Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Verzögertes Starten eines Loginscripts

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: darkcube

darkcube (Level 1) - Jetzt verbinden

30.06.2010, aktualisiert 18.10.2012, 10215 Aufrufe, 12 Kommentare

Tach liebe Gemeinde

Ich such mich schon dumm und dämlich, finde leider keine passenden einträge die mir weiterhelfen könnten.

ich verwende bei kunden eine Inventarisierungssoftware welche "problemlos" über ein loginscript funktioniert. Das problem dabei ist leider, das gewisse Arbeitsstationen darauf mit einem sehr langem login antworten bzw. sogar mit stillstand. Von daher kann ich die option direkt beim login nicht verwenden. Batch ausführen beim logout ist ebenfalls nicht möglich da einige notebooks dabei sind und vorallem unzählige benutzer die einfach keine sekunde warten wollen.

nun meine frage.
wie kann ich ein Script im netzwerk ausführen lassen welches nicht direkt beim anmelden oder abmelden startet?
kann man beim login eine verzögerung einbauen um das programm zb. 15 min nach dem start auszuführen?
oder gibt es etwas ganz anderes dafür?

Ich hoff ihr könnt mir da weiterhelfen, google konnte es nicht so recht

grüsse

darkcube
Mitglied: StefanKittel
30.06.2010 um 18:05 Uhr
Hallo,
google doch mal nach sleep.exe.
Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
30.06.2010, aktualisiert 18.10.2012
Moin,
Zitat von StefanKittel:
Hallo,
google doch mal nach sleep.exe.
*hust*
Das ist aber kontraunproduktiv und sorgt nur dafür, dass das Loginscript noch länger braucht.
Wenn es so eingestellt ist, wie es sein soll - starte erst dann bunti wenn scriptie beendet - dann willst du garantiert nicht an seiner Stelle ans "kunden" Telefon gehen

01.
at /?
zusammen mit z.B
01.
set /a startup=%time:~-12,2%+1
ergibt dagegen ein ganz schnelles Ergebniss, dass dafür sorgt, dass der start der Inventarisierung eine Stunde nach dem login beginnt und das das loginscript trotzdem "sofort" weiter/ zum Ende kommt.
Und mit etwas mehr Zeilen - gehts auch mit 15 minuten, aber dann muß man "rechnen" - wenn der User sich eine minute später als x Uhr 44 minuten 59 sekunden angemeldet hat...
Von daher 1 Stunde passt auch?

Gruß

edit: Hut ab, es gibt ja kaum was im B Bereich, dass der Biber noch nicht gebaut hat. /edit
edit² vote 4 it
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
01.07.2010 um 00:05 Uhr
Nabend,

im Loginscript einfach ein zweites Script starten das erstmal eine nicht existierende Adresse pingt und zwar so oft wie Sekunden bis zum Start verstreichen sollen.
Dazu gibts den Parameter -n. Da der Timeout beim Pingen in der Regel auf 1000 Millisekunden steht kann man die Sekunden entsprechend einfach als Parameter -n übergeben.

Einfacher geht eigentlich kaum, keine Tools oder Scripte die einen irgendwie ärgern können.

grüße,

Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: 90776
01.07.2010 um 09:15 Uhr
Hallo erstmal
ich weiss ja nicht ob sie schon wussten,
dass es nicht darum geht das script zu pausieren,
sondern darum ein weiteres zu einem späteren Zeitpunkt auszuführen

ping --> Pausieren eines scripts
biber's script --> errechnen einer neuen zeit zur ausführung

Gruss
Switcher
Bitte warten ..
Mitglied: BigWim
01.07.2010 um 09:16 Uhr
Zitat von 60730:
Das ist aber kontraunproduktiv und sorgt nur dafür, dass das Loginscript noch länger braucht.

würde nur dann im Sinne des Erfinders funktionieren, wenn das zweite Script mit "Start" aufgerufen wird und die Sleep.exe sich im zweiten Script befindet
Das aufrufende Script läuft dann weiter, wenn wir von Batch reden. Unsere LoginScript ist ein KixScript. Dort gibt es dann die Möglichkeit mit Run andere Scripte aufzurufen, ohne auf das Ende zu warten.

Aber das mit dem AT Befehl ist auch eine SuperIdee. Ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen. Danke!

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
01.07.2010 um 10:34 Uhr
Zitat von St-Andreas:
Nabend,

moin,

im Loginscript einfach ein zweites Script starten...
Nochmal - wenn der Explorer erst dann angezeigt wird - wenn das Loginscript beendet ist .- dann ist es wurst, ob das loginscript aus einem, zwei oder 500 gestarteten scripten besteht. Auch Kix mit run ist da keine Ausnahme.

das erstmal eine nicht existierende Adresse pingt und zwar so oft wie Sekunden bis zum Start verstreichen sollen.
Dazu gibts den Parameter -n
die Zeile ist mit verlaub *bullshit²* ein simples ping /? beantwortet das und die Funktion, von -n


Da der Timeout beim Pingen in der Regel auf 1000 Millisekunden steht kann man die Sekunden entsprechend einfach als Parameter -n übergeben.
  • schrieb ich schon Bullshit³?

Einfacher geht eigentlich kaum, keine Tools oder Scripte die einen irgendwie ärgern können.
ja klar....

grüße,

Andreas

zurück.

Im Idealfall ist zuerst die Frage, dann eine Antwort, gefolgt von einer guten Antwort, die dann von einer besseren Antwort getoppt wird.Hin und wieder auch mal ne Gegenfrge und am Schluß der grüne Haken.
Das sollten wir aber nochmal üben....
Bitte warten ..
Mitglied: smarties
01.07.2010 um 10:43 Uhr
Hi,

1. Methode:
ping 127.0.0.1 -n 30 > nul
für 30 Sekunden usw.

2. Methode:
Mit dem Taskplaner/Aufgabenplaner 15 Minuten nach dem Anmelden eine Batch starten.

Gruß
smarties
Bitte warten ..
Mitglied: BigWim
01.07.2010 um 10:46 Uhr
Zitat von 60730:
> im Loginscript einfach ein zweites Script starten...
Nochmal - wenn der Explorer erst dann angezeigt wird - wenn das Loginscript beendet ist .- dann ist es wurst, ob das loginscript
aus einem, zwei oder 500 gestarteten scripten besteht. Auch Kix mit run ist da keine Ausnahme.

Sorry, zumindest im Bezug auf KIX muß ich Dir widersprechen, aber ich weil hier keinen Streit vom Zaun brechen.
Ist bei uns im Einsatz und funktioniert. Ich hoffe nicht zufällig.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: darkcube
01.07.2010 um 10:58 Uhr
danke erstmal für all eure antworten

Zitat von smarties:
2. Methode:
Mit dem Taskplaner/Aufgabenplaner 15 Minuten nach dem Anmelden eine Batch starten.

Ist die Methode mit "Geplante Tasks" auf jeder maschine einzurichten nicht eher aufwenig? vorallem wenn du ein paar mehr hast ?
zudem weiss ich nur von WinXP das dieser Freigegeben ist, jedoch hab ich noch nichts darüber gelesen bzw. selber gefunden bei Vista oder WIndows 7.

Grüsse

darkcube
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
01.07.2010 um 14:34 Uhr
Ok,

Du hast mich wohl nicht richtig verstanden. Da hab ich mich wohl missverständlich ausgedrückt.

1.) Wenn man aus einem loginscript heraus ein zweites Script startet (z.B.: "start /min script.cmd") dann wird dieses zweite Script ausgeführt OHNE das loginscript zu behindern, stoppen oder sonstwas. Das loginscript geht direkt nach ausführen der Zeile mit dem start weiter und beendet sich ordnungsgemäss (wenn es denn sauber läuft). Damit wird auch Dein Explorer angezeigt.

2.) Das was ich mit dem ping-Befehl schrieb ist ausdrücklich KEIN Bullshit, weder großgeschrieben, kleingeschrieben, fett oder sonstwas. Meine Aussage ist das ich über den Parameter -n 123 die Anzahl der Sekunden übergeben kann die ich das ganze pausieren lassen möchte. Ich habe NICHT geschrieben das dieser Parameter -n eine Pausenfunktion darstellt oder sonstwas. Betrachte bitte meine Aussage zu -n im Gesamtkontext.

Danke fürs zuhören.
Bitte warten ..
Mitglied: smarties
01.07.2010 um 19:15 Uhr
Hi,

Zitat von darkcube:
danke erstmal für all eure antworten

> Zitat von smarties:
>
> 2. Methode:
> Mit dem Taskplaner/Aufgabenplaner 15 Minuten nach dem Anmelden eine Batch starten.

Ist die Methode mit "Geplante Tasks" auf jeder maschine einzurichten nicht eher aufwenig? vorallem wenn du ein paar mehr
hast ?
zudem weiss ich nur von WinXP das dieser Freigegeben ist, jedoch hab ich noch nichts darüber gelesen bzw. selber gefunden bei
Vista oder WIndows 7.

Grüsse

darkcube

Hi,

stimmt. Man müsste dann tatsächlich an jeden Rechner einmal ran. Weil der Taskplaner/Aufgabenplaner nicht freigegeben ist. Aber wenn man sowieso schon an jeden PC muss, kann man den Planer auch gleich lokal aktivieren. Bei 50 PC würde ich das noch machen, aber bei Deinen 1000 Kunden ist das wohl nicht praktikabel.

Bleibt noch die Methode mit dem Ping. Rufe aus der ersten Logonscript eine zweite Batchdatei auf z.B. mit "start zweitebatch.bat /min" Die beiden Scripts laufen dann parallel. In der zweiten machst Du dann 120 Sekunden Pause mit dem Ping und führst dann Deine Software aus

Wichtig ist bei beiden Batchdateien ein "exit" am Ende der Batchdatei weil ich gemerkt habe das ab und zu in Vista und 7 die Batch nicht schliesst sondern wartet bis das aufgerufene Programm ebenfalls beendet wird.

Gruß
smarties
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
02.07.2010 um 07:55 Uhr
Zitat von smarties:
Hi,

stimmt. Man müsste dann tatsächlich an jeden Rechner einmal ran. Weil der Taskplaner/Aufgabenplaner nicht freigegeben
ist. Aber wenn man sowieso schon an jeden PC muss, kann man den Planer auch gleich lokal aktivieren. Bei 50 PC würde ich das
noch machen, aber bei Deinen 1000 Kunden ist das wohl nicht praktikabel.

*hust*
wenn man die Rechte für die computerstartupskripts bzw. die GPO hat, muß man nicht mit dem Firmenmopped an die Kisten.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
"geräte und drucker" unter w8 bzw. w10 zu starten dauert ewig (5)

Frage von tobias3355 zum Thema Windows 10 ...

Windows 7
Linux über Windows 7 Bootloader starten (4)

Frage von oecke77 zum Thema Windows 7 ...

Windows Installation
PXE Boot-Von CD Starten (2)

Frage von STITDK zum Thema Windows Installation ...

Windows 7
Dataline Office benötigt zum starten Admin-Rechte (3)

Frage von ingoue zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...