Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Verzeichnisse auf USB-Stick

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: tester12

tester12 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.10.2008, aktualisiert 22.10.2008, 3739 Aufrufe, 20 Kommentare

Hallo alle zusammen,

ich habe folgendes Problem: Und zwar vergesse ich bei uns in der Schule nach Unterrichtsende öfter mal bestimmte Verzeichnisse auf den USB-Stick zu kopieren. Da wir aber keine Adminrechte haben, kann ich natürlich kein Programm installieren, was solches für mich erledigen könnte. Nun weiß ich, daß man sowas auch mit einer Batchdatei machen kann. Nur weiß ich nicht so recht wie, denn das Skript sollte auf dem US-Stick automatisch beim Herunterfahren des PC´s ein Verzeichnis anlegen, das das aktuelle Datum, oder eventuell eine Art Versionshinweis enthält, der sich jedesmal um eins hochzählt. Kann mir da jemand von euch helfen bitte ?
Mitglied: VW
12.10.2008 um 16:08 Uhr
Moin,

frage doch einfach mal im Bereich Entwicklung --> Batch nach. Biber und Bastla sind dort die "Haupt-Batcher".

Beim Herunterfahren wird vermutlich nicht gehen, aber, wie wäre es mit xcopy, um Ordner zu kopieren? Das Skript könntest du dann manuell vom USB-Stick starten.

MfG,
VW
Bitte warten ..
Mitglied: miniversum
12.10.2008 um 16:08 Uhr
Das mit dem Kopieren ist kein Problem.
Mit Datum wäre das dann so:
01.
@xcopy "C:\Quellverzeichnis" "%~d0\Sicherung vom %date%" /E
Die müßtest du allerdings manuell starten. Das ausführen beim herunterfahren kannst du denke ich ohne Adminrechte nicht herbeiführen.
Die Pfade müssen halt angepast werden. Sollen mehrere Verzeichnisse kopiert werden fügst du einfach weitere Zeilen hinzu die entsprechend dieser Zeile aussehen.
Befindet sich die Betchdatei auf dem USB Stick steht %~d0 hier für den Laufwerbsbuchstaben des USB Sticks bzw. das Laufwerk indem die Batchdatei selbst liegt.

Edit: xcopy statt copy
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
12.10.2008 um 17:58 Uhr
... wobei das "x" vor dem "copy" nicht fehlen sollte, und der Schalter "/I" (oder ein "\" unmittelbar nach %date%) lästige Fragerei nach der Art des Zieles erspart - daher also etwa:
01.
@xcopy "C:\Quellverzeichnis" "%~d0\Sicherung vom %date%" /E /I
Übersichtlicher finde ich übrigens eine andere Datumsschreibweise:
01.
@xcopy "C:\Quellverzeichnis" "%~d0\Sicherung vom %date:~-4%-%date:~-7,2%-%date:~-10,2%" /E /I
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: miniversum
12.10.2008 um 18:37 Uhr
Das x ging woll verlohren.... Ich werds oben nochmal ändern..
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
13.10.2008 um 11:22 Uhr
Moin tester12,

Adminrechte brauchst Du nicht unbedingt, um ein Logoffscript einzutüten.
Allerdings wäre es einfacher, wenn Du Rechte hast, über Start->Ausführen die Gruppenrichtlinien mit "gpedit.msc" auszuführen.
Wenn Du das darfst, dann kannst Du über ..
-> "Richtlinien für lokaler Computer"->"Benutzerkofiguration"->"Skripts (Anmelden/Abmelden)"
...einen zusätzlichlichen Schnipsel wie oben skizziert als /zusätzliches) "Logoff-Skript" eintragen.

Bitte prüfe mal dieses Recht.

Dieses LogOff-Script wird beim Abmelden (nicht beim Shutdown) aktiviert.
Es ginge natürlich auch über ein Shutdownskript, aber wozu?
Das würde naturgemäß für den Computer und nicht für den User gelten.
Und möglicherweise bei anderen Mitschülern, die mal an dem Rechner hocken für unverständliche Fehlermeldungen sorgen.

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: VW
13.10.2008 um 11:33 Uhr
Moin Biber,

ist es nicht mit den lokalen Richtlinien so, dass diese immer für alle User gelten? So kenne ich das jedenfalls.

Grüße,
VW
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
13.10.2008 um 11:44 Uhr
Zitat von VW:
Moin Biber,

ist es nicht mit den lokalen Richtlinien so, dass diese immer
für alle User gelten? So kenne ich das jedenfalls.

Grüße,
VW
Jepp, VW,
da hast Du natürlich Recht....
Montage sind zwar nicht mein einziges Problem, aber das Berechenbarste... *grmmpff*

Also: auch wenn es ein Logoff-Script ist :
Im Skript sollte noch eine Überprüfung erfolgen "if /i "%username%"=="tester12" ...

In einem Shutdownskript könnte die Prüfung in die Grütze gehen... *gg

Grüße
Biber
Bitte warten ..
Mitglied: tester12
16.10.2008 um 12:20 Uhr
Hallo zusammen und danke für eure netten und hilfreichen Antworten. Sorry, dass ich mich jetzt erst wieder melde. Aber ein Script, das mir beim Benutzerabmelden ausgeführt wird, reicht vollauf. Das mit den Rechten muß ich in 2 Wochen mal kontrollieren, da wir dieses Fach nur alle 2 Wochen haben.
Muß auch mal überprüfen, ob der Laufwerksbuchstabe jedesmal derselbige ist. Ich habe meinem Stick beim Formatieren einen Namen gegeben. Kann man statt des Laufwerkbuchstens ( %~d0 ) auch den "Namen" des Sticks angeben ? Dann wäre er ja auf jedem anderen PC gleich. Natürlich sollte das Script auch überprüfen, ob schon ein Verzeichnis mit dem heutigen Datum auf dem Stick angelegt wurde oder nicht. Man meldet sich ja öfter mal am Tag ab. Dann könnte man zum Datum doch noch einen Versionshinweis dazutüteln, oder nicht ??????? Automatisch ausführbares Batchscript wäre schon super...............
Bitte warten ..
Mitglied: tester12
20.10.2008 um 20:17 Uhr
Weiß niemand mehr einen Tipp ? Biber oder Bastla ?
Bitte warten ..
Mitglied: miniversum
20.10.2008 um 20:40 Uhr
Warum willst Du einen Namen nutzen? Einen Laufwerksbuchstaben brauchst du ja dennoch.

Das mit der Kontrolle und Versionshinweiß könnte so gehen:
01.
@echo off 
02.
set "quelle=C:\Quellverzeichnis" 
03.
set "ziel=%~d0\Sicherung vom %date:~-4%-%date:~-7,2%-%date:~-10,2%" 
04.
if exist %ziel% set "ziel=%ziel% Version I" 
05.
:check 
06.
if exist %ziel% (set "ziel=%ziel%I" & goto:check 
07.
xcopy "%quelle%" "%ziel%" /E /I
Bitte warten ..
Mitglied: tester12
20.10.2008 um 21:20 Uhr
Dann kann man also so eine Batchdatei immer nur für einen PC verwenden, denn nicht bei jedem PC ist der Laufwerksbuchstaben des Sticks gleich. Kann man zumindest an seinen PC´s Zuhause das so einrichten, dass der Laufwerksbuchstaben des Sticks an allen PC´s ( bei mir sind es 3 ) immer gleich lautet, z.Bsp. wie in der Schule ?
Bitte warten ..
Mitglied: miniversum
20.10.2008 um 21:39 Uhr
Nein das stimmt so nicht.
Die Variable %~d0 ersetzt in einer Batch den Laufwerksbuchstaben (z.B. H: ) des Laufwerks indem die Batchdatei liegt. Dabei ist es egal welchen Laufwerksbuchstaben der Stick hat. Du kansnt es so deutlich machen indem du folgende Batchdatei einmal vom USB Stick ausführst udn einmal von C (oder sonst einem Laufwerk):
01.
@echo aktuelles laufwerk ist: %~d0
Du wirst sehen das der angezeigt Laufwerksbuchstabe immer dem Ort entspricht indem die Batchdatei liegt.
Bitte warten ..
Mitglied: tester12
20.10.2008 um 21:43 Uhr
Ah, o.k. vielen Dank. Jetzt habe ich noch eine letzte Frage. Da ich mehrere USB-Sticks habe, aber jedesmal der selbe Laufwerksbuchstabe pro PC angezeigt wird, wollte ich noch wissen, ob es eine Möglichkeit gibt, um zu erkennen, welcher Stick gerade eingesteckt ist ( die Daten sollen nur auf einen speziellen Stick kopiert werden ).
Bitte warten ..
Mitglied: miniversum
20.10.2008 um 21:52 Uhr
Wenn die Batch auf dem USB Stick ist werden die Daten auf den Stickkopiert aufdem die Batch ist.
Bitte warten ..
Mitglied: tester12
21.10.2008 um 22:26 Uhr
Hallo nochmal zusammen,

in folgendem Satz steckt das Wort "vom" drin:

set "ziel=%~d0\Sicherung vom %date:~-4%-%date:~-7,2%-%date:~-10,2%"

Beim Ausführen der Batchdatei kommt die Fehlermeldung, dass der Befehl "vom" entweder falsch geschrieben ist oder nicht gefunden werden konnte. Was muß ich da noch ändern ?

Im obengenannten Script fehlt in der 6. Zeile die sich schließende Klammer. Wo muß diese genau geschloßen werden ?????
Bitte warten ..
Mitglied: VW
21.10.2008 um 22:34 Uhr
Bastla hat unten zeitgleich (besser) geantwortet...


Zitat von tester12:
set "ziel=%~d0\Sicherung vom
%date:~-4%-%date:~-7,2%-%date:~-10,2%"
01.
set "ziel"="%~d0\Sicherung vom %date:~-4%-%date:~-7,2%-%date:~-10,2%"
sollte/könnte klappen (ungetestet)
Im obengenannten Script fehlt in der 6. Zeile die sich
schließende Klammer. Wo muß diese genau geschloßen
werden ?????

Zitat von miniversum:
if exist %ziel% (set "ziel=%ziel%I" & goto:check
Ich denke, dass die Klammer ganz am Ende der Zeile geschlossen werden muss.

VW
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
21.10.2008 um 22:35 Uhr
Hallo tester12!
Beim Ausführen der Batchdatei kommt die Fehlermeldung, dass der Befehl "vom" entweder falsch geschrieben ist oder nicht gefunden werden konnte. Was muß ich da noch ändern ?
Eigentlich kann sich das nur auf die Verwendung der Variablen "%ziel%" in einer anderen Zeile beziehen und sollte sich durch das konsequente Setzen von Anführungszeichen (wie von miniversum in Zeile 7, nicht aber in den Zeilen 4 und 6, gezeigt) vermeiden lassen.
Im obengenannten Script fehlt in der 6. Zeile die sich schließende Klammer. Wo muß diese genau geschloßen werden ?????
Die schließende Klammer muss an das Ende der Zeile.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: miniversum
21.10.2008 um 23:19 Uhr
mea culpa.
Das kommt davon wenn man das Zeug zu schnell tippt.
Aber ich schrieb ja auch es KÖNNTE so funktionieren.
Ich gelobe aber besserung (wie schon so viele male bei den Mädels immer ;) )
Bitte warten ..
Mitglied: tester12
22.10.2008 um 20:45 Uhr
hallo nochmal,

jetzt habe ich es nochmal ausprobiert und es öffnet sich zwar das Dos-Fenster, geht aber sofort wieder zu. Es passiert also nichts. Anbei das Script, so wie es jetzt bei mir aussieht:

@echo off
set "quelle=C:\Dokumente und Einstellungen\andeslap\Eigene Dateien\Techniker_Schule\TINF"
set "ziel"="%~d0\Techniker_Schule vom %date:~-4%-%date:~-7,2%-%date:~-10,2%"
if exist %ziel% set "ziel=%ziel% Version I"
:check
if exist %ziel% (set "ziel=%ziel%I" & goto:check)
xcopy "C:\Dokumente und Einstellungen\andeslap\Eigene Dateien\Techniker_Schule\TINF" "ziel"="%~d0\Techniker_Schule" /E /I


Vielleicht hat von euch einer noch eine Idee, warum da nix geht................
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
22.10.2008 um 20:49 Uhr
Hallo tester12!

Versuch es damit:
01.
@echo off & setlocal 
02.
set "quelle=C:\Dokumente und Einstellungen\andeslap\Eigene Dateien\Techniker_Schule\TINF" 
03.
set "ziel=%~d0\Techniker_Schule vom %date:~-4%-%date:~-7,2%-%date:~-10,2%" 
04.
if exist "%ziel%" set "ziel=%ziel% Version I" 
05.
:check 
06.
if exist "%ziel%" (set "ziel=%ziel%I" & goto:check) 
07.
xcopy "%quelle%" "%ziel%" /E /I
Grüße
bastla
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
IDE & Editoren
USB STICK Datei AUTOMATISCH beim anschliessen auf fremden PC öffnen (9)

Frage von Jwanner83 zum Thema IDE & Editoren ...

Windows Tools
USB-Stick nur Lesezugriff möglich? (11)

Frage von Nathi1998 zum Thema Windows Tools ...

Speicherkarten
USB-Stick laut Windows und Linux belegt, aber kein Inhalt zu sehen (5)

Frage von Pago159 zum Thema Speicherkarten ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (19)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...