten !

Klappt noch immer nicht.
Fehler: "Es konnte keien Verbindung mit dem Host hergestellt werden, auf Port 23: Verbindung fehlgeschlagen"
Grrrrrrrrr
Hast du auch die korrekte Firmware für deine Hardware-Version im Webinterface geflasht ? es gibt da v1 und v2 (steht unter dem Router) die muss unbedingt stimmen !
Und die IP-Adresse des Routers ist nach dem Flashen und dem folgenden Reboot eine andere (Default 192.168.1.1) !!, also dem Rechner eine IP aus diesem Subnetz geben (z.B. 192.168.1.2), bevor du per telnet versuchst dich zu verbinden. Am besten den Router vom restlichen Netz trennen und nur dein Notebook mit Patchkabel dran klemmen.

Nehme für die telnet-Verbindung am besten Putty und folge dieser Anleitung:
http://www.kammerath.net/openwrt-tp-link-wr1043nd-installieren.html

Andernfalls hast du die falsche Firmware geflasht oder ihn schon gebrickt, dann musst du obiger Anleitung zum debricken folgen.

Nochmal: Es muss hier unbedingt auf alle Kleinigkeiten geachtet werden!!
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
13.11.2014 um 20:18 Uhr
Hi Uwe
wenn Du hier wärstwürde ich Dich zum Bier einladen.
Alles ist gut.
Ich hatte die IP-Adresse vom Rechner nicht geändert.
YYYYEEEEEEEEESSSSSSSS
Es geht.
Melde mich später wieder. Gehe jetz erstmal ein trinken. Prost.
Kann man die Sprache der Oberfläche ändern? Auf polnisch, russisch, chinesich oder von mir aus auch auf deutsch?

Gruß Schommi
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
LÖSUNG 13.11.2014, aktualisiert 16.11.2014
Ich hatte die IP-Adresse vom Rechner nicht geändert.
nich war ... omg.

Zitat von Schommi:
Prost.
>>"Zischhhhhhhhh. Glug,Glug, Ahhhhhhh Bedankt !" <<
Kann man die Sprache der Oberfläche ändern? Auf polnisch, russisch, chinesich oder von mir aus auch auf deutsch?

Ja, aber am besten ist immer noch die Englische
http://blog.wenzlaff.de/?p=1741
In den anderen sind manchmal haarsträubende Übersetzungen drin, aber wenn's dir hilft ... ich persönlich bleibe beim Englischen, da weiß man wenigsten was gemeint ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
14.11.2014 um 09:19 Uhr
So. Da ich ja jetzt OpenWRT drauf habe kann es jetzt mit der Konfiguration weitergehen. Keine Angst. Das bekomme ich sicherlich selber hin.
Bin aber noch nicht am Ziel. Ich habe in den Einstellungen bei OpenWRT die IP geändert.. Auf 192.168.178.2. Hat auch geklappt. Dann die IP vom PC ins selbe Netz gebracht (192.168.178.1). Hat auch geklappt. Kann jetzt über den Browser mit 192.168.178.2 auf den TP-Link gehen.
Aber. Wenn ich jetzt, was ich machen muss um die Sprache auf deutsch zu stellen, über cmd gehe und "Telnet 192.168.178.2" eingebe, bekomme ich keine Verbindung zum TP-Link. Muss ich den TP-Link wieder auf 192.168.1.1 und meinen PC auf 192.168.1.x stellen, damit das geht?
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
LÖSUNG 14.11.2014, aktualisiert 16.11.2014
Zitat von Schommi:
Aber. Wenn ich jetzt, was ich machen muss um die Sprache auf deutsch zu stellen, über cmd gehe und "Telnet
192.168.178.2" eingebe, bekomme ich keine Verbindung zum TP-Link. Muss ich den TP-Link wieder auf 192.168.1.1 und meinen PC auf 192.168.1.x stellen, damit das geht?
Nein musst du nicht, schalte als erstes mal die Firewall in den Einstellungen ab oder definiere eine AnytoAny Regel, bzw. überprüfe die Firewallregeln im WebIF.
http://wiki.openwrt.org/doc/uci/firewall#temporarily.disable.firewall
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
14.11.2014 um 10:20 Uhr
THX. Bin noch auf der Arbeit. Kann erst heute Abend was machen. Da ich ja angeblich eine Wahl habe, werde ich kurzfristig die Firewall abschalten. Kann ja nichts passieren. Bin mit dem Rechner ja nicht im Netz. Den das mit der AnytoAny-Regel oder die Überprüfung der Firewallregel im WebIF ist mir jetzt zu komplex. Müsste ich mich erst einarbeiten. Daher nehme ich besser die erste Alternative.
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
15.11.2014 um 08:52 Uhr
Firewall ausgeschaltet --> klappt nicht
Habe die IP adressen des TP-Link und des PC aufeinander abgestimmt. Also ins selbe Netz gebracht.
Einmal mit 192.168.178.x und dann nochmals (vorsichtshalber) 192.168.1.x --> klappt nicht.
Ich komme einfach über telnet nicht mehr auf den TP-Link.
Ok dann halt eben auf Englisch.
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
LÖSUNG 15.11.2014, aktualisiert 16.11.2014
Ach ja, bevor ich es vergesse, (sorry, hab im Moment zu viel im Kopf), wenn du ein Passwort für den Account vergeben hast wird Telnet automatisch deaktiviert und der Router ist nur noch über SSH erreichbar !!! Verbinde dich also nun mit Putty über den SSH Port 22
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
16.11.2014 um 07:19 Uhr
Auch dieser Tipp hat dazu beigetragen mein Ziel zu erreichen. Danke.
Ich habe jetzt auf allen drei TP-Links die Firmware OpenWRT installiert.
Die Sprache auf Deutsch geändert und die Einstellungen so verändert, dass es funktionieren müsste.
Seit gestern Abend laufen also meine TP-Links als Access Points so wie ich mir das vorgestellt habe.
Und Uwe, ohne Deine Hilfe hätte ich das nicht geschafft. Danke. Danke. Danke.
Ich werde das Verhalten jetzt mal etwas (1-2 Wochen) beobachten und mich dann entsprechend melden.
Bitte warten ..
Mitglied: Schommi
24.11.2014 um 08:21 Uhr
Hier ein kurzer Zwischenbericht!!!

Es läuft alles einwandfrei und ohne Fehler. YES
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
24.11.2014 um 09:53 Uhr
Zitat von Schommi:
Es läuft alles einwandfrei und ohne Fehler. YES
Schön, war zu erwarten Habe auch jemand im Bekanntenkreis mit dem selben TP-Link, nach dem Aufspielen der Alternativ-Firmware läuft der seit ca. 2 Jahren ohne einen einzigen Reboot.

Weiterhin frohes Netzwerken ...
Grüße Uwe
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst TP-Link TL-WR1043ND Ver. 3.0 bricked reparieren (3)

Frage von RobinSCR zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
TP Link tl wr702n - IGMP deaktivieren (4)

Frage von Axel90 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Router & Routing
TP-Link Router VPN Verbindung Router Oberfläche nicht erreichbar (3)

Frage von D46505Pl zum Thema Router & Routing ...

Netzwerkprotokolle
gelöst VPN-Verbindung von Fritzbox 7490 auf Synology NAS am anderen Anschluss (5)

Frage von ExkoSven zum Thema Netzwerkprotokolle ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (14)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...