Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Verständnisfrage DNS Server einstellung der NIC

Frage Netzwerke DNS

Mitglied: Hiroshi

Hiroshi (Level 1) - Jetzt verbinden

21.04.2009, aktualisiert 23:03 Uhr, 4789 Aufrufe, 9 Kommentare

Guten N´abend,
ich habe eine Verständisfrage zum DNS Servereinstellungen in der NIC und im Router,die sich mir gerade nicht erschließen will.


Folgende IP Konfigurationen sind vorhanden.
Router:10.1.1.1
DNS Server vom Router wird durch den Provider Vorgegeben: 123.456.789.123
Mein PC: 10.1.1.2
hatte den Router als Primären DNS Server eingetragen,weil der ja auf den DNS Server des Providers weiterleitet:10.1.1.1
Subnetzmaske ist : 255.255.255.0

Somit funktioniert mein Internet,weil alle in einem Netz sind und die DNS anfrage von meinem Rechner an den Router gegeben wird und von dem Router an den Provider DNS Server. (bis hierher versteh ich es noch)

Was ist aber,wenn ich jetzt meiner NIC als Primären DNS Server nicht mehr die 10.1.1.1 mit gebe,sondern einen DNS Server aus einer anderen Zone,sprich ich geb dem jetzt als Primären DNS Server diese IP 64.81.79.2 mit.

Mein Internet Funktioniert noch immer nur was ich jetzt gerne wissen will wäre: Umgehe ich damit den Vorgegebenen DNS Server des Providers ?

Weil meine Anfrage geht ja jetzt nicht mehr an die 10.1.1.1 und von dort aus nicht mehr an die 123.456.789.123 sondern direkt an 64.81.79.2 , somit müsste wenn ich jetzt nicht ganz so falsch liege,der DNS Server des Providers ja jetzt umgangen werden oder etwa nicht ?

Mit freundlichen Grüßen

Hiroshi
Mitglied: Arch-Stanton
21.04.2009 um 23:14 Uhr
honi soit, qui mal y pense...

Du kannst jeden x-beliebigen DNS-Server eintragen, aber ob Du damit die Vorratsdatenspeicherung umgehst, das ist eine andere Frage. Warum stellst Du Deinen Rechner nicht auf DHCP, dann bekommst Du den "optimalen" DNS, also den des Providers.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: Hiroshi
21.04.2009 um 23:28 Uhr
der Vorratsdatenspeicherung will ich damit nicht umgehen,was ich aber will ist der Zensur die derzeitig stattfindet in Deutschland und ein weiterer Schritt zur Entmündigung des Bürgers bedeutet,will ich aber entgegen wirken.

Und da mein Provider Arcor den Zensurvertrag mit unterschrieben hat,sehe ich mich gerade zu Verpflichtet damit ein zeichen zu setzen,auch wenn es nur ein kleines ist.

Ich persönlich sehe in der Zensur nur eine Verschleierung der Kinderpornographie und nicht das etwas wirklich effektives getan wird,weil ich denke mir,das damit nicht einem Kind geholfen wird,nicht ein Täter gefasst wird,sondern vielmehr nur nach dem Motto verfahren wird "Aus den Augen,aus dem Sinn".

Und derzeitig Zensiert man Lieber den Bürger,als zum bsp. sich direkt an die stelle zu wenden wo die Seite gehostet wird und das so dass diese Kipo Seite vom Netz verschwindet.Welches von diversen Kinderschutzvereinigungen erfolgreich vorgeführt wurde.

Ich sehe in dieser Zensur auch die Gefahr,dass man damit zudem womöglich unliebsame Stimme verstummen lassen will,sozusagen China 2.0 in Deutschland Produzieren will,weil es keine Kontrollstelle des Kontrolleurs also dem BKA gibt.

Und aus diesen Anlass und aus dem Anlass das ich mich nicht Zensiere lasse,sofern ich es umgehen kann,wähle ich lieber einen DNS Server in der festen TCP/IP Konfiguration,als den mir vorgegebenen der Zensiert arbeitet.
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
21.04.2009 um 23:46 Uhr
Hallo,

die "Kinderpornographiesperre" läuft m.W. nach nicht über DNS, sondern tatsächlich über Blocken (bzw. Umleiten) der IP-Adressen. Damit wäre eine Änderung der DNS-Konfiguration unwirksam, weil du weiterhin eine direkte Verbindung zwischen deinem PC (im Providernetz) zu dem Server aufbaust. Ganz generell gesagt: ein Internetproxy sorgt dafür, dass Clients keine direkte Verbindung zum Zielserver (der gewünschten Website) aufbauen. Statt dessen baut der Client eine Verbindung zum Proxy auf, und dieser wiederum zum Zielserver.

Gruß

Filipp

Edit: Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil! Das Gesetz sieht als Mindestanforderung eine Sperrung auf DNS-Basis vor, stellt aber auch weitergehende Maßnahmen frei. Das ist ja noch billiger, als ich gedacht habe. Oh Mann!
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
21.04.2009 um 23:50 Uhr
Da mußt Du aber einen VPN-Tunnel wählen...

Gruß, Arch Stanton

bei einem kleinen Provider angeschlossen
Bitte warten ..
Mitglied: Hiroshi
21.04.2009 um 23:56 Uhr
ok,aber ich ging bisher davon aus,dass nur die DNS gesperrt wird,weil wenn man gesperrte seiten über die IP anwählt soll man noch darauf kommen,zumindest,wenn man dem so glaubt,was man so bei Heise und Co liest und wenn ich über die IP an die unliebsamen und gesperrten Seiten komme,wiederum aber nicht mehr über den Namen,dann gehe ich wie gesagt erst einmal davon aus,dass es über DNS läuft.

Von daher auch die Idee das ich einen anderen DNS Server wähle in meinen Einstellungen.Eben genau dass empfiehlt auch der CCC,wenn man die Zensur umgehen will und stellen auch "freie" DNS Server IPs zur Verfügung.

edit: hab dein edit gelesen,haben wohl Zeitgleich geschrieben
Bitte warten ..
Mitglied: Hiroshi
22.04.2009 um 00:02 Uhr
Zitat von Arch-Stanton:
Da mußt Du aber einen VPN-Tunnel wählen...

Gruß, Arch Stanton

bei einem kleinen Provider angeschlossen

willst du damit sagen,ich muss eine VPN zu einem "freien" DNS Server aufbauen,um Sicherzustellen,dass ich nur von diesem meine Anfragen beantwortet bekomme?
Bitte warten ..
Mitglied: Top44
22.04.2009 um 01:24 Uhr
Quatsch, in erster Linie sind Server im Ausland Sperrfähig.

Zweitens, trage einen externen DNS Server ein, ich denke es sollten 100erte Freie verfügbar sein.

DU musst nicht zwangsläufig den deines Providers nutzen!

Und die IP Adresse anwälen klappt imho auch nicht, gehen wir davon aus das z.B. ein Hoster die Pages Hostet so ist mit 99% sicherheit gesagt, das auf diese IP tausende von domains laufen.

grüße
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
22.04.2009 um 09:39 Uhr
Moin,

M.E. wird das mit den "externen" DNS Servern nicht lang funktionieren. Der Port 53 iste schnell gespert

Und da mein Provider Arcor den Zensurvertrag mit unterschrieben hat,sehe ich mich gerade zu Verpflichtet damit ein zeichen zu setzen,auch wenn es nur ein kleines ist.
Naja, ein bischen finde ich das inkonsequent. Das richtige Zeichen wäre den Provider zu wechseln.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: Hiroshi
22.04.2009 um 10:35 Uhr
Zitat von SlainteMhath:
Naja, ein bischen finde ich das inkonsequent. Das richtige Zeichen
wäre den Provider zu wechseln.

lg,
Slainte
den Provider kann ich nicht wechseln,da es kein Sonderkündigungsrecht aufgrund dieser Geschichte gibt,abgesehen davon sieht das Gesetz welches gerade auf den Weg gebracht wird vor,dass es für alle Provider ->Verpflichtend<- wird.

Und die Provider mit weniger als 10k Anschlüssen,werden im nächsten schritt mit dabei sein,somit bringt ein Provider wechsel genaugenommen gar nichts.

Es gibt sogar in dem Gesetz eine kleine aber feine Änderung und die sieht so aus,dass es sich nicht mehr nur Kipo begrenzt,sondern das es alle möglichen Inhalt sein können,die das BKA in der Liste vorgibt,damit währe ein China 2.0 geschaffen und die Kinder sind nur ein vorgeschobener Grund gewesen.

Traurig und unvorstellbar,aber derzeitige Realität in Deutschland....

Die angesprochen Portsperre wird auch noch kommen,sowie wie viele andere Dinge die uns nicht gefallen werden..
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...