Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Mehr verfügbarer RAM nach Tausch Nvidia (ASUS) 6600GT gegen ATI (Club3D) HD3850

Frage Hardware

Mitglied: crypticvision

crypticvision (Level 1) - Jetzt verbinden

16.04.2008, aktualisiert 18.04.2008, 5075 Aufrufe, 12 Kommentare

Nachdem ich in meinem Rechner ein Grafikkartenupgrade durchgeführt habe, habe ich plötzlich mehr verfügbaren RAM.

Wie in meinem Titel bereits beschrieben, habe ich bisher in meinem P4 (Prescott, 3.4 GHz) Rechner, welcher physikalisch über 4 GB DDR RAM verfügt eine Nvidia 6600 GT von ASUS verbaut gehabt. Da ich endlich HD Filme vernünftig schauen wollte, habe ich mir eine ATI HD3850 von Club3D zugelegt. Da dies wohl die letzte bzw. leistungsstärkste Grafikkarte für den AGP Bus sein dürfte, empfand ich dieses Upgrade als sinnvoll. Bisher hatte mein Rechner lt. BIOS 3387 MB Arbeitsspeicher erkannt. Mit dem Grafikkartenwechsel sind es nun 3711 MB. Nicht das ich böse drum wäre, aber kann sich das jemand erklären? Wenn ich die Nvidia wieder reintue hat er wieder nur 3387 MB. Windows scheint auch nicht rumzumucken und nimmt den Speicher ohne zu murren. Ich vermute das es mit der Bridge zu tun hat, da die HD3850 eigentlich eine PCIe Karte ist und es wohl aus Solidarität mit den AGP Bus Besitzern auch ein AGP Modell gegeben hat. Aber man könnte das auch umdrehen und fragen, warum habe ich weniger Speicher, wenn die Nvidia Karte drin steckt?
Mitglied: Iwan
16.04.2008 um 15:57 Uhr
324 MB mehr bzw. weniger an RAM nur wegen Graka-Tausch?
mit wieviel MB sind denn die Grakas jeweils bestückt?
welches MoBo ist Einsatz?
Bitte warten ..
Mitglied: Aufmuckn
16.04.2008 um 16:01 Uhr
ich nehm mal an das sich deine nvidia da was vom ram runterzwickt

(shared memory und so..)
lg
Mike
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
16.04.2008 um 16:11 Uhr
Bei einigen Boards resp. BIOS-Chips ist es möglich, in den AGP-Einstellungen den Speicher der Grafikkarte von Hand festzulegen. Stellt man nun einen höheren Wert ein, als die Grafikkarte tatsächlich an Speicher hat, wird das entweder ignoriert oder es wird was vom RAM dazugeschoben.
Umgekehrt geht das auch, hat man 256 MB GRAM und stellt im BIOS einen Wert von 64 MB ein, werden die 192 MB, die "zu viel" sind, dem Rechner oft als Arbeitsspeicher zur Verfügung gestellt.
So wirklich Sinn macht es selten, aber funktionieren tut es oft.
Bitte warten ..
Mitglied: 54487
16.04.2008 um 16:13 Uhr
Wohl eher umgekehrt: Dem Hauptspeicher wird Ram abgezwackt und der Grafikkarte zur Verfügung gestellt.

Hast du für die Aussage, dass auch die Grafikkarte Hauptspeicher zur Verfügung stellen kann, eine seriöse Quelle?
Bitte warten ..
Mitglied: crypticvision
16.04.2008 um 16:32 Uhr
Es ist ein ASUS P4C800-E Deluxe Mainboard. Die Nvidia Karte hat 128 MB und die ATI 512 MB. Ich glaube kaum, daß sich die Grafikkarte was vom RAM nimmt. Was sollte sie damit anfangen und eine onbard Grafik gibts bei diesem Mainboard nicht. Und das die Grafikkarte Arbeitsspeicher zur Verfügung stellt, halte ich für an den Haaren herbeigezogen.
Bitte warten ..
Mitglied: LordGurke
16.04.2008 um 16:34 Uhr
Für die Sache mit dem GRAM als Arbeitsspeicher habe ich im Netz leider auf die Schnelle nichts gefunden, aber vor einiger Zeit stand es mal in einer seriösen Computerzeitschrift (also _NICHT_ Computerbild )
Habe es damals auch selbst probiert, mit meiner Karte funktionierte das allerdings nicht - haben wohl auch nur wenige Grafikkarten und BIOS'e mitgemacht, ob sich daran was geändert hat weiß ich nicht.

Für die Tatsache, dass sich die nVidia-Karte was vom RAM gezogen hat, habe ich dabei aber zufälligerweise diesen Artikel auf heise gefunden:
http://www.heise.de/newsticker/Nvidia-spart-Grafikspeicher-mit-Turbo-Ca ...
Bitte warten ..
Mitglied: 54487
16.04.2008 um 16:41 Uhr
Der Weg, dass die Grafikkarte Hauptspeicher abzwackt, ist ja der normale Weg. Ob man das nun Turbo-Cache schimpft, oder ob man das über AGP-Aperture-Size einstellen kann, ist dabei egal. Der umgekehrte Weg wäre mir neu.
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
16.04.2008 um 17:36 Uhr
Um noch eine weitere Meinung kundzutun:
Das Problem liegt daran, daß der Adressraum nur für 4GB reicht. Da in diesen Adressraum außer dem RAM auch die Adressräume von Erweiterungskarten, PCI-Bereichen etc. drin sein müssen, kann nicht alles RAM genutzt werden, es wird verdeckt (da gehört auch der genannte AGP Aperture Bereich mit rein).
Wenn nun die Karten beim BIOS unterschiedlich große Adressräume Anfordern, wird halt mehr oder weniger RAM verdeckt. Und dabei scheint die Nvidia einfach größere Bereiche an Adressraum haben zu wollen als die ATI.
Und die Adressbereiche haben nicht wirklich was mit echtem vorhandenen RAM auf den Karten zu tun, noch wird das verdeckte RAM von den Karten benutzt, es liegt brach. Das ist etwas anderes als Turbo-Cache, der tatsächlich von den Graphikkarten verwendet wird.

Bei Vista mit SP1 hat MS eine typische MS Lösung für dieses Problem gefunden: Es wird einfach immer 4GB angezeigt, egal wieviel davon verwendbar ist.
Bitte warten ..
Mitglied: crypticvision
16.04.2008 um 21:04 Uhr
Um noch eine weitere Meinung kundzutun:
Das Problem liegt daran, daß der
Adressraum nur für 4GB reicht. Da in
diesen Adressraum außer dem RAM auch
die Adressräume von Erweiterungskarten,
PCI-Bereichen etc. drin sein müssen,
kann nicht alles RAM genutzt werden, es wird
verdeckt (da gehört auch der genannte
AGP Aperture Bereich mit rein).
Wenn nun die Karten beim BIOS
unterschiedlich große Adressräume
Anfordern, wird halt mehr oder weniger RAM
verdeckt. Und dabei scheint die Nvidia
einfach größere Bereiche an
Adressraum haben zu wollen als die ATI.
Und die Adressbereiche haben nicht wirklich
was mit echtem vorhandenen RAM auf den Karten
zu tun, noch wird das verdeckte RAM von den
Karten benutzt, es liegt brach. Das ist etwas
anderes als Turbo-Cache, der tatsächlich
von den Graphikkarten verwendet wird.

Bei Vista mit SP1 hat MS eine typische MS
Lösung für dieses Problem gefunden:
Es wird einfach immer 4GB angezeigt, egal
wieviel davon verwendbar ist.

Das scheint zumindest eine Erklärung zu sein, auch wenn ich das nicht ganz nachvollziehen kann. Die AGP Aperture Size steht seit jeher bei 64 MB. Ich bin sogar der Meinung, daß ich die mittlerweile ganz weglassen könnte.

Nochmal, die Speicheranzeige kommt nicht vom XP, obwohl da dan auch jeweils der korrekte Wert angezeigt wird, sondern vom BIOS.

Da war dann praktisch der Kauf der Karte doppelt gut. Hab sogar mehr nutzbaren Speicher bekommen. Nur eins fällt mir jetzt noch ein. Als ich damals noch 1 GB mit der Nvidia hatte, war der Wert aber meines Erachtens korrekt, also 1024. Hätte ja dann eigentlich weniger sein müssen. Naja, leider nicht ganz nachvollziehbar, aber das mit den Adressbereichen kann schon sein.
Bitte warten ..
Mitglied: Iwan
17.04.2008 um 08:05 Uhr
mal ein Beispiel dazu:
PC mit 4 GB RAM, dazu 2 dicke GraKa mit je 1 GB Speicher, dazu noch eine dicke RAID-Karte mit 512 MB Speicher
somit dürfte ja dann im Bios nur noch ~1,5 GB RAM übrigbleiben, da der Rest ja von den anderen Karten "verbraucht" wird, oder?

ist so nicht ganz richtig, aber etliche Erklärungen und weitere Links findet man hier:
http://www.tomshardware.com/de/foren/240733-4-wird-grafikspeicher-haupt ...
wenn es interessiert, der sollte sich das mal durchlesen
Bitte warten ..
Mitglied: crypticvision
17.04.2008 um 20:34 Uhr
@Iwan: Danke für den Link. Obwohl die sich da ziemlich in die Haare bekommen haben, konnte ich doch einige Informationen entnehmen. Ich vermute, daß ich mit jeder 6600GT ähnlichen AGP Grafikkarte ähnliche "Speicherverluste" hätte. Vermutlich braucht der Bridge-Chip auf der HD3850 weniger "Speicherfenster" und es bleibt somit mehr verfügbarer RAM übrig. Die haben sich zwar in dem Beitrag an irgendwelchem Framebuffer Krempel hochgezogen. Fakt ist, daß die ATI ihren Speicher nur für sich nutzt und dieser Speicher nicht als normaler Arbeitsspeicher genutzt werden kann. Aber das bezieht sich auch nur auf das Thema in dem verlinkten Forum. Eigentlich quält mich im Moment nur noch eine Frage. Ich habe ja jetzt für meine bescheidenen Verhältnisse mehr als genug Grafikspeicher. Kann ich jetzt die AGP Aperture Size abschalten bzw. auf einen minimalsten Wert stellen, oder muß ich dann mit Problemen rechnen? Wird das überhaupt von modernen Grafikkarten noch genutzt?
Bitte warten ..
Mitglied: Iwan
18.04.2008 um 08:44 Uhr
guten morgen

die AGP Aperrture size beschreibt die Menge an RAM, die vom Hauptspeicher maximal abgezweigt wird, wenn der Speicher auf der Graka zu voll ist
es gab mal eine Faustregel, das die AGP Aperturesize entweder 50% oder 200% vom Grafikspeicher betragen sollte (bin mir da nicht mehr sicher), aber seit über einem Jahr trage ich im Bios nur noch 32MB ein (Geforce 6800GT mit 256MB) und bisher habe ich nix von Einbussen gemerkt (davor eigentlich auch nicht)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
RAM Berechung für TS (5)

Frage von MegaGiga zum Thema Windows Server ...

Hyper-V
gelöst Fehler auf Hyper-V nach Tausch eines Mainboard und Raid-Controllers (17)

Frage von Henere zum Thema Hyper-V ...

Router & Routing
VPN für LAN-Clients über Asus RT-AC51-U hinter Fritz 7490 (3)

Frage von Samuel113 zum Thema Router & Routing ...

Windows 7
Reste vo Fenstern nach Tausch der GraKa auf dem Desktop (5)

Frage von akelus zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (10)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...