Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Verständnisfrage zum Thema Festplattengeschwindigkeit

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Whity007

Whity007 (Level 1) - Jetzt verbinden

18.12.2012 um 19:32 Uhr, 5400 Aufrufe, 25 Kommentare

Hallo zusammen

Wie der Titel schon sagt, habe ich eine Verständnisfrage.

Ich habe ein Server mit Windows Server Enterprise Edition SP3. Darin arbeitet ein Hardware Raid-Controller. Der Raid-Controller verwaltet 8x 3TB Festplatten mit einem Raid5 Verbund. Das Betriebssystem läuft auf einer Festplatte die nicht im Raid5 eingebunden ist. Nun zu meiner Frage:

Wenn ich mit Aja System Test die Write und Read-Geschwindigkeit messe, komme ich auf eine Write-Geschwindigkeit von ca. 550mb/s und zu einer Read-Geschwindigkeit von ca. 650mb/s. Kopiere ich jetzt eine Datei von einer externen Festplatte, welche mit eSata mit dem Server verbunden ist, auf die Partition im Raid5, komme ich auf eine Übertragungsgeschwindigkeit von ca. 60mb/s. Er kopiert eine mkv oder m2ts Datei von 8GB in ca. 2.5 Minuten. Es ist mir schon bewusst, dass die externe Festplatte die Geschwindigkeit in diesem Fall bremst. Nehme ich aber nun eine bereits auf der Raid Partition befindende mkv oder m2ts Datei und dupliziere/kopier diese auf die selbe Raid Partition, komme ich auch nur auf ca. 60mb/s. Ich verstehe das nicht! Läuft da etwas schief oder ist das normal und eine gute Geschwindigkeit? Oder ist die im Aja System Test berechnete Geschwindigkeit nur theoretischer Natur und gar nicht erreichbar.

Ich hoffe ihr habt meine Frage verstanden und könnt mir eine Antwort geben.

Danke und Gruss
Mitglied: DerWoWusste
19.12.2012, aktualisiert um 00:47 Uhr
Moin.

Die Geschwindigkeit ist nicht sonderlich gut. Faktoren, die eine Rolle spielen:
-ist das Raid währenddessen komplett untätig?
-Treiber des RAID-Controllers
-Einflussnahme eines Virenscanners?
-Platten evtl. verschlüsselt?

PS: immer genau bleiben... mb/s ist etwas anderes als MB/s
Bitte warten ..
Mitglied: Whity007
19.12.2012 um 06:59 Uhr
Hallo DerWoWusste

Danke für deine schnelle Antwort.

Das Raid hat z.Z keine anderen Aufgaben
Die Treiber sind aktuell
Den Virenscanner habe ich abgestellt, bringt aber keine Geschwindigkeitserhöhung
Die Platten sind nicht verschlüsselt.

Es handelt sich um 4k Festplatten von WD.

Teracopy zeigt mir beim kopiren ca. 60MB/s an. Aja System Test beim testen des Raid Write von ca. 550MB/s und Read von ca. 650MB/s.

Was ist den der Unterschied von mb/s und MB/s?

Was wäre den eine gute und akzeptable Geschwindigkeit? Wieso zeigt Aja eine so gute Performance an und beim tatsächlichen Kopiren ist es so viel schlechter?

Danke und Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: 109416
19.12.2012 um 07:21 Uhr
Hallo und Guten Morgen,

wir benutzen ebenfalls RAID5 und ein kopieren innerhalb des RAID-Verbundes dauert länger als von extern.

Nach meinen Recherchen hängt das mit dem "RAID 5" zusammen da doppelte Schreib-und Lesevorgänge notwendig sind um eine Parität aufrecht zu halten.

Bei 8x 3TB Platten geht es schon ordentlich zur Sache. Wir haben nur 4x 500GB + eine Hotspare.

Folgender Link ist zu diesem Thema ebenfalls gut:
http://www.administrator.de/wissen/raid-und-raidlevel-4964.html

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Whity007
19.12.2012 um 07:37 Uhr
Hallo DerWoWusste

Danke für deine schnelle Antwort.

- Das Raid hat z.Z keine anderen Aufgaben
- Die Treiber sind aktuell
- Den Virenscanner habe ich abgestellt, bringt aber keine Geschwindigkeitserhöhung
- Die Platten sind nicht verschlüsselt.

Es handelt sich um 4k Festplatten von WD.

Teracopy zeigt mir beim kopieren ca. 60MB/s an. Aja System Test beim testen des Raid5 ergibt eine Write von ca. 550MB/s und Read von ca. 650MB/s.

Was ist den der Unterschied von mb/s und MB/s?

Was wäre den eine gute und akzeptable Geschwindigkeit? Wieso zeigt Aja System Test eine so gute Performance an und beim tatsächlichen Kopieren ist es so viel schlechter?

Danke und Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Whity007
19.12.2012 um 07:57 Uhr
Guten Morgen Parallex

Vielen Dank für deine Antwort und den guten Link.

Ich verstehe aber immer noch nicht, wieso Aja System Test auf eine so hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeit kommt. Was hast Du den für eine Transfergeschwindigkeit beim Kopieren intern und extern?

Denkst Du ich kann mit meinen 60MB/s zufrieden sein?

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: nevermind2012
19.12.2012, aktualisiert um 08:22 Uhr
Hi

Zitat von Whity007:
Was ist den der Unterschied von mb/s und MB/s?

"M" sind "Mega" (10^6), "m" sind "Milli" (10^-3).

Siehe z.B. auch:
http://www.inf.ethz.ch/personal/zehnder/informatiker/Infk-Masseinh.pdf
Bitte warten ..
Mitglied: Whity007
19.12.2012 um 08:30 Uhr
@ nevermind2012

Danke für die Erklärung - hätte ich eigentlich wissen müssen. Hatte wohl gerade ein Brett vor dem Kopf.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: LordXearo
19.12.2012, aktualisiert um 08:49 Uhr
Morgen,

wenn du öfters intern Dateien kopieren möchtest ist dein Raid 5 Verbund mit der hohen Anzahl der Festplatten wohl nicht das richtige.

60MB/s ist nicht wirklich viel, aber es kommt ja drauf an was für Server-Anwendungen auf deinem RAID laufen werden.

Das Programm wird so hohe Messwerte erreichen, weil es neue Dateien erzeugt undd diese auf die Festplatten schreibt. Das heisst, es müssen vorher keine Daten parallel zum Schreibvorgang gelesen werden.

Ich hab z.B. Messwerte von einem Raid 5+0 hier, 6x300GB 15k Festplatten. Nachdem internen kopieren einger größeren Datei habe ich eine Geschwindigkeit von 140,3MB/s ermittelt.

Gruß

Xearo
Bitte warten ..
Mitglied: Komabaer
19.12.2012 um 08:59 Uhr
Zitat von nevermind2012:
Hi

> Zitat von Whity007:
> ----
> Was ist den der Unterschied von mb/s und MB/s?

"M" sind "Mega" (10^6), "m" sind "Milli" (10^-3).

Siehe z.B. auch:
http://www.inf.ethz.ch/personal/zehnder/informatiker/Infk-Masseinh.pdf

Vermutlich meinter DerWoWusste eher MegaByte und Megabit als Unterschied :o)
Bitte warten ..
Mitglied: LordXearo
19.12.2012, aktualisiert um 09:05 Uhr
Und jetzt fehlt noch der Unterschied zu Mebibyte und dem was das Volk unter Megabyte versteht....
Bitte warten ..
Mitglied: nevermind2012
19.12.2012 um 09:25 Uhr
Zitat von Komabaer:
> Zitat von nevermind2012:
> ----
> Hi
>
> > Zitat von Whity007:
> > ----
> > Was ist den der Unterschied von mb/s und MB/s?
>
> "M" sind "Mega" (10^6), "m" sind "Milli" (10^-3).
>
> Siehe z.B. auch:
> http://www.inf.ethz.ch/personal/zehnder/informatiker/Infk-Masseinh.pdf

Vermutlich meinter DerWoWusste eher MegaByte und Megabit als Unterschied :o)

Dann wären es aber trotzdem keine Megabit sonder Millibit :P

Ok - da ist halt die Frage, ob man ein kleines "b" als Abkürzung für ein Bit definiert.
B für Byte ist ja in Ordnung, bit schreibe ich persönlich lieber aus - man sieht ja wo es hinführt ^^

Aber lassen wir's gut sein Ich glaube es ist zumindest im Grundsatz klar was gemeint war
Bitte warten ..
Mitglied: Whity007
19.12.2012 um 09:34 Uhr
@LordXearo

Ich nutze den Server als Streaming-Server für meine Full-HD Filme im mkv oder m2ts Format und meine Musik. Ich streame diese auf meinen MacMini bzw. meine anderen Streaming-Client um Filme und Musik auf dem Fernseher/Home-Cinema Anlage abzuspielen. Zudem übernimmt der Server die Live Konvertierung beim streamen von Filmen auf meine IOS Geräte. Die Festplatten lesen also hauptsächlich. Schreiben müssen sie einfach beim Kopieren neuer Filme.

Was würdest Du mir für ein alternatives Raid empfehlen? Ich habe mich für ein Raid5 entschieden, weil ich damit nur eine Festplatte an Kapazität verliere. Zusätzlich habe ich alle Dateien auf anderen Festplatten gesichert.

Wieso erreichst Du 140MB/s und ich nur 60MB/s. Ist ja doch ein ziemlicher Unterschied. Denke nicht das es nur an den verwendeten Fesplatten liegen kann.

Ich kann mit 60MB/s leben, da ich ja nich lese oder Schreibintensive Aufgaben am Server laufen habe, aber es nimmt mich einfach wunder wieso.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
19.12.2012 um 09:56 Uhr
HI!

hmhm wir haben hier auch ein HP ML350 G5 mit RAID5 5x600GB, 10k an einem HP P410 - da liegen zwei ESXi Win2003-VMs drauf und in denen komm ich auch nur auf etwa 60MB/s beim kopieren auch übers Gbit LAN komme ich nicht an die 100MB ran. dachte eigentlich, dass ich die Block- und Stripsize zu groß gewählt habe und die schlechte Performance davon kommt.

d.h. das könnte auch am RAID 5 liegen?!

sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: Whity007
19.12.2012 um 10:21 Uhr
@Dirmhirn

Wenigstens hat jemand das gleiche Phänomen

Ich dachte anfangs auch es liegt an der Blockgrösse aber das ist es definitiv nicht. Habe verschiedene Einstellungen ausprobiert und es ändert an der Geschwindigkeit nichts.

Ich habe mich schon gefragt, ob es etwas mit dem Alignment zu tun hat. Aber das glaube ich auch nicht.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: LordXearo
19.12.2012 um 10:27 Uhr
Schwierig eine Empfehlung auszusprechen. So gut bin ich da nicht mehr im Bilde.

Mit einem RAID 1 + 0 fährt man meist immer gut. Hast aber dann die Hälfte an Verlust.
Raid 5 + 0 ist gut für Datenbanken (was auch in meinem Beispiel der Fall war). Da hättest du dann den Verlust von zwei Festplatten und hättest eine erhöhte Lese- + Schreibrate.

Ich würde bei deinem Raid mal probieren, eine der Festplatten als HotSpare zu benutzen. Dann sind nur 7 Festplatten im Betrieb. Ich könnte mir Vorstellen, dass der kopier Vorgang dann etwas zügiger von statten geht.

Gruß

Xearo
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
19.12.2012 um 10:27 Uhr
Hallo Whity007,

Teracopy zeigt mir beim kopiren ca. 60MB/s an. Aja System Test beim testen des Raid Write von ca. 550MB/s > und Read von ca. 650MB/s.
Benutzt Terracopy, denn die gleiche Methode beim Kopiervorgang wie Aja System Test?
Man kann/sollte eben auch nur vergleichbares mit einander vergleichen!

Ich streame diese auf meinen MacMini bzw. meine anderen Streaming-Client um Filme und Musik auf dem
Fernseher/Home-Cinema Anlage abzuspielen.
Und ist dort etwas zu langsam? Oder ruckelt es? Entweder Du hast Geräte die alle einen gewissen Standard
unterstützen, wie zum Beispiel DLNA, oder es bleibt eben mitunter eine reine Glückssache das alles gut miteinander harmoniert.

Was andere Leute für schreib und lese Performance auf Ihrem NAS haben und/oder auf Ihrem Server
würde mich erst einmal nicht stutzig machen, denn deren restliche Netzwerkinfrastruktur kennt man ja auch nicht! Aber bei internem Kopieren würde ich mich auch nicht verrückt machen lassen wollen.
Mit 4k Platten tritt man auch nicht gegen 10k Platten an. Hört sich irgendwie blöd an ist aber halt so.

Das kann sicherlich an einzelnen Komponenten liegen oder aber an mehreren Komponenten gleichzeitig.
Ich frage daher einmal vorsichtig nach, wenn der Dirmhirn von 10k redet gehe ich von 10.000 Umdrehungen in der Minute (rpm) aus!

Wenn ich aber bei Dir 4k Platten lese, frage mich bitte nicht warum, gehe ich eher davon aus das über 4k Sektohrengröße geredet wird aus.

Und das ist definitiv nicht das selbe, im Bezug auf die Festplattengeschwindigkeit, sowie der Schreib und Leseperformance!!!!

Des weiteren wäre ja wirklich einmal schön zu wissen wie viel RAM im Server stecken und was für welcher das ist? Und zum Anderen wäre schön zu wissen was für Hardware das ist auf dem der Windows Server Enterprise Edition mit SP3 läuft! Vor allem welcher Marke der RAID Controller ist, wäre nett.

Denn wenn Du jetzt schreibst das es sich um Consumer oder PC Hardware handelt und dann eben nicht mehr
drinnen ist, weil der Server eben auch eine bestimmte Hardware voraussetzt und man bei gewisser Hardware
vielleicht mit FreeNAS eben besser fährt.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: LordXearo
19.12.2012 um 10:37 Uhr
Woran das liegt wurde ja schon geschrieben.

Du hast 8 Platten von denen erstmal immer wieder gelesen werden muss. Ein Vorgang endet immer mit der langsamsten Platte. Danach wird auf den 8 Platten die Daten + Parität zurückgeschrieben. Dieses ganze "hin und her" verlangsamt das ganze System.
Bitte warten ..
Mitglied: Whity007
19.12.2012 um 10:49 Uhr
Hallo Dobby

Ob Teracopy die gleiche Methode wie Aja System Test benutz weiss ich nicht. Zum kopieren einer Datei von ca. 8GB habe ich ca. 2 minuten 30 sekunden. Das entspricht also ca. 60MB/s und das gibt TeraCopy auch an. Also habe ich definitiv 60MB/s Transfergeschwindigkeit.

Probleme beim Streamen habe ich keine. Es ruckelt also nicht. Die Filme streamen mit ca. 54MBit/s und das sind, wenn ich richtig rechne, ca. 7MB/s. Die Leistujg des Raid sollte also genügen.

Die Platten sind 4k und damit meine ich die Sektorengrösse – sorry.
Beim Raidcontroller habe ich eine Blockgrösse von 64kb, die Sektorgrösse 4K und Write Back gewählt. Wähle ich Write Trough habe ich nur noch ca. 10MB/s.

Ich habe einen Highpoint Rocketraid 2320 Raid-Controller, Ram habe ich 6GB DDR3-1600, CPU Intel i5 3570K 3.4Ghz Quad Core, Festplatten 8x 3TB WD AV-GP

Denkst Du FreeNas wäre die bessere Wahl als Windows Server 2003? Kann ich da einfach wechseln oder muss ich die Festplatten neu formatieren und alle Daten wieder aufspielen? Kenne mich mit FreeNas überhaupt nicht aus.

Gruss und Danke für deine Unterstützung.
Bitte warten ..
Mitglied: Whity007
19.12.2012 um 10:55 Uhr
@LordXearo

Wenn ich eine der 8 Festplatten als Hot-Spare Platte einrichte, verliere ich aber 2 Festplatten oder liege ich da falsch? Wieso wird das Sytsem dadurch schneller? Die Hot-Spare ist ja im Normalbetrieb abgeschaltet und wird erst für den Rebuild aktiviert. Stehe ich da auf dem Schlauch und verstehe da etwas grundsätzlich nicht?

Gruss und Danke für deine Geduld
.
Bitte warten ..
Mitglied: LordXearo
19.12.2012 um 11:16 Uhr
Ja du verlierst dann zwei Platten. Hast aber dann eine auf Ersatz.
Ich vermute bzw. köntne mir vorstellen, dass das Raid mit weniger 6-7 Platten schneller als mit 8 Platten ist. Aber nur wenn auf der Platte gleichzeitig gelesen und geschrieben wird.
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
19.12.2012 um 11:18 Uhr
Hallo,

Festplatten 8x 3TB WD AV-GP
Das sind Consumer HDDs und die GreenSerie war nicht mal für normale Rechner schnell.

Ich weiß auch nicht ob WD das mit den variablen Drehzahlen schon hinbekommen hat. Die ersten HDDs der GreenSerie liefen immer nur mit 5400 rpm.

Raid-Controller habe ich jetzt mal nicht geschaut.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
19.12.2012 um 11:56 Uhr
Hallo Whity007,

Das sind Consumer HDDs und die GreenSerie war nicht mal für normale Rechner schnell.
Und genau darauf wollte ich hinaus, der Dirmhirn hat wohl Platten die mit 10.000 Umdrehungen pro
Minute laufen und Du hast eben nicht solche Platten und daher fand ich es eben nicht in Ordnung
diese mit einander zu vergleichen. Noch dazu an einem RAID Controller der wohl eher wie die restliche Hardware dem Heimbereich (Consumer) oder PC Bereich anzurechnen ist. Freue Dich doch einfach das Du die
60 MB/s an Leistung hast, denn das der RAID Controller theoretisch 300 MB/s an Durchsatz liefert ist doch auch nur die halbe Wahrheit, denn es kommt schon darauf an wie viele Platten und was für Platten
daran angeschlossen werden. Das mit dem FreeNAS kam mir nur so in den Sinn, vergiss es bitte einfach wieder. Denn was der Server sonst noch so zu erledigen hat oder bereitstellt oder muss, ist ja auch nicht bekannt.

Gruß
Dobby

P.S.
Also ich würde mich da nicht so ärgern, da bin ich ganz ehrlich, aber frag doch mal Dr. Google nach
"Robocopy" / "kopieren" / "langsam" dann wirst Du schon was aussage kräftiges darüber finden.
Vielleicht tut es ja auch ein anderes Tool etwas schneller, das meinte ich damit.

Ausgehend von dem Microsoft Enterprise Server SP3
habe ich halt an einen ganz anderen Rechnertyp gedacht, eher so an einen Xeon Prozessor oder auch zwei und eher an 24 GB bis 48 GB RAM, Server Festplatten und einen RAID Controller einem DSP anstatt eines Chips für die Paritäten nebst RAM zum cachen und mit BBU. Als ich dann allerdings das mit der
Musik und den Filmen gelesen habe war ich mir da nicht mehr ganz so sicher, daher die Fragen.
Bitte warten ..
Mitglied: Whity007
19.12.2012 um 12:10 Uhr
@Dobby

Vielen Dank für deine ehrliche Antwort. Mein Server ist definitiv im Consumer Bereich angesiedelt und nicht im High End bzw. Business Bereich. Hätte das schon von Anfang an erwähnen sollen. Du denkst also 60MB/s ist für meine verwendete Hardware eine akzeplable Leistung?!

Gruss und Danke für deine Hilfe.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
19.12.2012 um 12:40 Uhr
Hallo,

Vielen Dank für deine ehrliche Antwort.
Das ist immer die beste Variante auch wenn das manchmal eher weh tut, ich kenne das von mir selber!

Sagen wir es doch einmal so, Du hast Platten die nicht schnell drehen und Strom sparen sollen,
also Energie effizient arbeiten, eben so wie die restliche Hardware. Und der Raid Controller
hat keinen eigenen Speicher zum cachen der Daten, aber es sind viele Platten mit noch mehr TBs im
Betrieb, ich meine von wo soll denn die erwartete Performance kommen? Und was kostet es dann wieder,
Strom soll nächstes Jahr um bis zu 30% steigen!!!! Und es hört sich auch nicht wirklich so an als wenn der Server nur ab und zu an ist!

Naja da muss eben jeder selber wissen was eine gute Leistung ist.
Und das mit Robocopy ist schon lange irgendwie bekannt, das das Kopieren da nicht so sonderlich schnell
geht zumindest über das Netzwerk!

Du denkst also 60MB/s ist für meine verwendete Hardware eine akzeplable Leistung?!
Das würde ich jetzt einmal aufgrund der bekannten aussagen wollen.
Natürlich haben andere Leute andere Leistungswerte keine Frage, aber auf was für Hardware
und mit welcher Software, muus doch wohl auch mit in die Wertung eingehen.


Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Digi-Quick
24.12.2012 um 13:55 Uhr
Kopiere die gleiche Datei mal kmit dem Total Commander, der zeigt dir auch direkt die Geschwindigkeit.
60 MB/s ist definitv zuwenig (es sei denn deine Quellplatte kann nicht mehr "liefern", dazu hast du keinen Benchmarkwert geliefert), wenn man davon ausgeht, daß eine Single Platte im Schnitt 90-100 MB/s schreibt.

Beim Kopieren vom RAID zum RAID liegen konkurrirende Zugriffe vor, die bei Raidcontrollern der einfacheren Art - wie dem Highpoint- nicht gut abgefangen werden können (fehlender Controlercache), da sind die 60 MB/s durchaus noch Realistisch (sind immerhin 120 M/s Durchsatz lesend und schreibend zzgl. Vewaltungsoverhead und Kopfpositionierungszeiten der Platten)

Ungünstig ist aber die Netto Anzahl der Platten, da diese nicht durch 2,4 oder 8 teilbar ist
Ein Raid mit Parität läuft am schnellsten mit 2,4, 8 oder 16 Platten Netto zzgl. der Paritätsplatten)
bei Raid 5 wären das 3,5,9 oder 17 Platten wobei ich ein Raid 5 nicht mit mehr als 5 Platten fahren würde!)
bei Raid 6 wären das 4,6,10 oder 18 Platten
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...