Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Vertauschte Laufwerkbuchstaben

Frage Microsoft Windows Installation

Mitglied: MilchDrinker

MilchDrinker (Level 1) - Jetzt verbinden

14.05.2009, aktualisiert 11:23 Uhr, 8632 Aufrufe, 13 Kommentare

Nach Partitionsänderung & Erstellung sowie abgebrochenem Windows-Setup vertauschte Laufwerkbuchstaben.

Hallo zusammen

Ich habe folgendes Problem:
Vorgestern wollte ich mit Acronis DiskDirector 10 eine neue Partition (fürs Backup) erstellen und eine bestehende vergrössern. Das funktionierte auch, als ich den Computer gestern wieder hochfahren wollte kam die Meldung "NTLDR is missing". Der DiskDirector hatte die vergrösserte Partition als Bootpartition aktiviert, und dort war natürlich kein Windows XP installiert...
Von mittelschwerer Panik verwirrt, versuchte ich mithilfe der WindowsXP CD-Rom die Reparatur-Konsole zu starten, inizierte aber fälschlicherweise das Installationssetup für die neue Bootpartition. Ich brach das Setup so gut es ging ab und startete mit einer Rettungscd, derUltimate Boot CD 4 Windows, einer Mischung aus Bart-PE und Ultimate Boot CD. Mittels dem Tool Erasmus Disk Partioniner wurde mir die Situation bewusst:

Prä-Repartitionierung (Alles Primäre Partionienen)
(SATA)HDD0; E: Programme , H: Images, F: Games
(SATA)HDD1; C: System (Aktive Partition), I: Sonstiges
DVD; D:

Nach DiskDirector
(SATA)HDD0; E: Programme (10GB grösser, Aktiv) , H: Images, F: Games
(SATA)HDD1; C: System, I: Sonstiges, J: Downloads(neu)
DVD; D:

Nach überschneller Windowsinstallation
(SATA)HDD0; C: Programme (mit falscher Win Installation, Aktiv) , E: Images, F: Games
(SATA)HDD1; D: System (mit richtiger Win Installation, G: Sonstiges, H: Downloads
DVD; X:

Mit TestDisk habe ich dann die Bootpartion wieder auf die ursprüngliche Partition umgebogen, also auf D:System.

Jetzt habe ich nur noch ein Problem wie stelle ich wieder die ursprünglichen Laufwerkbuchstaben her??? Also:

Gewünschte Ansicht
(SATA)HDD0; E: Programme , H: Images, F: Games
(SATA)HDD1; C: System (Aktiv), I: Sonstiges, J: Downloads
DVD; D:

Vielen Dank
Mitglied: Shadowhawk
14.05.2009 um 11:29 Uhr
Normalerweise sollte Acronis in der Lage sein, die Laufwerke samt Buchstaben entsprechend anzupassen. Allerdings solltest Du diese über eine Windows XPE-LiveCD (wo Acronis am besten schon enthalten ist) da es sonst ab und zu Probleme geben könnte.

Allerdings musst Du dabei auch die Paritionen ändern (sprich welche aktiv ist / sein soll)

Wo genau muss ich nachher erstmal raussuchen wenn ich wieder in der Firma bin. (Außer hier ist jemand schneller ^.^)
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger000
14.05.2009 um 11:35 Uhr
Kannst du damit leben, dass vor dem System ein D steht?? Also ich weiß das du es sonst mit mountvol in der Kommandozeile ändern kannst.
Bitte warten ..
Mitglied: MilchDrinker
14.05.2009 um 11:39 Uhr
Hallo Shadowhawk und Metzger

@Shadowhawk
Partition ist wieder die richtige Aktiv, also die erste Partition auch HDD1, das Problem ist nur noch das alle Partitionen die falschen Laufwerkbuchstaben haben.
Wenn ich die Laufwerkbuchstaben über mein Bart-PE diskmanager verändere, werden diese Änderungen nicht in den MBR? / boot.ini / ...? geschrieben, sondern sind nur solange gültig, bis ich das nächstemal neustarte, dann ist wieder alles auf dem Stand von:

(SATA)HDD0; C: Programme (mit falscher Win Installation, Aktiv) , E: Images, F: Games
(SATA)HDD1; D: System (mit richtiger Win Installation, G: Sonstiges, H: Downloads
DVD; X:

@Metzger
Nein, denn ich komme ja gar nicht ins Windows rein, denn es stimmen ja alle Pfade nicht mehr, wenn früher das Windows auf der C: Platte war.
Bitte warten ..
Mitglied: Shadowhawk
14.05.2009 um 11:43 Uhr
Alternativ dürfte dir Partition Magic bzw. Drive Mapper helfen.
Bei einer XP-Partition sollten die beiden noch greifen können ;)
Bitte warten ..
Mitglied: MilchDrinker
14.05.2009 um 11:56 Uhr
Danke für die Prompte Antwork Shadowhawk

Partition Magic wird meines wissens seit Version 8.05 aus dem Jahr 2004 nicht mehr weiterentwickelt, also nicht gerade die sicherste Lösung^^
GParted wäre ja ein ähnliches Programm, habe sogar eine Knoppix 6.0.1 CD bereit, wäre das vielleicht ein Versuch wert?

Apropos: Wo werden eigentlich diese Partitionsinformationen gespeichert?
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger000
14.05.2009 um 12:00 Uhr
Ich weiß nicht ob es klappt, aber starte mal von einer windows PE CD und versuche es mal mit mountvol in der Kommandozeile.
erst strg+r und dann cmd eingeben.
erstmal mountvol alle Verzeichnisse auflisten lassen. Dann suchst du dir die raus wo D: angegeben ist.
dann müsste soetwas davor stehen \\?\Volume{233b1b0c-be98-11dd-86a2-806d6172696f}. das kopierst du und löscht erstmal die zuordnung mit mountvol D: /D und erstellst es neu mit mountvol C: \\?\Volume{233b1b0c-be97-11dc-86a2-806d6172696f}.

So kannst du es dann auch mit den anderen machen.
Bitte warten ..
Mitglied: Shadowhawk
14.05.2009 um 12:03 Uhr
Ja, wird zwar nichtmehr weiterentwickelt aber es funktioniert immernoch erfolgreich für alle XP-Versionen (Nur mit Vista und folgend inkompatibel.

Hab auf einer anderen Seite folgenden Text gefunden:

Über einen Trick und einen Eingriff in die Registry von Windows können Sie der Systempartition wieder den alten Laufwerksbuchstaben C: zu ordnen.



Sehen Sie als erstes in der Datenträgerverwaltung oder im Arbeitsplatz nach, welcher oder welche Lauswerksbuchstaben vom Betriebssystem noch nicht vergeben sind und notieren sich einen davon. Merken Sie sich auch gleich den Laufwerksbuchstaben für die Systempartition.



Öffnen Sie den Registry – Editor über Start | Ausführen | regedit. Navigieren Sie nun zu dem Eintrag: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\Mounted Devices



Suchen Sie nun den Eintrag \DosDevice\C, markieren diesen und drücken anschließend die F2 – Taste oder klicken einmal rechts auf den Eintrag und wählen Umbenennen. Ändern Sie den Buchstaben C in den von Ihnen vorher notierten Laufwerksbuchstaben um, zum Beispiel H!

Also von \DosDevice\C nach \DosDevice\H

Nachdem Sie die Änderungen mit Enter übernommen haben, ist der Laufwerksbuchstabe C wieder für die Systempartition frei.



Suchen Sie nun den Eintrag der Systempartition heraus, bei unserem Beispiel gingen wir hier von dem Laufwerk G aus. Also \DosDevice\G und benennen diesen in \DosDevice\C um.



Schließen Sie nun alle laufenden Programme, auch den Registry-Editor und starten den Computer neu. Die Änderungen sollten vom Betriebssystem übernommen worden sein. Mithilfe der Datenträgerverwaltung und / oder dem Arbeitsplatz können Sie die Änderungen überprüfen. Sollten die Laufwerksbuchstaben noch immer nicht korrekt sein, wiederholen Sie die oben aufgeführten Schritte.



Das ganze funktioniert nur dann einwandfrei, wenn die Systempartition vorher auch C war. - Wurde Ihr Betriebssystem auf C installiert und es wurde nach einem Neustart auf einen anderen Laufwerksbuchstaben verschoben und Sie haben dann Programme installiert, kann es nach einer Änderung auf den Laufwerksbuchstaben C zu Problemen beim Systemstart von Windows kommen.

Das liegt daran, dass Windows nun die installierten Programme auf einem anderem Laufwerksbuchstaben sucht. Aus diesem Grunde sollten Sie beim Ändern des Laufwerksbuchstaben die Registry nach Einträgen durchsuchen, wo die Pfade zu Programmen, Anwendungen und Diensten auf den alten Laufwerksbuchstaben verweisen. In unserem Beispiel lag ja Windows auf G, also verweisen auch alle anderen Pfade auf G. Ändern Sie nun wie oben angegeben den Laufwerksbuchstaben und durchsuchen dann die Registry nach Werten wie G:\ und ändern diese in C:\, damit das Betriebssystem beim nächsten Neustart auch die richtigen Pfade findet.

Vielleicht hilft das ja weiter.
Bitte warten ..
Mitglied: MilchDrinker
14.05.2009 um 12:32 Uhr
Hallo Metzger und Shadowhawk, danke für eure Antworten

@Metzger
Hast Du eine detaillierte Anleitung oder Dokumentation? Ich möchte einfach noch ein paar Infos mehr, nur um sicher zu gehen, nix gegen Dich oder so...

@Shadowhawk
Dieses Verfahren habe ich auch schon gefunden werde heute abend mal diese Einträge in der Registry verifizieren.

@All
Mich würde einfach immer noch interessieren wo die ganzen Partitionseinstellungen abgelegt werden. Die Boot.ini regelt ja meines Wissens nur, wo sich das Betriebssystem befindet welches gestartet werden soll. Befinden sich die Informationen im MBR? Wenn Ja, kann man den irgendwie decodieren?

Gruss
Der Milchsäufer
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger000
14.05.2009 um 13:07 Uhr
genaue Dokumentation habe ich leider nicht aber wenn du in der Kommandozeile mountvol /? schreibst kriegst du den Befehl gut erklärt. Ich weiß halt nur nich, ob es mit der Systempartition klappt, wenn du es mit einer PE machst. Bei den anderen Partitionen klappt das wunderbar. Damit habe ich bei mir z.B. auch die Buchstaben A und B einer Partition zugeordnet und ist auch nicht schwer.

Wo die Partitionstabelle sich genau befindet kann ich dir leider nicht sagen. aber mit mountvol denke ich mal kann man Sie sehr gut auslesen.
Bitte warten ..
Mitglied: MilchDrinker
14.05.2009 um 15:41 Uhr
Eigener Lösungsansatz:

Das Problem mit der automatischen Vergabe der Laufwerkbuchstaben könnte zumindest für die Systempartition vielleicht folgendermassen umgangen werden: Die SATA-Kabel tauschen, so das die HDD0 zur HDD1 wird und umgekehrt. Dann würde die Systempartition die momentan D: ist automatisch als C: deklariert werden...

Wäre das ein möglicher Workaround, oder bin ich auf der falschen Fährte?

Gruss
MilchDrinker
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger000
14.05.2009 um 16:58 Uhr
Ich glaube nicht, dass es damit zu tun hat. Die Laufwerksbezeichnungen liegen ja nur an der Software und nicht an der Hardware. Wenn du ja z.B. Unix installiert hättest wäre ja auch niemals ein C:\ oder vergleichbares vorhanden. Die Struktur wird ja meist nur durch die OS angegeben.
Bitte warten ..
Mitglied: MilchDrinker
15.05.2009 um 08:21 Uhr
So, das Problem hat sich gelöst. Zur Lösung hat mich eine Mischung aller Lösungsansätze geführt. Mittels einer Kombination der Methode Metzger und Shadowhawk habe ich die Zuweisung der Laufwerksbuchstaben in einem Remote-Registryeditor überprüft und konnte dann mein WinXP ohne Probleme starten.

Vielen Dank an die Antwortschreiber und ein schönes Wochenende
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger000
15.05.2009 um 14:00 Uhr
Gern geschehen und wünsche ich dir auch
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...