Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

verbindungslos und verbindungsorientiert

Frage Netzwerke

Mitglied: 8821

8821 (Level 1)

18.06.2007, aktualisiert 21.03.2009, 20946 Aufrufe, 3 Kommentare

Guten morgen liebe Mitstreiter!

Ich hab mal ne dumme Frage.

Eine wirklich gute Freundin von mir schreibt demnächst eine Prüfung. Da kam eine Frage, die ich aber auch nicht mehr wirklich beantworten kann.

Protokollfamilie TCP/IP. Warum ist TCP verbindungsorientiert und IP verbindungslos? Hat da jemand eine kindersichere erlärung für mich bzw. kann mir Kindersicher diese beiden Begriffe erklären?

Ich weiss zwar noch grob was die heissen, aber ich brauch das Kindersicher.

Das wär total lieb.

Ich danke euch schon jetzt...


Guten Start in die neue Woche...

NetWorker

Mitglied: 8644
18.06.2007 um 08:22 Uhr
Guten Morgen,

vielleicht hilft dir das weiter.
Wikipedia liefert auch noch einige Erklärungsversuche!

Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: Notavailable
18.06.2007 um 09:42 Uhr
Hi!

Also zunächst mal:
TCP und IP sind zwie verschiedene Paar Schuhe. IP arbeitet auf dem Netzwerk-Layer, während TCP darüber liegt, d.h. also IP verwendet. Aber es ist schon richtig, IP ist verbindungslos

Aaalso: IP (oder als besserer Vergleich: UDP, weils auf der selben Ebene arbeitet wie TCP. ist aber egal, weil beide verbindungslos sind)
"Verbindungslos" bedeutet, dass keine Unterhaltung außer den Nutzdaten stattfindet und jedes Paket für sich alleine geschickt wird. Das einzige, was die Pakete in Reihe hält, ist ihre Sequenznummer. Allerdings weiß der Absender nie, ob ein Paket auch angekommen ist, da der Empfänger keine Rückmeldung gibt. Vergleichbar mit "Einer schickt nen Haufen Postkarten, der andere liest einfach nur".

TCP: Verbindungsorientiert. Hier findet eine "Unterhaltung" statt. Zunächst kommt ein SYN, also sowas wie "Hallo, ich will mit dir reden" wenn dies vom Empfänger bestätigt wird, geht's mit den Daten los. Und da kommt ein weiterer Knackpunkt: ACKs (Acknowledgements, = Bestätigungen). Der Empfänger schickt zu jedem Paket ein ACK an den Absender (mit der Sequenznummer des angekommenen Pakets), so dass der Absender immer weiß, wenn sein Paket gut angekommen ist.
Wenn ein Paket beim Empfänger irgendwie verdreht ankam, kann auch ein NACK (Not-ACK) zurückgegeben werden, so dass es dann nochmal gesendet wird.
Außerdem weiß der Absender ja, wenn z.B. alles bis Nummer n+100 bestätigt wurde, aber Nummer n noch nicht, dass bei Paket n wohl was schiefgelaufen ist. Also schickt er es noch einmal...
Am Ende schickt dann normalerweise einer ein Paket zum VerbindungsABbau - wenn nicht gerade einer einen Stecker gezogen hat oder so
Im Grunde ein bisschen vergleichbar mit dem, was man sich unter militärischem Funk vorstellt (Von wegen "Calling...." und "Roger" und so )

ALSO:
Verbindungslos: Einer redet und hat keinen Plan ob's auch ankommt.
-Vorteil: Einfach und schnell
-Nachteil: Pakete können verloren gehen und keiner merkts
-> Wird verwendet z.B. bei einfachen Protokollen wie DNS oder Audio / Video - Streaming - eben dort, wo's egal ist, wenn mal ein Paketchen fehlt.

Verbindungsorientiert: Unterhaltung nach fest vorgegebenem Protokoll
-Vorteil: Jedes Paket kommt irgendwann an
-Nachteil: Langsamer, mehr Traffic / Overhead; manche Pakete kommen außer der Reihenfolge
Wird verwendet, wenn jedes einzelne Paket benötigt wird; z.B. bei Dateiübertragung.

HTH
Bitte warten ..
Mitglied: 8821
18.06.2007 um 10:32 Uhr
dank euch...

Ich sag`s immer wieder...

Hier sind nur die besten..

Gruß und vielen Dank!

NetWorker
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...