Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Veritas Bandlaufwerk 35GB/70GB Wie nutze ich die 70 GB?

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: batman00

batman00 (Level 2) - Jetzt verbinden

06.06.2005, aktualisiert 07.06.2005, 5436 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo, ich hab ein Problem. Bei einem Sicherungsserver ist die Datenmenge jetzt über die 35 GB geklettert. Ich habe ein DLT 35GB/70GB drin und die entsprechenden Bänder. Jetzt sagt der alles was über 35 GB ist, das er neues Band haben möchte. Wo ist der schalter das er das ganze Zeug so komprimiert, damit er die 70 GB nutzt?
Mitglied: horst98
06.06.2005 um 08:46 Uhr
Hallo,

die Komprimierung hängt von der Ansteuerung der Sicherungssoftware ab. Bei der Backup-Software von Windows gibt es bei den erweiterten Einstellungen in der Sicherung das Häckchen 'Mit Kompression'.

Oft gibt es noch einen physikalischen Jumper auf der Rückseite des Tapes, mit dem man die Komprimierung ermöglichen oder verhindern kann. Bei dem vorliegenden Tape weiss ich aber nicht, ob es diesen Jumper gibt. Falls es ihn gibt, muss er auf jeden Fall auf 'Enable' stehen. Vor dem Ausbau also bitte einmal in die Bedienungsanleitung sehen.

Ach ja. Niemand sollte glauben, dass der Faktor 2 bei der Kompression tatsächlich erreicht wird. Bei gemsichten Daten auf Plattenlaufwerken erreicht man in der Regel Werte von 1,25 bis 1,5. Mehr habe ich selten erlebt. Ich glaube, diese Kompression ist ein normaler RLL (Huffman) Algorithmus. Er muss ja sehr schnell gehen. Er ist von der Wirksamkeit vergleichbar mit der Kompression im NTFS-Filesystem. Und mehr als diese einfachen Rechnungen sind da nicht drin.

Gruß
Horst Lüning
Bitte warten ..
Mitglied: stoperror
06.06.2005 um 11:03 Uhr
Bei Veritas habe ich nur die Möglichkeit bei der Sicherung in den Einstellungen "Hardware", "Software" einzustellen.
Ich habe "Hardware" eingestellt. Es gehen aber nun doch nur knapp 22 GB auf ein 20 GB Band, auf das im besten Fall 40 GB passen sollten.
Am Band selbst kann man nur den Schreibschutz setzen.

Ist ein DDS-4 Band von HP C5718A
Das Bandlaufwerk ist ein HP StorageWorks DAT 40.
Kann man da noch was rausholen? Oder muss ich mich damit abfinden, dass nur soviel auf ein Band passt?

Ach so, meine Bänder werden immer als "Seagate 2005/...." erkannt. Aber das sind HP-Bänder und ein HP-Laufwerk. Deshalb bin ich etwas verwirrt.
Bisher hat die Sicherung und das Rücksichern (auch von angeblichen Seagates) erfolgreich funktioniert...

Aha, es gibt also die tapeinst.exe. Gut, die hab ich mal durchgeführt und er hat mir nun auch ein HP-Gerät erkannt. Neustarten geht grad nicht. Morgen früh kann ich's vielleicht machen.

Ich habe bei den Bändern den Typ auf DDS-4 umgestellt und nun wird mir bei Komprimierungsgrad in den Optionen der Bänder unterschiedliches angezeigt:

1:1 bei einem alten Band, dass ich noch unter Linux mit afio und tob verwendet hatte und nun neu inentarisiert habe.

1,14 : 1 bei einem bereits 1x von der Sicherung beschriebenen Band und 1,22 : 1 ebenfalls bei einem von der Sicherung bereits einmal beschriebenen Band.
Ist das normal, dass hier unterschiedliches angezeigt wird?

Werde heute nacht nochmal die Vollsicherung laufen lassen. Mal sehen, vielleicht funktioniert's ja doch noch.

Danke für Eure Hilfe.
Bitte warten ..
Mitglied: horst98
06.06.2005 um 14:41 Uhr
Hallo,

wenn es ein Windows-Server ist, würde ich es einfach einmal mit der Original-Backup-Software versuchen. Da kann man dann grob sehen, was so an Kompression geht.

Unter Linux und unter Windows kann man auch einmal probieren, ein paar Verzeichnisse mit tar oder mit zip zu kopieren und dabei zu komprimieren. Wenn man dabei die einfachste Komprimierung verwendet, sollte man einen ähnlichen Algorithmus verwenden und eine ähnlich hohe Kompression erreichen.

Die Kompression unter Hardware/Software in der Backup-Software ist geradezu ideal. Mit Hardware erreicht man den maximalen Durchsatz ohne die CPU zu belasten. Mit Software dürfte man viel mehr herausholen. Allerdings sollte man das nur dann machen, wenn die CPU nicht sonderlich viel zu tun hat.

Gruß
Horst
Bitte warten ..
Mitglied: batman00
06.06.2005 um 14:45 Uhr
Also ich glaub ich habs. Links von meinem Laufwerk ist ein Knopf da kann man drauf rumdrücken und dann stellt es sich von 35 GB auf 30 Gb + 20 GB + Compression ein.
Mal schauen was die Sicherung Morgen sagen wird. Muss man die Bänder dann neu formatieren oder so? Weil nicht mal so was hab ich gefunden... Oh man. Blödes Vertias. Ich denke mal, wenns läuft ists gut, aber bis es läuft...
Bitte warten ..
Mitglied: horst98
07.06.2005 um 10:12 Uhr
Hallo Batman,

ich hatte auch einmal die BackupExec Software von Veritas und habe genervt aufgegeben. Da sind so viele Schalter dran, dass man verzweifeln kann. Besonders wenn man mehr als 1 Tape für eine Sicherung verwenden muss.

Seit ich W2KServer im Einsatz haben, gehe jetzt einen anderen Weg. Ich sichere täglich meine Arbeitslaufwerke auf eine Archivplatte. Das geht mit dem Sicherungsprogramm von Windows selber (Sicherung auf Datei).

Ich habe dazu drei große Platten (2x250GB+1x400GB) in ein großes dynamisches Laufwerk zusammengefasst. Mit wiederkehrenden Sicherungsjobs schreibe ich jeden Wochentag die Sicherung in ein eigenes Verzeichnis (Mo, Di, ...). Sa und So mache ich diese Sicherung nicht.

Jeden Dienstag sichere ich dann einen Tag dieser Riesendateien auf ein Tape und lagere es von der Firma aus. So kann ein Brand im Rechner maximal die Daten von einer Woche zerstören.

Wenn ich eine Datei zurück spielen muss, so kann ich das aus den 5 Sicherungen auf dem Archiv-Laufwerk tun. Das geht richtig schnell. Wenn ich etwas Älteres brauche, so muss ich jedoch ein Tape auf diese Archiv-Platte zurück schreiben. Das dauert ein paar Stunden.

Ich verstehe nicht, warum alle Software-Hersteller (Veritas, Bakbone, ...) ihre Software so riesig kompliziert machen müssen. Medienpools, Labels, usw.

Heute hat selbst der einfachste User Platten mit mehreren 100 GB Daten. Da muss eine Sicherung auf Knopfdruck gehen. Eine extra Schulung auf eine Software - wie man sie bei BackupExec (Stand 2001) - hätte haben sollen, kann sich doch ein kleines Unternehmen nicht leisten.

Gruß
Horst
Bitte warten ..
Mitglied: batman00
07.06.2005 um 10:21 Uhr
Genau so sehe ich das auch... Mega kompliziert. Naja, vielleicht nicht kompliziert, aber man muss halt wissen wo man draufdrücken muss..
Also heute nacht wurde mal wieder nicht gesichert... Band zu voll. Und das mit 39 GB... MAN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Also doch weitersuchen..
Bitte warten ..
Mitglied: horst98
07.06.2005 um 11:13 Uhr
Hallt Batman,

ich glaube nicht, dass Du fündig werden wirst!! 39GB auf ein 35GB Tape ist ziemlich normal. Ich bekam bei meinen DDS-4 Tapes nur 24 GB auf ein 20/40GB Tape drauf.

39GB auf ein 35GB Band ist ein Faktor von 1,11. Wenn man es nun noch genau betrachtet, so werden die Bandhersteller vermutlich mit 1000 MB pro GB rechnen und das Sicherungsprogramm wird die 39GB mit 1024MB pro GB nehmen. Das wäre dann eine Kompression von 1,14. Doch das nur am Rande.

Betrachte einmal die Daten, die auf Deiner Sicherungsplatte drauf sind. Wenn da viele komprimierte Bilder (z.B. JPG oder TIFF komprimiert) oder Musik- bzw. Videodateien drauf sind, dann geht da mit Kompression gar nix. Die sind schon komprimiert und das Kompressionsprogramm im Tape schafft da auch nicht mehr.

Anders ist es bei Datenbanken und Office Dokumenten. Da ist jede Menge Luft drin und kann komprimiert werden. Wie gesagt: Probier einmal aus, was sich so mit ZIP an Kompression in den verschiedenen Verzeichnissen erreichen lässt.

Ach ja: Ich würde auch einmal nachsehen, ob die Platte vielleicht bereits komprimiert ist. Wenn das Dateisystem selbständig komprimiert - wie es Windows NTFS möglich ist - dann kannst Du später nicht mehr erwarten, als jetzt schon passiert.

@stoperror
Dass auf das Tape nur 22GB drauf passen, kann normal sein. Allerdings würde ich noch einmal checken, ob Dein Tape hinten so einen Jumper für die Kompression hat. Das sollte in der Bedienungsanleitung stehen.

Gruß
Horst
Bitte warten ..
Mitglied: batman00
07.06.2005 um 12:28 Uhr
Hm, na gut. Ich gebe mich geschlagen... Gerade geschaut... Also auf dem Server sind allein 30 GB .jpg Bilder. Da habt ihr wohl recht... Anders wäre es wohl wenn es 40 GB .doc s wären. Die würden da wohl draufpassen. Nun gut. Dann werde ich wohl irgendwie die Bilder rausnehmen und anderst sichern... Trotzdem danke!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Vmware
VMDK File wird jeden Tag 2 GB größer (9)

Frage von conym18 zum Thema Vmware ...

Speicherkarten
Smartphone Android Bluetooth Ordner mit 112 GB auf 32 GB Smartcard (4)

Frage von tueftler2 zum Thema Speicherkarten ...

Backup
gelöst Veritas System Recovery 2013 R2 (3)

Frage von franksig zum Thema Backup ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...