Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Verkabelung zu Hause oder WLan? Was ist Zukunftsweisend?

Frage Netzwerke

Mitglied: 80852

80852 (Level 1)

10.02.2010 um 13:53 Uhr, 5048 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo,

ich stehe vor einem Aufbau eines privaten Heimnetzwerkes in einer neuen Wohnung. Die Wohnung muss noch renoviert und überarbeitet werden. Jedoch bin ich mir nicht ganz sicher welche Technik ich einsetzten soll. Im Grunde spricht nichts dagegen Lan-Kabel mit Anschlussdosen in den Räumen zu verlegen. Jedoch kann ich die Entwicklung der Zukunft nicht ganz einschätzen?

Werden Kabelnetzwerke in ein paar Jahren überhaupt noch benötigt? In wie weit nimmt die Qualität und der Einsatz der WLan-Technik zu? Ich denke WLan ist ja heute schon in fast allen Netzwerkgeräten kompatibel. Doch wie wird dass in Zukunft aussehen? Wird es die Kabeltechnologie ersetzen? Oder bleibt es eine alternative für entsprechende Einsatzgebiete?

In Bezug auf die Wohnung wäre dass natürlich eine wichtige Überlegung, da die Entscheidung ob Patchkabel durch die Wohnung gelegt werden davon abhängt.

Zudem ist auf längere sicht geplant in diesem Heimnetzwerk Vlans einzusetzen. Also praktisch 2 voneinander getrennte Netzwerke. Das tendiert dann so in die Richtung Home-Office und privater Netzwerkbereich oder so in der Art. Wäre so eine Umsetzung des VLans bein Einsatz von WLan überhaupt möglich?

In meiner Überlegung kam ich dazu einen Switch in VLAN1 und VLAN2 aufzuteilen und jeweils einen Acces Point dran zu hängen?
Denn Vlan kenne ich bisher nur bei der Belegung der Ports auf einem Switch? Wie sollte sowas bei einem WLan funktionieren?

Ihr seht, ich bin auf diesem Gebiet recht unsicher und evtl. schlecht informiert. Wäre nett wenn ihr mich aufklären und beraten könnt.

Vielen Dank schonmal ;)
Mitglied: maretz
10.02.2010 um 13:58 Uhr
Ich würde immernoch das Kabel vorziehen. Wenn du das richtig machst kannst du darüber auch gleich Telefon (Analog, ISDN oder VoIP) mitlaufen lassen.

Weiterhin würde ich immer davon ausgehen das WLAN auch seine Schwächen hat - grad wenn mehrere Geräte gleichzeitig arbeiten wollen. Nehmen wir an jemand zieht von einem Rechner grad mal eben das DVD-Image eines Filmes vom internen Server - und du möchtest / musst gleichzeitig noch auf dem Netz arbeiten.... Dann wirst du merken das es beim WLAN nen großen Unterschied macht - und nur weil "300 MBit" draufsteht ist das noch lange nicht drin...
Bitte warten ..
Mitglied: dog
10.02.2010 um 13:58 Uhr
Jedoch kann ich die Entwicklung der Zukunft nicht ganz einschätzen?

Das kann niemand.
In den 80/90ern dachte man Kupfer wäre am Ende und viele Unternehmen haben alles mit LWL ausgestattet.
Die Patchfelder sind heute leer, aber zukunftssicher war es

Werden Kabelnetzwerke in ein paar Jahren überhaupt noch benötigt?

Kabelgebundene Netzwerke waren, sind und werden auch immer besser als kabellose Netzwerke sein.
Das ist einfach ein physikalisches Gesetz

In wie weit nimmt die Qualität und der Einsatz der WLan-Technik zu?

So stark, dass WLAN in Städten z.B. schon garnicht mehr nutzbar ist, weil es viel zu viel Interferenz gibt.

Oder bleibt es eine alternative für entsprechende Einsatzgebiete?

WLAN ist um sich mit dem Laptop in den Garten zu setzen.
Wer etwas anderes damit macht benutzt es entweder als Notlösung oder macht etwas falsch.

da die Entscheidung ob Patchkabel durch die Wohnung gelegt werden davon abhängt.

Würde ich immer machen, wenn ich die Möglichkeit habe.
CAT7 Kabel machen auch noch 10G mit, dürften also die nächsten 5-10 Jahre "sicher" sein.

Wäre so eine Umsetzung des VLans bein Einsatz von WLan überhaupt möglich?

Nein, du bräuchtest dann zwei APs (oder einen AP mit Multi-SSID-Support)

Grüße

Max
Bitte warten ..
Mitglied: ProfessorFalken
10.02.2010 um 14:18 Uhr
Hallo,

ich persönlich würde für die nächsten Jahre auch erstmal auf Kabel setzen. Die Investition ist je nach Anspruch insgesamt überschaubar. Ich habe slebst gerade unser Haus renoviert und eine Cat7 Verkabelung vorgenommen. Insgesamt habe ich für Kabel und Dosen etwa 200€ ausgegeben (Wohnfläche 230m², mehrere Etagen, etwa 12 Dosen). Zwar habe ich gelegentlich einen WLAN-Router für mein Notebook in Betrieb, nutze aber meist eine Dose. Außerdem haben mittlerweile recht viele normale Unterhaltungsgeräte einen Netzwerkanschluss und beziehen aus dem Netz Updates, Zuzsatzinformationen und so weiter. Bei mir sind es die XBox, der BluRay Player und mein Verstärker. Das wird in den nächsten Jahren sicher weiter zunehmen und WLAN haben noch die wenigsten Geräte. Außerdem denke ich, dass es auch nicht besonders gut ist, dass man im privaten Haushalt 5-6 Geräte hat, die einem die Bude vollfunken (ich bin keine Elektrosmog-Angsthase, aber trotzdem). Dann lieber Stecker in die Buschse, zur Not im Wohnzimmer nen kleinen Switch und gut. Auch ein Netzwerkdrucker lässt sich dort aufstellen, wo er nicht stört.

Also kurz gesagt, mit einer Verkabelung machst du nichts falsch, wenn du sowieso renovierst. Und wenn in 10 Jahren die Technik etwas ganz anderes erfordert, hat es dir immerhin ein paar Jahre genutzt.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Notebook & Zubehör
Laptop - gedrückte Leertaste NUR zu Hause im WLAN . (3)

Frage von Milchmann89 zum Thema Notebook & Zubehör ...

Netzwerke
gelöst VPN nach Hause (4)

Frage von mossox zum Thema Netzwerke ...

Netzwerke
gelöst Fragen zur Heimnetzwerk-Verkabelung (13)

Frage von Frankenstein zum Thema Netzwerke ...

SAN, NAS, DAS
NAS für zu Hause (16)

Frage von HansWerner1 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Neue Wissensbeiträge
Sicherheit

Millionen Euro in den Sand gesetzt?

(2)

Information von transocean zum Thema Sicherheit ...

Sicherheit

How I hacked hundreds of companies through their helpdesk

Information von SeaStorm zum Thema Sicherheit ...

Erkennung und -Abwehr

Ccleaner-Angriff war nur auf große Unternehmen gemünzt

(10)

Information von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Heiß diskutierte Inhalte
Humor (lol)
gelöst Freidach Beitrag (40)

Frage von Penny.Cilin zum Thema Humor (lol) ...

Firewall
gelöst Firewall Firmeneimsatz (22)

Frage von wiesi200 zum Thema Firewall ...

Multimedia & Zubehör
gelöst 8 GB USB Stick besitzt nur noch 4 MB Kapazität (13)

Frage von Gwahlers zum Thema Multimedia & Zubehör ...