Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Wie verhält sich VLAN bei VPNs

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: Goreen

Goreen (Level 1) - Jetzt verbinden

02.02.2014, aktualisiert 18:10 Uhr, 1981 Aufrufe, 7 Kommentare

Hi zusammen,

ich bin ein versierter Benutzer-"Profi" mit ausreichend Halbwissen um euch alle zu verwirren! ;)

Mein Ziel:
1. Gewisse Clienten (Teils per VPN Verbindung verbunden) von anderen trennen. Einzelne Clienten sollen jedoch in alle Bereiche kommen können.

2. Broadcast Traffic reduzieren um langsame Inet-Verbindungen nicht unnötig zu belasten.


Ausgangslage:

Netz 1: 192.168.10.0 255.255.0.0 (bei mir) 150000er Leitung (bald 300000er wenn ich geschaft habe 2 Leitungen zu koppeln ;) )
Netz 2: 192.168.1.0 255.255.0.0 (mein Bruder) 2000er-ram Leitung
Netz 3: 192.168.100.0 255.255.0.0 (ein Kumpel) 6000er Leitung
Auf allen Routern läuft Tomato by Shibby.

Es gibt noch weitere 6 Netze in unserem privaten "Tornetz", aber die Lösung wird sich auf alle weiteren übertragen lassen.

Alle netze sind per OpenVpn per tap verbunden was bedeutet Broadcast wird mitgesendet.
Warum Tap und nicht Tun??? Weil bestimmte alte Games den Broadcast brauchen zum connecten.


Frage:
Lässt sich das mit Vlan bzw. Vlan Trunk realisieren?
Es finden sich zwar jede menge Infos in google aber nicht im Bezug auf VPN's.


Vielen Dank schonmal für die zahlreichen Antworten
Mitglied: aqui
02.02.2014, aktualisiert um 17:06 Uhr
Ja das kann man problemlos mit VLANs lösen ! Jeder billige VLAN Switch kann das.
Dieses Forumstutorial erklärt die wie man das macht:
http://www.administrator.de/wissen/vlan-installation-und-routing-mit-m0 ...
bzw. ggf. auch hier:
http://www.administrator.de/wissen/vlan-routing-über-802-1q-trunk- ...
Bzw. wenn dein VLAN "Halbwissen" noch eine Auffrischung nötig hat:
http://www.schulnetz.info/vlan-teil1-die-einkaufsliste-layer2-vs-layer3 ...
Bitte warten ..
Mitglied: Goreen
02.02.2014 um 17:11 Uhr
Hi Aqui,

danke für die schnelle Antwort.

Ich habe es zwar jetzt nur überflogen aber da steht auch nicht wie sich das speziell bei VPN's verhält...oder denke ich gerade verkehrt?
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
02.02.2014 um 19:45 Uhr
Normal sind VPNs eine Layer3-Technologie, also sämtlicher Traffic darüber muss geroutet werden. VLANs sind auf Layer2 angesiedelt und Ethernetspezifisch. Somit gehen diese beim Übergang in ein VPN verloren.

Du nutzt eine Sondertechnik, also Layer2-VPN, darüber werden VLANs weitergeführt, aber halt auch Broadcasts.

Und zu deiner IP-Auflistung: es ist ein gemeinsames Netz, keine drei Einzelnetze.

Um eine Trennung zu bauen, bleibt dir nur die Möglichkeit, VLANs einzusetzen, zu routen und einen Paketfilter einzusetzen. Wenn du nur auf VLANs setzt, steht weiterhin der komplette Traffic überall an und kann problemlos abgegriffen werden. Wireshark sieht ja alles auf der Schnittstelle.
Bitte warten ..
Mitglied: laster
02.02.2014 um 19:55 Uhr
Hallo Goreen,

OpenVPN im Bridgemodus unterstützt wahrscheinlich kein VLAN (bin mir nicht ganz sicher).
Lies mal http://forum.openvpn.eu/viewtopic.php?f=1&t=4972 , da wird ein ähnliches Problem diskutiert.

VG
LS
Bitte warten ..
Mitglied: Goreen
02.02.2014, aktualisiert um 20:33 Uhr
Alles was du sagst stimmt ;)

Ich dachte der Broadcast bleibt im jeweiligen VLAN? Oder meintest du damit das alle vlans durch den tunnel gehen weil es auf layer-2 gebridged ist?

Wenn ich dem Router (VPN-Server) sage, die eingehende VPN-Verbindungen sei zb Vlan 10, dann wäre auch der Broadcast der anderen Vlans weg, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
03.02.2014 um 11:02 Uhr
Das ist soweit richtig. Jedes VLAN ist in sich eine isolierte Layer 2 Broadcast Domain. Wenn du auf dem VPN Router die entsprechenden VPNs in einzelne dort angeschlossene VLANs forwardest, dann bleiben diese Broadcasts auch isoliert in diesen VLANs bzw. VPNs und belasten nicht die anderen VLANs. Das ist auch der tiefere Sinn von VLANs.
Kollege laster äußerte nur die Vermutung das du in deinem OVPN Bridging Szenario auch getaggte 802.1q VLAN Pakete übertragen willst.
Ob das generell möglich ist ist zu bezweifeln, da das eine Ethernet Extension ist. Der VPN Router müsste solche Frames auch im Bridging Mode übertragen bekommen. Meist blockt der Frames mit 802.1q Tagging aber ob das wirklich der Fall ist müsste man testen.
Ist auch hier gar nicht das Thema, da du das ja gar nicht machen willst. Es geht dir ja lediglich darum den gebridgten VPN Traffic in separate VLANs zu forwarden um die Broadcast Last zu minimieren und das kann jeder VLAN fähige OVPN Router mit Links.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
03.02.2014 um 12:56 Uhr
Hallo,

ich denke auf jeder Seite sollten VLANs angelegt werden und dann
werden die VPN Verbindungen hergestellt und dann sollte man vorne
am Router mittels einer eingetragenen Route oder via Firewallreglen (ACLs)
dafür sorgen wer, zu welchem, VLAN Kontakt haben darf und wer nicht.

Also so dass nicht alle VLAN Informationen mitgeroutet bzw. mitübertragen
werden, denn so kann man eben besser direkt im Router vor Ort einstellen
wer wohin darf.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...