Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Verdienst als Systemadministrator

Frage Microsoft

Mitglied: banane31

banane31 (Level 1) - Jetzt verbinden

05.08.2014 um 17:43 Uhr, 5672 Aufrufe, 23 Kommentare

Hallo alle miteinander.

Ich werde ab dem nächsten Monat in einem Mittelständischen Unternehmen meine Tätigkeiten als Systemadministrator nachkommen.

Nun habe ich dies bezüglich ein paar Fragen und auch nicht so die dicke Erfahrung.

Ich habe eine Abgeschlossen Berufsausbildung zum IT-Systemelektroniker und habe Erfahrungen im Bereich TK-Technik, BMA, EMA, Netzwerke, IT-Systeme, Kabelnetzarbeiten.
Da mir der IT-Bereich am meisten gefallen hat, habe ich mich entschieden mich mal als Systemadministrator M/W Linux&Windows zu bewerben.

So weit so gut.
Nun habe ich eine Firma die mich angestellt hat aber ich habe nun halt nicht so das Know How.

Meine Aufgaben:
1st und 2nd Level Support
Verwaltung von Terminalserverfarmen (MSTERM, Citrix)
Netzwerkstorages (IBM, Citrix)
Verwaltung von Share Point Server (wird demnächst auf 2013 migriert)
Verwaltung von Exchange Server (wird auch auf 2013 migriert)
Verwalten von TK-System (Avaya-Keine Erfahrung mit!)
Windows AD mit Benutzerrechten
Instandsetzung defekter Hardware
Datensicherung planen, ausführen und prüfen
Virtualisierungsausbau auf VMWARE Basis
Rufbereitschaft sowie arbeiten von 06:00 - 21:00 i.d.R
Teilweise auch 22:00-02:00.

Im Ausbildungsbetrieb habe ich mit Exchange 2010, SQL-2012, SharePoint 2010, Win Srv 2003-2012R2 gearbeitet aber
die neue Firma ist ein wenig größer und da läuft das denke ich mal anders ab. Des weiteren wird viel auf Linux gesetzt
und VMWare ( da bin ich leider ein wenig unbewandert!, nur mit MS Hyper-V gearbeitet.)
Das habe ich im Vorstellungsgespräch alles besprochen und mir wurde gesagt, kein Ding man kann nicht alles und dann
noch direkt nach der Ausbildung.

Ist mir klar ich habe selber nen Server daheim und im RZ zum üben, da bin ich auch ganz froh drum.

Mir wurde ans Herz gelegt mal nen MS Lehrgang zu machen, da wird da wohl Senior Gold Partner oder sowas sind.
Ist nur die Frage, was kann man da für Kurse belegen, was wäre schlau?

Kurz zu meinem Vertraglichen:
Rufbereitschaft
Kernarbeitszeit: 06:00 - 21:00
Gehalt: Brutto 2000€ im Monat
Urlaub: 23 Tage
Bei Überstunden fällt Freizeitausgleich an.

Ich persönlich sage mal das 2000€ etwas dürftig sind für nen Sys-Admin.
Ich trage viel Verantwortung auch wenn eig. alles im Team besprochen wird.
Leider finde ich keine richtigen Vergleiche was man üblicherweise verdient.

Im Internet kursieren nicht so dolle Geschichten über diesen Arbeitergeber (zu wenig Gehalt, Ausbeuterei, Planlosigkeit der GF, nicht einhaltung der Pausenzeiten) und solche späße.
Da macht man sich natürlich schon so seine Gedanken und ich als Berufsanfänger auf jeden Fall.

Deshalb meine Hauptsächlichen Fragen:

Welchen Lehrgang bei MS belegen?
Ist die Vergütung und der Urlaub Fair?

Während meiner Ausbildung zur IT-Se hatte ich monatlich 650€ Brutto und 30 Urlaubstage.
Überstunden wurden mit 21€ vergütet also bin ich schon an ein wenig Luxus gewohnt.

Gruß
Mitglied: Nr60730
05.08.2014 um 17:50 Uhr
Moin,

Kernarbeitszeit: 06:00 - 21:00

Ähhh?
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
05.08.2014 um 18:08 Uhr
Zitat von banane31:
Kurz zu meinem Vertraglichen:
Rufbereitschaft
Kernarbeitszeit: 06:00 - 21:00
Gehalt: Brutto 2000€ im Monat
Urlaub: 23 Tage
Bei Überstunden fällt Freizeitausgleich an.

Hi

Hört sich tüpisch nach einer Firma an die sich einen wenig erfahrenen Systmadmin gesucht hat um ihn selbst auszubilden.

Vorteil:
Kostet kaum was weil wenig Erfahrung
Kennt die gegebenheiten und standards nicht dem kann man mal arbeitszeiten von 6-21 uhr inkl. Rufbereitschaft reindrücken.
Überstunden bezahlen wir dem auch nicht der soll nur Arbeiten zeit für einen zeitausglich geben wir ihm sowieso nicht.

Ehrlich gesagt würde ich Absagen und dort nicht arbeiten zumindest nicht bei den bedingungen.

Beispiel: Müsste ich von 06 -21 uhr arbeiten und rufbereitschaft machen auch an samstagen usw. läge mein gehalt bei 2500€ bis 3000€ Netto ! Zeitausglich gibt es keinen da eh immer rufbereitschaft vorraussetzung ist würden bei mir überstunden ausbezahlt. Allerdings würde ich auch die vorraussetzungen erfüllen.

bis auf das TK System das müste ich mir auch anschauen. Microsoft Zertifizierung ist bei mir auch vorhanden (MCSA)

LG
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
05.08.2014 um 18:21 Uhr
Hi Ausserwoeger,

wenn der TO anführt, dass er das "gerne macht" aber de facto keine nennenswerte Erfahrung hat bezahlt er eben damit, dass er nicht so gut bezahlt wird. Dafür ist das wohl ein Ausgleich. (BWL technisch gesprochen).

Wenn TO also eine ordentliche Firma will sollte er sich weiterbilden, das kostet aber auch und wohl mehr als die Vertragsbedingungen. Sich mit seinen zu erfüllenden Betragsbestandteilen darüber zu echauffieren, dass die Firma das nur "low" sieht ist aber imho fehl am Platz und kommt wohl Marktbedingt.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Nr60730
05.08.2014 um 18:43 Uhr
Yupp, aber Mahl Erich...

von 6 bis 9 N8s wann soll man sich da weiterbilden?

Da stimmt doch was nicht und laut Betriebsrat weiß ich was immer immer drehen mußte, wenn ich die 10 Stunden am Tag überschritten hab - also als Kernarbeitszeit ist das irgendwie ?

Dann immer wieder gern genommen - wo wohnt es denn?
Während die Admins in Hamburg; München und Franfurt ne Putzfrau haben und ne Ferienhütte in Villaribo müssen die anderen abends selber putzen und nach Villabacho fahren und da auch noch die Bude säubern.
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
05.08.2014 um 19:16 Uhr
Hallo Nummer,

hast du dich schonmal umgeschaut, was sich alles "professioneller" im IT Spektrum nennt? Da bekommst du das kalte kotzen, wenn du einen sich als Linux Spezialisten vermarkteten vor dir hast, der dir nichtmal auf Zuruf in einer FritzBox ein Routing einrichten kann.

Diese verkaufen sich eben nur über Preis und dementsprechend ist es hier eben auch. Wobei das Pensum wohl auch leicht schaffbar ist (natürlich abängig von Quali) die restliche Zeit kannst du dann de facto in Weiterbildung investieren. Ich habe noch keinen GF gesehen, der es nicht gerne sah, wenn die MA sich in der "Freien" aber bezahlten Zeit Zweckdienlich selbst fortbildeten.

Entweder du investierst eben direkt in die eigene Ausbildung oder du zahlst eben später. ein ITSE ist eben kein FI oder höheres, dass dann auch bei besser bezahlenden Firmen mit Kusshand genommen wird, sondern de facto eben nur Hardwarenah und ein Schrauber kannst eben billiger aquirieren als einen tatsächlichen Admin. Den brauchst du auch nicht von 6-21, da würde dich ein Supportvertrag mit Outsourcing i.d.R günstiger kommen ;) Hier wollen beide Seiten eben billig und das bekommen sie auch.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Nr60730
05.08.2014 um 20:02 Uhr
Salve,

[OT]such mal nach "meiner" Nummer und dann weißt du Bescheid .- nicht umsonst führe ich hier die Flagge der Nutzergruppe Enduser Routing in ner Fritzbox - kann ich auch nicht - hab nämlich keine ;-p [/OT]

Zum TO:
Gehalt: Brutto 2000€ im Monat
Urlaub: 23 Tage
Während meiner Ausbildung zur IT-Se hatte ich monatlich 650€ Brutto

Ich find das ist eine ordentliche Steigerung und ausgelernt hab selbst ich noch lange nicht.
Auch die geschätzen Kollegen Aqui, Biber & Bastla wissen morgen mehr als vorgestern.

Ich hab MCSxler gesehen, die nix von AGDLP wußten, oder ITIL Fredies, die .... (freundlich ausgedrückt)

Was ich Ihm raten würde wäre ein kleiner Prince² und alles was er von M$ bekommen kann.
Son "jungspund" hat doch das beste noch vor sich, wenn der 3 Jahre da abrockt und Zettel macht, kann er später (vielleicht auch beim Fritz das routing anklemmen) und was mehr Asche nach Hause tragen.

Früher hies es "Lehrjahre sind keine Herrenjahre, heute ist das eher so, das man in der Lehre geschützt ist und dann kommt die Phase des Freiwilds, das man überleben muß.

Ich persönlich sage mal das 2000€ etwas dürftig sind für nen Sys-Admin.

Ich persönlich weiß, das SysAdmin halt Erfüllungsgehilfe ist wenn man (als frisch ausgelernter) mitbestimmen darf, dann hat man "Glück"
Zu deinem BWL technisch gesprochen/geschriebenen yupp, aber "besser" (ich mein anscheinend hats Ihm ja so gefallen, dass er nen Vertrag unterschrieben hat) für Lebenslauf ist es mitnehmen, was es gibt. Und gehen wann es nicht mehr geht.

Also (ich sehe immer noch keine Antwort vom TO) wo drückt der Schuh?
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
05.08.2014 um 20:11 Uhr
War nur etwas aus dem Nähtäschchen gesprochen. Du bist Enduser, treibst dich aber hier rum, auch dir sollte klar sein, dass eine Fritte eine Klick & Go Umgebung und Routing das kleine 1+1 ist. (sonst bist du hier falsch).

Natürlich gebe ich dir sonst im gro Recht.
Bitte warten ..
Mitglied: banane31
05.08.2014 um 20:26 Uhr
Danke für die Anworten
Da hab ich ja mal wieder was losgetreten ^^

Also die Rufbereitschaft wird unter den 8 Admins aufgeteilt.
Ich habe eine 40 Std. Woche im Vertrag,
Es ist bei uns so geregelt dass 4 Admins so gegen 07:00 spätestens anfangen, bis 15:30 dann arbeiten und ab da kommen dann die anderen 4 Admins.
Heisst ich habe einen normalen 8 Std. Tag.
Hätte mich vllt ein wenig besser ausdrücken sollen.

Find ich so eigentlich ganz in Ordnung.
Auch dass ich wenn mal die Server für Wartungszwecke Off gehen um 22:00 erst anfange zu arbeiten, habe ich kein Problem mit.
Die IT Lebt, sagte mein alter Chef immer.
Es wird derzeit ein Cluster Systemen gearbeitet dass man auch mal nen DC wegnehmen kann für Wartungsarbeiten.

2000€ find ich jetzt halt nicht die Welt, hätte nämlich was anderes in Aussicht bei dem Magenta T als Glasfaser Strippenzieher für 2650€ Brutto.
Bei mir wird es aber nun so geregelt:
1. Jahr "nur" 2000€ Brutto, dafür kann ich jeden x beliebigen MS Lehrgang machen, sowie Novell und Co.
Nach einem Jahr im Unternehmen bekomme ich dann 3100€ Brutto im Monat, muss allerdings 60% der nächsten Fortbildungen selber tragen.

Aber die 23 Urlaubstage ist halt schon arg wenig...bin auch der Meinung 24 stehen einem gesetzlich zu?!
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
05.08.2014, aktualisiert um 20:40 Uhr
Hi!

Naja das was Dir an Erfahrung fehlt musst Du halt dann mit "learning by doing" (meist auch noch unter Einsatz deiner Freizeit) aufwiegen. Ist mir auch mal so gegangen, da ich Quereinsteiger bin und es damals weder den IT-Systemelektroniker noch den Fachinformatiker gab.

Dein Gehalt ist, so wie ich das sehe und für die wenig Erfahrung soweit für den Anfang OK bzw. gut. Ist das mit dem Überstundenausgleich im Arbeitsvertrag festgeschrieben und gilt das auch für die Rufbereitschaft? Rufbereitschaft wollen die gerne mal unter den Tisch fallen lassen! Denk daran, in der Zeit kannst Du quasi nix grösseres unternehmen. Das also auch gleich vertraglich festlegen lassen, grundsätzlich so viel wie möglich vertraglich festschreiben, sonst bist und bleibst Du (zumindest in dieser Firma) der ewige Trottel...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Robobob
05.08.2014, aktualisiert um 20:40 Uhr
Zitat von banane31:

Hallo,

1. Jahr "nur" 2000€ Brutto, dafür kann ich jeden x beliebigen MS Lehrgang machen, sowie Novell und Co.
Nach einem Jahr im Unternehmen bekomme ich dann 3100€ Brutto im Monat, muss allerdings 60% der nächsten Fortbildungen
selber tragen.

Wenn das wirklich so sein sollte, dann hast du es meiner Meinung nach ziemlich gut getroffen! Das eine Jahr mit etwas wenig Geld geht schnell vorrüber.
Und wenn du dann auch wirklich jeden x-beliebigen MS Lehrgang machen kannst, ist das auf den Moment mal goldwert und ein riesen PLUS.
Wenn du dann schon im 2 Jahr 3100 Brutto bekommst ist das wirklich ein super Sprung und bringt feines Geld.

Aber die 23 Urlaubstage ist halt schon arg wenig...bin auch der Meinung 24 stehen einem gesetzlich zu?!

Das ist definitiv etwas eng. Gesetzlich sind es 24 Urlaubstage.

Gruß
Max
Bitte warten ..
Mitglied: banane31
05.08.2014 um 20:40 Uhr
Überstunden und Bereitschaft werden mir Vertraglich zugesichert.
Sonntags, Feiertags + 100% der Zeit extra
von 22:00-05:00 +50% Zeit extra

Das ganze kann ich auszahlen lassen oder abbummeln.
Abbummeln würde ich lieber machen, da bei einer Auszahlung der Statt ja auch die Hand aufhält
Bitte warten ..
Mitglied: Orbitus
05.08.2014 um 22:23 Uhr
Hallo,

ich kann dir einfach mal paar meiner Erfahrungswerte geben.
Habe bei der Telekom Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration gemacht.
Danach übernommen worden und bin mit ca. 2600 brutto eingestiegen, habe dafür jedoch nur "interne" Schulungen erhalten.

Mit 2000 + dafür alle Schulungen gezahlt bekommen ist das Gehalt zwar knapp aber wenn du vertraglich nach einem Jahr dann 3100 bekommst sollte das i.O. sein vorrausgesetzt du kommst mit den 2000 auch wirklich aus. Weiß nicht ob du eigene Wohnung hast etc.

Urlaub stehen dir auf alle fälle mind. 24 Tage zu. Da kommt der AG nicht drum rum.
Bitte warten ..
Mitglied: flow.ryan
06.08.2014 um 16:48 Uhr
Hallo,

Der Urlaub ist ok, solange er nur Mo-Fr arbeitet. Wenn er auch noch Samstags arbeitet, sind 24 Tage das Minimum.

Der gesetzliche Mindesturlaub ist immer auf eine 6-Tage Woche bezogen - bei einer 5 Tage Woche könnte der AG dies sogar auf nur 20 Tage runterbrechen.

Aber persönlich betrachtet wären mir 23 Tage zu wenig

LG,
Florian
Bitte warten ..
Mitglied: miscmike
11.08.2014, aktualisiert um 09:46 Uhr
Hallo zusammen,

also ich weiß nicht - 2000,- € Brutto als Berufsanfänger ! Welche Frage ist das denn ? Ich habe 2500,- und bitte lesen : Ich bin Inhaber einer kleinen IT-GmbH seit über 20 Jahren und über eine 40 Stunden Woche kann ich nur müde lächeln.

Ich bin jedesmal entsetzt über die Vorstellungen, die manche so haben. Am besten sollten alle mal versuchen selbständig an die Kohle ranzukommen UND : Bei Fehlern auch selber dafür gradestehen müssen (finanziell).

Denke, da würden sich einige die Augen reiben.

Ich wäre jedenfalls mit dem Angebot zufrieden - kommt eben drauf an, welche Ansprüche man hat.

MM
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
11.08.2014, aktualisiert um 09:58 Uhr
Zitat von miscmike:

Hallo zusammen,

Hi


also ich weiß nicht - 2000,- € Brutto als Berufsanfänger ! Welche Frage ist das denn ? Ich habe 2500,- und bitte
lesen : Ich bin Inhaber einer kleinen IT-GmbH seit über 20 Jahren und über eine 40 Stunden Woche kann ich nur müde
lächeln.

Was du dir selbst bezahlst ist deine Sache mein chef zahlt sich jeden monat 3300 Netto aus und ist seit 25 Jahren Inhaber einer IT Firma.


Ich bin jedesmal entsetzt über die Vorstellungen, die manche so haben. Am besten sollten alle mal versuchen selbständig
an die Kohle ranzukommen UND : Bei Fehlern auch selber dafür gradestehen müssen (finanziell).

Die Vorstellungen sind bei entsprechender Leistung realistisch. Selbständig sein ist mit Sicherheit nicht so einfach als bei einem guten Unternehmen in der IT Abteilung zu sitzen und dort die IT zu warten keine Frage.
Bei Fehlern selbst grade stehen ? Welche Fehler ? Es gibt zumindest bei mir keine Fehler. Es gibt übrigens zumindest in Österreich eine Versicherung die Ausfälle die duch den ITler verursacht wurden Finanziel abdeckt, sollte sowas mal vorkommen.



Denke, da würden sich einige die Augen reiben.

Glaub ich sofort


Ich wäre jedenfalls mit dem Angebot zufrieden - kommt eben drauf an, welche Ansprüche man hat.

Ich würde dort nicht arbeiten wollen.

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: reksierp
11.08.2014 um 10:01 Uhr
Hallo,
ich bin Prüfer bei der Handelskammer (IT-Systemkaufleute + Fachinformatiker Systemintegration). Die bestandenen Prüflinge fragen wir - falls sie bereits einen Job haben - nach ihrem Einstiegsverdienst.
Wenn sie antworten:
die Einstiegsverdienste sind m.E. katastrophal niedrig: geht bis zu 1400 €/Monate runter, das ist Harz IV.
Meist liegen die Gehälter bei 1800-2200€, wobei selbstverständlich nach 6 Monaten neu verhandelt wird.

Da der 1. Arbeitgeber meist auch der Ausbildungsbetrieb ist und die Betrieb den künftigen Mitarbeiter kennt, finde ich diese Gehälter zT unverschämt niedrig. Dabei sind diese MA großteils hochqualifiziert mit Spezialkenntnissen, die im Ausbildungsbetrieb gefordert werden.
Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: miscmike
11.08.2014 um 10:09 Uhr
@Ausserwoeger :

Du machst keine Fehler ? Wow !!!

Wieso würdest Du dort nicht arbeiten wollen ? Immer schön unter dem Aspekt betrachtet ein Berufsanfänger zu sein. Wohin soll sich das denn steigern können ?

@reksierp :

Also wenn 1400,- / Monat Harzt IV ist - man also faktisch nix dafür tun muss, dann frage ich mich, warum ich mich nicht arbeitslos melde. Meine Frau geht für weniger 40 Stunden bei täglich 70km Anfahrt arbeiten. Und : ist zufrieden !!!!

Natürlich ist es richtig, sich so teuer wie möglich zu verkaufen, keine Frage. Aber die Relation sollte stimmen.

Vielleicht sollte ich mich mal irgendwo bewerben - evtl. wäre ich ja überrascht....

VG
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
11.08.2014, aktualisiert um 10:30 Uhr
Zitat von reksierp:

Hallo,
ich bin Prüfer bei der Handelskammer (IT-Systemkaufleute + Fachinformatiker Systemintegration). Die bestandenen
Prüflinge fragen wir - falls sie bereits einen Job haben - nach ihrem Einstiegsverdienst.
Wenn sie antworten:
die Einstiegsverdienste sind m.E. katastrophal niedrig: geht bis zu 1400 €/Monate runter, das ist Harz IV.

1400€ habe ich auch verdient nach Abschluss meiner Lehrabschlussprüfung als EDV Techniker das ist allerdings von der Qualifikation weit weg von dem was ich jetzt mache. EDV-Techniker sind PC schrauber.

Meist liegen die Gehälter bei 1800-2200€, wobei selbstverständlich nach 6 Monaten neu verhandelt wird.

So sollte es auch sein bei normalen Arbeitszeiten.


Da der 1. Arbeitgeber meist auch der Ausbildungsbetrieb ist und die Betrieb den künftigen Mitarbeiter kennt, finde ich diese
Gehälter zT unverschämt niedrig. Dabei sind diese MA großteils hochqualifiziert mit Spezialkenntnissen, die im
Ausbildungsbetrieb gefordert werden.

Deshalb habe ich sofort noch der Ausbildung bzw. nach den Weiterbildungen und den Microsoft Prüfungen die Betrieb gewechselt das ist in Österreich nicht anders. Der Chef sieht dich immer noch als Lehrling und traut dir zu wenig zu.

Gruß

LG

Zitat von miscmike:

@Ausserwoeger :

Du machst keine Fehler ? Wow !!!

Wieso würdest Du dort nicht arbeiten wollen ? Immer schön unter dem Aspekt betrachtet ein Berufsanfänger zu sein.
Wohin soll sich das denn steigern können ?

Ich kann mich an keinen Fehler erinnern. Was heisst den bei dir Fehler ? Es gab noch bei keinem meiner Kunden einen Ausfall oder sonstiges auch bei einem Servertausch gibt es für meinen Kunden keinen Stillstand.

Ich würde dort nicht arbeiten wollen weil man bei den Arbeitszeiten und Bereitschaften keine wirklichen Ausflüge machen kann. Da du ja Selbstständig bist weisst du sicher das Kunden auch Anrufen wenn man selbst nicht im dienst ist und bei Bereitschaft nimmt das komplett überhand und man hat auch kein Familienleben mehr.

Ich würde den Job auch bei weit besserer Bezahlung nicht machen da ich Familie habe aber die bezahlung finde ich ehrlich eine Fechheit. Und das in Deutschland wo die Systemadmins mehr verdienen als in Österreich.


@reksierp :

Also wenn 1400,- / Monat Harzt IV ist - man also faktisch nix dafür tun muss, dann frage ich mich, warum ich mich nicht
arbeitslos melde. Meine Frau geht für weniger 40 Stunden bei täglich 70km Anfahrt arbeiten. Und : ist zufrieden !!!!

Das frage ich mich auch. 1400€ ist schon viel kann ich aber nicht beurteilen da ich aus Österreich bin. Bei uns liegt das Arbeitslosengeld bei einem verdienst von 1400€ vor der Arbeitslosigkeit bei 900€ für 6 Monate hat man dann noch keinen job gehts bergab.


Natürlich ist es richtig, sich so teuer wie möglich zu verkaufen, keine Frage. Aber die Relation sollte stimmen.

Wie Ich geschrieben habe die Leistung muss stimmen. Allerdings auch die des Arbeitgebers und wenn man alles können muss Windows,Linux telefon,usw. usw. dann noch 6-21 uhr und rufbereitschaft das kostet hald. Natürlich hat ein Selbstständiger das auch und bekommt das nicht man darf aber nicht vergessen das den die Firma selbst gehört. Der Arbeitnehmer ist nur Arbeitnehmer.


Vielleicht sollte ich mich mal irgendwo bewerben - evtl. wäre ich ja überrascht....

Kann man schon versuchen.Kommt auf die Qualifikationen an die du mitbringst.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: hushpuppies
11.08.2014 um 11:29 Uhr
Einen Punkt würde ich auch noch beachten:
Lass dir das mit den Fortbildungen auch schriftlich geben z.B. mind. 3 im ersten Jahr oder sowas.
Meine Erfahrung ist, dass sowas leicht unter den Tisch fällt und im Alltag vergisst man das dann auch selber leicht...

Wobei ich der Meinung bin, dass gerade in unserem Berufsfeld Erfahrung alles ist - Schulungen sind nett, aber gerade die Microsoft-Dinger sind meines Erachtens nach weniger Praxis-tauglich...
Ich kenne etliche Kollegen, die da das volle Programm absolviert haben und mich mit Zertifikaten zu schmeißen können und trotzdem relativ wenig Erfahrung im Lösen von Alltags-Problemen mitbringen.

2000 Brutto ist für den Einstieg bei wenig Berufserfahrung sicher ok, wenn du nicht gerade in München wohnst...

Überstunden würde ich auszahlen lassen - Freizeit abbummeln hört sich gut an, klappt aber meistens in unserem Job nie

Im Arbeitsvertrag auch darauf achten, dass möglichst präzise dein Aufgabenfeld beschrieben wird und wie viel Verantwortung damit verbunden ist.
Bei 7 Admins in der Firma muss das ja entsprechend groß sein - vermutlich deutlich über 350 Arbeitsplätze und wenn da die Verantwortung nicht eingeschränkt ist und alle Admins gleichmäßig in Sippenhaft sind, dann würde ich mir das überlegen. 2000 Brutto sind nämlich deutlich zu wenig, wenn du dafür z.B. Verantwortung für Backups oder Disaster Recovery usw. trägst.
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
11.08.2014 um 11:49 Uhr
Zitat von hushpuppies:
Bei 7 Admins in der Firma muss das ja entsprechend groß sein - vermutlich deutlich über 350 Arbeitsplätze und wenn
da die Verantwortung nicht eingeschränkt ist und alle Admins gleichmäßig in Sippenhaft sind, dann würde ich
mir das überlegen. 2000 Brutto sind nämlich deutlich zu wenig, wenn du dafür z.B. Verantwortung für Backups
oder Disaster Recovery usw. trägst.

350 Mitarbeiter betreue ich alleine derzeit von 25 verschiedenen Firmen. Bei 7 Admins müsste das eine Firma mit mindestens 1000 leuten sein.
Wenn man als Admin natürlich nur für den usersupport zuständig ist sind und mit den Servern,Backups usw. nichts zu tun hat sind 2000 Brutto ok.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: hushpuppies
11.08.2014, aktualisiert um 14:14 Uhr
Es ist durchaus ein Unterschied, ob man als Systemhaus oder Ein-Mann-Dandler arbeitet oder in einer Firma fest angestellt ist.

Bei 350 Leuten und 25 Firmen macht das im Schnitt 14 Leute pro Firma - also eher klein.
Da gibt es völlig andere Probleme und Aufgabenstellungen als bei einer Firma mit so vielen Mitarbeitern "am Stück".

Bei grösseren Firmen würde ich mal schätzen, dass da pro 50-80 Mitarbeiter ein Admin nötig ist, wenn es vernünftig funktionieren soll und man die Nerds nicht nur vom hören sagen her kennt. Getreu dem Motto "Die gibt's irgendwo, sind aber nie aufzutreiben, wenn man sie braucht"...

Das skaliert natürlich mit der Größe der Firma mit und hängt auch davon ab, wie intensiv der Support betrieben wird bzw. wie betreuungsintensiv die Umgebung ist.
Bitte warten ..
Mitglied: banane31
12.08.2014 um 08:28 Uhr
Hallo nochmal,

die Firma hat ca. 200 MA.
In 3 Niederlassungen um Region Hannover verteilt.

Es sind relativ viele Admins, falls einer ausfällt, Urlaub macht, auf Fortbildung ist usw.
Des weiteren hat jeder sein Spezialgebiet.
Sei es die programmierung, zur Entwicklung interner Anwendungen, sharepoint/exchange Armin, ad/fileseever und netzwerker. Datensicherung und Wiederherstellung.

Da ich keine Miete zahlen muss reicht mir das geld dicke, man möchte sich nur nicht unter wert verkaufen.
Mein damaliger azubikollege ist im Ausbildung aber es gelblieben und bekommt sagenhafte 1092€ brutto im Monat.
Bitte warten ..
Mitglied: hushpuppies
12.08.2014 um 09:41 Uhr
Interessant, dass es in der Aufzählung keinen Admin mit Spezialgebiet "User-Support" gibt

Off-Topic: Und als Vorschlag oder Tip, gerade an einen jungen Menschen: Leg das Geld, dass du für die Miete normalerweise bräuchtest per Dauerauftrag auf die Seite und besorg dir einen Beratungstermin bei der BfA und frag da gezielt nach freiwilligen Eigenleistungen.
Wenn das, was ich jetzt weiß, früher (mit Mitte 20) gewusst hätte, dann wäre mein Rentenanspruch heute doppelt so hoch und das mit verhältnismäßig wenig finanziellem Einsatz...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Off Topic
gelöst Systemadministrator: Arbeiten im Home Office (11)

Frage von honeybee zum Thema Off Topic ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...