Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Virtual Server R2 Enterprise oder HyperV

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: unique24

unique24 (Level 2) - Jetzt verbinden

03.04.2010 um 08:22 Uhr, 7698 Aufrufe, 16 Kommentare

Welche der 2 ist aktuell?
Windows Server 2008 soll das Main Betriebssystem werden, daneben noch 1 oder 2 virtuelle (XP Rechner) weil nicht jede Software auf x64 2008 läuft.

Ich denk HyperV ist für 2008 x64 das richtige(?)

Danke

Hannes
Mitglied: affabanana
03.04.2010 um 08:57 Uhr
Hallo Du

Ich nimm mal die berühmte Kristallkugel heraus:

Du wills einen Server bauen und darauf unter Hyper-v R2 dann 1 mal Windows 2008 X64 und 2 mal windows XP laufen lassen..
Also sollte deine Hardware mindestens 8 GB Ram haben..
Wenns den flüssig rennen soll..

Denn Hyper-V R2 gibts Gratis..
Dazu brauchst dann aber einen PC mit Vista oder Windows 7 zum Management.

Schau Dir doch noch den ESX4i an.
Der ist auch Gratis und bruacht nur ein Windwos XP zur verwaltung mit dem VI-client
Der ESX4i ist aber wählerisch was die Netzwerk und RAID controller angeht.

Siehe hier
http://tinyurl.com/yfprm85

Gruass affabanana
Bitte warten ..
Mitglied: unique24
03.04.2010 um 09:51 Uhr
Hallo,

vielen Dank für deine Erklärung ... ja genauso ist es ... bzw fast:
Muss ich nicht zuerst 2008 installieren und danach HyperV als Rolle einspielen?

Oder wirklich zuerst HyperV und dann 2008?

Dank dir!

Hannes
Bitte warten ..
Mitglied: Edi.Pfisterer
03.04.2010 um 13:04 Uhr
Hallo!
2 Konfigs sind denkbar (die kluge & billige oder die teure und nicht so clevere...):
1. 2008R2 --> hyperV --> serversoftware (beachte: du brauchst 2 serverlizenzen und verbratest cpu und ram-resourcen für eine serversoftware, die du nur zum Betrieb von HyperV benutzt!!!)
2. hyperV (+ irgendeinen 2. client mit vista oder 7 zum management des hyperV) --> serversoftware (du brauchst nur 1 serverlizenz).

welche variante nun klug & billig ist, überlass ich dir

gutes gelingen
lg
Bitte warten ..
Mitglied: unique24
03.04.2010 um 14:02 Uhr
Hallo,

oh, vielen Dank!
Ich dachte das ich den Domänencontroller, Exchange und alles andere auf dem Hostsystem laufen lassen kann, neben dem HyperV.
Und nur die 2 XP Rechner virtualisiere!

Deinen Angaben nach muss ich neben der pysikalischen 2008 installation nochmal die 2008 für Exchange und Co installieren, richtig?

Dann wäre der 2. Weg wohl der günstigste .... wir haben das Action Pack von MS.

Hannes
Bitte warten ..
Mitglied: Tonio6666
03.04.2010 um 21:39 Uhr
Also nochmals, die Antworten bisher waren ja nur teilweise richtig.

Variante1:

Du installierst ganz normal Server2008R2 (Hauptlizenz die Du kaufst)
dann aktivierst Du die Hyper-V Serverrolle.
Dort kannst Du dann auch die zweite Serverlizenz die dabei ist installieren als virtueller Server.
Bei Server 2008R2 Std. sind zwei Installation Keys dabei, einer eben für eine virtuelle Maschine.

Variante2:

Du installierst den Hyper-V und da dann darauf bis zu zwei Server 2008R2 auf virtuellen Maschinen. So ist es vom Lizenz her OK.

Bei dieser Variante brauchst Du dann einen Client zur Verwaltung wenn Du es nicht über die Kommandozeile machen willst.
Vorteil ist aber das Du jeden Server einzeln auch stoppen kannst, bei Variante 1 läuft der erste immer!


Hinweis:

Wenn Du Server 2008 zuerst installierst und dann die Hyper-V Rolle installierst, wird dieser "unter" den zuerst installierten Server2008 geschoben. Folglich läuft dieser also auch dann schon virtuell!
Dafür hast Du aber den Vorteil das Du die Verwaltung der virtuellen Maschinen auf dem ersten System schon machen kannst und nicht einen Client dazu benutzen musst.

Server2008R2 gibt es nur als 64 Bit Variante, Du kannst aber ohne Probleme 32 oder 64 Bit Gastsysteme installieren.

Zum RAM, 1 Server und zwei XP als virtuelle Systeme läuft mit 4GB ohne Probleme, sofern Du nicht so Speicherintensive Anwendungen am laufen hast. der Hyper-V selbst brauch gar nicht viel.

Hyper-V alleine ist kostenlos, alles was Du da "drüber" installieren willst, brauchst Du eine Lizenz, sofern es keine freie Software ist:

http://www.microsoft.com/germany/server/hyper-v-server/default.mspx



Gruß,

Tonio
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
03.04.2010 um 21:50 Uhr
Zitat von Edi.Pfisterer:
Hallo!
2 Konfigs sind denkbar (die kluge & billige oder die teure und nicht so clevere...):
1. 2008R2 --> hyperV --> serversoftware (beachte: du brauchst 2 serverlizenzen und verbratest cpu und ram-resourcen für
eine serversoftware, die du nur zum Betrieb von HyperV benutzt!!!)
2. hyperV (+ irgendeinen 2. client mit vista oder 7 zum management des hyperV) --> serversoftware (du brauchst nur 1
serverlizenz).

welche variante nun klug & billig ist, überlass ich dir

Komisch, der Virtualisierer ist doch bei 'einer' Lizenz dabei (und obendrein kostenlos downloadbar). Und welcher Virtualisierer 'verbrät' keine CPU und RAM - Ressourcen? So richtig schlau (geschweige denn klug) ist dein Beitrag nicht...

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: Edi.Pfisterer
04.04.2010 um 01:43 Uhr
Hallo Hannes!

hab deinen Beitrag nochmal durchgelesen...

Tut mir leid, wenn ich mit meinen Anmerkungen wenig hilfreich war...

Dein Freund nennt sich:

Virtual Machine

ist kostenlos und sehr intuitiv zu bedienen...

Punkt 1:
HyperV wurd von M$ entwickelt , um - auf die Konkurrenz (VMWARE) reagierend - ein System zu haben, das resourcenschonend Software hosten kann.... (und da lass ich mir nichts dreinreden!)
und: wer Serversoftware mittels HyperV resourcenschonend virtualisieren will, sollte zuerst HyperV installieren und darauf aufbauend diese Serversoftware installieren (ausser, er/sie ist zu ungeschickt dafür...)

jede andere Nutzung von HyperV ist Quatsch (ich wiederhole mich ungern, aber: da lass ich mir nichts dreinreden!) und mit Virtual Machine einfacher zu erreichen (ausser, man fürchtet sich vor dem Nichtstart der Virtual Machine nach einen Reboot des hostsystems, aber dann sind wir wieder bei Punkt 1...


gutes gelingen
lg
Bitte warten ..
Mitglied: unique24
04.04.2010 um 10:00 Uhr
Hallo,

herzlichen Dank für die vielen Beiträge.

Leider ist für mich noch eine Frage offen geblieben:
Wenn ich 2008 zuerst installiere und dann HyperV als Rolle einbinde ... kann ich die erst Installation ganz normal als Domänencontroller, Exchange, Fileserver und Co nutzen?
Oder ist die erste 2008 installation dann nur für die HyperV Installation nutzbar?

Danke und frohe Ostern!

Hannes
Bitte warten ..
Mitglied: Edi.Pfisterer
04.04.2010 um 12:08 Uhr
Hallo!
Wenn ich 2008 zuerst installiere und dann HyperV als Rolle einbinde ... kann ich die erst Installation ganz normal als Domänencontroller, Exchange, Fileserver und Co nutzen?

JA!

Hol dir dennoch zuerst Virtual PC hier.

der einzige Nachteil von Virtual PC gegenüber HyperV besteht darin, dass Virtual PC nicht automatisch startet, wenn dein Hostsystem einen Reboot ausführt.
Falls Du das aber verschmerzen kannst, da Du die Virtuelle Maschine nur gelegentlich brauchst und / oder manuell nach dem Reboot neustartest, ist VirtualPC die einfachere Lösung...

btw: Du kannst die erstellten vhd (Virtual Hard Disk) auch ohne Probleme später in HyperV einbinden, falls Du einmal umsteigen willst / musst...

HyperV ist einfach nur eine Rolle deines Hostsystems und läuft problemlos neben exchange, DC, DNS, DHCP und was weis der Geier was noch alles...

Hoffe, geholfen zu haben

lg
gutes gelingen
Bitte warten ..
Mitglied: affabanana
04.04.2010 um 12:49 Uhr
Hallo nochieinsmal

Denn Exchange bitte seperat auf einem 2008 installieren.

Ist von Microsoft nur so Supportet..
Hatte hier auch einen Exchange mit AD und DNS.
Machte diverse Probleme.
Wie das sich manche User nicht mit dem Outlook verbinden konnten usw...

gruass affabanana

PS:: beim SBS 2003 und 2008 ist ja alles auf einem gemacht. Also wiederspricht sich Microsoft schon mal selbst
Bitte warten ..
Mitglied: Tonio6666
04.04.2010 um 17:06 Uhr
Zitat von Edi.Pfisterer:
Hallo!
> Wenn ich 2008 zuerst installiere und dann HyperV als Rolle einbinde ... kann ich die erst Installation ganz normal als
Domänencontroller, Exchange, Fileserver und Co nutzen?

JA!

Hol dir dennoch zuerst Virtual PC
hier.

der einzige Nachteil von Virtual PC gegenüber HyperV besteht darin, dass Virtual PC nicht automatisch startet, wenn dein
Hostsystem einen Reboot ausführt.
Falls Du das aber verschmerzen kannst, da Du die Virtuelle Maschine nur gelegentlich brauchst und / oder manuell nach dem Reboot
neustartest, ist VirtualPC die einfachere Lösung...

btw: Du kannst die erstellten vhd (Virtual Hard Disk) auch ohne Probleme später in HyperV einbinden, falls Du einmal
umsteigen willst / musst...

HyperV ist einfach nur eine Rolle deines Hostsystems und läuft problemlos neben exchange, DC, DNS, DHCP und was weis der
Geier was noch alles...

Hoffe, geholfen zu haben

lg
gutes gelingen



Nana, so einfach mit virtual PC ist das nicht, denn das unterstützt kein 64Bit Gastsystem!!!

Und nochmal, wenn Du einen Server 2008R2 kaufst, darfst Du zwei virtuelle Server betreiben, Keys sind also zwei dabei!

Wenn Du den ersten Server normal installierst, kannst Du natürlich zu der Hyper-V Rolle auch andere Dienste auf diesem laufen lassen, was ich Dir aber nicht empfehlen kann, denn wenn Du alle virtualisierst ist es jetzt am anfang ein wenig mehr arbeit, aber wenn Du mal die Hardware wechseln willst ist es erheblich einfacher!!!
Natürlich bleiben Dir da auch zwei möglichkeiten, wie ich schon beschrieben habe wie Du den Wirt bereit stellst, aber ich würde alle Server die für User Dienste bereit stellen virtualisieren!

Ja richtig, wie ...banana schon schreibt, prinzipiell ist es zwar möglich auf einem Domänenkontroller den Exchange zu installieren, aber JEDER wird Dir davon abraten!!!
Spätestens wenn Du die Harware wechseln willst, oder den DC vom Exchange trennen willst, können wirklich unvorhersehbare Probleme auftauchen!!!

Gruß,

Tonio
Bitte warten ..
Mitglied: Edi.Pfisterer
04.04.2010 um 20:25 Uhr
Hallo Tonio!

Nichts liegt mir ferner, als mit irgendjemanden hier einen Zwist anzufangen, aber was Du da schreibst, entspricht nur teilweise der Realität...

ad "unterstützt kein 64Bit Gastsystem":

der Mann will doch kein 64Bit Gastsystem installieren, sondern einfach nur XP virtualisieren, weil er irgendwelche Software hat, die 64Bit NICHT unterstützt.
Das bedeutet: er virtualisiert ein 32Bit Gastsystem auf einen 64Bit Host, und da ist er voll dabei:

Virtual PC 2007 runs on: Windows Vista™ Business; Windows Vista™ Enterprise; Windows Vista™ Ultimate; Windows Server 2003, Standard Edition; Windows Server 2003, Standard x64 Edition;
Windows XP Professional; Windows XP Professional x64 Edition; or Windows XP Tablet PC Edition

2.)
auf einem Domänenkontroller den Exchange zu installieren, aber JEDER wird Dir davon abraten!!!

Ich nicht und jeder, der einen SBS betreibt, auch nicht!
Was Microsoft nicht unterstützt ist ein nachträgliches heraufstufen eines Exchange-Servers zum Domänencontroller. Eine umgekehrte Installation von Exchange auf einem DC stellt hingegen für Microsoft kein Problem dar! Ist so bei Microsoft zu lesen und kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen!
bei einem Kunden hatte ich einen DC (Server2003 SP1 mit installiertem AD und Exchange) jahrelang und ohne Probleme - mangels Kapital für zusätzliche Hardware - auf einer einzigen Hardware ohne Virtualisierung am laufen...)

Spätestens wenn Du die Harware wechseln willst, oder den DC vom Exchange trennen willst, können wirklich unvorhersehbare Probleme auftauchen!!!

Kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Habe ich beides bei Kunden bereits realisiert und es sind keine unvorhersehbaren Probleme aufgetaucht;
ausserdem: wenn er die Hardware wechselt und sein DC abkackt, kann er den Exchange gleich hinterher werfen...

Dass Du auf Virtualisiern stehst, hab ich schon mitbekommen und ist auch voll OK, aber man sollte dennoch keinen Humbug hier als Wahrheit absetzen...

Nix für ungut

lg
Edi
Bitte warten ..
Mitglied: Tonio6666
05.04.2010 um 18:25 Uhr
Hallo Edi!

von den XP Systemen hab ich schon gar nicht mehr geredet da das ja wohl klar ist das die sowohl auf Hyper-V und Virtual PC laufen, das ist ja Standard!

Ich hab das auf meinen Vorredner bezogen der empfohlen hat den EX auf nen separaten Server zu installieren, was durchaus sinnvoll ist.

Wenn ich hier eine Empfehlung abgebe ist das nicht unbedingt das was alles möglich ist, sondern was nach meiner Meinung nach das für die Zukunft sicherste ist, ohne dass man sich für die Zukunft etwas zu verbauen. Für neue denkanstöße und Ideen bin ich selbst ja auch immer offen.

Vom SBS mal abgesehen, der darauf von Haus aus ausgelegt ist diese Rollen selbst inne zu haben und ist für jetzt und hier eine ganz andere Baustelle!
Es stellt mir trotzdem die Haare auf, den EX mit nem DC gemeinsam auf einer Installation zu betreiben. Sicher, es geht, aber gib das doch mal bei Google ein oder suche hier im Forum, Du wirst sehr viele Sachen finden bei denen es einfach Probleme gibt wenn man diese beiden Rollen zusammen installiert. Wenn es bei Dir bisher nie Probleme gemacht hat, dann mach drei Kreuzzeichen und sei sehr sehr dankbar!
Und warum sollte man sich bei einer Neuinstallation sich für die Zukunft selbst das Leben schwer machen, was soll da denn bitte Humbug sein???

Die Virtualisierung gerade in der R2 Version von Hyper-V gibt uns doch so ein großes und mächtiges Werkzeug in die Hände, überlegt mal was hätten wir uns alle schon an Zeit sparen können wenn wir das schon zu W2K Zeiten gehabt hätten.

In diesem Sinne.....

Tonio
Bitte warten ..
Mitglied: Edi.Pfisterer
06.04.2010 um 01:06 Uhr
Hallo Tonio!
Eigentlich habe ich mir vorgenommen, auf jede Antwort deinerseits - wie auch immer sie sein mag - NICHT mehr zu antworten, und über diesen Beitrag Gras wachsen zu lassen....
(was im Frühling ja eine feine Sache ist...), aber:

Wenn es bei Dir bisher nie Probleme gemacht hat, dann mach drei Kreuzzeichen und sei sehr sehr dankbar!
hat mich in Zeiten, wo der katholischen Kirche mit Geschwätz nahegetreten wird, doch zu folgendem veranlasst:

Lieber Tonio!

Wenn Du (oder wer auch immer) beim Betrieb von Serversoftware Kreuzzeichen brauchst, dann gilt folgendes:
Leg deine Finger beiseite und halte still inne! Dir wird wenig gutes widerfahren, wenn Du weiterhin an Teufelszeug hantierst! Überlass die Administration von diesem unseligen Machwerk jenen, die mit dunklen Mächten im Bunde stehen und ein Manual oder gar Handbücher gelesen bzw. - der Herr möge mit Dir sein - sich schon in Urzeiten fundiert und nicht durch gewages Vater-unser-sei-bei-mir mit den Unbillen und Undurchsichtigkeiten einer Serversoftware - schon zu W2K Zeiten ausgeliefert und dem Teufel verkauft haben!

Wirf Dein junges Leben nicht weg!!!

Dank sei Gott dem Herrn!


Amen (nicht zu verwechseln mit Armin!)


Und nun möge das Gras wachsen, dass es Papa Woytila noch hört
Bitte warten ..
Mitglied: Tonio6666
06.04.2010 um 07:06 Uhr
Hallo Edi!

Wenn Du schon mit sowas nicht umgehen kannst, dann lass es lieber!
Ich mach das nun schon mehr als 24 Jahre und weiß von was ich schreibe....!


Tonio
(MCSE)
Bitte warten ..
Mitglied: Ridecymbal
07.05.2010 um 00:21 Uhr
Hey Tonio,

vielen Dank für Deine Antworten in diesem Thread!!! Ich beschäftige mich jetzt seit einigen Wochen mit dem Thema Hyper V, hab schon ne Menge gelesen und auch erste praktische Erfahrungen gemacht. Nicht wenige Aussagen und Expertenmeinungen zu Hyper V sind sehr unterschiedlich und oftmals Gegensätzlich. So fällt es schon nicht leicht, in das Thema reinzufinden und gerade zu Beginn die richtige Vorgehensweise zu wählen. Die je nach Anforderung und Unternehmen eben unterschiedlich sein kann.

Mit Variante 1 und 2 hast Du es noch mal schön auf den Punkt gebracht! Mein eigenes Konzept muss bis nächste Woche Donnerstag stehen.....puh

THX!

Greetz
Ride
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Suche Windows Server 2003 Enterprise ISO (8)

Frage von Herbrich19 zum Thema Windows Server ...

Hyper-V
gelöst Virtual Lab Windows Server 2012 R2 Hyper-V (3)

Frage von DaPedda zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...