Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Verständnissfrage TRUNKING zwischen 2 Switches(HP 1810-24G)

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: mad-manne

mad-manne (Level 1) - Jetzt verbinden

10.03.2014, aktualisiert 20.03.2014, 3258 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo zusammen,
ich habe mal wieder eine für viele vermutlich banale Frage, wollte aber einfach sicher gehen, ob ich das was ich selbst so recherchiert habe auch richtig verstanden habe.

Es geht um die geplante Verbindung zwischen 2 HP-Switches, mit der ich quasi einen "Backbone" zwischen dem Switch im Server-Raum und dem Lager herstellen will. Geplant wäre hier also 2 CAT-Leitungen zu verlegen(max 50m), die bei beiden Switches an die Ports 23/24 anzuschliessen und diese Ports als TRUNK zu konfigurieren.

Jetzt zu den eigentlichen Fragen:
  • Sehe ich es richtig, dass ich dann zwischen den beiden Switches einen "2GBit-Backbone" erzeugt habe?
  • Sehe ich es weiterhin richtig, dass dieser "Backbone" fehlertolerant ist und bei Ausfall einer Leitung nach wie vor mit 1GBit zur Verfügung steht?
  • Welche TRUNK-Methode wäre da richtig ... Static, LACP active oder LACP passive ?
  • Kann ich die Verbindung skalieren, in dem ich nachträglich noch bis zu 2 weitere Leitungen hinzufüge?
  • Was gibt es sonst noch zu beachten?

Freue mich über euer Feedback,
Manne.

Mitglied: dog
LÖSUNG 10.03.2014, aktualisiert 20.03.2014
die bei beiden Switches an die Ports 23/24 anzuschliessen und diese Ports als TRUNK zu konfigurieren.

Soweit nichts außergewöhnliches.

Sehe ich es richtig, dass ich dann zwischen den beiden Switches einen "2GBit-Backbone" erzeugt habe?

Nein, du hast einen 2x1Gbit Link erzeugt.
Der signifikante Unterschied ist, dass du zwar 2Gbit über den Link bekommst, aber eine einzelne Verbindung zwischen zwei Geräten niemals über 1Gbit gehen kann.

Sehe ich es weiterhin richtig, dass dieser "Backbone" fehlertolerant ist und bei Ausfall einer Leitung nach wie vor mit 1GBit zur Verfügung steht?

Ja.

Welche TRUNK-Methode wäre da richtig ... Static, LACP active oder LACP passive ?

Ich würde statisch empfehlen.

Kann ich die Verbindung skalieren, in dem ich nachträglich noch bis zu 2 weitere Leitungen hinzufüge?

s.o.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
LÖSUNG 10.03.2014, aktualisiert 20.03.2014
LACP active ist wohl etwas flexibler als stastisch. Zumal du über eine Erweiterung nachdenkst.
http://de.wikipedia.org/wiki/Link_Aggregation_Control_Protocol

Dein Backbone ist ein echter zwei Gigabit Backbone.
Wie sich das aufteilt ist egal, da kein einziges Endgeräte mehr als 1 Gigabit macht.

ansonsten siehe @dog

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
LÖSUNG 10.03.2014, aktualisiert 20.03.2014
Hallo,

Welche TRUNK-Methode wäre da richtig
Das ist immer auch ein wenig davon abhängig
was man denn genau damit erreichen möchte
und vor allem für wen und wie viele Geräte bzw.
Benutzer.

Es gibt aber auch mehrere unterschiedliche Punkte
die gerne bzw. Gegebenheiten und die werden leider
nur all zu oft miteinander bzw. durcheinander gemischt.

- Loadbalancing oder Failover
Beider Lastverteilung (Loadbalancing) sind alle beteiligten Kabel
und Ports in Benutzung und bei der Ausfallsicherheit "Failover" eben
nur die Hälfte der Kabel und Ports



- LAG (Link Aggregation Group)
Minimum 2 Ports und Maximum 8 Ports

- statische und dynamische LAG (Link Aggregation Group)
Statisches LAG = Konfiguration manuell und auf beiden Seiten völlig identisch angelegen und
ein Art des STP (Spanning Tree Protocols) benutzen wie dem RSTP oder MSTP


Dynamisches über das LACP (Link Aggregation Controll Protocol)
Dort gibt es zwei verschiedene Modi active/passiv und active/active

- Trunk verbindet zwei oder mehrere Switche miteinander und führt darüber VLANs

- Uplink verbindet zwei Switche miteinander

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: mad-manne
20.03.2014 um 18:49 Uhr
Hallo nochmal zusammen,
tja .... so hundertprozentig habe ich noch nicht verstanden, was da so im Detail möglich ist oder nicht.

Immerhin weiss ich aber nun, dass mein Plan sich grundsätzlich umsetzen lässt. Den Rest teste ich dann, sobald ich den zweiten Siwtch am Start habe.

Danke erstmal für die Antworten,
Manne.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Switche und Hubs
gelöst LAG zwischen SG300-Switches macht Probleme. Wer weiß Rat? (31)

Frage von White-Rabbit2 zum Thema Switche und Hubs ...

Netzwerkmanagement
gelöst HP 1920 24G Switch QOS-Problem bei Portzuweisung mit DHCP Relay (4)

Frage von farbschmelz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Netzwerkmanagement
gelöst LACP Trunk über 2 HP V1910 Switches (5)

Frage von ResalSR zum Thema Netzwerkmanagement ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Neue Wissensbeiträge
Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Router & Routing

PfSense auf Supermicro Intel Xeon D-15x8 SoC Bare Bone

Tipp von Dobby zum Thema Router & Routing ...

Windows Server

Exchange 2010 auf Windows Server 2016 und AD

(2)

Tipp von Herbrich19 zum Thema Windows Server ...

KVM

How to: Libvirt Port forwarding

(2)

Anleitung von fundave3 zum Thema KVM ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
über Vmware auf eine FritzBox mit IPv6 per VPN (17)

Frage von Zockervogel zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
gelöst Netzlaufwerk RemoteApp auf Win 2012 R2 Terminalserver funktioniert nicht (12)

Frage von grenzde zum Thema Windows Server ...

Basic
Programmierung von Windows Programmen (8)

Frage von Ghost108 zum Thema Basic ...